Kombi Für Eneloop, 18650, 16340

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Ladegeräte" wurde erstellt von bricker, 20. Januar 2019.

  1. Hallo zusammen, :)

    kurz der ausgefüllte Fragebogen:

    Warum möchtest Du ein neues Ladegerät erwerben?
    Habe das MC3000 SkyRC.
    Suche ein Kombilader fürs Büro.


    Welche Akkutypen sollen geladen werden?
    [x] Li-Ionen Akkus (3,7V Nennspannung)
    Ladestrom :ca. 300mA (16340), ca. 1A (18650) ..optional gerne ca. 3A (18650 wenns schnell gehen muss)

    [x] NiMH (1,2V Nennspannung)
    -dV/dt Verfahren
    Ladestrom: ca. 1A (AA), ca.400mA (AAA)

    Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?
    [x] 14500 (Mignon/AA-Größe)
    [x] 16340
    [x] 18650
    [x] AAA Zellen (Mikro)
    [x] AA Zellen (Mignon)



    Anzahl der Ladeschächte:
    [x] 4



    Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht liefern können?
    [x] 0,25A
    [x] 0,5A
    [x] 1,0A
    [optional] 2,0A
    [optional] mehr als 2,0A



    Wie soll das Ladegerät betrieben werden ?
    [x] egal


    Sonstige Eigenschaften:
    [x] Display mit Ladeinformationen (z.B. Spannung, Strom, Kapazität, ...)


    Wie teuer darf das Ladegerät sein?
    [x] egal


    [x] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland



    Wie viele Ladegeräte sollen Dir empfohlen werden?
    [x] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Ladegeräte empfehlen

    Vielen Dank im Voraus!!!

    Grüße
     
  2. Folomov
    Hallo bricker,

    ich benutze für alle von Dir genannten Akkus mein Opus BT-C 3100 V2.2.
    Der Ladestrom kann für Li-Ion Akkus in etlichen Stufen eingestellt werden, in den beiden äußeren Schächten bis 2 A je Ladeschacht.
    Die Akkus dürfen auch mal über Nacht im Lader bleiben, die Akkuspannung wird nach Ladeende nicht weiter erhöht.
    2 Dinge könnten Dich eventuell stören:
    1) Akkus in der Schutzschaltung werden nicht erkannt und auch nicht reaktiviert.
    2) Das Gerät hat einen Lüfter verbaut und ist daher nicht immer ganz geräuschlos.

    Wenn Du mit den beiden genannten Punkten klarkommst, ist das ein klasse Ladegerät mit vielen Möglichkeiten das trotzdem einfach zu bedienen ist.

    Gruß
    Carsten
     
    lichtiCH und bricker haben sich hierfür bedankt.
  3. Hey @casi290665,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Nein, die 2 Sachen stören mich garnicht.

    Ich schaue mir das Ladegerät direkt morgen mal an.

    Grüße
     
  4. Liitokala Lii 500, sehr guter Lader der alles lädt.
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
  5. Dann würde ich wegen des sehr lauten Lüfters vom Opus BT-C 3100 abraten, außer Du bist alleine im Büro.
    Allerdings läuft der Läfter vermutlich nicht, solange man nur lädt und nicht entlädt.

    Würde ich eher zum LiitoKala raten, ist auch viel kompakter.
    Konkret zum Lii-400, der hat die Entladefunktion des -500 nicht, dafür ein Display, das alle 4 Zellen auf einen Blick anzeigt.
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
  6. Passen aber leider keine 21700er Akkus rein.
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Vorsicht, 3A Ladestrom verkraften nur Hochstrom-18650er, und auch die mögen es nicht gerne.

    hat der TE auch nicht angekreuzt
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
  8. Hab´ ich gesehen - wollte das auch nur für mögliche "zukünftige" Anschaffungen erwähnt haben. :)
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
  9. Hey Leute vielen vielen lieben Dank für eure Antworten... Musste spontan beruflich vereisen und kann momentan nicht danach schauen. Mache ich aber sobald ich Donnerstag Abend zuhause bin. Mein schlechtes Gewissen hat mich aber jetzt geplagt... Sodass ich kurz bescheid geben wollte.

    Liebe Grüße
     
    0ssi1973 und Franky K. haben sich hierfür bedankt.
  10. Halöle,

    vielen Dank für eure Geduld :thumbup:

    Vorweg 21700er werde ich in naher Zukunft nicht nutzen. Aber vielen Dank für die Voraussicht... hätte ja durchaus sein können das ich mir die Option freilassen möchte. Ich achte aber bei meiner Lampenwahl immer sehr stark auf eine einheitliche Maße der Akkus.
    Das Ladegerät wird hauptsächlich auch NiMHs laden.

    Liitokala Lii 400:
    Mein absoluter Favorit. Lydke hat ihn auch getestet -> super!
    Positiv: 1-Blick-Übersicht, einfaches Plug&Load :)p) , gutes "Ladeverhalten" (Abschaltung etc. ohne Trickle Charge, Top Off Current o.a.)
    Negativ: stark begrenzte Bezugsmöglichkeiten (Meine Vorstellung nach Priorität sortiert: Amazon, Akkuteile.de, Ebay mit deutschem Seller, andere deutsche Unternehmen). -> jemand ein Rat oder link ?:S

    Man muss dazu sagen das ich noch nie bei Gearbest, Banggood bestellt habe. Ich traue denen nicht über den Weg Thema Fälschungen und auch sonst die ganze Abwicklung. Mein Bauchgefühl sagt irgendwie nein :D

    Liitokala Lii 500
    Diese Ladegerät werde ich mir wahrscheinlich kaufen.
    Positiv: bei Amazon erhätlich, Lydke hat es zwar nicht getestet.. aber der Vorgänger hatte grundsolide Eigenschaften
    Negativ: keine 1-Blick-Übersicht


    Opus BT-C 3100 V2.2
    Vielleicht ist der Lüfter doch nicht so das Wahre. Wir sitzen zu zweit im Büro. Ein hochfrequentes Geräusch wie beim MC3000 oder "unangenehmer" kann ich keinem antun. An sich aber ein gutes Ladegerät. Die V2.1 Version zumindest nutzt Trickle Charge -> warum? Wir leben doch in der Zeit der LSD Akkus oder nicht? Nitecore packt auch immer noch gern was drauf... ich verstehe das irgendwie nicht.


    Vielen Dank für eure Empfehlungen.


    Grüße
     
  11. Na, da warst du wohl etwas voreilig, denn es gibt dazu durchaus einen sehr detaillierten Test:
    https://lygte-info.dk/review/Review Charger LiitoKala Lii-500 UK.html

    Vielleicht hilft dir dieser Test noch mehr bei deiner Entscheidung.
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
  12. :thumbsup: habs auch grad gesehen...
     
  13. hmmmhmhmm,

    weis jemand ob das Liitokala Lii500 eine -dV/dt Terminierung hat?

    Bei dem Lii400 ist es wohl ein Mix aus Peak Voltage und -dV/dt wenn ich das richtig verstanden habe.
     
  14. Nein, eine -dV/dt-Abschaltung ist das nicht und das ist etwas, was ich als sehr positiv sehe!
    Eine Abschaltung gemäß -dV/dt bedeutet ja prinzipbedingt immer automatisch auch eine (geringe) Überladung der Zellen. Bei NiCd ist das egal, aber NiMH-Akkus reagieren da empfindlich und eine deutlich bessere Abschaltmethode ist PVD (peak voltage detection).

    Man hat versuchte eine Art von PVD zu realisieren und das ist auch ganz gut gelungen.
    Gerade die besonders empfindlichen LSD-NiMH-Akkus (eneloop-Typ) werden dadurch deutlich schonender geladen. Es fehlen am Ende vielleicht ein paar mAh an Kapazität, aber das fällt kaum auf und die Akkus leben länger. Finde ich die klügere Wahl.
     
    #14 steidlmick, 25. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2019
  15. Olight Shop
    Das war nur bei der ersten Generation mit 1 Lüfter so. Die aktuelle (2 Lüfter) säuselt angenehm leise. Meine beiden Kollegen im Büro hören den gar nicht.

    Der Lii-400 ist in der Tat schwer zu kriegen. Irgendwie schade, dass er nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er eigentlich verdient. Paradoxerweise ist er daher sogar teurer als der Lii-500.
     
  16. Okay :thumbup:
    klingt ja erstmal sehr positiv. @steidlmick

    @light-wolff Das stimmt. Ich werde den Lii500 bestellen aber m.E. finde ich den Lii400 einfacher zu handhaben und für mich besser geeignet.
    Aber über die Firma den Lii500 kostenlos über Amazon zu bestellen hat auch Vorteile :pfeifen:
    Der Lii500 hat auch Funktionen bei denen die Werte auch nur ungefähr stimmen (Kapazität, Innenwiderstand ). Finde es dann besser wenn es die Funktionen dann einfach nicht gibt.


    Peak-Voltage-Detection ist doch 0dV/dt Verfahren oder habe ich da was missverstanden?
    Habe gehört das die Ladegeräte dann manchmal "zu früh" abschalten? (MC3000 wohl am Start wenn die Zelle sich erwärmt)
    Sollte ich da bedenken haben oder ist das nicht ganz so sensibel eingestellt?

    Grüße
     
  17. Habe ich gesehen aber ..naaah ... :D ... aber trotzallem ..MERCI!
     
  18. Ja, im Prinzip schon.
    Bei optimaler Realisierung bildet ein Algorithmus in kurzen Intervallen die erste Ableitung des Ladespannungsverlaufs. Abschaltkriterium ist dabei, wenn die die erste Ableitung Null wird, die Kurve also genau den Maximalwert erreicht.

    Beim alten -dV/dt-Verfahren wird über diesen Punkt hinaus geladen und die Zelle damit erst einmal überladen, nicht gut für NiMH...
    Na ja, es kommt darauf an wie gut PVD implementiert wurde und wie man "zu früh" definieren möchte.
    Im Optimalfall wird exakt bei Erreichen des 100%-Füllstands abgeschaltet, in der Realität schalten viele Ladegeräte etwas früher ab, so dass vielleicht 1-2% der theoretischen Maximalkapazität fehlen.
    Ich finde das nicht nur in Ordnung, ich finde es sehr gut, weil die Zellen dadurch geschont werden.

    Bei alten, abgenutzten Akkus kann es aber schon passieren, dass sehr früh abgeschaltet wird. Das ist dann aber auch ein Zeichen dafür, dass man solche Akkus bald ersetzen sollte.
     
    bricker hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden