Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Erster Eindruck] Maeerxu M8 26650 1200lm Pocket Thrower

Glühwurm

Flashaholic
29 November 2010
125
64
28
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Wie hier bereits angekündigt möchte ich euch ein paar Eindrücke zu diesem feinen Lämpchen schildern.
Entschuldigt bitte die unterirdische Bildqualität aber meine Digitalkamera ist momentan hinüber und das Handy. Naja.
Bin ja nicht so der Review-Spezialist, aber da es hier im Forum noch nichts zu der Lampe gibt, dachte ich ich tipp mal ein paar Zeilen.

Technische Daten laut Hersteller:
Marke: Maeerxu
Modell: M8
Emitter-Typ: XP-L HI
Material: Aluminiumlegierung
Modus: Stufenloser Dimm-Modus
Lumen: 1200Lumens
Laufzeit: 2h
Akku: 1x26650 Batterie
Schaltertyp: Clicky (an der Seite)
Schlagfest 1m
Maximale Ausgabe: 1200Lumens
Reichweite: 800m
Wasserdicht: IPX-8 Wasserdicht
Farben lieferbar: Schwarz / Grün
Gewicht: 146g (ohne Akku)
Größe: 14,2 cm x 5,4 cm x 3,3 cm

Lieferumfang
Pseudo-Ruggedized-Outdoor-Plaste Box, mit zwei Stück Noppenschaumstoff, Ersatzdichtungen, Armbandschnur UUUUUND USB-Ladekabel.
Die Verpackung ist eher billig, schützt aber bestimmt ganz gut beim Versand. Ist mal was anderes als Pappkartons, aber eben auch nix besonderes. Mir egal, ich werf die eh weg.
Bedienungsanleitung: Fehlanzeige.
Aber der Aufdruck ist cool: "Explosion-proof" :Todlachsmiley:

Verarbeitung
Die Lampe macht verarbeitungstechnisch einen recht ordentlichen Eindruck.
Die LED scheint sauber, mittig zentriert. Die Gewinde könnten für meinen Geschmack etwas geschmeidiger laufen, aber das passt schon in der Preisklasse.
Der Lack/die Anodisierung, whaetver, sieht ordentlich aus und ist kratzfrei.
Der Reflektor hat leider an zwei Stellen eine minimale Delle (wie mit einer Stecknadel gepiekst). Inwiefern sich das auf die Schönheit des Beams auswirkt wird sich noch zeigen.

Handling
Ich finde die Lampe liegt gut in der Hand und ist noch einigermaßen (Jacken-)Taschen tauglich.
Die Bedienung erfolgt über einen seitlichen Schalter, der blau beleuchtet ist wenn die Lampe eingeschaltet ist.
Was ich bei seitlichen Schaltern immer schwierig finde ist das Auffinden des Schalters, wenn man gerade nicht hinschaut. Da sticht auch die M8 nicht durch Innovation heraus und die Beleuchtung bringt natürlich nichts, wenn man nur tastet.
Ein herausstehender Knopf würde da helfen, bringt aber natürlich andere Probleme mit sich.
Eine Wegrollsicherung ist auch nicht vorhanden. Nur eine Abflachung am Lampenkopf (da wo der Schalter sitzt) dient zum Geräusche erzeugen beim Wegrollen.

User-Interface
1x Klicken: Ein-/Ausschalten
1x Klicken und gedrückt halten: Ramping von Low zu High.
2x Klicken: Turbo/höchste Stufe
3x Klicken: SOS
4x Klicken: Momentary-Modus. Drückt man jetzt den Schalter bleibt die Lampe solange auf High an, bis man ihn wieder loslässt. Verlassen des Modus durch erneutes 4-maliges drücken.
6x Klicken: Lock-Out
8x Klicken: Ich habe es nicht geschafft den einzuschalten. :facepalm: Sorry. Das liegt aber wohl eher daran, dass ich nach 10 Minuten keine Lust mehr hatte. Laut Hersteller passiert in dem Modus folgendes: "Beacon-Modus. Leuchtet 30 Sekunden lang auf 30%, pausiert für 2 Sekunden und wiederholt dann das Klicken zum Beenden". Ok, glaub ich jetzt einfach mal.:p Brauch ich aber sowieso nicht. :thumbup:

Ramping
Kein Vergleich mit dem smoothen und stimmigen Ramping zB. einer BLF Q8.
Von Low zu gefühlt 60% ist der Sprung sehr sehr schnell (so wie bei einem Modus Schalter). Danach extrem langsam bis 100%. Bei 100% blinkt die Lampe kurz. Um wieder runter zu rampen muss man den Knopf kurz loslassen und wieder drücken. Ich habe tatsächlich ca. 9 Sekunden zum hochrampen gemessen. Wobei ich die Lampe ohnehin nur zum spielen auf High und vielleicht zum heimleuchten auf Low benutzen werde. Aber wirklich praktisch finde ich dieses Ramping nicht. Da wären mir bezogen auf die Alltagstauglichkeit tatsächlich ein paar gescheite Leuchtstufen lieber gewesen.

Akku / Akkuwahl
Der erste Test mit einem geschützten Akku aus dem oberen Leistungssegment (Keeppower 26650 5200mAh) schlug schonmal fehl. Der Durchmesser des Akkurohrs ist dafür zu klein.
Der bei der Thrunite TC20 mitgelieferte Akku passt, hat aber natürlich nicht ganz das Niveau des Keeppowers. Daher kann ich mit diesem Akku zwar testen, aber wohl das Potential der Lampe nicht hundertprozentig ermitteln (wobei das mit den Augen ohnehin schwer wird).
Jedenfalls hat der Keeppower einen Durchmesser von ca. 26,80 mm und passt definitiv nicht in das Rohr. Das wäre dann kein Saugen mehr, sondern eher ein stopfen mit Beschädigung der Isolierung.

Was die Dimensionen des Batterierohrs betrifft hat im BLF jemand ein schönes Bild gepostet.
Demnach ist der Innendurchmesser 26,5mm und die Länge des Rohres 70mm. Kann das leider gerade nicht nachmessen mangels Schiebelehre.

Interne Ladefunktion
Sofern man dann einen passenden Akku gefunden hat, könnte man den auch gleich in der Lampe lagern und per Micro-USB laden. Sehr praktisch. Wenn man der Ladeelektronik vertraut. Während des Ladevorgangs leuchtet die LED unterm transparenten Schalter rot wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist leuchtet sie blau, also in der gleichen Farbe, wie im eingeschalteten Zustand.
Der Micro-USB-Port ist wie so oft unter einer Gummidichtung gelegen, die zum Laden hochgezogen und zur Seite geklappt wird. Steh' ich nicht drauf. Ist anfällig, kann abgehen, hab immer Angst, dass sowas nicht richtig dicht ist und nicht besonders lange lebt. Ich mag USB-Ports lieber versteckt im Gewinde oder unter der Tailcap.
Aber das ist jetzt kein besonders Problem der M8, das geht mir bei allen Lampen so, die derart aufgebaut sind. Die eingesetzte Dichtung macht jedenfalls einen ordentlichen Eindruck und funktioniert soweit. Moment. Hab ich gerade gesagt die funktioniert soweit? Ist jedenfalls nichts für Grobmotoriker. Hängt nur an einem dünnen Gumminippel, der durch ein Loch gepresst wird und dann mit so einem kleinen Gummi Widerstandsring gegen rausziehen geschützt ist. Hab das Ding eben natürlich direkt beim Abziehen des Ladekabels mit rausgezogen. Wieder reinbekommen nur durch punktieren des ohnehin schon dünnen Materialbestandes mit einer Büroklammer. Wie ich schon befürchtet hatte. Bei regelmäßiger Nutzung der Ladefunktion ist das mal wieder nichts für die Ewigkeit.

Beam / LED
Definitiv ein Thrower mit leichtem, eher geringen Spill. Die Lichtfarbe kommt mir eher warm vor. Im BLF meinte sogar jemand von 4000k sprechen zu können. Dort ist auch die Rede davon, dass es sich bei der LED um eine XP-L HI handelt. Ein Dome ist jedenfalls nicht sichtbar, was für die HI sprechen würde. Die Delle im Reflektor sieht man tatsächlich wie ich finde. Und zwar im Spill. Für Lichtschwert spielen ist das aber eher sekundär.

Fazit
Auf den ersten Blick macht das Lämpchen einen ganz netten Eindruck. Für die aufgerufenen 60$ wäre sie mir wohl etwas zu teuer, aber für die 30$ aus dem Coupon/Deal kann man sie mitnehmen. Ein Taschenthrower mit Spaßpotential. Das Ramping ist allerdings nicht der Bringer. Zudem stört mich, dass sie Probleme mit den fetten protected Akkus von Keeppower hat und die Ladebuchse ist auch nicht mein Ding. Cool white fände ich auch cooler, aber die Lampe wird nunmal nur so angeboten und dann kan man sich ja überlegen ob man sie bestellt.

Mehr Infos gibts, wenn "gescheite" Akkus da sind und ich ein wenig mit der Lampe unterwegs war.

IMG_20180220_180625.jpg

IMG_20180220_180707.jpg

IMG_20180220_175032.jpg

IMG_20180220_175019.jpg

IMG_20180220_175051.jpg

IMG_20180220_175108.jpg

IMG_20180220_175116.jpg

IMG_20180220_175151.jpg

IMG_20180220_175155.jpg

IMG_20180220_175205.jpg

"Beamshots"

Nur damit man einen Eindruck bekommt.
Am Whitewallshot sieht man einigermaßen die Farbtemperatur und das Leuchtbild. Auch wenn die Handy-Kamera, das natürlich nicht so ganz realgetreu hinbekommt. Der Beam in der Mitte verschwimmt z.B. deutlich stärker Richtung Spill, als das auf dem Bild den Eindruck macht. Wirkt fast ein wenig ausgefranst.
Achso und das schiefe Leuchtbild auf dem Whitewallshot liegt am Fotografen. Nicht an der Lampe.
Der Baum auf dem "Outdoor-Beamshot" ist einige hundert Meter weg. Wie weit genau weiß ich echt nicht. :haeh:

Whitewall
IMG_20180220_182212.jpg

Outdoor Kontrollshot
IMG_20180220_183415.jpg

Outdoorshot
IMG_20180220_183412.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Hardware

Flashaholic**
6 Mai 2015
1.935
1.905
113
Thüringen
Acebeam
@Glühwurm

Danke für das Review :thumbup:.

Ich habe die Lampe auch und in Punkto UI muss ich Dir zustimmen ... das Ramping ist der letzte Mist. Ansonsten ist das ein cooler kleiner 26650er Taschenthrower ... zumindest für den Couponpreis :thumbup:.
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.961
3.293
113
@Glühwurm

Danke für das Review :thumbup:.

Ich habe die Lampe auch und in Punkto UI muss ich Dir zustimmen ... das Ramping ist der letzte Mist. Ansonsten ist das ein cooler kleiner 26650er Taschenthrower ... zumindest für den Couponpreis :thumbup:.
Ja da kömmer doch was machen! :pfeifen:

Finde die Lampe an sich sehr schön, mit Potential, hab sie mir nach dem ich die Lampe von Hardware in der Hand hatte auch bestellt, mal sehen was geht. :hinter:
 
  • Danke
Reaktionen: Hardware und Ulrich

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.200
113
Halle (Saale)
Mal ne komische Frage zu der Lampe
Ich habe gerade von einem Frank L. aus Rangsdorf ein Hermes Paket mit dieser Lampe bekommen

allerdings ohne jegliches Zubehör

Und ich kann mich beim Besten Willen jetzt nicht erinnern dazu irgend einen Bezug zu Konversationen herzustellen
 
5 Januar 2017
0
16
0
Mal ne komische Frage zu der Lampe
Ich habe gerade von einem Frank L. aus Rangsdorf ein Hermes Paket mit dieser Lampe bekommen

allerdings ohne jegliches Zubehör

Und ich kann mich beim Besten Willen jetzt nicht erinnern dazu irgend einen Bezug zu Konversationen herzustellen

Aua! Die hatte ich Dir via eMail angekündigt.
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.961
3.293
113
Viel Spaß beim Basteln @Lexel besonders umbaufreundlich ist die nicht, bei mir wehrte sich der Sprengring wie das Böse, wenig Platz im Treiberraum, Schalterboard muß umgelötet werden, Bezel ging auch schlecht ab und zur Erhaltung der Ladefunktion hatte ich auch keinen Plan. Ideal wäre wenn der MCU umprogrammiert werden könnte.
 

Glühwurm

Flashaholic
29 November 2010
125
64
28
Olight Shop
So, kurzes Update nachdem ich das gute Stück eine Weile benutzt habe: Zum Vergleich habe ich derzeit eine ThruNite TN4A (XP-L HI) und eine Haikelite SC01 da. Eine Emisar D1S ist im Zulauf (DHL-Odyseeee).
Von den drei kommt sie auf jeden Fall am weitesten. Ich benutze eigentlich nur den Doppelklick, weil ich eigentlich nur damit rumspiele. Momentan benutze ich sie meistens zusammen mit der BLF Q8, weil die Lichtfarben da nicht ganz so weit abweichen und die M8 den Lichtbereich der Q8 doch nochmal ein gutes Stück erweitert. Ich betreibe sie mit nem Trustfire 26650. Funktioniert gut.