Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Erste Eindrücke Klarus 360X3 mit 360°-Schalter

kolibri78

Flashaholic*
6 März 2016
261
236
43
Rottweil
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo liebe Flashies,

gestern erreichte mich also endlich die neue Klarus 360X3 (mit einem Tag Verspätung - Danke DHL). Ich habe sie bei Herrn Schiermeier, www.schiermeier.biz, regulär erworben. Danke an Herrn Schiermeier für die schnelle Abwicklung.

Dieser Bericht soll nicht als Review dienen, da ich nicht über das nötige Messequipment verfüge. Allerdings hoffe ich, ein paar dienliche Eindrücke vermitteln zu können.

Technische Daten

Erstmal zu den technischen Daten (laut Klarus):
  • CREE XHP70.2

  • 18650er Akku (oder 2xCR123A)

  • OP-Reflektor

  • 360 Grad Heckschalter

  • 41,0 mm Durchmesser Kopf

  • 27,2 mm Durchmesser Body
Lieferumfang

Geliefert wird die 360X3 in einer schönen Kartonbox. Diese lässt sich beschädigungsfrei öffnen, da der Deckel ohne viel Gefummel abgenommen werden kann.

1.jpg

2.jpg
Nach dem Abnehmen des Deckels kommt auch schon gleich das Lämpchen zum Vorschein. Links daneben befindet sich die Abdeckung für das Holster.

11.jpg 12.jpg
Im Holster befindet sich noch ein Lanyard und ein Micro-USB-Kabel. Außerdem wird eine deutsche Bedienungsanleitung mitgeliefert.

Die Lampe

3.jpg
Da ist es also nun, das neue Schätzchen von Klarus. Erster Eindruck: sie liegt gut in der Hand. Die Gummiummantelung um den Body fühlt sich viel besser an als erwartet.

4.jpg
Ein Blick in den Reflektor. Das ist meine erste Lampe mit XHP70, ich war echt überrascht von der Größe. Die LED ist sauber Zentriert im OP-Reflektor.

5.jpg
Nach Entfernen des Sicherheitsplättchens auf dem Akku habe ich den Akku gemessen. Er hatte im Auslieferungszustand 3,54 Volt. Anschließend habe ich den Akku in der Lampe geladen. Einen vollen Akku signalisiert die Lampe durch das grüne Licht am Frontschalter.

6.jpg
Deutliche Kühlrippen haben wieder ein leicht abweichendes Design. Mehr Wärmeabfuhr als bei meinen anderen Klarinetten erwarte ich mir dadurch nicht.

Der Heckschalter/UI

7.jpg
Am Lampenende befindet sich das eigentliche Highlight der Lampe. Der neue 360°-Schalter um den Hauptschalter. Der Hauptschalter ermöglicht Momentlicht. Wird er (ich spreche nur vom Tactical-Setting) ganz durchgedrückt, startet die Lampe in high. Durch Drücken des um den Hauptschalter liegenden 360°-Schalters wird zunächst in medium und durch weiteres Klicken in low geschaltet. Danach wieder high u.s.w.

Ist die Lampe aus, erreicht man über den 360°Schalter Moment-Strobe. Hält man den Strobe für deutlich länger als eine Sekunde, bleibt er an.

Gleich funktioniert es, wenn die Lampe an ist. Man drückt den 360°Schalter länger als eine Sekunde, und Strobe wird aktiviert. Lässt man los, sobald sich Strobe aktiviert hat, kehrt die Lampe in den letzten Leuchtmodus zurück. Hält man den Schalter aber weiter, bleit Strobe dauerhaft. Jetzt kann man die Lampe entweder über den Hauptschalter ausschalten, oder den Seitenschalter drücke. Ich hätte erwartet, dass man zurück in die zuletzt verwendete Stufe kommt, es kommt aber high.

Beide hinteren Schalter haben einen ordentlichen Druckpunkt. Ich denke nicht, dass sich die Lampe bei der kleinsten Berührung von alleine aktiviert. Wie sich das allerdings im ESP-Holster verhält, muss ich erst noch testen. Die Tailcap mit den beiden Schaltern macht einen hochwertigen Eindruck. Die Tailcap lässt sich auf alle meine anderen Klarus-Lampen (XT11S, XT11GT, XT12S, XTGT) aufschrauben und funktioniert auch dort tadellos. Ein toller Nebeneffekt bei der XT12GT: auf ihr macht sich die Tailcap durch ein tolles Fiepen bemerkbar. So weiß ich sofort, dass sie die höchste Leistung auch tatsächlich bringt. So konnte ich Quick ´n Dirty mit der Handyapp die Luxe von 25k auf 36k steigern (nicht vergleichbar, ich habe einfach die einzelnen Tailcaps auf der XT12GT probiert).

Den vorderen Schalter brauche ich nicht. Den habe ich bei den anderen Klarinetten auch deaktiviert.

Er verfügt über Mode-Memory. Momentlicht ist hier nicht möglich. Er hat auch einen deutlichen Druckpunkt und klickt relativ laut.

Drückt man den Schalter, geht die Lampe in der letzten genutzten Stufe an. Doppelklick führt zu Strobe (auch von aus). Jeder weitere Druck führt eine Helligkeitsstufe tiefer, bis nach low wieder high erreicht wird und das Spiel von vorn beginnt.

Vierfachklick führt zu SOS.

Das Holster

8.jpg 9.jpg
Das Cordura-Holster ist nichts Besonderes. Im Dienst würde ich das nicht tragen, da halten diese Holster einfach nicht Stand.

10.jpg
Im Boden des Holsters befindet sich eine kleine Schale, die die Tailcap-Schalter aufnimmt, und sie gegen unbeabsichtigtes Einschalten schützt.

Beamshots

Leider hat mir das Wetter gestern einen Strich durch die Rechnung gemacht, weshalb ich leider keine Outdoorbeamshots liefern kann.

Die Indoor-Beamshots wurden mit einer Canon EOS 550D gemacht mit folgenden Einstellungen

Blendenzahl F/10, Belichtungszeit 1/3 sec., ISO 200, Brennweite 18mm, Weißabgleich: Tageslicht

Und hier die Kontrahenten:
13.jpg 14.jpg
XT11S, XT11GT, XT12S, XT12GT, 360X3

17 XT11S.jpg
XT11S

18 XT11GT.jpg
XT11GT

19 XT12S.jpg
XT12S

20 XT12GT.jpg
XT12GT

21 360X3.jpg
360X3

20181205_102459.gif
GIF




Fazit

Folgende Punkte würde ich verbessern:
  • eine Dauerbetriebsfeste 1000 Lumen Stufe

  • anderes Akkuformat. Es wäre schön, diese taktischen Lampen endlich auch mit 21700/20700er Akku zu bekommen. Insbesondere deshalb, weil der Durchmesser des Lampenbodies hier durch die Gummierung sowieso dicker geworden ist. Dadurch dürfte eine Montage an „duweißtschonwas“ wohl nicht mehr möglich sein. Daher dürfte der Durchmesser zumindest aus diesem Gesichtspunkt keine Rolle mehr spielen.

  • Auch hätte ich mir einen USB-C Ladeanschluss gewünscht.
Trotzdem finde ich die Lampe echt gelungen. Sie haut wirklich mächtig Licht raus. Die Tailcap mit dem 360°-Schalter gefällt mir sehr gut. Nächsten Nachtdienst wird sie noch getestet, dann evtl. eine Empfehlung im BOS-Unterforum.


Gruß Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Wurczack

Flashaholic**
25 August 2015
2.006
1.194
113
Ba-Wü
Acebeam
Danke für deine Vorstellung!

Huch, jetzt sehe ich zum ersten Mal, dass sich der Kopfdurchmesser erheblich vergrößert hat, damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Ich will mir eigentlich nicht auch noch das 43er Holster kaufen... Kann man das setting auch weiterhin auf outdoor stellen und damit den strobe aus dem Direktzugriff entfernen?
 

Aussi

Flashaholic**
18 März 2016
2.420
2.003
113
Danke für die Vorstellung, Du hast nur die falsche Bedienungsanleitung erhalten ;)
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.295
7.605
113
Dorsten
Für mich sind die nur 400 Lumen als zweithöchste Leuchtstufe inakzeptabel.Wirklich schade.

Hast Du das nicht schon öfters über Klarus hier im Forum gepostet. Magst Du Klarus nicht ?
Ich finde wie sollten Matthias dankbar seine das er die Lampe hier überhaupt vorstellt:thumbup:
Wenn man dann nur nen flotten negativen Spruch bekommt ist das schon etwas demotivierend:(.

Mir gefällt die kleine Vorstellung der Klarus 360X3. Feines Teil.

Danke Matthias:thumbsup:
 
Die Vorstellung gefällt mir,ich habe selbst eine Klarus und bin zufrieden.Die Lampe sieht auch gut aus und ist bestimmt gut verarbeitet und bedienbar.Wäre die zweithöchste Stufe 800-1000 Lumen würde ich sie mir kaufen.Bei jedem anderen Hersteller würde ich bei so einem großen Unterschied in den Leuchstufen genauso urteilen.Hat mit Klarus nichts zutun. Habe dem Themensteller ein Danke gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
332
63
Im schönen Bayern
Klingt nach einer schönen Winter-Lampe für "Offen"-Träger.

Brauche ich nicht wirklich, aber durchaus reizvoll.

Wenn ich nicht schon die XT11X hätte.......

Wäre schon nett, wenn es Akkurohr und Schalter zum Austausch für die XT11X gäbe, aber das bleibt wohl eine Wunschvorstellung.

Den Sprung zwischen High und Med bei der XT11X empfinde ich übrigens in der Praxis nicht als so störend wie ich ursprünglich gedacht hatte.

Gruß

Michael
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W und oOFOXOo

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.021
6.257
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Klingt nach einer schönen Winter-Lampe für "Offen"-Träger.

Brauche ich nicht wirklich, aber durchaus reizvoll.

Wenn ich nicht schon die XT11X hätte.......

Wäre schon nett, wenn es Akkurohr und Schalter zum Austausch für die XT11X gäbe, aber das bleibt wohl eine Wunschvorstellung.

Den Sprung zwischen High und Med bei der XT11X empfinde ich übrigens in der Praxis nicht als so störend wie ich ursprünglich gedacht hatte.

Gruß

Michael
Geht mir auch ähnlich. Der Unterschied klingt in Zahlen geschrieben einfach größer als er tatsächlich ist! Klar wäre es super wenn noch eine zusätzliche 1000lm Stufe vorhanden wäre, ist halt nicht so ;)

Sieht man sich das Laufzeitdiagramm der XT11X an, sieht man das die maximale Leistung sowieso nur kurze Zeit verfügbar ist und sich die Lampe dann zwischen 1100-1700lm bewegt (auf höchster Stufe). Somit ist der Unterschied auch nicht mehr so groß!
Klarus XT11X gesamt.jpg
Also ich kann jeden der noch keine XT11X (oder 360X3) hat wirklich nur empfehlen sie mal zu testen, auch wenn der Sprung von High auf Turbo krass erscheint :thumbup:

Gruß Andi
 

Aussi

Flashaholic**
18 März 2016
2.420
2.003
113
Die 360X1 dürfte keinen Seitenschalter haben, wenn ich mich grad nicht täusche.

Sollte ja quasi die XT2CR sein, oder?
 

kolibri78

Flashaholic*
6 März 2016
261
236
43
Rottweil
Laut Herrn Schiermeier wird es die Tailcap vorerst wohl nicht einzeln zu kaufen geben. Wenn sie dann irgendwann als Ersatzteil rauskommen, wird sie möglicherweise erheblich teurer sein als die XT-Tailcaps, meint er. Mal schaun....
 

Aussi

Flashaholic**
18 März 2016
2.420
2.003
113
Klar, Klaus möchte lieber neue Lampen verkaufen, als dass alle ihre "alten" Lampen einfach umrüsten.
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.298
1.428
113
Kassel
@kolibri78: Eine sehr informative Präsentation mit tollen Fotos, für mich schon ein Review - super! :thumbsup:

Der sichtbare Helligkeitssprung zwischen High und Turbo dürfte weniger beeindruckend sein, als die reinen Zahlenwerte suggerieren. Erst recht, wenn man die Turboabsenkung berücksichtigt, auf die @oOFOXOo hingewiesen hat.

Zu einem anderen Aspekt - da bin ich pingelig - möchte ich etwas anmerken: Die Zentrierung der LED scheint Klarus nicht ganz im Griff zu haben, auf dem Foto oben ist ein leichter Versatz nach rechts erkennbar. Ich erwähne das, weil das mir bei Klarus (und zwar ausschließlich) nun schon zum wiederholten Mal aufgefallen ist. Das müsste nicht sein, wie mir die Produkte von viel günstigeren Herstellern zeigen.

Gruß Rolf
 

jrhesse

Flashaholic
25 August 2017
140
74
28
Ich finde die Lampe auch interessant. Ich habe die XT11X. Finde die UI total genial, da ich mit dem Seitenschalter die Leuchtstufe hoch und mit der Wippe runter schalten kann. Allerdings suche ich im dunkeln immer verzweifelt die Position der Wippe.:(
Vielleicht liegt es an mir, aber mit dem Schaltring hätte sich das Problem erledigt:thumbup:.
Das mit der großen Differenz zur zweiten Stufe stört mich nicht wirklich. Eigentlich ist ja dadurch der WOW-Effekt nur höher.:sonnenbrille:
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.217
2.403
113
Ojen / Spanien
Da lobe ich mir doch die Regelung einer Acebeam L30, die eine Stunde lang 2000 Lumen und 2 Stunden lang 1000 Lumen halten kann...

Es ist aber unfair die Laufzeit der Acebeam L30 mit der Klarus 360x3 zu vergleichen. Da die Acebeam L30 einen 21700 Li Ion Akku mit 5100mA, und die Klarus einen Li Ion Akku mit 3100mA hat. Das sind bei der L30 ca. 65% mehr Akku Kapazität.

Im übrigen schließe ich mich der Aussage von @andreas0401 an. Die Klarus ist eine taktische Lampe. Da wird nunmal der Schwerpunkt auf eine einfache Bedienung mit wenigen Leuchtstufen gelegt.

Man muss auch die Lampe, nicht schlecht reden, @Riesbachtaler Urgestein, da die Kombinationen von der nun, auch mit einem Handschuh sehr gut zu bedienenden Lampe, in Kombination mit dem optimal griffigen Batterierohr eine Neuheit von Klarus darstellt. Da wird die Lampe mit Sicherheit ihre Liebhaber finden.

Viele Grüße
Uwe
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.910
3.282
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Klar ist der Vergleich nicht ganz fair...

Trotzdem wäre eine Stufe zwischen 400 und 3200 Lumen für mich (und offenbar auch einige andere) zwingend erforderlich, da man (ich) auch bei taktischer (dienstlicher) Anwendung schon mal mehr als 400 Lumen dauerhaft benötigen könnte...

Bei der XT11GT begnüge ich mich damit, weil die Lampe toll ist und man mit einer XH-P35 HI auch mit 400 Lumen eine gewisse Reichweite hat.
Das dürfte bei einer XH-P70 wohl nicht der Fall sein...

Ich verstehe einfach nicht, warum man nicht eine 1000-Lumen-Stufe (oder 1500 oder was auch immer) dazwischen setzt, die auch mit einem 18650-Akku recht lange zu halten sein dürfte...

Dann wäre die Lampe fast perfekt...

Gruß,

Bodo
 
Ich verstehe einfach nicht, warum man nicht eine 1000-Lumen-Stufe (oder 1500 oder was auch immer) dazwischen setzt, die auch mit einem 18650-Akku recht lange zu halten sein dürfte...

Dann wäre die Lampe fast perfekt...

Gruß,

Bodo
Ist die 400 Lumestufe technisch unabdingbar in der Lampe. das könnte ein Grund sein.
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.217
2.403
113
Ojen / Spanien
@Gammel
Jeder Hersteller hat seine eigene Philosophie, was das Konzept seiner Lampen betrifft.
Die Verkaufszahlen von Klarus, sind wohl so hoch, dass sie Ihr Konzept bestätgt sehen.
Dass die 400 Lumen Stufe technisch unabdingbar ist, halte ich aber eher für einen Witz.
Ich bin eher der Meinung, dass Klarus die Lampe nicht, mit für sie unerheblichen Leuchtstufen „überfrachten“ will.
Es wurde ja auch schon geschrieben, dass die Lampe nach relativ kurzer Zeit, auf 1000-2000 Lumen herunterregelt. Somit hat sich für Klarus, für die taktische Anwendung, die 1000 Lumen Stufe erübrigt.
Gruß
Uwe
 
  • Danke
Reaktionen: Spyder88

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.910
3.282
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Das sehe ich anders...

Ich möchte eine 1000
Lumen Stufe anwählen können und nicht warten, bis die 3200 Lumen runterregeln...

Aber du hast Recht, die Verkaufszahlen stimmen anscheindend.

Somit bleibe ich halt bei der XT11GT und anderen Lampen...

Ist schade, aber was soll’s....

Die 360-Tailcap einzeln würde ich allerdings kaufen!!

Gruß

Bodo
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.217
2.403
113
Ojen / Spanien
Ich habe mir jetzt auch eine 360X3 bestellt. Nach längerem Abwägen, sagt mir doch das Konzept der Klarus besser als das der neuen Olight Warriox X zu.
Meiner Meinung nach, ist das Schalterkonzept der Klarus eindeutig innovativer.

Die Leuchtstufen der 360X3 im Vergleich zur Olight Warrior X
Klarus 360X3
Low 15 Lumen
Medium 100 Lumen
High 400 Lumen
Turbo 3200 Lumen

Olight Warrior X
Level 1 280/300 Lumen
Level 2 2000 Lumen

Auch die Leuchtstufen der Klarus gefallen mir, auch ohne eine direkt anwählbare +/- 1000 Lumen Stufe, besser als die der Olight.

Man kann natürlich argmentieren, dass die Lampen vom LED Konzept her nicht vergleichbar sind.
Die XHP35 Hi der Olight hat gegenüber der XHP70.2 der Klarus eindeutig mehr Reichweite (Throw).
Da aber die Tailcap der 360X3, mit den Tailcaps der Klarus XT Serie wohl kompatibel sein soll, habe ich noch die Möglichkeit, die neue 360X3 Tailcap, z.B. mit der XT12GT zu verwenden. Ich bin mal gespannt, ob dies funktioniert.

Viele Grüße
Uwe
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W

CrazyB

Stammgast
14 Januar 2019
55
34
18
Meine wurde von einem Freund (welcher auch Forumsmitglied ist) umgebaut auf 4000K, mit ca 3500Lumen. Selber habe ich dann noch den Gummigriff (Tactical Ring oder wie man es nennt) von meiner Acebeam hergekommen und so modifiziert das ich ihn in Verbindung mit dem Clip der Xt2cr kombiniert an der 360x3 anbringen kann. So kann man sie jetzt per Clip festmachen und trotzdem schön im Zigarrengriff halten und sicher die Schalter bedienen. IMG_20190115_174235.jpg IMG_20190115_174210.jpg
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo
Trustfire Taschenlampen