Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Entscheidungsproblem. Als Geschenk für KriPo-Freundin

22 November 2011
12
6
0
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo Ihr Lieben Lampengeister :)

Ich google mir die Finger wund und habe wenigstens ein paar Thrower eingegrenzt, die mir soweit gefallen. Bin Neuling und brauche eine Meinung von Professionals wie Euch.
Zweck der Lampe: Freundin ist bei der KriPo und muss öfters des Nachts Mordlokale aufsuchen. Sie hat bisher eine Mini-Aldi-Like LED. Zu Weihnachten will ich Ihr mal ne richtige funzel besorgen.

Folgende habe ich mir rausgesucht und für recht passend bemessen:
- Fenix TK41
- Solarforce L2M XML T6 Drop-in (5 mode)
- Olight M20X Special Operations
- Brontelight RC25
- Ultrafire WF-503B XML T6 Drop-in

Wichtig: Gutes Licht (klar) und ausdauer.
Laut Beamshots sind alle in etwa ähnlich. Ausdauer kann ich nicht sagen. Wasserdicht und Stossfest sollte sie noch sein.

Habt Ihr einen guten Rat oder könnt Ihr die Prioritäten etwas ordnen?

Besten Dank und lieben Gruss aus Brasilien (ja, hier ist es WARM :thumbsup: )



Fragenkatalog:

Ist eine Beteiligung von Händlern an der Kaufberatung erwünscht?
[ ] ja
[ ] nein
[x] egal

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] ich besitze schon eine gute Lampe,bin aber nicht zufrieden weil....(Begründung hilft uns bei der Suche)
[x] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

Wozu wird die Lampe gebraucht?

Welches Format wird bevorzugt?

[x] Stablampe
[ ] Kopflampe
[ ] Handscheinwerfer
[ ] Laterne

Welches Leuchtverhalten wird bevorzugt?

[ ] Nahbereich
[x] thrower

Wie häufig wird die Lampe genutzt werden?

[ ] täglich
[x] 1-2x pro woche
[ ] 1-2x im quartal
[ ] 1-2x im Jahr

Wie groß sollte die Lampe maximal sein?

___ cm lang
___ cm Durchmesser Lampenkopf
___ cm Durchmesser Batterierohr

Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden

[x] LED
[ ] HID
[ ] anderes: __________
[ ] egal

Wie hell soll die Lampe leuchten? (Emitter)

[ ] < 100 Lumen
[ ] 100-200 Lumen
[x] 200-500 Lumen
[ ] 500-1500 Lumen
[ ] mehr ist besser

Welcher Schaltertyp wird bevorzugt?

[ ] tailcap
[ ] Daumenschalter an der Seite der Lampe
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[x] egal

Wie viele Modi sollte die Lampe haben?

[ ] ein/aus
[x] 2-3
[x] mehr

Wie sollen die Modi geschalten werden?

[ ] selector Ring
[ ] drehen des Kopfes
[ ] Schalterkombi
[ ] Egal

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?

[x] Alkalibatterien
[ ] Lithiumbatterien
[x] Li Ion akku
[ ] NiMh

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?

[ ] < 30 min.
[x] 30-60 min.
[x] 1-2 Stunden
[ ] länger.

Wie viel darf die Lampe kosten?

[ ] < 50 EUR
[x] 50-100 EUR
[ ] 100-200 EUR
[ ] 200-500 EUR
[ ] egal.

Welche besonderen Merkmale sollte die Lampe aufweisen.

[x] Wasserdicht
[x] Schlag/Stossfest
[ ] Ex Schutz
[ ] frei programmierbare Leuchtstufen
[ ] Strobe
[ ] SOS
[ ] Clip
[ ] Morse fähig
[ ] tailstand
[ ] Bezugsquelle innerhalb Deutschland
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.900
22.247
113
NRW
Hi und Willkommen im Forum!

Es ist leichter, mit einer XP-G als mit einer XM-L bestückten Lampe auf Reichweite zu kommen. Das hat u.a. mit der Größe der LED zu tun. Je größer die LED, desto größer müsste der Reflektor werden. Die XM-L hat eine größere Fläche als die XP-G.

Das heißt in der Praxis:
Eine Fenix PD31 mit XP-G hat eine höhere Reichweite als z.B. eine Solarforce oder Ultrafire mit (P60-)Drop-in.

Wenn deine Freundin die Lampe möglichst unkompliziert immer bei sich tragen soll, z.B. am Holster, würd ich von einer großen Lampe wie der Fenix TK41 abraten, auch wenn sie ein vorzüglicher Thrower mit großer Helligkeit ist.

Daher würde ich eher eine Fenix PD31 oder eine andere schlanke Lampe empfehlen. Wenn der Kopf etwas größer sein darf (etwa 4 cm Umfang), käme auch eine Lumintop TD15 oder TD15X oder vergleichbare Lampe in Betracht.

Bezüglich der Reichweite denke ich im Übrigen, dass es auch in Brasilien keine 300 Meter langen Lokale geben dürfte. Daher wird sie vermutlich keine reinrassigen Thrower gebrauchen können. Denn thrower haben die negative Eigenschaft, dass sie im Nahbereich wegen des grellen engen Spots und der damit verbundenen Eigenblendung schlecht zu gebrauchen sind.
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Acebeam
Also, ich habe jetzt von dem Job als KriPo(-Beamtin) keine Ahnung - schon gar nicht in/für Brasilien, aber ich denke hier muss was kleines (= immer dabei) und doch auch Brachiales (== für den Notfall) her.

Und da erscheint mir eine Olight M20S/X mit Holster gerade richtig.

Oder die Armytec Predator (mit 10-fach verstärkten Bezel vorne und tailcap hinten).

Oder auch die Xeno G42 V3.

Wenn es dann doch etwas "(hand-)taschenfreundlicher" zu gehen soll, dann macht die PD31 bestimmt eine gute Figur.

Und ja, Lampen in der Größe einer TK41 hat man nicht immer einfach so dabei, sondern nimmt man/frau bewusst in die Hand, um irgendwas Auszuleuchten. Das wäre also eher ein andere Anwendungsfall.

Gruß Walter

P.S.: Bitte jetzt nicht falsch verstehen, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Aber für jemand, der im weitesten Sinne im Sicherheitsbereich tätig ist, ist eine "Mini Aldi Like Led" ja fast schon fahrlässig.
 

FrankD5

Flashaholic**
16 Oktober 2010
3.278
2.506
113
Nähe Karlsruhe
Hm, für mich stellt sich jetzt allerdings die Frage ob ein Thrower die richtige Wahl ist. :confused: Braucht sie im Nahbereich kein Licht oder soll das die alte Lampe weiterhin übernehmen? :confused:

Gruß FRank
 

Noir

Flashaholic*
24 Oktober 2011
485
915
93
Ich hege auch Zweifel, dass ein reiner Thrower das richtige ist.
Daher empfehle ich einfach mal die Lumintop ED20 in Neutral Weiß (wegen der besseren Farbdarstellung).

MfG Noir
 
22 November 2011
12
6
0
confused

Hallo liebe TaLa-Freunde

Besten Dank schonmal fuer Eure evaluation.
Ich versuche mal auf einiges so gut es geht zu antworten und vielleicht koennen wir uns dann auf etwas eingrenzen.

KriPo Brasilien: Schlecht ausgestattet. Und die Regierung zahlt nichts zur Ausstattung. Nur ein Schutzhemd und Knarre mit abgelaufener! Munition. Um den Rest koennen sich die Polizisten selbst kuemmern. Seit einigen Monaten haben sich Dinge geaendert, was das aufsuchen von Mordlokalen Abends/Nachts angeht. Vorher waren es "Spezialeinheiten". Das Ganze wurde nun auf die KriPo-Beamten selbst uebertragen. Somit gabe es vorher keinen Anlass fuer eine vernuenftige Lampe. Und ich meckere schon seit Monaten, dass sie keine vernuenftige Lampe kauft.

Thrower oder Weitfeld: Eine Mischung aus beiden waere vernuenftig. Die TaLas, die ich mir angeschaut habe, hatten auch einen recht guten Schein im relativen Nahfeld. Gegenueber einer Maglite 3D cell SST, welcher ein Kollege sich kaufte und sich im Einsatz als recht brauchbar erwiesen hat, sind die von mir ausgesuchten TaLas deutlich besser (Lichtfarbe, Nahbereich, Reichweite). Somit sollten diese (nach meiner Meinung) recht gut passen.
Fuer den groben Nahbereich sind ja noch die Kollegen vor Ort mit ihren amateur-funzeln :)

Groesse: Nun, die TK41 ist ein wenig gross, ja. Alles, wa kleiner ist als diese ist vollkommen ok. Umd die 4cm Umfang ist noch auszuhalten, wenn ein Halfter dabei ist.

Aber, wie gesagt, habe ich selbst keine Erfahrung.

-Armytec Predator: Sieht auch ganz gut aus, muss ich sagen. Hatte ich vorher noch nicht gesichtet.
-Lumintop ED20: Kannte ich noch nicht. Beamshots ok. Ausdauer scheint wirklich gut (XML-version). Aber irgendwie bevorzuge ich fast die anderen.
- Xeno.... neeee
- Lumintop TD15x: Gefaellt mir besser als die ED20. Auch fein. Im Beamshot-Vergleich aber ein wenig duerftiger als die anderen (und von mir erwaehnten)

Hmpf... ich werde immer konfuser....besten Dank fuer Eure Ideen, aber wie komme ich jetzt an die passende TaLa?

Ok. Vielleicht eins der wichtigsten Punkte, wenn ich mir das genauer ueberlege: TaLa sollte auf hoechster Stufe nicht runterregeln muessen (Temp), sondern gleichmaessig und recht lange (ca.1std) auf dem Niveau bleiben. Einzelner Einsatz ist auf 1- max 2 std. im Normalfall beschraenkt. Und maximale Leistung braucht man dabei nicht staendig. Ein zusaetzlicher Diffusor koennte hilfreich fuer den groben Nahbereich sein, nicht?


So... Finger sind wund. Ich hoffe, Ihr koennt mir weiterhin fuer die endgueltige Entscheidungsfindung noch ein wenig unter die Arme greifen.

Lieben Gruss aus BRASILLLLL (jaja... muss ein.... 34 grad hier...:thumbup:)
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Hallo BioNanoTec,

ich denke, hier kommt es auf kompakte und leuchtstarke Lampen an, die gegebenenfalls auch mal den ein oder anderen harten Einsatz überstehen müssen? Dann fallen mir folgende Modelle ein:

1. ArmyTek Predator: http://www.taschenlampen-forum.de/t...ek-predator-g109-1-xp-g-r5-500-lumen-max.html

Ist zwar ein Thrower, steckt aber einiges weg, und da du Lampe explizit erwähnt hattest, führe ich sie hier nochmal auf.

2. XENO G10: http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen/7367-review-xeno-g10-v2-xm-l-480-otf-lumen-max.html

Ebenfalls eine sehr robust und stabile Lampe mit einer guten Mischung aus Flood und Throw.

3. Xeccon M2: http://www.taschenlampen-forum.de/t...iew-xeccon-m2-cree-xp-g-r5-310-lumen-max.html

Stresssichere Bedienung durch Drehregler am Lampenkopf.

4. Lumapower Signature GX: http://www.taschenlampen-forum.de/lumapower/884-review-lumapower-signature-gx-xp-g-450-lumen.html

Zwar kein Thrower, sorgt aber für eine exquisite Ausleuchtung.

5. MTE M3-2I XM-L: http://www.taschenlampen-forum.de/mte/6070-passaround-mte-m3-2i-taschenkanone.html

Klein, kompakt und dennoch für eine dunkle Spelunke hell genug.

Gruß,
Markus
 
22 November 2011
12
6
0
Jetzt aber

Hallo Markus und Ihr alle

So.... die MTE sieht auch fein aus. Lumapower LX power pack auch.

Hier nun die Hitliste:

1. Olight M20s-X Special ops
2. Armytec Predator
3. MTE M3-2I XM-L
4. Lumapower Signature LX Power Pack

Könnt Ihr mir dabei helfen, die Pros und Cons dieser 4 im Vergleich genauer zu bestimmen? Welche hat bessere Ausdauer (max/mid)? Ausgeglichenes Licht (throw und trotzdem noch netten Nahbereich)? Bestes Lichtstärken/Ausdauer Verhältnis?

Besten Dank an Euch alle!
 

Bierbauch_Baer

Flashaholic*
3 Juni 2010
935
130
0
Unterfranken
Tu dir den gefallen und kauf deiner ollen ne Lampe die mit Handelsüblichen Batterien läuft. Li-Ion Technik mag zwar für den Flashi ganz nützlich sein aber für die "normalen" Dienstlichen nutzer ist "Akkus auf Spannung prüfen" glaub ich recht nervig. CR123A Batterien sind zwar hier und in den USA recht häufig anzutreffen aber wie das in Bras. aussieht weis ich nicht und ich glaube auch nicht das dieses Format dort recht gängig ist.
Alkaline Batterien sind zwar von der Energiedichte recht bescheiden aber auch sehr billig.

Frauen wollen i.d.R. das es einfach funktioniert (ich sprech da aus Erfahrung) von daher würd ich ne EagleTac P20A2 oder ne Fenix LD20 empfehlen. Die sind auf jeden Fall gell genug im nen Tatort auszuleuchten, kein Mensch braucht 1000 Lumen um in nen Raum zu leuchten
 

Highlight

Flashaholic*
26 September 2010
406
102
43
Hof/Oberfranken
Im Prinzip gebe ich den alten Bären :) ja recht was die Stromversorgung für Unbedarfte angeht...,
aber gerade die Laufzeit in Falle eines Falles kann ein entscheidendes Kriterium sein.
Da hätten natürlich LiIo die Nase vorne.

Ich möchte noch die Fenix TK35 einwerfen.
Zwar nicht die klassische Polizei Lampenform, aber sehr universell.
Du, bzw. SIE hat extrem viel Licht (820 lm) wenn sie es braucht und eine super lange Laufzeit auf den unteren Stufen dank 2X 18650 Akkus.

Wenn ich mir vorstelle daß die anderen Kollegen 3D MagLites rumschleppen, dann ist die TK35 dagegen noch sehr handlich.

Und die TK35 ist ein Thrower mit hohem Gebrauchswert weil auch viel Spill!!
Ich wüsste meine Süße damit gut versorgt.

Viele Grüße Holger
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.111
5.316
113
BaWü
Tu dir den gefallen und kauf deiner ollen ne Lampe die mit Handelsüblichen Batterien läuft. Li-Ion Technik mag zwar für den Flashi ganz nützlich sein aber für die "normalen" Dienstlichen nutzer ist "Akkus auf Spannung prüfen" glaub ich recht nervig. CR123A Batterien sind zwar hier und in den USA recht häufig anzutreffen aber wie das in Bras. aussieht weis ich nicht und ich glaube auch nicht das dieses Format dort recht gängig ist.
Alkaline Batterien sind zwar von der Energiedichte recht bescheiden aber auch sehr billig.

Frauen wollen i.d.R. das es einfach funktioniert (ich sprech da aus Erfahrung) von daher würd ich ne EagleTac P20A2 oder ne Fenix LD20 empfehlen. Die sind auf jeden Fall gell genug im nen Tatort auszuleuchten, kein Mensch braucht 1000 Lumen um in nen Raum zu leuchten

Absolut richtig..
Kaufbatterien gibt es auch in Brasil überall.
Frauen wollen sich nicht mit Lions auseinandersetzen(die meisten)
Und wenn mehr als Einer drin ist,sollte man sich damit außeinander setzen.

Also hör auf den B.B.B.

Gruß Xandre
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.516
4.837
113
Hamm, NRW
also, wenn Du noch an die "alte" MTE M3-2I -die mit der sogenannten "bullet proof lens"- rankommen kannst, wäre das auch eine Empfehlung.

Die hat keinen klassischen Reflektor, sondern eine dicke Linse drin (deswegen sehr robust auch für harten Einsatz). Bedeutet, es gibt hier nicht die klassische Abgrenzung von Spot und Spill, sondern es wird hier alles homogen ausgeleuchtet.

Ich könnte mir vorstellen, dass das die perfekte Ausleuchtung für solche Lokale wäre. Die TK35 wäre auch meine Empfehlung sowieso, aber in Punkto gleichmäßigem Spot/Spill kommt nix an die "bullet proof" ran.

Wenn ich unter den o.a. Bedingungen Dienst in Brazil schieben müßte und ich 18650er LiIons zur Verfügung hätte und regelmäßig laden könnte, so wären die hier (M3-2I "bullet proof" für indoor und TK35 für outdoor) meine zwei Lampen!

Grüße,
Rafunzel
 

DanielFlash

Flashaholic
1 Juni 2011
228
26
0
Also du sagst ja, dass sie so maximal 1-2h an einem Abend brauchen würde. Ich glaube, dass die Laufzeiten der TK35 da absolut ausreichend sind. Sie wird wohl nicht die ganze Zeit den Turbomode brauchen.
Wenn du dich mit den Akkus auskennst, dann kannst du ja nach der Nutzung 5min dafür opfern, dass sie es beim nächsten mal wieder hell hat :D

Mit nem ordentlichen Holster ist die TK35 immer gut am Mann/Frau und sie ist von der Leistung allemal ausreichend.

MfG
Daniel
 
22 November 2011
12
6
0
Hallo Ihr Lieben

Nochmals, besten Dank!

Also, die TK35 ist wohl nichts falsches. Liegt man wohl immr richtig.

Armytek predator ist für 1x18650 wohl mitunter das beste (laufzeit und vernünftige modi)

Mas MTE angeht, sehe ich 2 versionen: bullet proof mit Finland linse und fortified lens. (gregmcgeeengineering.com)
Einmal als MCE und einmal als XML version. Ich wüsste zu gerne die laufzeiten bei den modi und die modi an sich. Nirgend zu entdecken bisher.

Somit ist es auf diese drei beschränkt. Dann kommt die suche nach günstigen (oder xmas sets) der drei. Habt Ihr eine Idee, wo ich diese einzelnen günstig bekommen kann?

Lieben Gruss,

Richard (BioNanoTec.... jenau, iss mein Job, hatte keinen besseren Nickname gefunden ;-) )
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Ich denke, wir drehen uns ein bisschen im Kreis mit den Empfehlungen und den Für- und Wider.

Der TE müsste aus meiner Sicht zwei "Vor-Entscheidungen" treffen und damit die Richtung etwas vorgeben, da wir das einfach nicht wissen können:
1. Sind Lion einsetzbar, also kriegt man die leicht in Brasilien zu erschwinglichen Preisen und/oder will man die Partout (aus welchem Grund auch immer) lieber nicht und/oder sind NiMh vorort jederzeit/überall vorhanden?

2. Soll die Taschenlampe außer hell immernoch möglichst klein sein, damit man sie immer dabei haben kann; oder doch mehr als Lampe, die man Abends bewusst greift und dann Licht in der Hand halten will? Das entscheidet nämlich in meinen Augen, ob eine TK35 einfach zu groß ist oder nicht.

Ich beantworte mal beide Fragen für mich (also ich tue mal so, als ob ich eine weibliche Kripo-Beamten in Brasilien bin :D):
- ich will eine Taschenlampe, die ich bequem immer bei mir tragen kann (außer tagsüber beim Einsatz am bekannten Strand); Holster wäre nicht schlecht; aber ich muss bedenken, dass ich außer Lampe ja noch Dienstwaffe, Handschellen, Schlagstock, etc. am Körper trage
- die Lampe darf auch im härtesten Einsatz nicht kaputt gehen
- sollte möglichst lang durchhalten
- auf höchster Stufe einen guten Throw haben
- LiOn sind kein Hexenwerk - zumal wenn die Lampe einzellig ist

Das ergibt für mich eine Lampe der Form und Größe einer Olight M20S/X (da kenne ich jetzt gerade den Unterschied nicht so) oder der Armytek Predator o.ä.

Gruß Walter
 
22 November 2011
12
6
0
Hallo Walther

Hast recht, die Bedingungserfuellung haette ich auch gestern Nacht noch dazuschreiben koennen.

- LiIon akku zu besorgen und zu kontrollieren ist kein Problem.
- Groesse der TK35 ist noch in Ordnung (habe nachgefragt). Wuerde am Guertel noch ihren Platz finden. Kleiner kann, muss aber nicht.
- Kein so harter Einsatz und auch nur ab und an, wenn man des Nachts ausruecken muss.
- Sollte vernuenftige Modi und Laufzeiten haben.

Somit kam ich auf die drei:
Fenix Tk35
Armytek Predator
MTE M3-3i (tja... fehlen mir laufzeiten und modi)

TK35 habe ich fuer ca. 89 Euro inkl. Wildfire 109 Lader und 2 geflammten Trustfire akkus 2400 gesehn.

Predator ist nichts guenstiges zu finden. Da bin ich nackt auf 89 Euro.

MTE.... gibts die MCE und XML. Ballert ein wenig mehr als die Predator.


Brauche ich nur noch gute Preise (und infos der MTE). Wie schon gefragt, kennt da jemand guenstige Haendler?

Lieben Gruss,

Richard
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.516
4.837
113
Hamm, NRW
@ BioNanoTec:

M3-2I mit XM-L (1000lm) und Finland lens :thumbup:

Genau die meinte ich. Ein Fleißpunkt für´s suchen und zwei für´s finden. :D

Zu der gibt´s vom Cuxhavener ein schönes Rewiev mit aussagefähigen Gif-Bildern, allerdings in der 740 lm Version. Das Lichtbild ist dort sehr schön zu erkennen.

Laufzeiten habe ich nicht getestet. Die Modis sind - zumindest bei meiner - High, Strobe, mid, low, Signalblinken (kein SOS) und SOS. Wobei zum Strobe noch zu erwähnen ist: DAS macht echt kirre, da wird man echt duselig im Kopf!

Grüße,
Rafunzel
 
Zuletzt bearbeitet:

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Hallo Richard,

Hallo Ihr Lieben

Nochmals, besten Dank!

Also, die TK35 ist wohl nichts falsches. Liegt man wohl immr richtig.

Armytek predator ist für 1x18650 wohl mitunter das beste (laufzeit und vernünftige modi)
Laufzeitmäßig liegt die ArmyTek durch ihren sehr guten Treiber auf jeden Fall ganz weit vorne, das ist richtig. Außerdem lässt sich sich optimal an die verwendete Energiequelle anpassen - mehr dazu in meinem Review: http://www.taschenlampen-forum.de/t...ek-predator-g109-1-xp-g-r5-500-lumen-max.html

Mas MTE angeht, sehe ich 2 versionen: bullet proof mit Finland linse und fortified lens. (gregmcgeeengineering.com)
Einmal als MCE und einmal als XML version. Ich wüsste zu gerne die laufzeiten bei den modi und die modi an sich. Nirgend zu entdecken bisher.
Wenn ich das als MTE-Händler mal so offen sagen darf: Bitte vergiss den Begriff "bullet proof" ganz schnell wieder. Zum einen widersteht keine Linse einem klein- bzw. großkalibrigem Geschoss, und zum anderen ist das eher als netter Marketing-Gag zu betrachten.

Somit ist es auf diese drei beschränkt. Dann kommt die suche nach günstigen (oder xmas sets) der drei. Habt Ihr eine Idee, wo ich diese einzelnen günstig bekommen kann?
Ich würde hier ganz klar die MTE M3-2I XM-L empfehlen, ein Review dazu findest du hier: http://www.taschenlampen-forum.de/mte/6070-passaround-mte-m3-2i-taschenkanone.html

Die MTE M3-2I XM-L ist heller wie die M3-2I und bietet insgesamt eine bessere Ausleuchtung.


Gruß,
Markus

MSITC Shop: Helle Taschenlampen, Outdoor, Messer, Geocaching und mehr...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
22 November 2011
12
6
0
Mallo Markus

Danke für Deine Meinung über die MTE.
Natürlich sehe ich es nicht als kugelsicher an, ich habe es nur aufgeriffen von vorher.

Zur MTE (XML version) jedoch gibt es keine genauen Angaben zu den Modi, bzw es gibt eine Vielzahl, die sich nicht decken. Alles die McGee version.

Z.B.:
High 1000 lumen (klar. Wohl auch hier china-lumen)
Mid: 600 lumen oder 500 lumen oder 300 lumen.
Low: 100 lumen oder 10 lumen.

Lauzeiten sind auch nicht verfügbar.

Somit habe ich über die MTE keine genaue Information. Und somit fällt diese TaLa raus.

Entscheidung: Fenix TK35.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die mir bei der Auswahl geholfen haben.

Schönes WE,

Richard
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Das wäre in einem halben jahr oder so doch ein Erfahrungsbericht hier wert, oder?

So, nach dem Motto "Die TK35 im harten Alltag einer brasilianischen Kripo-Beamtin". :D

Gruß Walter
 
22 November 2011
12
6
0
Hallo Zusammen

Nochmals besten Dank und da ich selbst jetzt "angefixt" bin, suche ich für mich noch eine kleinere, günstigere raus.

Somit werde ich ab und an hier im Forum schlendern und natürlich auch die ersten Erfahrungsberichte der Tk35 im Einsatz im Forum hinterlassen.

Lieben Gruss,

Richard
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.516
4.837
113
Hamm, NRW
Genau! Das wäre wirklich interessant; zu hören wie die TK35 sich im harten Gebrauchsalltag schlägt. Vor allem: ist sie wirklich so allround-fähig, oder gibts den einen oder anderen speziellen Einsatzfall, wo man doch eher eine kleinere/größere Lampe (Flooder/Thrower) benötigt hätte.

Grüße,
Rafunzel
 
22 November 2011
12
6
0
TK35 im Einsatz

Hallo Ihr Lieben

Wie versprochen, ein kurzer Bericht zum Alltagseinsatz der TK35 bei der KriPo in Brasilien.

Sie war bisher 5 mal im Einsatz. Abgelegene Waldlanschaft, in einem Haus, am Fluss und 2 in schlechte beleuchteten Strassenecken.
Nicht nur meine Freundin, sondern alle Polizisten vor Ort (auch die Forensiker) waren begeistert und einige legen Ihre MagLites beiseite, um auch eine TK35 zu erwerben.
Von der Laufzeit ist sie absolut ausreichend und die Helligkeit in einem Gebäude ist auch als sehr gut bewertet worden.
Alles in allem, wunderbare Lampe.

Hier nochmals Danke an alle, die mir mit diesem geschenk weitergeholfen haben.

Ich persönlich finde die TaLa sehr gut. Ein wenig unhandlich vielleicht, aber dafür sind ja auch 2 batts drin. Ausleichtung könnte ein wenig mehr flood haben, aber ist soweit ok.

Lieben Gruss!
 
Trustfire Taschenlampen