Energizer, Varta oder.....

Dieses Thema im Forum "Primärzellen (Batterien)" wurde erstellt von el-eh-deh, 24. Dezember 2014.

  1. Hallo

    Manchmal braucht man ja noch normale Batterien. wollte mal wissen ob Energizer generell besser ist als die blauen Varta high Energy.
    Habe seit Jahren die von Varta. Aber evtl ist ja was anderes besser. Sollte aber nich viel mehr kosten als die Varta
     
  2. Folomov
    Laut diversen Tests, die ich bisher gelesn habe, einfach die die preiswerten von Aldi/Lidl/Ikea nehmen.
     
  3. Nach meinen Erfahrungen kann man das so nicht stehen lassen. Ein Auswahlkriterium sollte übrigens auch die Auslaufssicherheit sein.

    Hier verwenden wir daher ja bevorzugt Eneloop NiMH Akkus, wenn es irgendwie geht. Die Batterien fliegen bei mir dann aber so schnell wie möglich wieder raus, wenn der Einsatz beendet ist.
     
    sun hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Servus.

    Also was die ,,normalen,, Batterien angeht, bin ich momentan von den CardioCell überzeugt. Benutze diese in AAA, AA und D, in Lampen und diversen Haushaltsgeräten. Früher hatte ich da immer die gelben Daimon, aber die sind mir jetzt schon länger nicht mehr untergekommen.


    Gruß
     
  5. Ich hab eigentlich genug Eneloops im Haushalt um generell auf Primarzellen verzichten zu können, aber früher hatte ich oft die preiswerten Batterien vom Lidl. Die waren ok. Die gelben Batterien vom Ikea sind meines Wissens nach speziell gelabelte Vartas, aber nagel mich nicht darauf fest.
     
  6. Dann bleib dabei ;)

    Nur weiß man bei den Discountern nie was es wirklich gerade für eine Batterie ist. Die beziehen heute von Hersteller A, morgen von Hersteller B. Dementsprechend ist u.U. heute die Aldi-Batterie besser als die von Lidl, morgen kann's schon wieder andersrum sein. Man weiß ja nie wann die Verträge gerade auslaufen. Und egal von welchem Hersteller die Batterie kommt, heißen wird sie immer Aerocell (bei LIDL z.B.).

    Nicht unbedingt ;)
    Siehe Antwort auf das Zitat von LED.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ich glaube bei den AA und AAA sind die Unterschiede wirklich recht gering.

    Viel wichtiger als das was draufsteht ist die Quelle, auf dem Trödel die Superbilligen Varta/Duracell usw. kann durchaus B-Ware oder schlimmeres sein.

    Ich mach es so:

    Bei AA und AAA -->Aldi
    Es sei denn es ist ein besonders hochwertiges Gerät, oder die Batterien sollen auch unter schlechten Umständen funktionieren/lange halten, dann nehme ich die 1,5V Lithium-Batterien.

    Bei C oder D Zellen nehme ich die die teursten Vartas aus dem Fachhandel, habe aber auch nur sehr teure Messgeräte wo die rein kommen.

    Bevorzugt nehme ich natürlich Akkus(Eneloops)

    mfg
     
  8. Das ganze Batterie gelumpe ist Müll. Ich habe alle alkalie Batterien durch gehabt, laufen alle aus, egal ob Duracell Plus oder billig Batterie, läuft alles aus.
    Ich hatte mal vor längerem hier darüber berichtet. Seit dem sind nur noch Eneloops in Verwendung, dank eurer Hilfe auch wenn es nicht wirtschaftlich ist. Es entschädigt aber ingemein, wenn man keine zugesüfften Geräte hat.
     
  9. Überall hast du die drin? Auch in Fernbedienung en und Uhren?

    Ja also Aldi und co wollte ich nicht nehmen. Die sind nicht so gut.

    Also sind die energizer nicht besser als Varta?
     
  10. Ich bin zwar nicht Fritten und Bier, aber ich antworte mal an seiner Stelle, denn zumindest bei mir ist es so. Ich habe auch in wenig stromhungrigen Verbrauchern wie Fernbedienungen und Uhren Eneloops drin. Zum einen weil das Problem des Auslaufens wegfällt, zum anderen weil ich Anfangs viele Lampen hatte, die auf AA und AAA Zellen angewiesen waren. Die Lampen sind zwischenzeitlich fast alle weg, die Akkus noch da. Und bevor sie unnütz rum stehen, kommen sie eben auch da rein.
     
  11. Woher kommt diese Aussage?
     
  12. Diese Aussage stammt zwar nicht von mir, aber im Kern muss ich sie leider bestätigen.

    Ich nutze seit über 10 Jahren ausschließlich TopCraft AA und AAA Batterien und 9V Blöcke von Aldi und war immer zufrieden - gute Kapazität, genug Stromfluss auch bei Kälte und ein unschlagbar tiefer Preis. Leider ist mir genau ein Mal eine AA Batterie ausgelaufen, und natürlich als GAU. Damals habe ich aktiv Paintball gespielt, mit guter Profiausrüstung. Im elektrischen Hopper (der Kasten, in den die Bälle reinkommen) ist mir besagte Batterie ausgelaufen. Das habe ich nicht sofort gemerkt und die ganze Batteriesäure ist über den 1400€-Markierer gelaufen. Das Eloxal war natürlich hinüber und die Neueloxierung hat weit über 100€ gekostet.

    Klar, Batterien können immer auslaufen, aber in teuren Geräten nutze ich keine billigen Alkaliebatterien mehr. Ob mir eine in meiner 1,50€ Ikea-Wanduhr ausläuft ist's mir aber egal, deshalb ist und bleibt die powered by Aldi.
     
  13. :thumbup:
    Früher stand schon mal dabei "auslaufsicher". Das habe ich schon länger nicht mehr gesehen. In einigen Internetberichten wird zwar erwähnt, dass "Alkaline"-Zellen neuerer Herstellung grundsätzlich auslaufsicher sein sollen. Eine 100%ige Sicherheit scheint es dafür aber nicht zu geben.

    Zellen auf Kohle-Basis gibt es ja im Dutzend-Pack für 99 Cent. Dafür kann ich mich nicht erwärmen, obwohl Zellen auf dieser Basis im gegebenen Fall Vorteile gegenüber der Alkaline haben sollen.

    Ja, leider geht das nicht immer und dann stellt sich schon die Frage, was ich dann einsetze. Meine Funkuhr an der Wand z.B. ist anspruchsvoll bzl. der Spannung. Bei ca. 1,4 Volt sagt sie mir regelmäßig:p und geht in Urlaub. Eine Alternative, die sich mit weniger begnügt, habe ich noch nicht gefunden. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich noch nicht intensiv genug gesucht habe.

    Bezüglich Eneloops habe ich eine Frage. Sind sie 100% auslaufsicher?
    Andere Akkus sind mir nämlich schon ausgelaufen.

    Da die Eneloops (AA + AAA) neuester Generation noch nach 5 Jahren 70 bis 80% der Ladung haben, würde ich diese zukünftig nicht nur bei Geringstrom-Verbrauchern einsetzen, sondern auch bei Stand-By-Geräten. Es sei denn, der Zeitraum geht über 5 Jahre hinaus oder die benötigte Spannung liegt über ca. 1,4 Volt.

    Bei C- oder D-Zellen bin ich überfragt. Ich habe einen Satz D-Zellen "Alkaline" vom Netto seit über 3 Jahren im Einsatz, ohne dass eine ausgelaufen ist. Das könnte aber auch Glücksache sein.

    Nun könnte man bei einer D-Zelle die AA->Mono-Adapter verwenden. Bei einer ungeregelten Lampe wie einer P17 z.B. fehlt aber dann wieder die Spannung.

    Also ganz ohne Batterien geht´s glaube ich noch nicht. Ich lasse mich aber sehr gerne eines besseren belehren und jeder Rat ist willkommen;).

    Gruß Hans
     
  14. Tja das mit meiner aussage kommt aus eigenem denken Billig=nicht gut, gepaart mit diversen Berichten im Tv wonach die Varta besser sind als Aldi und co was die Laufzeit angeht.
    Robustheit und auslaufsicherheit waren da nicht im Testprogramm.

    gibts überhaupt richtige Tests im Netz zum nachlesen (wie für Akkus)?

    nach dem Lesen diesen Threads würde ich auf meine frage nun fast sagen. Am besten Eneloops , sonst ruig die blauen Varta und als billig Variante die von Lidl.

    http://www.taschenlampen-forum.de/p...-batterien-besser-marken-aaa-batterien-3.html
     
    #14 el-eh-deh, 26. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2014
  15. Olight Shop
    Ja ich habe Eneloops in allen AA und AAA Geräten. Mir ist klar, dass sich bei Uhren und Fernbedienungen der Akku sich nicht rechnet. Andererseits haben mir so Alkalie Zellen meine Computer Maus hingerichtet. Die hatte ich zwar gereinigt, aber die wollte immer wieder nicht, also was eine neue Logitech fällig, waren auch 30Eur...


    Nun zu den Energizer Lithium Batterien kann ich nichts sagen, Varta ist denke ich nicht besser oder schlechter wie Duracell...

    Ich verwende halt nur noch Akkus. Das ist meine Art sich vor dem Süff aus den Alkalie Batterien zu schützen...
     
  16. Von den Aldi-Batterien kann ich nur abraten!

    Ich hatte letztes Jahr zu Weihnachten die Aldi-AA Batterien in unsere Weihnachtsbeleuchtung gepackt und vergessen rauszunehmen.

    Nach exakt 1 Jahr waren ALLE (!) Batterien ausgelaufen! Aber komplett!

    Die Batterien waren übrigens nicht leer als ich es in den Keller gepackt habe...und die Beleuchtung zieht kein Standby (mech. Ausschalter)

    Eine Riesensauerei :mad:
     
  17. Welchen Vorteile wären das, außer dem Preis? Zink-Kohle sind ja noch auslauffreudiger als Alkaline. Und teilweise sind sie, wenn man die geringere Kapazität mit einrechnet, nicht einmal billiger als Alkaline.


    Dann wäre eine Lithium-AA (LiFeS) genau richtig. Bei der geringen Last bleibt die ewig über 1,4V.


    die alle den einen gleichen Test nachplappern, dessen Messbedingungen nicht einmal offengelegt sind, der also unbrauchbar ist.
     
    sun hat sich hierfür bedankt.
  18. Zu Batterien kann ich nur das sagen:

    Erst kürzlich wieder hatte ich in meiner Fernbedienung eine Duracell Plus mit Ablaufdatum Mitte 2015, die ausgelaufen ist..
    Ich hatte schon jeden "Marken"hersteller - und bei jedem hatte ich ausgelaufene Batterien über die Jahre.

    Mit meinen vielen jahrelang genutzten Eneloops hatte ich noch nie ein Problem.

    Diese Erfahrungen lassen für mich nur einen Schluss zu:

    Weg mit den Batterien und auf Eneloops setzen.


    Grüße,

    Ben
     
    Fibs hat sich hierfür bedankt.
  19. Ich sagte ja, dass ich mich dafür nicht erwärmen kann und meine damit, dass ich sie auch nie kaufen würde.

    Welche Vorteile? Boah. Wenn ich mehr wüsste, hätte ich es geschrieben. Was ich noch von dem Internetbericht von vor mehreren Wochen in Erinnerung habe ist, dass die Zink-Kohle-Zelle aufgrund ihrer anderen chemischen Zusammensetzung in bestimmten wenigen Fällen einen Vorteil haben sollen.

    Für mich ist das Thema aber wegen Auslaufunsicherheit vom Tisch. Ich stelle im Moment in allen machbaren Fällen auf Eneloop um, aufgrund der tollen Berichte hier im Forum:thumbup:. Danke dafür.

    :thumbsup: Klasse Vorschlag! Danke. That´s light-wolff.
    Warum hab' ich da nicht dran gedacht:(. Ist schon in der Umsetzung:)

    Gruß Hans
     
  20. Ben, das ist ja alles richtig, aber was ist mit C-/D-Zellen?
     
  21. Die habe ich persönlich nicht in Benutzung, daher stellt sich mir diese Frage nicht. ;)

    Aber es gibt glaube ich Adapter von C/D auf AA.. man büßt dann natürlich Kapazität ein.


    Grüße,

    Ben
     
  22. Gibt es überhaupt gernell Akkus in C und D Format?=
     
  23. Hallo!
    Ja - und zum Teil ganz hervorragende!!
    Ciao baeckus
     
  24. Ja, und sogar auch mit geringer Selbstentladung, z.B. als C:
    VARTA Consumer Batteries - Rechargeable Accu C 3000 mAh

    OK, die Kapazität vom D-Akku ist nicht gerade berauschend, da kann man gleich nen Adapter nehmen :D
     
  25. Ich als MAGLITE-Sammler nutze gerne die Akkus von Tensai in den Größen Baby und Mono (NiMH).
    Das sind Ready to Use, Low Self Discharge Akkus, quasi Eneloops als C- und D-Zellen.

    Gruß André
     
  26. Aha OK
    Aber es ging ja nun vor allem um AA
    Aber trotz dem danke für den tip
     
  27. ... ernsthafte Antworten ...
    Immer wieder gut, der trockene nordische Humor.
     
  28. :haeh:
    Du hattest doch die Frage selber gestellt.
    Verstehe ich jetzt nicht. :haeh:

    Gruß André
     
  29. Ja ich weiß, wollte nur daruf hinweisen, nicht das es nun wieder Seitenlang um was anderes geht als um die Ursprungsfrage.
     
  30. Ah, verstehe.
    Dann BTT -> Primärzellen!

    Gruß André
     
  31. Thread-Titel:
    "Energizer, Varta oder..... "

    Ursprungsfrage Beitrag-1:
    "Manchmal braucht man ja noch normale Batterien. wollte mal wissen ob Energizer generell besser ist als die blauen Varta high Energy..."

    Was spricht jetzt gegen die Frage, wie man am besten eine Maglite, P17 oder X21 befeuert?:confused:
     
  32. nix. Könnt ja gerne bereden was ihr wollt.........
    Dann vergess mein Kommentar
    Nur waren wir erst bei normalen AA Batterien ,dann waren wir bei D akkus und auch von anderen Marken ohne verweis darauf ob diese nun ,,besser,, sind als Engergizer und Varta.

    Ich selbst habe das thema auch abgelenkt. Das weiß ich , darum wollte ich das nur mal in die Runde werfen (auch an mich selbst)
     
    #32 el-eh-deh, 27. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2014
  33. Bei Primärzellen habe ich durchweg gute Erfahrungen mit Aldi und Lidl gemacht - aber ausgelaufen sind auch diese schon. Genauso wie Varta, Energizer und Duracell davor. Der höhere Preis der Markenzellen ist keinerlei Hinweis auf Auslaufsicherheit. Tendenziell tendiere ich aber auch zur Nutzung von Eneloop. Zusammen mit entsprechenden Kunststoffadaptern verwende ich sie mittlerweile auch als Ersatz für C-Zellen in meiner Wetterstation.
     
  34. Ok werde ich beherzigen. Habe nun schon in machen sachen Eneloops rein gemacht, aber auch heute mir ein Satz Lidl AA Zellen geholt für den Notfall
     
  35. Die Referenz bei LR91 Lithium ist wohl Energizer.Bin mir aber nicht sicher.
    Aber auch Ansmann hat welche im Angebot
    http://www.amazon.de/ANSMANN-Extrem...F8&qid=1449395253&sr=8-2&keywords=lithium+l91
    Sie sind eventuelll baugleich schätze ich mal.
    Will mal Lithium AAs in meiner neuen Nitecore EA45s ausprobieren.
    Alkaline AAs sind schnell leer bei so einer Lampe und man hat schnell eine Ansammlung von Batterienmüll.
    Ernst-Dieter
     
  36. Sind sie nicht. Verhalten sich in Tests anders als Energizer.


    Alkalines sind in der EA45s völlig überfordert. Lithium sind doch auch nicht sinnvoll. 6€ für eine Batterieladung. Und dann werden die auch noch vom Standbystrom leergesaugt...
     
    Riesbachtaler Urgestein hat sich hierfür bedankt.
  37. Mir sind auch schon Duracell AA in einer FB ausgelaufen und zwar VOR dem Verfallsdatum! Immerhin haben die mir die FB ersetzt und als Bonus eine Lage Batterien mit geschickt. Seit dem benutze ich auch nur noch die Batterien von Lidl und Co.
     
  38. Weil ich gerade eine Testreihe abgeschlossen habe, gebe ich auch schnell meinen Senf dazu. Zumindest was die 9V Blocks betrifft, kann man interessante Dinge feststellen, wenn man zu messen und zu Zerlegen anfängt:

    [​IMG]

    Beim Entladen mit Konstantstrom verhalten sich die Zellen so:
    [​IMG]

    Ich kopiere jetzt nicht alles hier herüber.

    Wie gewohnt, gibt hier es einen laaaaangen Blogpost.
     
    dosenfisch, wapd2, Rafunzel und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  39. Schöner Test, evtl. noch einmal einen Energizer Lithium 9V Block nachschieben?
     
  40. Energizer, Varta und Panasonic nehmen sich nicht viel zumal sie bei Tests immer abwechselnd besser waren. Ich kaufe sie einfach wenn sie nicht mehr als 40 Cent pro Stück kosten. Die Angaben bei den Test merken wir sowieso nicht,da spielt es keine Rolle ob da 10mAh mehr oder weniger drin sind. Wenn sie dann im Spielzeug meiner Tochter nicht mehr funktionieren kommen sie in die Fernbedienung. Für manche Sachen lohnt es sich nicht Akkus anzuschaffen da diese nach dem Gebrauch des Spielzeugs nur rumliegen würden. Meine Campinglampe hat schon seit 5 Jahren Aldi Topcraft D drin die immer noch nicht ausgelaufen sind. Eneloops sind übrigens auch nicht so besonders wie immer behauptet wird. Hab 16 Stück von meiner Stirnlampe die sich alle nicht mehr entladen lassen und beim laden nur noch 150 bis 367 mA aufnehmen obwohl sie wenn es hoch kommt 300 bis 400 mal geladen sind. Habe mir für meine EA 41 4 mal Eneloop Pro zugelegt die nach dem 4ten mal laden auch schon anfangen zu driften trotz abwechselnder Reihenfolge beim einlegen. Die wurden auch im Test als super bewertet was die Kapazitätsgleichheit betrifft und haben jetzt schon fast 40 mA Unterschied.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden