Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Energizer Lithium L91, Bewertungen

TalaSammler

Flashaholic**
19 Mai 2013
1.036
422
0
Olight Taschenlampen
Trustfire
ich mag diese Batterien sehr, bestücke einige selten genutzte Lampen mit ihnen.
Sind sehr lange haltbar und können bei Bedarf den hohen Strom gut ab.

Zuletzt über den größten Onlinehändler welche bestellt und mir dort mal die negativen Bewertungen angeschaut.
Viele Bewertungen kann man vergessen, aber bei manchen frage ich mich, haben die Leute Fälschungen erwischt ?
Bei kleinen Strömen von 0,1A und weniger hat man unter Last eine schöne Spannungslage von etwa 1.5V,
das sollte doch keine Probleme bereiten :S (vielleicht ist die Spannung für manche Geräte schon zu hoch).
 

andi25252

Flashaholic**
4 Februar 2012
2.255
1.254
113
Direkt neben Stuttgart
Ich hatte noch nie Probleme mit Lithiumbatterien von Energizer.

In dem von Dir verlinkten Artikel sieht man ja auch schön das sie Alkalines in jeder Hinsicht überlegen sind und gegen Eneloops nur beim 3A Lasttest etwas abfallen.

Kapazitätsmäßig sind sie allerdings immer Vorne

Und wegen ihrer Temperaturstabilität kommen mir ins Auto nur Lithiumbatterien, dann aber auch als CRs je nach Lampe

Grüßle
Andi
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.042
12.130
113
im Süden
Acebeam
Wer mit den Energizer L91 nicht zufrieden ist, wird es auch mit keiner anderen Batterie sein.

Bei extremen Strömen (3A+) sind GUTE NiMH wie die Eneloop besser.

Ihr einziger Nachteil gegenüber Alkaline ist der Preis. In allen anderen Punkten sind sie überlegen. WEIT überlegen. Alkaline tun einem schon richtig leid, wenn sie gegen die Li antreten müssen.
Die Li
- funktionieren auch bei Minustemperaturen,
- haben niedrigen Innenwiderstand,
- haben konstant hohe Spannungslage,
- haben volle Kapazität auch bei hohem Strom,
- haben praktisch keine Selbstentladung,
- sind ewig lagerfähig,
- laufen nicht aus,
- sind 40% leichter,
- etc.

Nur wenn man sie in Geräte steckt, die auf den Innenwiderstand der Batterie angewiesen sind, kann's rauchen, weil die halt Strom ohne Ende liefern können. Das sind z.B. manche (nicht mal so billigen) Taschenlampen. Geschieht den Lampen meinetwegen aber recht - wozu gibt's Konstantstromregler.
Das kann man aber nicht den Batterien anlasten, sondern dem Gerät.
Man verlässt sich nicht alleine auf den Innenwiderstand einer Spannnungsquelle. Schon gar nicht, wenn die durch den Anwender auswechselbar ist. Das ist schlechtes Produktdesign und hat es verdient, in Rauch aufzugehen ;).
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
850
113
Ruhrpott
Spannungslage[/URL] von etwa 1.5V,
das sollte doch keine Probleme bereiten :S (vielleicht ist die Spannung für manche Geräte schon zu hoch).

Einige GPS-Geräte haben wegen der hohen Spannungslage den Dienst verweigert.

Meine alte Digicam ist mit Li Batterien auch sehr schnell leer. Eneloops halten länger, am längsten Alkalibatterien. Eine mögliche Erklärung wäre das die Eingangspannung nur mit einen Festspannungsregler stabilisiert wird, dann sorgen hohe Spannungslage und geringer Innenwiderstand dafür das die meiste Energie sinnlos verbraten wird, währen mit Alkalies nur ein kleiner Teil "Verbraten wird".

mfg
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.042
12.130
113
im Süden
Meine alte Digicam ist mit Li Batterien auch sehr schnell leer. Eneloops halten länger, am längsten Alkalibatterien.
:confused::confused::confused::confused::confused::confused:

Das wäre nur so zu erklären, dass die Kamera mit steigender Spannung mehr Strom aufnimmt. D.h. sie hätte entweder gar keine Spannungsregelung (verhält sich z.B. wie eine ohmsche Last) oder einen Shunt-Regler (wie z.B. eine Z-Diode).

Die Li-AAs haben nicht nur höherere Spannung, sondern auch höhere Kapazität als Eneloops oder Alkalines.
HKJ hat die 3 Typen kürzlich direkt verglichen, und egal ob man 0,1A oder 1A zieht: die Li haben 1,5 bis 3x mehr Kapazität als Alkaline, und auch mehr als Eneloops.

Nur wenn mit Li-AA die Stromaufnahme doppelt so hoch wäre wie mit Alkalines, könnten die Alkalines länger halten.
Wenn sie gleich wäre, würden die Li trotzdem unter allen Umständen wesentlich länger halten.
Möglicherweise hat die Kamera einen Überspannungsschutz (Suppressor-Diode u.ä.), der bei den Li-AAs schon anspricht und permanent Strom zieht, auch in ausgeschaltetem Zustand.

Bei sehr kleinen Strömen (unter 100mA) sind Alkalines gegenüber (weißen) Eneloops u.U. leicht im Vorteil.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.182
1.560
113
Erzgebirge
Ich hatte mal ein Problem mit einem Außentemperatursensor, der mit Lithium-AAA nicht funktionierte. Möglicherweise war da auch die Spannung zu hoch. Zum Glück ist der Sensor nicht abgeraucht.
 

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.416
1.336
113
Österreich
Ich mag die Batterien sehr aber man höhrt leider auch immer wieder das manche Geräte auch Talas davon einen Schaden bekommen können da sie ja doch mehr Spannung als ne Alkaline oder NiMh haben am Anfang.
Ob das wirklich öfters vorkommt kann ich nicht sagen

Auch sind manche 1x AA Talas mit NiMh heller als mit der Lithium, also die die höhere Ströme brauchen.
 

Funzel68

Flashaholic
8 September 2013
104
7
18
Auslaufsicherheit?

ist die Energizer Lithium L91 eigentlich 100% auslaufsicher?
Ich hab immer wieder auslaufende Alkalinbatterienen (auch hochwertige).

Energizer Lithium L91 bekommt man übrigens deutlich günstiger online in den USA. Wenn man Freunde in den USA hat, die einem diese ab und zu mit bringen können, lohne es sich überhaupt nichtmehr Alkalien Batterien zu kaufen
 

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
Warum sollte ich sie bei Fasttech kaufen und 3 Wochen warten wenn ich die L91 am nächsten Tag, für nicht viel mehr Geld, haben kann? Die NICE sind gut, aber nicht so gut. Von möglichen Schwankungen bei einem chinesischem Qualitätsproduktmal abgesehen...
 
10 Februar 2014
37
15
0
Dortmund
ich wollte nicht extra ein Thread eröffnen aber ich besitze ein Transistor Radio von Sony dort kommen 2 AA Batterien rein, da ich das Radio des Öfteren auf Baustellen mit nehme will ich keine Akkus dafür verwenden, Da es auch mal vorkommt das ich es nicht oft benutze will ich also auch keine Alkaline benutzen sondern Lithium also was ich jetzt hier gelernt habe das die von Energizer gut sind aber kann ich in mein Radio auch bedenkenlos Lithium Batterien Verwenden o_O ?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.042
12.130
113
im Süden
... dort kommen 2 AA Batterien rein, da ich das Radio des Öfteren auf Baustellen mit nehme will ich keine Akkus dafür verwenden, Da es auch mal vorkommt das ich es nicht oft benutze will ich also auch keine Alkaline benutzen sondern Lithium also was ich jetzt hier gelernt habe das die von Energizer gut sind aber kann ich in mein Radio auch bedenkenlos Lithium Batterien Verwenden?
Bei nur 2 AA wird das kein Problem sein. Ich glaube nicht, dass Dass es der Elektronik etwas ausmacht, wenn sie statt 3,1V 3,6V Leelaufspannung sieht.

Die Frage ist eher, ob sich das lohnt. Die L91 sind gut, aber recht teuer. Interessant in Langzeitanwendungen, oder wenn hoher Strom gefordert ist, oder bei sehr niedrigen Temperaturen.
Wenn Du alle paar Wochen neue Batterien brauchst, wären Akkus besser, konkret: weiße Eneloops. Wenn die Lithiums jeweils ein Jahr oder so halten würden, dann kann man drüber nachdenken.

Wie lange halten derzeit die Alkaline?
 

teelicht23

Stammgast
25 November 2013
64
18
8
Wo bekommt man denn die aktuellste Charge AA zu einem guten Kurs?

Das MHD bei bekannten Ebay-Shops liegt bei 2025, habe aber schon welche mit 2033 gesehen (Ebay USA).
 

Funzel68

Flashaholic
8 September 2013
104
7
18

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
AW: Energizer Lithium L91, Bewertungen

Der momentane Preis liegt bei ca. 6, 80€ in Europa. Ginas Energy Store auf Amazon kann ich empfehlen.

Ich bekomme sie bei einem befreundeten Elektriker zum Einkaufspreis =5 €.

Empfehlenswert sind auch Edeka Lithium für 6,99. Im Einzelhandel die günstigste Quelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

hitech

Flashaholic**
19 Mai 2014
1.099
537
113
Leipzig
Gerade bei Am..on gesehen, dass die Kapazitätsangaben bei verschiedenen Anbietern so zwischen 1,15 und 3,0 Ah schwanken. Das Datenblatt des Herstellers, gefunden bei

data.energizer.com/PDFs/l91.pdf

zeigt jedoch, dass es sogar über 3,0 Ah sein dürften. Oder deute ich da was falcsh?