Empfehlungen für E-Zigs

Dieses Thema im Forum "Elektrische Zigaretten" wurde erstellt von Frank, 24. Juli 2014.

  1. Liebe Dampfer,

    lasst uns in diesem Thread mal Empfehlungen für gute und erfolgreich erprobte E-Zigs sammeln.

    Petra hat im Februar 2014 mit dem Rauchen aufgehört und dampft seither Liquids ohne Nikotin. Das dient wohl der Kompensation. Ich habe ihr dazu die folgende E-Zigarette besorgt => E-Zigarette eGo-T Typ A in weiss - Original Joyetech

    Habt Ihr vielleicht noch andere Empfehlungen?

    Viele Grüße
    Euer Frank
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  2. Frank hat sich hierfür bedankt.
  3. Das Kangertech Set, das Lps vorgeschlagen hat habe ich auch und nutze es fast jeden Tag =) für den Einstieg und denjenigen der sich nicht zu sehr in dieses Thema vertiefen will eine super Lösung =)

    Bei mir kommt jetzt noch ein Pro Tank Mini dazu und gut ist.

    LG Oliver
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Und was macht derjenige, der sich in das Thema vertiefen will? :confused:

    Und was ist geschmacklich der Unterschied zu den Joyetech eGo-T?
    Es wird doch überall ein und dasselbe Liquid genutzt, oder?
     
  5. Im Prinzip das gleiche wie Talas!
    Der entscheidende Unterschied sind die Verdampfer.
    Meine Freundin nutzt einen aspire BDC Verdampfer, der passt auch sehr gut auf den ego-t Akku und sifft nich so.
    BDC bedeutet Bottom Dual Coil.
    Die Heizspiralen (dual=zwei verbaut) sind am Boden des Tanks.
    Dadurch, dass es zwei Heizspiralen sind, ist der erzeugte Dampf wesentlich mehr und intensiver.
    Das ist der Unterschied.

    Das genannte Kangertech-Set ist der Vorreiter der aspire-Modelle.

    Gruß André
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  6. Moin Frank,

    Die Liquids sind halt nicht alle gleich. Es gibt unterschiedliche Hersteller der Basen, verschiedene Mischungsverhältnisse zwischen PG/VG/Wasser und auch bei den Aromen ist Waldmeister nicht gleich Waldmeister.

    Die Geschmacksbandbreite erhöht sich auch allein durch die Verdampfer. Singel-/Dualcoil, Tröpfler, Selbstwickler?
    Auch die Leistung mit der verdampft wir hat Einfluss auf den Geschmack. Daher gibt es ja auch Akkuträger bei denen mal die Leistung einstellen kann (früher eher VariabelVolt (VV), aktuelle Modelle eher VariableWatt (VW)).

    Das ganze Thema kann in einer Wissenschaft für sich ausarten, nicht zuletzt gibt es ja auch hier 2 recht große Foren die sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen.
     
    drifter und Frank haben sich hierfür bedankt.
  7. Vielen Dank für die Infos, Mathias. Sehr interessant!

    Ich denke, in eine Wissenschaft muss es an dieser Stelle nicht ausarten. Denn wer in dieser Tiefe einsteigen möchte, der ist in eine E-Zigaretten-Forum am besten aufgehoben. Wer hier liest, der sucht sicherlich nur erst mal eine Standard-Alternative zum guten, alten Nikotin.
     
  8. Für die erste Alternative hier helfen dann Suchbegriffe wie:
    Kangertech
    Evod
    Aspire

    Damit kannst du dein bestehendes System sehr gut verbessern und erweitern.

    Alles andere findet man dann besser in einschlägigen Dampfer-Foren.
    Dort finden sich modding-Anleitungen, wie du deine e-Zig zu einer Nebelmaschine umbaust. :peinlich::S:eek::D

    Gruß André
     
  9. Ich hab früher auch Kangertech benutzt,war aber iwann nicht mehr zufrieden damit, weil die Austausch Verdampferköpfe nur am siffen waren, egal ob neu oder alt.Mag schlechte Chargen, oder iwelche Kopien erwischt haben,aber als ich 2 8erPacks innerhalb von 2 Wochen dadurch gejagt hab, hatte ich den Kaffee auf.Ich bin dann zum Provari V2 Akkuträger mit Kayfun 3.0 Verdampfer gewechselt.Vorher hatte ich immer gedacht selbst wickeln sei nichts für mich, oder ich krieg das bestimmt nicht auf die Kette,aber siehe da,wie bei fast allen Sachen um die man sich Gedanken macht, ohne es jemals versucht zu haben,ging es kinderleicht.Diese Kombo dampfe ich jetzt mit Silikatschnur und Microcoilwicklung seit ca 2 einhalb Jahren und mir kommt nix anderes mehr ins Haus.Zumal so eine Wicklung locker 2 Monate hält wenn nicht länger.Geschmack und Dampferlebnis entschädigen für den einmalig hohen Anschaffungspreis.
    Meine Liquids beziehe ich ausschließlich von zazo.de Diese Liquids haben einen sehr guten Geschmack und sind glaube ich die billigste Alternative wenn man nicht selbst mischt.Ich hatte schon so viele Himbeer Erdbeer und Zitrone Geschmäcker probiert,aber die haben bis jetzt für mich mich den realsten Geschmack.
     
    #9 LetThereBeLight, 11. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014
  10. Ich habe mit Kanger Protank mini und Biansi imist angefangen. Nach zwei Wochen ging mir das Köpfchentauschen und ständige Siffen und Kokeln so auf den Geist, daß ich direkt in die Selbstwicklerecke gewechselt bin. Nach einigen Experimenten mit verschiedenen Verdampfern habe ich vor einigen Monaten das ganze Geraffel verkauft oder verschenkt und habe jetzt nur noch zwei Dampfen, einen Flash-e-vapor 3 auf einem Dani-Akkuträger und eine Enigma. Beide funktionieren völlig problemlos und zuverlässig. Ich brauche pro Woche weniger als fünf Minuten für die Wartung. Die Wicklungen halten monatelang, bloß alle 7-14 Tage muß neue Watte eingezogen werden.
     
  11. Hallo,
    wenn man den Tread hier liest könnte man fast meinen das man eine Menge Geld ausgeben muss damit man was gescheites hat, stimmt so nicht.
    Ich sag mal wenn man sich einen Vamo:
    https://www.fasttech.com/products/1491700
    holt, dazu:
    https://www.fasttech.com/products/0/10004861/1640201-authentic-protank-3-dual-coil-glassomizer-2-5ml

    und 2-3 Flaschen Liquid von Hangsen dann hat man schon eine seht gute Grundlage ein paar hundert Euro zusammen zu sparen für ein teures Hobby, mit den sehr hochwertigen Geräten.
     
  12. Den Vamo V5/V6 kann ich auch nur empfehlen.
    Dennoch darfst du in deiner Rechnung die Akkus und Ladegerät nicht vergessen.
    Der Vamo V5/V6 läuft mit 18350 und Verlängerung mit 18650 mit PCB.

    Gruß André
     
  13. Die verlinkte ist vernünftig. Ich habe noch ein Vamo 5 aus Alu, gut der funktioniert schon, ist aber qualitativ ein paar Klassen unter dem Edelstahlmodell.

    Stimmt, hab ich vergessen, anderseits, hier ernsthaft im TLF-Forum unterwegs ohne 18650er, ist man ja auch nicht so lange.


    mfg
     
  14. Olight Shop
    Das funktioniert so, wobei die Ersatzköpfe von FT auch schon mal sehr unterschiedlich ziehen.

    Der Protank ist leiser als meine Vivi Nova-S, die ich gerne und dauernd dampfe.
    Gibt es hier allerdings für ähnliches Geld und die liefern sehr schnell: Kanger Protank 3 Set Transparent | Kanger Protank 3 | Verdampfer | Vapango

    Ich mag an den Protanks nicht, dass man die Plürre immer rumschwappen sieht.

    18350er habe ich diese hier: Tensai LC18350 Industriezelle Format 18350 ungeschützt: Amazon.de: Elektronik
    Die liegen bei mir zwar schon eine Weile, sollten aber noch funktionieren. Ich kann dir welche überlassen. Habe sowieso zu viele davon.

    Meine Edelstahl-Dampfen liegen nur noch rum, die sind mir einfach viel zu schwer für tgl. Dauergebrauch und ziehen nur die Taschen nach unten. Den Hype um diese Hanteln habe ich deswegen nie verstanden. Die Länge, vor allem wegen der Displays, geht mal gar nicht.
    Das Gleiche in Alu fänd ich besser.

    Die nächste wird wohl die Joyetech eGrip, auch wenn ich Bedenken habe, dass mir der interne Akku kaum mehr als einen halben Tag reichen wird.
     
  15. Thats it! :thumbup:

    nur anstatt Silikatschnur lieber Baumwollwatte.
     
  16. Watte hab ich auch schon probiert.Ich gebe zu es dämpft besser,aber ich möchte auf mein dryburn nicht verzichten,geschweige denn jede Woche die Watte wechseln.
    Hab heute den Kayfun v4 bestellt und bin schon mega aufgeregt :thumbsup:
     
  17. Also mein Kayfun läuft immer mit Watte. Den Dryburn macht man wenn man die Watte wechselt. Eine Wicklung hält bei mir über ein halbes Jahr. Die Watte Wechsel ich bei ca. 80 ml verbrauchtem Liquid. Ich liebe meine Kayfun-Provari-Kombi.
     
  18. Ich dampfe zur zeit einen lemo auf smok bei pro akkuträger und bin mit der Kombi sehr zufrieden. Vorher habe ich nen joytech delta auf sigelei hs. Das war auch nicht schlecht. Durch das selber wickeln schmeckt es aber noch ne Nummer besser und der luftwiederstand ist noch geringer. Die Watte wechsle ich ca alle zwei Wochen. Die Wicklung bekommt dabei ihren dry burn und alles ist gut. Bisher habe Ich erst einmal ne neue Wicklung gebraucht. Das lag aber daran das ich die alte wohl etwas zu grob richten wollte:(

    Das alte System nutze ich jetzt als Backup ist immer im Rucksack dabei. Mein Chef hat sich schon Zig mal den akkuträger geliehen weil seine akkus mal wieder leer waren....

    Lg Bullifahrer
     
    #19 bullifahrer, 14. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2015
  19. So dann frage ich doch auch mal =)
    Dampfe momentan auf meinem Vamo V5 mit 18650 und Orchid V4 1,5 Ohm.
    Ich kann den Vamo ja auch kürzer verwenden, aber möchte trotzdem ganz gerne was anderes, kleineres haben. Der Vamo auf voller Länge ist ja schon ein Klopper und nicht geeignet zum niedrig Ohm Dampfen, was beim Orchid ja angemessen wäre =)

    Also habt ihr vielleicht noch einen Tipp für einen schönen Akkuträger für mich? Muss kein VV/VW sein, darf ruhig ein mechanischer sein, ich denke das sollte man als Flashi und Dampfer im Griff haben (Tiefen Entladung etc.).
    Am liebsten schön kurz und gebürsteter Edelstahl, 22m Durchmesser, 18650 =)
    Wenn es doch einen kurzen VV/VW ohne Ohm Grenze gibt, auch gerne :p

    Dürfte auch ein Clone sein und da das Geld knapp ist so max 50€, weniger ist besser, auch wenn es wie bei Taschenlampe ist, weniger € ist weniger, mehr € ist mehr.

    Gruß Oliver
     
  20. Guckst du: Eleaf iStick 50W VV/VW 4400mA, 48,45 €
     
  21. Hey, danke euch beiden =) ich denke dann wird wohl einer in die nächste Bestellung mit einfließen =)

    Gruß Oliver
     
  22. Mich würde mal interssieren ob man damit auch im Cafe rauchen darf, hab jetzt schon ein paar gesehen, aber irgentwie zählt das für mich wie eine normale Zigarette.
     
  23. Gesetzlich gesehen: ja. Aber der Inhaber kann's verbieten, wenn er denkt, dass sich andere Gäste daran stören könnten. Mich persönlich stört es nicht, weil man das als Gast überhaupt nicht riecht. Da stört mich jemand mit starkem Körpergeruch wesentlich mehr...
     
  24. Ich dampfe ganz ungeniert überall, und hatte da noch nie ein Problem. Man kann die sichtbare Dampfmenge auch sehr gut kontrollieren, je nach Lust und Laune kann man eine Turnhalle einnebeln, oder völlig ohne sichtbaren Dampf dampfen.

    Rechtlich ist es kein Rauchen, kann aber durch Hausrecht untersagt werden.

    mfg
     
  25. Ach geht auch ganz ohne Qulam?
    Ich dachte das inallierte muss irgentwo rausgepustet werden und ist dann wie Qualm:D
    Und die Schädlichkeit, schon bemerkt als Raucher das die besser für die Gesundheit sind?
     
  26. Nicht zu vergleichen mit dem Passivrauchen aus normalen Zigaretten.


    Nach 2 Wochen kam der Geschmack zurück. Dann kam die Luft, plötzlich gehts wieder problemfrei in den vierten Stock ohne Aufzug.
    Meine letzte Erkältung ist 2 Jahre her, als Raucher war ich mindestens 3 mal im Jahr krank.
     
  27. dem schließe ich mich vorbehaqltlos an. der ganze körper hat sich bei mir regeneriert und ich bin wieder fit.

    gruß, bright
     
    wishy hat sich hierfür bedankt.
  28. Hallo Leute,

    Petra setzt jetzt mit Begeisterung seit einiger Zeit die InnoCigs eVod ein. Alles perfekt .... bis auf die Akkus. Mittlerweile machen sie bereits nach 2 Monaten Einsatz schlapp. :(

    Wie kann ich da andere, ebenfalls möglichst kompakte Akkus mit passendem Gewinde drauf setzen? Hat jemand von Euch vielleicht einen Tipp? Petra möchte allerdings nicht die riesigen Monster-Ziggys, es soll alles noch handlich bleiben.

    Für jeden Tipp dankbar! :einkaufen:

    Viele Grüße
    Frank
     
  29. Frank, auf die Schnelle....

    Ist hier was dabei?

    IMHO preislich interessant (für Inlandsbestellungen), verschiedene Kapazitäten und kann am bereits vorhandenen Ladestecker geladen werden. Wie die jedoch "farblich" passen...? :rolleyes:

    Bedenke, größere Kapazitäten machen diesen Akku nicht "dicker", jedoch etwas "länger"...wenn´s die Dame nicht stört...;)

    LG
    AdAm0
     
  30. Danke für den Hinweis. Die Farbe sollte kein Problem sein, ich probiere es mal aus.

    Es kann nicht sein, dass die Akkus nur 2 Monate leben. Einige Rezensionen bei Amazon sprechen von maximal 6 Monaten. Wie kann das sein? Vielleicht ein Problem mit den Ladesteckern? Oder B-Ware bei den Akkus?
     
  31. Frank, wie immer! Mglw. tatsächlich marginale Qualität der Akkus? Ich denke, die Akkus sind einfach ein "Verschleißteil" bei dem leider mit häufigem Ersatz gerechnet werden sollte (muss). Alternativ die großen (undamenhaften) "Boxen" die mit 18650ern betrieben werden. Hier kannst Du Dir Deine Wunschakkus selbst kaufen und ggf. auch extern laden...vielleicht ist dies schonender?

    Ich glaube "CdD" versendet ab 20 Euro portofrei, ab 25 Euro gibt´s noch nen Ladestecker gratis dazu (kann man wählen?)... und nein, ich habe mit dem Laden keine geschäftlichen Beziehungen und erhalte keine Provision!

    LG
    AdAm0
     
  32. Ein allgemeiner Tip: Immer, aber wirklich immer das richtige Ladegerät nutzen!
    Und zwar genau das was auch bei den Akkus dabei war.

    Da gibt es "Ladegeräte" die einfach nur die 5V USB durchschalten, und da gibt es Ladegeräte die normales CCCV machen. Für die Akkus gibt das Gegenteil, da gibt es welche die die Spannung einfach nur durch schalten, und dann gibt es welche bei denen ein Ladegerät eingebaut ist.

    mfg
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  33. Kann man die Akkuträger öffnen und ggf. die Zellen austauschen?
    Was sind das für Zellen? 14500?
     
  34. Also mein Frauchen dampft mittlerweile die VTC Mini von Joeyetech!
    Die ch benutze die auch ganz gerne, neben dem "Dampfer des Todes", dem TFV4 auf einem X Cube II!
    Die VTC lässt sich auch auf Backe Dampfen, ist wunderbar klein, und hat einen auswechselbaren 18650!
    Dazu noch die Temperatureinstellung des Dampfes, einfach super!
    Ich mag die kleine!

    Ingo
     
  35. Ja das geht, das sind dann z.B. 13600er Zellen.

    Es gibt(gab?) auch von Ego ein System mit 14650er Zellen zum wechseln, das wäre gut, den die könnte man von Sanyo kaufen.

    mfg
     
  36. :confused: ...auf den ersten Blick würde ich vermuten, dass dies nicht "zerstörungsfrei" klappt... :S

    Hier wäre ein "How to ", oder eine "Modding-Anleitung" klasse! Gibt´s sowas?

    LG
    AdAm0
     
  37. Bei Ego-T: Verdampfer drauf und aus einander ziehen, der Rest ist selbst erklärend.

    mfg
     
  38. :S ..... Du bist´s ja "vogelwild"! Sowas verrücktes trau´ ich mich nicht...! Bei unseren Kanger Evod-Akkus oder den oben verlinkten Akkus von CdD gibt´s noch einen "Betätigungsknopf", dessen Kontakte/Kabel ich damit vermutlich abreiße...oder?

    Auch optisch kann ich nicht erkennen, dass sich die "Hülle" vom "Eingemachten" trennen lässt. Vermutlich noch geklebt? Ich mach das, wenn auch unsere Akkus nicht mehr zuverlässig funktionieren....versprochen! :rolleyes:

    LG
    AdAm0
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden