Imalent Taschenlampen

Emisar D4V2 tint/Shift 2x W1 6000k + 2xLH351D 5000k Vorstellung

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.354
7.809
113
Dorsten
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo

Ich habe mir mal die Emisar D4V2 tint/Shift in der Version mit 2x W1 6000k und 2xLH351D 5000k bei Hank gekauft.
https://intl-outdoor.com/tint-rampi...nt-ramping-and-instant-channel-switching.html

Habe natürlich Beamshots mit der Lampe gemacht. Die möchte ich euch gerne zeigen und ein wenig die Lampe vorstellen.

Hier die Lampe mit Lieferumfang
0158jos.jpg

im Lieferumfang ist eigentlich nur die Lampe mit Halteband und 2x Ersatzdichtringe enthalten.
Ich habe mir noch das kurze Rohr für 18350er Akkus und eine Ersatz Endkappe gegen Aufpreis dazu bestellt.


die Lampe (Länge mit 18650er Rohr 95mm, mit 18350er Rohr 65mm, Kopfdurchmesser 28mm, Body 24mm)
02vgkld.jpg

03mtj1s.jpg

04pqjus.jpg

05hqkos.jpg


an der Endkappe befindet sich die Lanyardöse
08n6k0v.jpg


09l6kml.jpg


010xhkht.jpg



der Ring um den Taster kann man in flach oder leicht erhöht auswählen
011f4j5v.jpg



in der Hand mit 18650er Rohr
012fvjlf.jpg


und hier mit 18350er Rohr
015e3kph.jpg


links die Emisar D4V2 tint-shift 2xLH351D 5000k 90CRI + 2xW1 6000k im Vergleich mit dem 2x219BT-V1 3500k + 2xW2 6000k Modell
017j7k4k.jpg

links meine DT8 tint/shift
018v1kd8.jpg

Aux LEDs
020vtjyo.jpg


im low
0218djap.jpg


habe diesmal den grünen Taster gewählt (deutlich heller als in der warmen oder kalten Version)
022zokl3.jpg


Größenvergleich mit der DT8
024jxk9s.jpg


hier noch die auszuwählenden Farben
025n4k58.jpg

Bedienung
Bedienungsanleitung von mir

Die Lampe besitzt Anduril 2 plus den Erweiterungen des Tint/Shift Ramping
Ich beschränke mich auf die für mich wichtigsten Funktionen der Tint/Shift Version

Es gibt zwei Möglichkeiten die beiden LED Kanäle zu wechseln. Tint oder Shift Ramping

Shift

Beim Shift Ramping schaltet man die Farben direkt um. Es sind also immer nur 2 LEDs an.
Das Wechseln der Kanäle wird bei eingeschalteter Lampe durch 3 mal klicken (den dritten Klick kurz halten) durchgeführt. (3h)

Tint
Beim Tint Ramping werden beim wechseln der LEDs die Farben gemischt. Man startet z.b. mit 2 warmen LEDs und beim wechseln
schalten sich die 2 kalten LEDs zu.
Bei der gewünschten Farbtemperatur sind dann halt eventuell alle 4 LEDs an. Oder man rampt komplett durch bis nur
noch 2 kalte LEDs an sind.

Das Wechseln der Farben wird bei eingeschalteter Lampe durch 3 mal klicken und halten durchgeführt (3h).
Die Farben fangen dann relativ zügig an zu wechseln und man muss bei gewünschter Farbtemperatur einfach loslassen.

Turbo
Mit einem Doppelklick kommt man in den Turbo wobei alle 4 LEDs auf höchster Stufe laufen. Egal ob man
Tint oder Shift Ramping eingestellt hat.

Wechseln von Tint und Shift (Lampe aus)
Um Tint/Shift zu wechseln muss man bei ausgeschalteter Lampe 9x klicken und kurz halten (9h)
Danach fängt die Lampe an zu flackern. Wenn man dann nicht weiter klickt wird Tint Ramping aktiviert.
Wenn man beim flackern 1x klickt wird Switch Ramping aktiviert.

Um im Shift/Tint Ramping beide Farbtemperaturen einzeln auf höchste Leistung leuchten zu lassen
muss die Lampe so konfiguriert werden das halt
auch nur jeweils vier LEDs leuchten.
Ich hatte die Lampe zuerst auf 150/149 und 150/1 eingestellt. Also maximalste und minimalste Leuchtstufe.
Dann hat man aber das Problem das beim hochrampen auf max die andere Lichtfarbe dazugeschaltet wird.

Bei der Einstellung 150/129 bleibt nur die jeweilige Farbe an.
Um 150/129 einzustellen sollte ja bekannt sein. Trotzdem eine kurze Erklärung.
Lampe an - 7x klicken - den 7. klick halten (7h) und warten bis die Lampe 2 mal aufblitzt.
Danach dann 21x klicken um 150/129 einzustellen.
Übrigens beim ersten blitzen wird die niedrigste Starthelligkeit eingestellt.


Starthelligkeit speichern
Lampe an - 10h drücken (also den 10. klick halten) - dann warten bis es einmal aufblitzt und sofort loslassen
dann ist Memory wieder aktiviert
Also die Lampe startet dann immer in der zuletzt gewählten Helligkeit und Lichtfarbe.

Wenn man bei eingeschalteter Lampe 10C drückt (also 10 mal klicken und sofort loslassen) wird die letzte
Helligkeit und Lichtfarbe als Start gespeichert.
Wenn Du also die Samsung LEDs auf 50 Prozent an hast und dann 10C drückst, dann startet die Lampe immer
mit den Samsung LEDs auf 50 Prozent.


Lampe aus
1c = 1x kurz drücken = Lampe geht in den zuletzt gewählten Modus an
1h = 1x lange drücken = Lampe geht in Low an (Lampe fängt aber nach low direkt an hochzurampen)
2h = 2x drücken und halten = Lampe startet im turbo (Momentlicht)
2c = 2x drücken = Lampe startet in eingestellter höchster Ramping Stufe (je nachdem wie hoch man dies eingestellt hat)
3c = 3x kurz drücken = Batteriestandanzeige
danach 2x kurz drücken = Temperaturprüfung
danach 2x kurz drücken = Beacon-Modus
danach 2x kurz drücken = SOS-Modus (falls aktiviert).
4c = 4x drücken = sperren
entsperren = 4c = 4x kurz drücken
wenn die Lampe gesperrt ist lässt sich durch
1h/2h = 1x/2x lange drücken und halten moon/low Momentlicht aktivieren
im Sperrmodus - 5C = 5x kurz drücken = Lampe startet im turbo
5c = 5x kurz drücken = Momentlichtmodus aktiviert
Momentlicht ist dann die zuletzt gewählte Helligkeit
Momentlicht deaktivieren = Endkappe kurz lösen
7h = 7x drücken und halten = Aux LEDs können eingestellt werden
Reihenfolge = Rot-Gelb-Grün-Blau-Lila-Weiß-Disco-Regenbogen
bei gewünschter Farbe Schalter loslassen
7c = 7x drücken = wechseln der Aux Helligkeit (aus-niedrig-hoch-blinkend)

Wichtig Simple UI (es funktionieren nicht mehr eine Vielzahl von Funktionen)
durch 10H wieder in normales Menü schalten
10c/h = 10x kurz drücken = Lampe wechselt die Anduril Benutzeroberfläche
In der einfachen Benutzeroberfläche:
10H: Wechsel zur erweiterten Benutzeroberfläche.

In der erweiterten Benutzeroberfläche:
10C: Wechseln zur einfachen Benutzeroberfläche.
10H: Konfigurieren Sie die einfache Benutzeroberfläche.


Lampe an
1h = 1x drücken und halten für hoch und runter rampen
2h = 2x drücken und halten = Lampe rampt runter
2c = 2x drücken = turbo
3c = 3x drücken = wechseln von stufenloses in stufen Ramping
3h = 3x drücken und halten = wechseln der Kanäle (tint oder shift)
4c = 4x drücken = sperren
entsperren = 4c = 4x kurz drücken
wenn die Lampe gesperrt ist lässt sich durch 1h = 1x lange drücken und halten low Momentlicht aktivieren
im Sperrmodus - 5x kurz drücken = Lampe startet im turbo und Sperrmodus ist deaktiviert
5c = 5x kurz drücken = wechseln in Momentlicht Modus (Momentlicht ist dann die zuletzt gewählte Helligkeit)
Momentlicht deaktivieren = Endkappe kurz lösen
5h = 5x drücken und halten = Start Timer
Die Lampe besitzt einen Timer um die Lampe von alleine auszuschalten.
Der Timer wird durch 5x drücken und halten aktiviert.
Wenn die Lampe einmal aufblitzt und man den Taster loslässt, dann geht die Lampe
nach 5 Minuten aus.
Wenn man nach 2x aufblitzen den Timer loslässt geht die Lampe nach 10 Minuten aus.
Jedes weitere aufblitzen verlängert den Timer um weitere 5 Minuten.

Im Rampenmodus wird das Licht langsam gedimmt bis die Lampe komplett ausgeht.
Im Kerzenmodus bleibt die Helligkeit bis zum ausgehen gleich hell.

Während des dimmens kann man aber die Helligkeit durch drücken und halten des Tasters
die Helligkeit wieder erhöhen. Danach dimmt die Lampe noch mindestens 3 Minuten runter.
Natürlich kann man auch wieder durch 5h die Dimmdauer erhöhen.

7h = 7x drücken und halten max und min rampen einstellen
nach dem ersten blitzen 1 mal drücken für min einstellen
nach 2x blitzen 1 mal drücken für maximales rampen einstellen
ich habe aber festgestellt das man min und max separat einstellen muss.
das heißt, nach dem ersten aufblitzen kann man nur min einstellen
danach muss nochmal 7h gedrückt werden, dann nach dem zweiten blitzen max einstellen
(beim älteren Anduril konnte man nach dem ersten blitzen min einstellen und die
Lampe blinkte danch von alleine 2 mal auf um max einzustellen)

Ramp Geschwindigkeit einstellen (Lampe aus)
7h klicken
nach dem 3. blitzen Geschwindigkeit einstellen 1xklicken = schnelles Ramping 2-5 mal klicken = langsameres Ramping

10h = Memory
10h = Lampe an - 10h drücken (also den 10. klick halten) - dann warten bis es einmal aufblitzt und sofort loslassen
dann ist Memory wieder aktiviert
Also die Lampe startet dann immer in der zuletzt gewählten Helligkeit und Lichtfarbe.

Wenn man bei eingeschalteter Lampe 10C drückt (also 10 mal klicken und sofort loslassen) wird die letzte
Helligkeit und Lichtfarbe als Start gespeichert.
Wenn Du also die Samsung LEDs auf 50 Prozent an hast und dann 10C drückst, dann startet die Lampe immer
mit den Samsung LEDs auf 50 Prozent.

beim stufen Ramping = nach dritten blitzen Anzahl der Stufen fürs rampen einstellen

maximale Temperatur einstellen
Um die Temperatur einzustellen wann die Lampe runter regelt sollte man so vorgehen.
Lampe aus
zuerst 3C = 3 mal kurz drücken um zum Batteriecheck zu kommen
dann 2C = 2 mal kurz drücken um in den Temperaturcheck zu kommen
dann 7H = 7 mal drücken und halten um in die Temperaturkonfiguration zu kommen
die Lampe blinkt dann einmal und man kann die aktuelle Temperatur einstellen - also bei
20 Grad Umgebungstemperatur 20 mal drücken.
Normalerweise sollte die Lampe direkt danach 2 mal blinken um die max Temperatur einzustellen.
Bei meiner funktioniert das irgendwie nicht.
Ich habe also wieder 3C - 2C - 7H gedrückt. Dann habe ich zweimal blinken abgewartet und
die maximale Temperatur eingestellt. 30 Grad sind schon vorgegeben. Wenn ich also nach dem
zweiten blinken nochmal 25 mal drücke, dann sollte die maximale Temperatur auf 55 Grad eingestellt sein.
Ob diese Variante hundertprozentig funktioniert kann ich aber echt nicht sagen.


Werksreset
13h = 13x drücken und halten = Werksreset
oder
Endkappe lösen
Taster gedrückt halten
Endkappe festziehen
Taster ca. 4 Sekunden gedrückt halten

Die einfache Benutzeroberfläche wird nach jedem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen aktiviert.

Ich habe mich bei meiner Anleitung auf die für mich wichtigsten Einstellungen beschränkt. Kann natürlich sein das ich noch ein paar Einstellungen
nicht dabei habe.

Beamshots
zuerst einzeln (zum Vergleich habe ich noch ein paar andere Lampen dazu genommen)

comp_01emisard4v2tintb1j0n.jpg


comp_02emisard4v2tintaukv0.jpg


comp_03emisard4v2tint0gjpq.jpg


comp_04emisard4v2tint6sknj.jpg


comp_05emisard4v2tinthjk6j.jpg


comp_06emisard4v2tintmijns.jpg


comp_07emisard4v24xssszkxq.jpg


comp_08emisard4v24xw2h7j1t.jpg


comp_09emisard4v24xssl1klh.jpg


comp_010emisardt8tint0sjb6.jpg


comp_011emisardt8tinttsj5o.jpg


comp_012emisardt8tint8rky5.jpg



hier noch ein paar animierte Vergleiche
01w1-lh351d-w1lh351dy4jvk.gif


02w1w2direktvergleichi7kro.gif


01w2-219bt-w2219btrdktf.gif


02w1-w2vergleich8bj4v.gif


03lh351dvergleichlkjam.gif


04w1lh351dvergleichj7jt8.gif


05w1lh351dvergleichmiu5kfg.gif


06w1-lh351d-w1lh351dv7k6y.gif


08lh351d-219bt-v165kwq.gif


09w1-w2-d1sst40o4klz.gif


010lh351d-219bt-v1w1vx6j56.gif


11w1lh351w1lh3515oj88.gif


12w1vergleichmitanderm2j57.gif


14w1lh351dvergleichmiu1j2x.gif



Mein kurzes Fazit
Ich muss schon sagen, diese tint/shift Modelle gefallen mir echt gut.

Diesmal hatte ich mich für die flutigen aber ordentlich hellen LH351D LEDs in 5000k und den spottigen W1 6000k entschieden.
Ich hatte ja schon das Vergnügen diese Variante in der DT8 zu testen. Diese Kombination gefiel mir so gut das ich sie mir
jetzt halt so in der D4V2 bestellt hatte.

Ich habe natürlich mein Spekuliereisen rausgeholt und eine kleine Messung ohne Gewähr gemacht.
Akku Sony VTC6 3000mAh

2x 2xLH351D 5000k
Wie man auf den Beamshots sehen kann machen die 2xLH351D ein schönes gleichmäßiges und helles Licht.
In puncto Reichweite kommt man da auf knappe 4000 Lux auf einem Meter. Der maximale Output dürfte so bei 2000-2200 Lumen liegen.

2xW1 6000k
Beim umschalten auf die W1 LEDs hat man dann eine gute Reichweite. Ich habe knappe 24000 Lux auf einem
Meter gemessen. In puncto Output dürften die W1 ca. 1400-1600 Lumen erreichen.
Wer mehr Wert auf maximale Power steht kann ja die W2 LEDs auswählen. Diese habe ich in meiner anderen Lampe
mit ca. 2100-2200 Lumen gemessen. Dafür hat man aber mit ca. 17500 Lux weniger Reichweite.

Im turbo mit allen 4 LEDs (2xW1 und 2xLH351D) kommt man dann so auf knappe 3400-3600 Lumen und 28000 Lux. Für mich ein ordentlicher Wert.

Wichtig
Meine gemessenen Werte wurden direkt nach dem einschalten mit randvollen Akkus ermittelt. Wie auch bei allen anderen D4 Modellen werden
auch die tint/shift Modelle im turbo super schnell super heiß und regeln schon nach wenigen Sekunden runter.

Ganz o.k. finde ich die Lampe im Betrieb nur mit 2 LEDs in höchster Leistung. Mit den 2xLH351D z.b. hat man nach einer Minute noch 90 Prozent Leistung.
Mit den 2xW1 LEDs stehen noch 70-75 Prozent zur Verfügung. Natürlich wird auch da die Lampe ordentlich heiß.

Für mich ist die Lampe ein must have für jeden Flashie. Der Spaßfaktor ist halt echt hoch. Mit der riesigen Auswahl an LED Varianten kann
man sich seine Lieblingsvariante bei Hank bestellen. Finde ich echt klasse:thumbup:.

Eigentlich sind die Emisar D4 Modelle mittlerweile so bekannt das jeder die Vor- und Nachteile kennt;).
Die Lampe ist halt im turbo ein Dragster und nur für wenige Sekunden nutzbar. Selbst auf halbgas wird die Lampe schon nach kurzer Zeit sau heiß.
Für den Dauerbetrieb sollte man vielleicht nur max. 500-800 Lumen nutzen (Schätzung). Das ist aber auch schon für die meisten Situationen ausreichend.

Mit dem kurzen 18350er Rohr ist die Lampe echt klein und für mich die absolute EDC Lampe in der Hosentasche.


Ich hoffe euch hat die Vorstellung der Lampe gefallen.
Gruß
Andreas
 

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.633
2.015
113
Rhein-Sieg
kafuzke.de
Andreas, ich liebe ja Deine Reviews und besonders Deine Beamshots. Dieses Mal beschreibst und visualisierst Du quasi meine eigenen Erfahrungen zu 100% weil ich ebenfalls beide zum Vergleich hatte:
W2 + LH351D 5000K
W1 + LH351D 5000K

Die Kombination mit der W1 gefiel mir besser und diese durfte bleiben.
 

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
20.330
23.226
113
NRW
Großen Dank für diesen enorm arbeits- und zeitaufwendigen Testbericht und die tollen Beamshots :thumbup::thumbup::thumbup:
Die Kombination mit W1 + LH351D 5000K macht m.M. den am meisten harmonischen Eindruck wie schon in der DT8. Offenbar eine ideale Kombination.
Mein Traum wäre ja eine D18 mit dieser Bestückung und Chanel switch.
 

quvantage

Moderator
Teammitglied
27 Dezember 2013
3.164
3.780
113
Rheinland / NRW
Wieder einmal ein spitzen Review mit super Beamshots, Andreas! :verliebt::verliebt:
Vielen Dank für die viele Mühe!

Ich persönlich liebe diese Emisar / Noctigon Lampen mit der Samsung/ W1 LED Kombination ja auch.
Mittlerweile sind bei mir auch schon eine D4sV2, eine KR1 und die DT8 in dieser LED Kombination eingezogen.
Zusammen mit dem Tint/Chanel Switch Ui ist das wirklich eine super Sache.

Andreas, ich würde gerne deine einzelnen Ui Erklärungen in den Anduril Bereich kopieren.
Da wären sie dann jederzeit leicht wieder zu finden und für den ein oder anderen bestimmt auch mal sehr hilfreich.

Wäre das okay für dich?

Edit: Ich war mal so frei ... :pfeifen:
Mein Traum wäre ja eine D18 mit dieser Bestückung und Chanel switch.

Da wäre ich auch direkt mit dabei! :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
383
227
43
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Danke für das tolle Review!

Ich selbst habe ja mittlerweile nicht die D4V2, sondern die D4SV2 TR/ICS in allen erdenklichen Versionen. Zuerst war ich ja ein totaler Fan warmer Lichtfarben um 3000k kombiniert mit den Osrams. Ich mag diese Kombos immer noch, aber da ich doch öfter als anfangs gedacht beide Kanäle gleichzeitig nutze, hat sich meine Favorit nun geändert.

Meine Lieblingsversion ist hier mittlerweile auch ganz klar die Kombination aus LH351D 5000k und Osram W2. Da die D4SV2 ja etwas grösser ist, ist die Reichweite der W2 ausreichend. Bei der D4V2 würde ich aber auch die W1 nehmen.

Es ist interessant zu sehen, dass die Kombination aus LH351D in 5000k und der Osram W1 immer mehr Freunde findet und die beliebteste Kombination zu sein scheint.
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.622
1.142
113
Die Osram und die Samsung passen erstaunlich gut zusammen...flood und spot sieht man sehr deutlich, schade ist halt dann nur die kalte lichtfarbe die nicht mit der Samsung harmoniert.
Ich benutze in meiner tintshift d4sv2 die Osram in yellow und White...das passt perfekt zum sauberen tintshift in Verbindung mit gleichem lichtbild...
Die tintshiftfunktion als flood und throw Betrieb wäre für mich mit gleicher lichtfarbe für beide led Typen perfekt....dann sollte es die orsram aber wenigstens in wärmeren lichtfarben geben müssen..
Wobei das kalte Licht im throw sicherlich seine Vorteile für die objektive wahrnembarkeit bietet.
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.354
7.809
113
Dorsten
Andreas, ich würde gerne deine einzelnen Ui Erklärungen in den Anduril Bereich kopieren.
Da wären sie dann jederzeit leicht wieder zu finden und für den ein oder anderen bestimmt auch mal sehr hilfreich.

Wäre das okay für dich?
Absolut in Ordnung:thumbup:



@alle
Ich freue mich immer wieder wenn meine Reviews gefallen:). Dann ist es auch die Mühe mit den Beamshots:beamshot: wert.

Ja, die Kombination mit den LH351D und den W1 oder W2 LEDs ist echt klasse.
Ich habe ja jetzt die LH351D in 5000k gewählt. Wie sind denn so die Lichtfarben 2700k, 3500k, 4000k und 5500k ? Haben die auch alle
so eine Power ? Oder sind die 2700k, 3500k, 4000k Varianten nicht so hell ?

Über Rückmeldungen welche LED Kombinationen bevorzugt werden bin ich immer dankbar:thumbsup:.

Schöne Grüße
Andreas
 

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
383
227
43
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Ich habe die D4SV2 mit LH351D 2700k, 3500k und 5000k.
Ich habe die unterschiedlichen Samsung-Leds nicht vermessen, aber subjektiv dürften die sich in Sachen Helligkeit nicht so viel nehmen.
Natürlich wirken die wärmeren Leds für das Auge weniger lumenstark, aber ist ja bei wärmeren Leds immer so.

Ich finde die 5000k perfekt, die wirken wie kälteres NW und lassen sich gleichzeitig zur Osram W1/2 verwenden ohne das der Tintshift zu stark wird.
Die LH351D in 5500k habe ich „noch“ nicht, aber die kommt vielleicht noch in einer neunen Lampe.

Ich habe die D4SV2 auch mit den Nichia 219BT in verschiedenen Farbtemperaturen, diese sind aber deutlich lichtschwächer als die LH351D.
Auch wenn die Nichias teilweise einen etwas schöneren Tint haben, finde ich in Summe die LH351D besser.
Ich hatte bei den LH351D bisher auch durch die Bank Glück und keinen einzigen schlechten Batch in einer Lampe erhalten, was den Tint betriff.
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401
20 Februar 2022
13
7
3
Die Osram und die Samsung passen erstaunlich gut zusammen...flood und spot sieht man sehr deutlich, schade ist halt dann nur die kalte lichtfarbe die nicht mit der Samsung harmoniert.
Ich benutze in meiner tintshift d4sv2 die Osram in yellow und White...das passt perfekt zum sauberen tintshift in Verbindung mit gleichem lichtbild...
Die tintshiftfunktion als flood und throw Betrieb wäre für mich mit gleicher lichtfarbe für beide led Typen perfekt....dann sollte es die orsram aber wenigstens in wärmeren lichtfarben geben müssen..
Wobei das kalte Licht im throw sicherlich seine Vorteile für die objektive wahrnembarkeit bietet.
Meine Osram White/Yellow-Kombi ist noch unterwegs. Aber könnte nicht gerade diese Kombi das wärmere Fernlicht liefern?
Welche Lichtfarbe der LH351D würde damit am Besten harmonieren?

Ich stelle mir gerade eine DT8 mit 3xW1 white + 1xW1 amber oder jeweils 2x W2 white und W1 amber neben den LH351D vor ... :einkaufen:
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.622
1.142
113
Das ist für mein empfinden zu warm....ich bevorzuge zwischen 4000k und 5000k....
Warmes Licht ist halt für den throw nicht optimal...aber zu kalt ist auch doof....
 

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
442
190
43
Gehe ich recht in der Annahme, dass man nicht beide Kanäle auf Turbo laufen lassen kann? Also immer nur 2 der 4 LEDs?

Klasse Review, danke dafür!
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.354
7.809
113
Dorsten
Ich habe mal getestet wieviel Leistung die Lampe mit 2xW1, 2xLH351D und 2xW1+2xLH351D jeweils auf höchster Leuchtstufe
innerhalb einer Minute verliert. Den Test habe ich mit vollem 18650er Sony VTC6 3000mAh Akku bei Zimmertemperatur ohne Kühlung gemacht.
Warum nur eine Minute ? Weil die Lampe mit allen 4 LEDs im turbo brutal heiß wurde und ich die Lampe nicht killen wollte.
Im Betrieb jeweils nur mit 2 LEDs wurde die Lampe auch richtig heiß.

hier die Grafik meiner Messung (Lumenwerte ohne Gewähr:))

laufzeiteineminute11job.png

Natürlich sollte jedem klar sein das sich die Lampe nur bei diesen Test unter meinen Bedingungen so verhalten hat.
Sobald sich die Bedingungen wie z.b. die Außentemperaturen, Akkustand oder die Temperatur der Lampe(wenn sie halt kurz vorher schon an war) ändern verhält sich die Lampe halt anders.
Wer eine D4V2 hat weiß was ich meine;)
 
14 April 2022
27
2
3
Servus Andreas. Respekt für diesen hilfreichen und interessanten Beitrag. Mir gefällt ebenso Deine Wahl der Tint/Shift LED Auswahl: 2x W1 6000k + 2xLH351D 5000k. Zunächst macht der W1 gar keinen guten Eindruck da er eher einen engen, spottingen Kegel hat, aber in Kombination mit 2xLH351D 5000k sieht es plötzlich umwerfend gut aus. Interessant wäre noch ein Vergleichslichtbild gewesen mit dem XPL-Hi 6500K. Deine akribische Aufbereitung zu diesem Beitrag ist echt bewundernswert
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen