Emisar D4S XPL-HI 4000K Review und Vergleich zur D4 XPL-HI 5000K

Dieses Thema im Forum "Emisar & Noctigon" wurde erstellt von VW-GT-RS, 22. August 2018.

  1. Hallo,

    Ich möchte euch meine Emisar D4S vorstellen.
    Als vergleichslampe weiter unten in den Tests dient meine Emisar D4.

    Zu den beiden Lampen die bei den Tests verwendet wurden.:
    1x D4S XPL-HI V2 5D 4000K Grey
    1x D4 XPL-HI 5000K Grey.

    Leider habe ich die D4 damals nicht in 4000K gewählt, so wäre der Vergleich noch etwas intensiver geworden.


    Da es mein erstes größeres Review ist, möchte ich euch bitten, nicht zu hart zu Bewerten


    Als erstes mal ein Paar Bilder dazu:


    20180822_223302.jpg
    .
    20180822_223342.jpg

    20180820_221310.jpg 20180820_205441.jpg 20180820_205427.jpg 20180819_185011.jpg 20180819_184839.jpg 20180820_202934.jpg



    Ein Paar Daten zur D4S:

    Es gibt Sie mit verschiedenen Led´s , Farben und Lichtfarben.
    Somit Variiert auch der Output:

    Erhältlich in Schwarz, Grau und Grün:
    XP-G2 S4 5700K - 4885K - 4000K : 3300lm / 40,000cd
    Nichia 219C 5000K : 3000lm / 20,000cd
    XP-L HI 4000K 5000K 6500K : 4300lm / 45,000cd

    Auch mit Magnet in der Talicap kann Sie bestellt werden, was für manche bestimmt sehr hilfreich sein dürfte.

    Als Accessoires hat die D4S wenn man von vorne auf die Lampe blickt eine Aux Beleuchtung. Ein sehr schöner Effekt verleiht dieser Lampe eine Top-Optik. Sehr gut gelungen lässt sich die Beleuchtungsstärke dieser kleinen Led´s in 2 verschiedenen Leuchtstufen schalten.


    - Gewicht: 143g ohne Akku

    - Größe:

    Länge= 105mm

    Durchmesser hinten= 35mm

    Durchmesser Bezel - Kopf= 38,9mm

    Durchmesser Schalter= 42,5mm




    Verpackung und Zubehör:

    Die Emisar D4S kommt in einer Pappschachtel mit Schaumstoff im inneren gut gepolstert.

    Dabei ist eine Schlaufe zum umhängen und 2 Ersatz Dichtringe.

    Leider nicht die schönste Verpackung und kein Holster dabei.

    Auch eine Beschreibung oder eine Anleitung für das UI sucht man vergebens.




    Verarbeitung und Optik:

    Sehr sauber verarbeitete Lampe, ich finde keine optischen Mängel oder ähnliches.

    Guter Druckpunkt des Schalters. Die Lampe hat keine interne Lademöglichkeit, wäre aber für mich eh überflüssig.

    Dann ist mir noch aufgefallen, dass am Gewinde fast kein Fett ist, was schlecht für die Lebenserwartung des Gummis dort ist. Ich werde hier das Gewinde nachfetten.




    Bedienung:

    Die D4S ist meiner Meinung nach mit dem Besten UI ausgestattet, dass es derzeit gibt. Stufenloses Ramping und auf Doppelklick der Turbo. Was will man mehr? Ich jedenfalls nichts.

    Weitere Funktionen des Treibers lassen sich leicht auf der Webseite des Herstellers auslesen:

    http://intl-outdoor.com/emisar-d4s-26650-high-power-led-flashlight-p-932.html


    Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

    3 x klick = Batteriecheck

    4 x klick = Taktisches Blinken

    6 x klick = Lockout

    7 x klick = Beleuchtungsstärke der Aux Led´s in 2 Stufen und Blinkmodus



    Handhabung:

    Wie es halt bei den 26650er Lampen ist, passen diese gerade noch so in eine Hosentasche.

    Leider hat der IJOY Akku, den ich verwendet habe ein wenig Spiel. Ich habe eine 0,2mm Folie beigelegt.

    Für mich ist es eine sehr passende Lampe für den Abendlichen gang mit dem Hund. Nicht zu groß und auch nicht zu klein. Durch die höhere Reichweite, kann man auch mal ziele die weiter weg sind anleuchten. Man kann richtig viel Licht erzeugen, sehr beeindruckend für die Größe der Lampe.

    Natürlich wird Sie dann auf den höheren Stufen richtig heiss. Man muss sich im klaren sein, dass man entweder sehr viel Licht und Hitze hat, oder nicht so viel Licht und dafür eine angenehme Temperatur der Lampe. Ich denke, es ist bei der größe der Lampe und der Leistung einfach nicht anders zu lösen. Bei normaler Benutzung ist Sie sehr angenehm zu tragen. Im Winter dient sie als Handwärmer.

    Der Magnet ist richtig schön stark, die Lampe kann super fixiert werden.



    Tests:

    In den folgenden Tests ist in der Emisar D4 einen Sony VTC6 Akku.
    In der D4s ist ein IJOY 26650 40A Akku.



    Lichtkegel/Spot:

    20180819_201724.jpg


    Oben die D4, unten die D4S. So gelb wie auf dem Bild, ist der Spot der D4s nicht, leider ist es mit meiner Handykamera nicht anders Realisierbar…

    Man sieht am ersten Blick warum die D4S mehr Throw hat. Weil Sie einen viel deutlicheren Kegel und Spot hat.



    Amperemessung an der Talicap:

    Clipboard0142.jpg


    Die Emisar D4 zieht auf Turbo 14,15A aus dem Akku.

    Die Emisar D4S zieht 15,05 A aus dem Akku.




    Luxmessung gemessen auf 10m und dann Wert x 10²:


    Mein Luxmeter mit Maximalwertspeicherung.

    20180820_201503.jpg

    20180820_202913.jpg



    Die D4 habe ich gemessen mit 19400 Lux auf 1m

    Die D4S habe ich gemessen mit 49200 Lux auf 1m




    Lumenmessung in meiner Ulbrichtkugel:

    20180819_183831.jpg


    Emisar D4 – Angegeben mit 4300 Lumen

    Kalt: 4294 Lumen

    Nach 30 sek: 2030 Lumen


    Emisar D4S – Angegeben mit 4300 Lumen

    Kalt: 4495 Lumen

    Nach 30 sek: 3704 Lumen



    Einige Beamshots:


    Links die D4S, rechts die D4:

    20180819_224423.jpg


    D4S:
    20180819_224631.jpg

    D4:
    20180819_224643.jpg

    D4S:

    20180819_224739.jpg

    D4:
    20180819_224724.jpg


    Links D4S, rechts D4:

    20180820_220040.jpg


    Fazit:


    Im prinzip hat die D4S sehr viel ähnlichkeit zur D4. Ein großer Vorteil ist, dass sie länger durchhält, bevor Sie runterregelt, was sich wahrscheinlich auf die größe zurückführen lässt.

    Für wenig Geld, bekommt man eine sehr gute Lampe mit guter Verarbeitung.
    Durch den engeren Spot hat sie mehr Throw und wird so mehr Allrounder als die D4, was ich super finde.
    Auch die Lichtfarbe 4000K finde ich schön, alle Farben erscheinen natürlich.

    Ich würde mir eine weitere Version mit 4x XHP35 HI wünschen.

    Wenn Emisar eine weitere Lampe auf den Markt bringt, werde ich sie wieder kaufen.


    Pro:
    - Preis
    - Verarbeitung
    - Aux beleuchtung
    - UI
    - Leistung und Allroundlichtbild
    - Magnet

    Contra:
    - Kein Holster im Lieferumfang
    - Wenig Fett an den Gewinden
    - Verpackung
    - Keine Beschreibung der Lampe


    Das fehlende Holster und die Verpackung sind aber wahrscheinlich auf den relativ niedrigen Preis zurückzuführen.




    Ps. Ich hoffe, für den einen oder anderen sind hilfreiche Informationen dabei. Ich habe mich wirklich schwer getan, was ich alles mit reinpacke, und darum würde ich mich über euer Feedback dazu freuen.
     
    #1 VW-GT-RS, 22. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2018
    0-8-15 User, pipa, vwt321 und 33 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Zusätzlich möchte ich noch auf die Aux oder TIR Beleuchtung aufmerksam machen, die mir @Lexel bei meiner D4 nachgerüstet hat.
    Bezauberndes Ergebnis, Farben wählbar. Leider mit meiner Handycam nicht so schön ins Bild zu kriegen.

    20180819_201750.jpg

    3 Farbig mit Blau, Grün und Lila
     
    TheT, tino79, Blinklicht und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. sehr schönes und gut gelungenes Review ... :thumbup:

    Ich erfreue mich auch seit heute an der D4S. Sehr schöne Lampe mit überragendem UI und toller Vielfalt was LED und Farbwahl angeht !

    Danke auch für das Zeigen der Arbeit von @Lexel ... :cool:

    Ich glaub ich muss mich auch mal an Ihn wenden ... :sprachlos:
     
  4. Acebeam
    Erstes großes Review?, ist doch perfekt, alle wesentlichen Infos sind drin. :thumbup: Danke !
    Ich habe meine grüne auch vor ein paar Tagen bekommen und bin auch begeistert von dieser Lampe,
    sie ist handlich, haut bei dieser Größe viel Licht raus und hat ein geniales UI, was will man mehr.
    EMISAR find ich sowieso toll, sind mittlerweile meine Lieblingslampen und ich hab sie alle, in allen Farben,
    außer Titan und die zwei ausstehenden D4S in schwarz und grau.
    Da ich CW-Fan bin haben alle die XP-L HI V3 1A .
     
  5. Klasse Review, herzlichen Dank :thumbup:
    Gruß Frank
     
  6. Danke für das tolle Review.
    Die 5000K der D4 wirken aber ziemlich kaltweiß. Liegt das nur am Weißabgleich deiner Kamera oder deckt sich das auch mit deinem subjektiven Eindruck?
     
  7. Danke für den Test.
    Eigentlich wollte ich mich mit Ausnahme der TC20 und UT02 von den 26650er verabschieden, die D4s bringt mich da wieder mächtig ins Schwanken. Danke dafür! ;)
     
  8. beamwalker, fritzet, TimeLord und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.

  9. Zum teil liegt es an der Kamera, aber ich habe schon wärmere Lampen mit 5000K gesehen...
     
  10. Coole Sache, Danke!
    Das werd ich heute noch umbauen!
     
  11. Die positiven Rückmeldungen freuen mich sehr, Dankeschön.

    Hier hab ich noch ein Bild der D4, von Lexel:
    received_237622453553752.jpeg
     
    Blinklicht und TimeLord haben sich hierfür bedankt.
  12. Super Review, danke dafür :thumbup:
    Freue mich schon aufs nächste :pfeifen:
     
  13. Echt tolles Review mit schönen Bildern, Danke :thumbsup:
     
  14. Hätte ich nicht schon eine und würde eine zweite nicht schon im Zulauf sein, würde ich mir jetzt eine bestellen. Schönes Review.
     
  15. Olight Shop
    Vielen Dank für das schöne Review! :) Ich finde man sieht den Unterschied im Beamshotvergleich richtig deutlich, danke dafür!

    Was mich persönlich interessieren würde: Hast du bzw. wer anderer schonmal über längere Zeit den Output von D4 und D4s miteinander verglichen (also gleiche Person, gleiches Messgerät/-methode und natürlich gleiche Max-Temp eingestellt - so als Graph Zeit vs. Lumen oder so). Weil die Situation dass ich Power nur 30 Sekunden brauche habe ich irgendwie kaum. Entweder ich brauche sie nur für ein paar Sekunden oder wirklich um mal 20 Minuten herumzugehen. Und während die D4 ersteres definitiv wie keine (mir bekannte) andere Lampe der Größe liefert wird sie mir dauerhaft bei höherem Output einfach schon zu heiß bzw. nervig in der Regelung:
    Was mich bei der D4 vor allem stört ist, dass sie erst sehr spät (auf die Temperatur bezogen) herunterregelt und dann einfach viel zu dunkel wird und wirklich nur seeeehr zögerlich wieder hoch kommt (kann man ausschalten und wieder einschalten aber ja.. fummelig und nervt mich etwas). Man kann auch irgendwo mitten drin beginnen und hoffen dass man eine Leuchtstufe gewählt hat bei der die Lampe nicht zu heiß wird aber meh.. Wenn ich eine Lampe will von der ich weiß dass sie zuverlässig hell bleibt gehe ich derzeit viel lieber mit meiner XT2CR raus. Vielleicht schreibe ich auch mal die Firmware um und hol mir die Hardware zum Flashen (sowas wie "Dreifachklick aktiviert die Leuchtstufe bei der die Lampe gerade noch die Temperatur halten kann bzw ein vernünftiges default und regelt dort dann dran herum"), aber ja, ist auch Arbeit.. und wenn die D4s da dann entscheidend höheren Output im Dauerbetrieb liefern kann bzw. etwas gutmütiger regelt klemm ich mir glaub ich lieber die an den Gürtel als die D4. Vor allem weil mir auch der Beamshot gut gefällt.
     
  16. Da bei der Emisar D4 und der D4S keine Reichweite im Herstellershop angegeben ist, frage ich mich wie man die theoretische Reichweite berechnet, so wie sie bei den anderen Taschenlampenherstellern angegeben ist.

    Kann man das mit den gegebenen Daten errechnen?
     
  17. Kann man ja, wenn Candela bekannt sind, hatte dazu auch wegen den Emisars ;) vor einiger Zeit ein kleines Excel-File erstellt, Du findest das File im Anhang, getarnt als Pdf, weil man *xls(x) - Dateien nicht heraufladen kann, musst einfach die Endung ".pdf" entfernen und ".xlsx" eingeben, schon kannst Du es mit Excel öffnen, sofern Du Open-Office oder Excel hast :pfeifen:.

    Aus den obigen Daten ergeben sich folgende (ANSI-) Reichweiten:
    • XP-G2 S4 5700K - 4885K - 4000K : 3300lm / 40,000cd = 400m
    • Nichia 219C 5000K : 3000lm / 20,000cd = 283m
    • XP-L HI 4000K 5000K 6500K : 4300lm / 45,000cd = 424m

    Edit: Hatte noch einen Fehler in der Beschreibung, die Lumen braucht es gar nicht, die hatte ich nur im Excel-File um den Steradiant auszurechnen.
     

    Anhänge:

    #17 Jinbodo, 3. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2018
    Blinklicht hat sich hierfür bedankt.
  18. Vielen Dank!
     
  19. Auch wenn man die D4 und auch die D4S gut in die Tasche stecken kann, ein Holster wäre gar nicht verkehrt. Habe in meinem bescheidenen Fundus nichts passendes.
    Kann jemand gut passende Holster empfehlen?
     
    TimeLord hat sich hierfür bedankt.
  20. Habe jetzt die Masse der beiden nicht im Kopf... aber zumindest die D4 hat doch ungefähr Astrolux S41/42/43 Grösse, wenn ich nicht falsch liege... falls ich falsch liege, kann ich diesen Post hier auch löschen...

    Habe mir mal sowas dafür mitbestellt... schön unauffällig, leicht und robust:
    https://www.banggood.com/12_8x3_2cm...g-Holster-For-Astrolux-S41S41S-p-1089597.html

    P.S.: Habe gerade mal noch andere 'normale' 18650er Lampen durchprobiert... alle passen wunderbar da rein... quasi ein Universal-Simpel-Holster...
     
    #20 kirschm, 7. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2018
    Ratzepeter, Dr.Devil, Blinklicht und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  21. Ich würde das Holster von Convoy empfehlen

    https://www.banggood.com/High-Quali...-p-1101575.html?rmmds=search&cur_warehouse=CN

    Da passt die D4 gut hinein und auch die D4s etwas knapp, aber geht :thumbup:

    Das Astrolux Holster habe ich auch, das ist im Vergleich aber etwas ´schlabbriger´ :augenrollen:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das Victorinox Lederholster (rechts) geht für die D4 auch, mit Kopf nach oben, ist aber nicht so flexibel

    Grüße Jürgen
     
    lichtiCH, TimeLord, superbirne und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  22. Ich nutze für meine D4 Ti auch das Convoy Nylon Holster für S2+ / S3. Das habe ich bei Banggood mal für 2,89€ mitbestellt und bin ebenfalls sehr zufrieden.
     
    Blinklicht und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  23. Blinklicht und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  24. Gut zusammen gefasst :thumbup:
    Stimmt, das Astrolux Holster trägt nicht groß auf :cool:

    Nachklapp. Ein Foto vom D4s im convoy Holster habe ich nicht, aber hier die DQG Tiny, die zumindest was die Dicke angeht vergleichbar ist

    [​IMG]

    Man sieht, da ist auch noch etwas Luft, v.a was die Länge angeht :)

    Grüße Jürgen
     
    Blinklicht und kirschm haben sich hierfür bedankt.
  25. Vielen Dank für die ausführlichen und guten Tipps.
    Jetzt kann ich mir was passendes besorgen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden