Eine kleine Zeitreise. Vorstellung einer UR LED Lampe

Dieses Thema im Forum "Alte Taschenlampen" wurde erstellt von Nightscorpion, 2. Oktober 2018.

  1. Schwierig den Titel des Threads zu wählen, aber Ich denke das passt ganz gut da es sich hierbei um die Anfänge und die Vorreiter heutiger LED Taschenlampen handelt.

    Letztens kam mein Vater an und gab mir ein schwarzes kleines Kästchen das er auf dem Dachboden fand.
    Dabei handelt es sich um ein altes ( Dürfte vor 20 Jahren gewesen sein ) Schüssel Lämpchen von damals, das Ich total vergessen hatte und seid dem auch bestimmt nicht mehr sah.

    Mit diesen 5mm Farb LEDs fing es bei mir damals so langsam mit den LED Lampen an.
    Es gab um diese Zeit auch immer wieder mal so kleine Lämpchen in Sternform aus Silikon mit einer 5mm LED in den Farben Rot und irgendwann danach auch in Blau mit 2 kleinen Knopfzellen drinn.

    Die LEDs bezog Ich damals noch von ELV und Später dann auch von Conrad und "Moddete" damit diese kleinen Lampen. Ich weiss noch als es immer verbesserte Versionen der 5mm LEDs gab mit mehr Candela und weniger Abstrahlwinkel und diese wurde dann immer mitbestellt und verbaut :)

    Dann kamen die ersten 5mm weisslicht LEDs raus. Zack bestellt und eingebaut und schon hatte man eine durchaus brauchbare Schlüsselbundlampe mit richtiger Farbwiedergabe :eek:
    Kurze Zeit später kamen dann auch diese Multi LED Lampen in den Handel mit bis zu 20 LEDs im Lampenkopf...
    Aber auch immer bessere und hellere Single LED Lampen mit denen man was anfangen konnte.

    Die folgende Lampe ist quasi eine der späteren überarbeiteten ( Neues Design ) und Qualitativ verbesserten Versionen der ersten Silikon Schlüsselbundlampen die dann auch schon etwas Anspruchsvoller waren beim Umbau. Hier brauchte man schonmal einen Lötkolben um ein Beinchen der LED mit dem Taster zu verbinden.

    So, genug gequasselt. Nun folgen die Bilder :)
    Viel Spass.

    Hier das Ominöse kleine Kästchen:
    [​IMG]

    Hier der Inhalt. 3 Batterien waren in der Lampe drinn, jedoch halb leer ( Nichtmal ausgelaufen ) und die 3 Ersatz Batterien waren sogar noch voll...Wahnsinn nach der Lagerzeit:
    [​IMG]

    Die riesige Anleitung in 3 Sprachen... :D
    [​IMG]

    Der Hauptdarsteller:
    [​IMG]

    Der Blick in den "Reflektor":
    [​IMG]

    Das Licht dürfte um die 400nm haben. Ich weiss nicht mehr ob Ich diese Lampe damals auch schon umbaute:
    [​IMG]

    Ohne grossen Aufwand lässt sich die Lampe in kurzer Zeit soweit zerlegen:
    [​IMG]

    Das Material ist durchaus Kräftig, wenn auch nicht genau geschnitten. Der hintere Teil ist innen etwas dünner, dies ist das "Batterierohr":
    [​IMG]

    Die Pill. Das Kontaktplättchen musste Ich etwas "ankratzen" da es leicht beschlagen war und somit keinen richtigen Kontakt mit der Batterie bekam:
    [​IMG]

    Der andere Kontakt wurde direkt von einem Beinchen der LED zum Gehäuse hergestellt:
    [​IMG]

    Die Pill geöffnet:
    [​IMG]

    Der Whitewallshot. Die Ausschweifung kommt vom Reflektieren des Lichtes am inneren des Gehäuses. Dies kann man aber beheben, indem man die LED einfach etwas biegt bis das Lichtbild passt:
    [​IMG]

    In ca. 4m Entfernung:
    [​IMG]

    Dies lässt mich immer an die alten Zeiten erinnern und hier kann man wirklich sagen "Früher war alles einfacher" ( Bezogen auf die Technik ^^ )!

    Wer hat auch damals solche Lämpchen benutzt und vielleicht damit rumgebastelt?
     
    Marian, wiestom89, hjelpestikker und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ich hab die weiße Version der Lampe. Die gab's mal gratis zu ein paar Eneloops dazu. Meine Begeisterung für die Lampe hielt und hält sich aber in Grenzen. Noch ältere Glühobstlampen finde ich deutlich spannender. Aber für ein bisschen Blödsinn war sie perfekt. :ugly:
     
  3. Haha sehr cool. Kannte Ich noch nicht :D
     
  4. Miboxer.com
    Danke für den Blick in die gar nicht so lang zurückliegende Vergangenheit :)
     
  5. Die erinnert mich doch sehr an die von Led Lenser vertriebene "Photonenpumpe", die es so ab dem Jahr 2000 herum gab.
    Aufbau war der gleiche, nur die Form glich eher der auf der Anleitung.
    Ok, nicht wirklich hell, aber für ne LED in der damaligen Zeit schon recht beachtlich.

    Gruß
    Patchman
     
  6. Die LL habe ich auch noch. Habe ich für 20 Mark auf der Festung Königsstein gekauft. Später hab ich dann mal eine weiße LED rein gemacht. Irgend wann war der Gummi vom Taster weg umd die Lampe hat Platz bei den anderen Lampenleichen gefunden.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden