Ein Messer das einfach nicht scharf wird......

Dieses Thema im Forum "Messer & Tools" wurde erstellt von uranus, 4. Dezember 2018.

  1. Ich habe heute diverse Messer nachgeschliffen und auf dem Leder abgezogen, alle wurden wieder Rasierscharf....... bis auf ein CRKT M16 01S
    Ich kann machen was ich will ob mit Diafold Grob/Fein Lansky Crocksticks etc. Und danach Leder mit Schleifpaste, das Ding wird einfach nicht scharf. Liegt es an mir oder ehr am Messerstahl? Wo liegt der Fehler......?
    Das ist ehr ein Low End Stahl. Alles andere egal ob N690, Elmax, 420HC, 1.2235er bekomm ich sofort sauscharf nur dieses Messer will einfach nicht........
     
  2. Folomov
    Schleifwinkel?
     
  3. Schleifenkeller ist im normalen Bereich, nix außergewöhnliches, da hab ich Messer mit stumpferen Winkeln die ebenfalls rasieren.
    Grundsätzlich verwende ich keine geführten Systeme sondern Schleife alles frei Schnauze was wundervoll funktioniert.
     
  4. Miboxer.com
    schleifmittel verschließen?
    eddingmethode angewandt?
     
  5. Hi uranus,

    aus der Ferne ist es schwierig, etwas zu sagen.
    Ich hatte in den letzten zwei Wochen drei schwierige Fälle hier bei mir - zwei Mal ZDP-189, ein Mal VG-10.
    Bei allen war die Schneidphase sehr rund geschliffen, so daß die Messer nicht rasierten.
    Ich habe zwei von ihnen mit dem Wicked Edge eine neue und auch flachere Phase verpasst. Das dritte wollte der Eigentümer selbst malträtieren.

    Ich kann Dir gerne anbieten, mir Dein M16 hier anzuschauen und eventuell etwas nach Rücksprache mit Dir zu verändern, sofern nötig und auch mit meinen Mitteln möglich. Kostet nur Versand. Ich mache das gerne als Herausforderung, da ich annehme. daß Du schon alles richtig gemacht hast, aber es einfach nicht klappen will. Gut möglich, ich habe auch keinen Erfolg und auch keine Idee, wieso weshalb warum Dein CRKT nicht scharf wird.

    Kannst Dir ja überlegen :)


    Liebe Grüße

    Franky
     
    uranus hat sich hierfür bedankt.
  6. Bei den Schleifmitteln passt alles, sind auch nicht zugesetzt, der DMT Diafold ist ja Narrensicher.

    Mit Edding hab ich auch schon gearbeitet, das funktioniert bestens, aber scharf wird das auch nicht.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    @Franky K.
    Danke für das Angebot, aber ich schicke kein 30$ Messer, welches Mal bei Wal Mart rumgelegen hat durch die Gegend.

    Mir kommt es so vor als ist das Messer zu hart, der Diafold wie auch die Keramik "beißt" zwar wunderbar aber irgendwie "zerbröselt" die Schneidphase sofort wieder beim abziehen auf dem Leder.
    Ein Grat stellt sich auch nicht wirklich auf beim schleifen.

    Selbst wenn der Schliff "ballig" wäre müsste es rasieren, oder zumindest schneiden. Bei meinen E.R. SECTOR2 ist die Tanto Tip auch ballig geschliffen........ rasiert trotzdem.
     
  8. Kannst du vielleicht mal ein Foto der Schneidfase reinstellen?
     
  9. Nö, dem ist nicht grundsätzlich so. Die drei Messers, die ich zwischen hatte, waren fast so ballig wie ein Fußball :pfeifen: (ich übertreibe absichtlich). Konnte ich aber nur mit einer Lupe sehen. Papier hatten sie nur mäßig geschnitten. Waren nicht stumpf, aber auch nicht richtig scharf.
     
    r. wischt hat sich hierfür bedankt.
  10. Hier Mal die Phase vom M16
    [​IMG]
     
  11. @Franky K.
    Das Klinge müsste eine 8Cr13MoV Legierung haben, das ist die gleiche, wie beispielsweise vom günstigeren Spyderco Tenacious! Der Stahl lässt sich aber recht einfach nachschleifen, ist irgendwie merkwürdig?!8|
     
  12. @Corbon
    Korrekt! 8Cr13Mov. Das Tenacious hatte ich auch, war gut. Sanrenmu fertigt das meiste auch aus 8Cr13Mov. Die lassen sich auch super schleifen.
    Hab heute auch ein Sanrenmu 733 auf eine abartige Schärfe geschliffen.
     
  13. Evtl. wirkt das nur auf dem Bild so, aber es sieht so aus als würdest du ab der oberen Hälfte der sichtbaren Schneidfase mit einem falschen Winkel schleifen. Dann erwischt du aber nur die Flanke und nicht die ganze Schneidfase.
     
    Corbon hat sich hierfür bedankt.
  14. @LED
    Sehr gute Erklärung, könnte eine Möglichkeit sein, nur wenn jemand schleifen kann und andere Klingen Rasiermesser scharf bekommt, ist das wiederum auch eher unwahrscheinlich?!
     
  15. Olight Shop
    So sieht es auf dem Bild für mich aus. Deshalb "hasse" ich neue Messer, man muss immer erst seinen eigenen Winkel dran bringen um sie später dann leicht scharf zu halten. Bei den wenigsten passt der Winkel von Anfang an. Es hat mich mal 5 Std. auf dem Sharpmaker gekostet, um eine CPM 20CV Klinge auf den richtigen Winkel umzuschleifen (mit den Diamantstäben!)
     
  16. 5 stunden?:eek:

    mittlerweile bin ich ganz froh vom sharpholder weg zu sein. solchen problemfällen rücke ich mit ca.120er körnung (120 müh)
    auf die pelle, die 400er diamant sharpmaker körnung ist vielleicht etwas zu fein für solche extremjobs.
     
  17. An sich finde ich den Sharpmaker eigentlich ganz gut. Ich hätte wenig Lust, jedes Mal das ganze Zeug aufzubauen, dann das Messer einzuspannen um loslegen zu können. Mache Messer lassen sich auf Grud der Klingenform schlecht spannen, bei anderen muss der Daumenpin erst weg. Wenn du mal einen Grundschliff drin hast, ist der Sharpmaker eigentlich ganz fix.
     
  18. narrensicher ist es eben nicht! du kannst es dir hiermit etwas narrensicherer machen.
    btw wenn das ding durchbricht, drückst du zu fest. ist aber dann auch nicht mehr tragisch weil du die diamanten aus ihren fassungen gebrochen hast. :D
     
    #18 TheT, 5. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  19. Diese geführten Systeme gehen mir auf den Zeiger, immer den ganzen Kram aufbauen wenn ich ein Messer scharfmachen will kommt nicht in Frage. Den Schleifwinkel einzuhalten ist das geringste Problem.

    Das CRKT Nehm ich morgen mit in die Firma und drück das einen Azubi in die Hand, dann kann der sich mit den Bandschleifer und DiaBänder dran austoben. Ich hab keine Nerven mehr mich damit rumzuärgern. Ich hab unmengen Messer hier die alle scharf sind, da häng ich mich nicht an einen Messerchen auf.
     
  20. etwas weibische aussage, das macht nicht mehr arbeit als den sharpmaker aufzubauen.
    zum thema winkel, das erledigt ja jetzt der azubi.. .
     
  21. BoarDeLaze ist ja mit seinen Kaffeebohnen in Rente, der hätte da vll noch Rat gewusst. Wenn die Grundschneide steht und das Ding einfach nicht scharf werden will, dann ist das zum Haare rupfen.. viel Erfolg deinem Azubi.
     
  22. Ich lese auch mal im Kaffeesatz und steuere einen Erklärungsversuch bei: Dünn ausgeschliffene (Rasier-)Messer kann man eigentlich nur mit ihrem Eigengewicht führen. Ansonsten drückt man sich die Fase weg und schleift eine neue rein. Wenn man sauer wird, weil nichts klappen will, geht man umso härter ran und erreicht immer weniger.

    Mit Taschen- oder Küchenmessern habe ich aber nur wenig Erfahrung. Mein Sanrenmu (12C27) ist so gutmütig, da reicht Abziehen über den Kaffeebecherboden nach Gebrauch. Ich lass Messer auch nicht mehr stumpf werden. Ist zuviel Arbeit, die wieder aufzubereiten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden