Efest Akkus?

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von Funzelmaster, 14. Dezember 2014.

  1. Hallo liebe Forenmitglieder...
    auf der Suche nach einem geeigneten Akku für meine Zebralight H600 MK II wurde mir folgender Akku (hoffe ich darf verlinken):

    https://www.akkuteile.de/efest-18650-gold-2600mah-protected-3-7-sanyo/a-100625/

    bzw.

    https://www.akkuteile.de/lithium-io...mah-3-7v-gold-protected-li-ion-akku/a-100646/

    taugen Zellen von Efest was? Qualität ist mir schon wichtig....
    hat jemand Erfahrung mit der Länge der Akkus bei der Lampe (siehe oben)? Zebralight gibt 69mm max an. der eine Akku hat aber 69,7mm.

    Danke für eure Infos. Lg Jan
     
  2. Folomov
    Die 2600 Efest Akku mit Sanyo Zellen sind Top Akkus.Gruß Andy
     
    Funzelmaster hat sich hierfür bedankt.
  3. Also ich habe zwei 16340'er Efest Gold in meiner Fenix T1 und kann nach 2 Jahren nur positives berichten.
    Die Spannung ist gleich - logisch bei einer seriellen Schaltung ;).
    Aber vor allem die Ladezeiten sind in meinem Ladegeräten Nightcore (heute eher selten) und XTar WP2II ebenfalls nur minimal auseinander, was für eine recht gleichmäsige Kapazität und Alterung sprechen dürfte :thumbup:.

    Hier die URL, die unten auch zu einem Test beim lygte führt:
    https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-akkus/16340/efest/efest-16340-gold-850mah-3-7v-protected-pcb/a-100304/ .

    MfG Sven
     
    #3 blue_balu, 14. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2014
    Funzelmaster hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Leute ihr seid top! Danke für die schnellen Antworten. glg Jan
     
  5. Ich bin mit meinen efest purple 18350 zufrieden.
     
  6. war früher ein Fan der Akkus von Efest gewesen, nur bin ich aber in letzter Zeit bei Efest skeptisch geworden.
    Ich bin Dampfer und da werden Akkus zum Teil was die Strombelastbarkeit und Leistung sehr ausgereizt und deshalb ist man bei den Dampfern was Akkus betrifft sehr vorsichtig.
    In letzter Zeit sind Akkus von Efest negativ aufgefallen.
    Deshalb kaufe ich momentan nur Akkus von namhaften Herstellern direkt wie Sony, Samsung, LG und Panasonic.
    Ob da generell was dran ist weiß ich nicht, nur bei den Werten die ich beim Dampfen erreiche bin ich sehr vorsichtig was ich mache.

    Siehe Link vom Propheten:
    Efests neue Purple UltraHigh Drain Akkus » Mountain Prophet

    PS: auch Keeppower schummelt anscheinend momentan was :-(
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Die H600 ist je keine Hochstromanwendung, also braucht man keine Hochstromzellen. Ich betreibe ihre Schwestern SC600 und SC62 nur mit ungeschützten Zellen.

    Die H600 ist ein Bisschen kritisch mit der Akkugröße, es müsste einen Thread dazu geben.

    Efest stellt keine Zellen her, sondern verbaut auch nur zugekaufte Zellen. Manchmal weiß man welche, manchmal nicht. Bei ungeschützten würde ich im zweiten Fall die Finger davon lassen, im ersten mir gleich die Originalzelle beschaffen. Dampfer verwenden eh ungeschützte, also wozu für den lila Efest-Wrapper Aufpreis zahlen?

    Brauchbar, gute Zelle drin, aber nicht mehr wirklich Stand der Technik.

    Dieser Akku ist ein schlechter Witz.
    Die Zelle da drin ist ein ein LG ICR18650D1 3000mAh. Eine ziemlich gute Zelle, genau diese ist z.Zt. in meiner SC62w (ungeschützt).
    Aber: das ist eine 4,35V-Zelle, d.h. 3000mAh werden nur bei Ladung auf 4,35V erreicht, was aber die von Efest angebaute Schutzschaltung verhindert. Die schaltet nämlich bei ca. 4,25V ab. Der Akku kann also nur mit einem normalen 4,20V-Lader auf die üblichen 4,20V geladen werden. Und dann hat er genau die gleiche Kapazität wie der 2600er. Wird aber trotzdem als "3000mAh" für 2€ mehr verkauft. Und gekauft.
     
    Funzelmaster hat sich hierfür bedankt.
  8. Ok, vielen Dank für die Infos. Habe die 2600er Efest Sanyo Zelle genommen. Danke für eure Hilfe!
    lg
    Jan
     
  9. Hänge meine Frage einmal hier an.

    Die neuen Efest* Akkus gefallen mir ja super, finde die optisch einfach nur saugeil :D und auch sonst bin ich mit den paar Efest Akkus die ich benutze (26650 / 18350 / 10440) sehr zufrieden.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Gibt es von Efest keine bottom-top Akkus mehr? Weiss das irgendwer, oder gibt es noch eine andere Seite (nicht Vertreiberseiten wie Akkuteile.de etc. sondern Herstellerseiten) wo bottom-top's oder auch die älteren Versionen von Efest ersichtlich sind? Der 18350-er Efest Akku den ich habe (mit violettem Schrumpfschlauch - http://www.mountainprophet.de/2014/03/13/efests-neue-purple-ultrahigh-drain-akkus/ ) ist jedenfalls ein bottom-top.

    * https://www.efestpower.com/index.php?ac=article&at=list&tid=133

    Gruss
    Jinbodo
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden