Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

ebay 85W HID

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich hatte die Gelegenheit, mir eine 85W HID genauer anzusehen. ppit hat sie mir zur Verfügung gestellt - herzlichen Dank!

full


Der Ruf dieser Lampen ist umstritten. Die Reflektoren finde ich ja eher berüchtigt. Die Akkupacks können recht passabel sein. Irgendwie machen sie im Vergleich doch nie so richtig hell. Ohne Vergleich können sie aber schon etwas Eindruck erzeugen, da es nunmal HIDs sind. Ich besitze eine 35/28W HID, die ich aber schon Mitte '09 gekauft hatte, ein alter Knochen also. Wie sind die heutigen 85W Leuchten so? Sie erscheinen jedenfalls recht günstig. So war es sehr spannend für mich, die mal genauer zu vermessen.

Der Reflektor
wäre ja beinahe gar nicht schlecht. Seine Dimensionierung ist aber furchtbar: er ist bei weitem nicht tief genug. So ergibt sich aufgrund des Durchmessers zwar einiges an Throw. Aber aufgrund der flachen Ausführung hat der Spot sehr wenig bumms. Der Reflektor ist fokussierbar, was ich sehr praktisch finde, weil man dann nicht etwaigen Herstellungstoleranzen für die Brennerposition ausgeliefert ist.

Was haben sich die Leute nur bei diesem aufgesetzten Reflektor-Rand gedacht! Der erzeugt nur störenden Spill und den Platz hätte man für einen tiefere Reflektorvariante verwenden können!

full


Den Akkupack konnte ich diesmal natürlich nicht zerlegen.

full


Die Lampe hat drei Helligkeitsstufen, die sich 85W / 65W / 45W nennen. Sie werden durch grüne / blau / rote LEDs angezeigt. hier die grüne Variante

full


Außerdem gibt es noch einen halbsekündigen Strobe und SOS. Hat mich bei einer Metalldampf-HID erstmal sehr gewundert. Andererseits ist das mglw. gar nicht so strapaziös für den Brenner, daß er wirklich merklich schneller verschleißt. HIDs halten ja ewig, weil sie nach kurzer Zeit typischerweise doch fast nur noch im Regal stehen.

Die Akkuanschlüsse verteilen sich auf 3 von den 4 Kontakten (der 4. ist blind). Links Masse, rechts Akkuspannung. Mit der Spannung am 2. Kontakt von rechts wird der ballast gesteuert: 0V (85W), 2.65V (65W), 4.69V (45W). Vermutlich wäre der ballast auch "dimmbar", wenn man diese Spannung stufenlos verstellen könnte...

full


Vom Ballast konnte ich nur eine Hälfte sehen, und auch den konnte ich leider nicht zerlegen. Aber er wäre wohl eh vergossen. Außer einem für mich nicht zu entziffernden Kürzel fand ich, auch weiter innen, keine Beschriftung.

full


Auf dem Netzteil fällt auf, daß das CE Logo nicht der Empfehlung entspricht (Buchstaben zu nah beieinander, Steg vom E nicht kürzer).

full


Genug der Illustrationen, nun zu den Lux & Lumen, alles bei 85W:

Lichtstärke

Eine erste Messung auf ca. 14.5m, nach Augenmaß foussiert, brachte 135 kcd. Ich habe das (allerdings auf kürzere Distanz von 7.7m) aus Neugier versucht, durch Fokussieren zu optimieren, und kam auf 186 kcd.

Lichtstrom

Ich habe 2200 lm gemessen. Beim Drehen steigt die Lichtausbeute kurz auf 2300 lm, weil kurzzeitig etwas mehr Metallsalz verdampft. Das erschien mir extrem wenig! Ich fing ernsthaft an zu überlegen, ob ein 35W ballast verbaut sein könnte. Es gibt die Leuchten ja auch in dieser Variante.

Leistungsaufnahme

So wenig Lichtstrom... Deshalb habe ich die aufgenommene Leistung im Betrieb gemessen, indem ich mich zwischen Akku und ballast geschaltet habe. (Nur das war das ursprüngliche Ziel der Leihgabe, nachdem wir zusammen Lumen gemessen hatten. Es ist dann aber doch dieses review draus geworden.)

Start: 11.95V und 5.6A ergibt 68.1W
Stabil: 11.90V und 4.11A ergibt 48.9W

Also sicherlich kein "china 35W" Modell. Nun gibt auch noch 65W, und vllt. auch 50W Varianten. Da müßten mal andere zum Vergleich messen, um zu sehen, ob das typisch für den 85W Typ ist, oder ob hier tatsächlich ein kleinerer verbaut wurde.

Mit 20% Verlust im ballast (typisch für Discount-Ware, könnte auch noch weniger sein) sind wir bei knapp 40W, die an den Brenner gehen.

Lichtquelle und Reflektor

Der Reflektor hat 66mm Durchmesser, die Mittelbohrung 15mm. Somit ergibt sich eine scheinbare mittlere Leuchtdichte von 185kcd/3245mm²= 57 cd/mm². Mit 10% Verlust im Reflektor und 8% durch's Glas sind es im Mittel knapp 70cd/mm². Osram Xenarcs sind bei 35W mit 65cd/mm² angegeben. Scheint für einen discount Brenner mit leichter Übersteuerung also plausibel. Ich kann nicht sagen, ob die viel hellere Elektrodenspitze beigetragen hat, vielleicht ein wenig. (Der Spiegel ist aber sicher nicht gut genug, um sie voll zu fokussieren. Dann hätte sich eine viel höhere Lichtstärke ergeben).

Und die rel. kühle Farbtemperatur von ~6000K erreicht natürlich bei weitem nicht 90lm/W, wie beste Brenner bei 4200K. Ohne die Verluste sind es direkt am Brenner wohl ca. 2700 lm, somit 70lm/W, ebenfalls plausibel.

Und weil ich auch gern mal was neues probiere: Mich hat interessiert, wie sich die scheinbare Ausleuchtung des Reflektors ändert, wenn man aus dem Spot "rauswandert". Dazu habe ich eine Reihe von Aufnahmen als animated gif kombiniert. (Wenn ich die Belichtungszeit im Video-Modus fest einstellen könnte, hätte ich das natürlich einfacher haben können.)
Sieht interessant aus, aber weitere Schlüsse daraus fallen mir jetzt auch nicht ein.

full


Was mir aber auffiel: Im Fokus ist die Ausleuchtung schön gleichmäßig!
Der Strich stammt vom Zuleitungsdraht und der untere, etwas dunklere Sektor beruht auf dem durch Konvektion leicht durchgebogenen Lichtbogen. Beides ist ganz normal. Da ist es besonders schade, daß der Reflektor nicht tiefer ist. Auch das wäre sicherlich bei dem Preis machbar.

Fazit:
- mit tieferem Reflektor und etwas stärkerem ballast wäre das eine runde Sache. Letzteres ist vielleicht nicht so ohne weiteres für diesen Preis zu haben, ersteres schon. Der Reflektor ist m.M. nach der größte Nachteil dieser Leuchten.
- Wenn man die 85W erwartet, ist der Lichtstrom unverhältnismäßig zu niedrig. Vielleicht muß man bei Leuchten in dieser Preisklasse aber auch einfach fünfe grade sein lassen. Mir persönlich wäre es etwas zu wenig, ich bin ja aber auch HID-Liebhaber.
- Ein wichtiger Vorteil bleibt der in der Handhabung ganz einfache Akkupack. Es ist wirklich nicht jedermanns Sache, mit in Reihe geschalteten, stark bestromten, teilweise ungeschützten Industriezellen in einer FF4 umzugehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Acebeam
Ich hatte mir später mal eine Gebrauchte dieses Typs zugelegt, weil mich bei diesen Leuchten interessiert,
was genau drin und dran ist. Die habe ich mir heute genauer angesehen.

Ich habe das Birnen-Modul rausgenommen. Bei der Beschriftung handelt es sich schlicht um eine "45"

full


Ich habe dann (mit Voltmeter und Zangenamperemeter zwischen Modul und Akku) bei allen drei Dauer-Stufen
die Leistung gemessen, die das EVG aufnimmt:

Stufe Spannung (V) Strom (A) Leistung (W)
High 10.45 4.43 46.3
Mid 10.51 3.96 41.6
Low 10.60 3.44 36.5


Das ist ulkig. Falls die Beschriftung die Leistung meint, würde sie auch passen.
Bei mir kann der Vorbesitzer natürlich das Modul getauscht haben.
Aber bei ppit sieht es auch nach einer "45" aus, seine war neu, und sie hat eine ähnliche Leistungsaufnahme.
Ich kenne diese Leuchte als 85/65/45W bzw. 65/45/35W bzw. 35/28/20W. Aber nicht als 45/40/35W :)

Weiter geht's. Der Akkupack hat auch innen eine Beschriftung

full


Es ist ein 3S3P, mit der inneren Beschriftung wären es nominal 2200mAh pro Zelle. Das wäre denkbar.
Für eine Kapazität gemäß der äußeren Beschriftung gäbe es keine passenden Zellen, und nicht zu
diesem Preis (Modul + Akku findet man im Internet für 30 60EUR, Edit: auch bei dem Preis
nicht machbar
).

Akkupack geöffnet. So sehen die Zellen aus

full


Die recht Zahl ist bei jeder Zelle anders (eine Art Seriennummer).
Die linke ist bei allen gleich, "ASO(/0?) GEZ(2?)P281EG". Dazu finde ich nichts.
SZN steht wohl für für den Ort Shenzen.

Der Balancer für den Akkupack

full


Die Belegung der äußeren Anschlüsse

full


und die Steuerplatine

full


full



Ich glaube wir können dem Forum eine Diskussion über die Hintergründe zum Verkauf einer Leuchte
mit solchen Beschriftungen ersparen, da kann sich jeder selbst seinen Reim drauf bilden.

Nun hätte ich ja große Lust, ein Modul zu testen, auf dem 85W draufsteht :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.270
980
113
Danke für Dein Review. Ich war kurz davor die 85W Version zu kaufen. Ich habe mir davon nicht viel erhofft bzgl. des Preis. Bin nach Deinem Review zum Entschluss gekommen es erstmal zu lassen und auf die FF4 zu sparen
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Allerdings, die FF4 ist für den Preis, für den man sie bekommt, mittlerweile absolut konkurrenzlos.

Mit einem besseren Reflektor und mehr Leistung (also zumindest echte 65W, denn vielleicht gehen echte 85W auch gar nicht ohne weiteres), hätten die ebay-HIDs zumindest den Charme eines für jedermann sehr einfach handhabbaren Akkupacks.
 
  • Danke
Reaktionen: Legacyoflight

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Die Neugier hat mir natürlich keine Ruhe gelassen. Ich habe auch mal das Nachkaufen einer Birne getestet.
Da das AGM-Modul mit Versand aus D gerade mal 31 EUR kostet, rechnete ich nicht damit, daß das Modul
wirklich 85W aufnimmt (mal ganz davon abgesehen davon, wieviel an der Birne ankommt).

Es kam im eigens bedruckten Luftpolsterumschlag

full


Auf der Seite von agmhobby gibt's lustigerweise gar keine Leuchten, sondern nur auf der von mbuynow.

Der ebay Verkäufer heißt uk-lightszone. - Und auch dem Umschlag nach kann es gut sein,
daß die Birne direkt aus UK kam:

full


Zuerst dachte ich, ich hätte einen verbogenen Rückläufer bekommen. Der Kontaktring steht aber "nur" deshalb raus,
weil eine Falz nicht ganz in den Sockel paßt. Die Schleifspuren stammen wohl vom Test nach der Herstellung.

full


Es gibt Ablagerungen am Glaskolben. Es scheint, daß nicht sorgfältig genug mit dem Kleber oder Silikon hantiert wurde.
Man sieht auch den für Discount-Birnen typischen Effekt der nicht fluchtenden Elektroden.
Sieht ja schon etwas mitgenommen aus, das arme Ding.

full


Messung:

Nach dem Hochfahren verbraucht dieses Modul 49.5W (9.60V*5.16A),
die Leistung fällt im weiteren gleichmäßig ganz langsam ab, +1min: 48.5W (9.54V*5.12A)

Ich habe den Verkäufer angeschrieben (deutsch+engl.) und ihm berichtet, daß mein Modul nur 50W verbraucht,
und ich - falls ein 85W Modul verfügbar wäre - gerne dieses gegen ein solches eintauschen würde. Ich berichte.

Ich gehe aber fest davon aus, daß 50W das größte ist, was es gibt. Ein so kompaktes, echtes 85W EVG kann ich mir,
zumal für solch einen Discount-Preis - auch gar nicht vorstellen.
(Und selbst wenn es sowas gäbe - dann wäre noch die Frage, wer das zusammen mit 35W-Discount-Birnen
verkaufen wollte. Das ist ja was anderes als ein privater Dragster-Umbau auf eigenes Risiko.)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
6.188
4.452
113
Overath
Gut das Ich über diesen Thread gestolpert bin, war nämlich auch angetan von dem Angebot bei Amazon zu dieser HID Lampe.

Es gibt diese auch in einer 35 Watt Ausführung dort zu einem passablen Preis sogar. Ist dann nur die Frage ob da auch tatsächlich ein 35 Watt Brenner drinn ist.

Ist das evtl vielleicht sogar die Ausführung die ppit hat und nur dachte es wäre die 85 Watt Ausführung?
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Apropos: Ich hatte auf deutsch+englisch nachgehakt und der Verkäufer hat zischenzeitlich (auf englisch, "Kelly", vmtl. eine Chinesin) geantwortet und konnte sich das gar nicht erklären. Wir haben uns auf Rückabwicklung geeinigt.

Ich hatte dem Verkäufer auf Anfrage Bilder gesendet. Antwort:

die deckten sich mit den Modulen, die sie verkaufen, sie hätten 85W Typen bestellt und wüßten nicht, ob der Lieferant falsche geliefert hat. Man bitte um Rücksendung gegen Rückzahlung.

Ich hatte noch eine Frage zum Versand und daraufhin kam auch noch eine Ergänzung:

Man würde erstmal aufhören, diesen Birnentyp zu verkaufen, die Sache sehr bald prüfen und man glaube, daß der Lieferant einen falschen Artikel verschickt hat.

Ich bin skeptisch, ob sie aufhören, das Modul zu verkaufen (höchstens wenn die Zahl eh marginal ist). Ich denke wie schon erwähnt, daß 85W Module schon technisch gar nicht möglich sind. Wäre also gar kein Problem. Sie schreiben's aber trotzdem drauf, um mehr zu verkaufen. (=> China-Lumen und China-Watt halt.)

Ich habe dem Verkäufer gegenüber ausdrücklich erwähnt, daß ich gerne ein 85W Modul haben würde, sobald erhältlich, und daß sie mir dann bescheid geben sollen :) Ich werde wohl nichts mehr von denen hören.

Meine und ppits Leuchten sind fast gleich (45-50W Eingang). Ich denke, daß ist das Maximum. Billige EVGS haben etwa 15% Verlust, somit kommen hier grob 39-43W an der Birne an. Die 35W Modelle werden ja wohl hoffentlich 35W Input haben. Somit ca. 30W an der Birne. Ich habe auch schonmal 65 oder 50W Modelle gesehen, die werden einfach gleich oder schlechter sein, als das 85W Modell.

Ich rate ausdrücklich davon ab, solche ebay HIDs zu kaufen. (Hab ja aus Neugier fast alles in der Richtung.)
=> Noch etwas dazusparen und eine FireFoxes kaufen.
Mehr Leistung, ultrakompakt, fast gleicher Reflektor-Durchmesser (aber bessere Qualität), und vor allem: Spaß garantiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
12 Januar 2014
5
2
3
Ulm
Hi Nightscorpion,

Ist das evtl vielleicht sogar die Ausführung die ppit hat und nur dachte es wäre die 85 Watt Ausführung?

also bei meiner "85 Watt Ausführung" ist tatsächlich alles auf 85 Watt ge-labeled bis auf die Lampe selbst. Da ist keinerlei Hinweiß von aussen. Der Verdacht liegt schon nahe, das ein und die gleiche Lampe als 35/50/85 Watt Version verkauft wird.

Grüsse,
Dieter
 
28 Januar 2015
12
0
0
AKKU defekt? Ersatz!

Hallo,

der Verkäufer für den 85W Ballast hat auch Akkus im Angebot.

Bei meiner 35W HID ist vermutlich der Akku defekt (11,1V 4400mAH). Nach kurzer Zeit schaltet sich die Lampe einfach aus und nicht einmal die LEDs blau/grün leuchten geschweige die weiße Sucher-LED. Man muss den Akku kurz ans Ladegerät anschließen und dann funktioniert der Akku wieder obwohl er nicht leer ist. Kennst jmd. das Problem??

Passen die Akkus generell in alle HID Lampen solange die Spannung und Länge stimmt oder auf was muss hier geachtet werden?
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Bei meiner 35W HID ist vermutlich der Akku defekt (11,1V 4400mAH). Nach kurzer Zeit schaltet sich die Lampe einfach aus und nicht einmal die LEDs blau/grün leuchten geschweige die weiße Sucher-LED. Man muss den Akku kurz ans Ladegerät anschließen und dann funktioniert der Akku wieder obwohl er nicht leer ist. Kennst jmd. das Problem??

Ich kenne es nicht. Ich selbst hatte mit meinen Akkus noch gar keine Probleme und dachte, daß der Akku noch mit Abstand das Beste an diesen Leuchten ist. In letzter Zeit hab ich aber zweimal von Problemen gelesen (z.B. zu schnelle Selbstentladung).

Vermutung:
  • Probieren: Wenn es schon ausreicht, den Akku nur kurz aus der Leuchte zunehmen, dann hat vermutlich das EVG im Birnenmodul abgeschaltet, z.B. weil der Akku nicht genug Strom liefert.
  • Wenn der Akku zumindest ganz kurz ans Ladegerät muß, dann hat vermutlich das Batteriemanagementsystem im Akkupack abgeschaltet (z.B. weil die Zellen nicht genug Strom liefern können) und muß zurückgesetzt werden.
  • Wenn wirklich nachgeladen werden muß, dann sind vielleicht die Zellen insgesamt zu schwach. Oder natürlich es liegt schlicht ein Defekt vor.

Passen die Akkus generell in alle HID Lampen solange die Spannung und Länge stimmt oder auf was muss hier geachtet werden?

An sich liegt an den (weiter oben genannten) Kontakten schlicht die Spannung des Akkupacks an. Wenn Spannung und Kontakte passen, dann sind die Akkus austauschbar. Man könnte den Akku sogar für irgendwas anderes verwenden, man muß halt die Kontakte sinnvoll anschließen können.
 
28 Januar 2015
12
0
0
Hallo sma,

Danke für die Rückmeldung.

Den Akku müsste ich mal unter Belastung testen um das EVG als Fehlerursache ausschließen zu können. Ich hatte den Akku vorher 1h am Netz und auch die Leerlaufspannung gemessen, diese lag bei 11,4V.

Im Betrieb schaltet sich wie geschrieben der Akku komplett ab. ich hatte sogar probiert die weiße LED leuchten zu lassen, welche jedoch auch mit ausgegangen ist und sich nicht wieder hatte einschalten lassen. Es reicht wenn der Akku nur für 1 Sekunde am Netzteil hängt und dann gehen die LEDs wieder und die Lampe leuchtet für weitere 3 min.
Auch hatte ich bereits den Akku offen, nur leider sind die Zellen eingegossen und können vermutlich auch nicht zerstörungsfrei entfernt bzw. getauscht werden.
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
Im Betrieb schaltet sich wie geschrieben der Akku komplett ab. ich hatte sogar probiert die weiße LED leuchten zu lassen, welche jedoch auch mit ausgegangen ist und sich nicht wieder hatte einschalten lassen.

Ich dachte anfangs auch, daß das eine echte Notfall-LED ist. Ist aber nur ein "fake".

Es reicht wenn der Akku nur für 1 Sekunde am Netzteil hängt und dann gehen die LEDs wieder und die Lampe leuchtet für weitere 3 min.

Wenn der Akkupack abgeschaltet hat, liegt dann noch Spannung an den Kontakten an? Wenn ja, dann vielleicht auch etwas belasten zum Vergleich mit vorher, wenn der Akku noch nicht abgeschaltet hat. (Auf diese Weise brauchst Du vllt. nicht das EVG unter Last testen.)
 
28 Januar 2015
12
0
0
Habe es gerade nochmal ausprobiert. Nach 4min Lampe aus und die Spannung ist komplett weg. Schalten hilft auch nicht - für 1 Sekunde ans Ladegerät und schon ist Spannung wieder da.

Ärgerlich, da ein neuer Akku schon fast soviel wie die billigen 35W HIDs selber kosten...
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
6.188
4.452
113
Overath
Hmm, schade das es nichts aussagekräftiges dazu zu finden gibt.
Wäre ja garnicht mal schlecht und ne Alternative zu der FF4, grade weil man diese HID lampe in Deutschland bekommt ( Weiss ist ein China Händler, aber so wies es scheint mit Lager in D Land )

Traue mich aber nicht die zu kaufen :peinlich:
lasse mir das nochmal durch den Kopf gehen
 

LetThereBeLight

Erleuchteter
14 November 2014
96
34
18
MK
www.taschenlampen-forum.de
Kauf und wenns nix ist schick se zurück,würd mich auch interessieren :D Aber könnte mir vorstellen das das Teil nicht mehr als 40watt bringt.Aber Design geht klar,auch der Reflektor sieht aus als wäre es ein anderer als bei den 85w,hat diesen Rand nicht.
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
6.188
4.452
113
Overath
Momentan ist mein Budget sowieso erschöpft für diesen Monat. Schon wieder zuviele Lampen gekauft :eek:
Vielleicht mal die nächsten Monate, wenn meine Ungeduld bis dahin nicht schon ne FF4 geordert hat :peinlich:
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.074
3.606
113
Aalen/Ulm, um, und herum
AGM 65W/45W/35W HID Xenon 5000LM Diving Unterwasserlampe Tauchlampe bis zu 150M | eBay

Was haltet ihr davon? Kann man damit rechnen das hier auch wieder nur was schwächeres verbaut ist?

Andersrum: Es gibt keinen Anlaß anzunehmen, daß etwas anderes als in den AGM-Dy3/4-Stablampen verbaut ist. Die paar Euro mehr fließen in das etwas aufwendigere Gehäuse. Es soll ja unter Wasser nicht gleich gluck-gluck machen.

Hier habe ich übrigens mal versucht, die Ausgangsleistung für das 85W Rundmodul abzuschätzen: bei 48W eingangs kam ich auf 34W ausgangs.

Auch ich finde das "Tauchmodell" hübscher. Man muß also "nur" noch entscheiden, wieviel einem eine 35W HID wert ist...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

cre8ure

Flashlite.de
27 Juli 2012
2.272
1.283
113
BW
Aber irgendjemand muss die AGM mal kaufen. sma? Nichts für Dich?

Mich würde es auch jucken. Hab aber gerade genügend Investitionen (TM26, TK75vnF, Armytek Predator uvm. :D)
 
Trustfire Taschenlampen