Eastward YJ-XFP7

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von Mark, 2. März 2010.

  1. Schön, dass die Beamshots gefallen. Leider zeigen sie nicht den großen Unterschied im Spillbeam.
    Ich habe in der vergangenen Nacht doch eineige Tiere damit aufgeschreckt, sie dachten wohl es wäre plötzlich Tag:D

    In Post #74 habe ich jetzt noch weitere Messergebnisse eingefügt und etwas zu der Schutzschaltung geschrieben.

    Gruß
    Cuxhavener
     
  2. Ich finde der Lumenunterschied der beiden Lampen kommt nicht so richtig zur Geltung! Dafür das die Eastward mit 900 Lumen angegeben ist und die TK12 "nur" mit 225 bzw 280 sehen sie auf den Beamshots von der Helligkeit sehr gleich aus!

    aber trotzdem schöne Beamshots, gerade der im Freien!:thumbsup:

    Gruß
    Brinki
     
  3. Auch wenn die Eastward keine echten 900 Lumen bringt, der Unterschied im Gesamtoutput ist schon beachtlich.
    Wenn ich in einem dunklen Raum abwechselnd mit beiden Lampen unter die Decke leuchte, erhellt sich der Raum mit der Eastward viel mehr als mit der Fenix. Ich tippe die realen Lumen auf etwa 600.
    Man sollte bedenken, dass der Spillbeam der Eastward viel größer und heller ist.
    Gerade der äußere Spillbereich erleuchtet eine riesige Fläche, wenn dieses Licht noch im Spot gebündelt wäre, dann würdest du der Lampe die Lumen sofort ansehen.

    Gruß
    Cuxhavener
     
  4. Acebeam
    Da hast du Recht. Viel Lichtleistung fallen einem aber auch nicht auf, da die Fläche größer ist, und man das als nicht so gravierend sieht.

    Dazu ein kleines Rechenbeispiel: Der Beam ist insgesamt größer. Fiktiv:Ist der Radius 20 Prozent größer, also 1,2 mal so groß, ist die Fläche 1,44 mal so groß, wären schonmal 1,44 * 280lm (Fenix) ~ 400lm.
    von den höchstens 900 Emitterlumen (die nur bei hoher Ansteuerung erreicht werden, was meistens nicht der Fall ist) der Eastward kommen nur rund 900 * 70% = 630 OTFlm an, wir haben also einen Helligkeitsunterschied von ca. 50%. Da das Helligkeitsempfinden logarithmisch ist, ist der Unterschied für das Auge kaum sichtbar, aber feststellbar.

    Angenommen man hat gar keinen Helligkeitsunterschied, also nur die Fläche größer wird: 630lm/280lm = 2,25 das heißt 2,25 mal so große Fläche, also 1,5 mal so großer Radius. Das fällt auf, gibt aber keinen so großen Wow- Effekt.

    Wir halten fest: Der größere Spot und der Helligkeitszuwachs ist für das Auge kaum festzustellen. Auch im Throw kann eine MultiDie- LED keine Zusatzpunkte holen, da sich der Lichtkegel schneller weitet, es sind halt Flooder.
    Dabei wird bei den MCE's oder den SSC P7 aber durch die schlechtere Effizienz mehr Strom verbraten, für nicht so viel mehr, weshalb ich eher auf effizientere und kleinere Lampen mit R5 oder anderen eff. Emittern stehe.

    Wer aber wirklich viel Licht braucht, wird auf diesen Unterschied in der Laufzeit verzichten können. Ich brauche die Lampen eher länger auf Touren, wo mir die Maximalhelligkeit nicht so wichtig, die Laufzeit vorrangiger ist.

    Eine Möglichkeit, mit hoher Effizienz und hoher Leistung, sind Lampen, die mehrere Emitter Eingebaut haben, da werden mir aber die Köpfe zu groß, wenn man noch nen ordentlichen throw haben will. Eine hoch angesteuerte R5 ist von der Helligkeit mehr als ausreichend, und hält wirklich ewig.

    Nur so als kleiner Vergleich...
     
  5. Man muss die Lampe schon als das verstehen, was sie ist:
    Ein Flooder oder auch Fluter genannt.
    Wenn man sich das vor Augen hält und die breite Ausleuchtung zu schätzen weiß, dann kann man sich auch noch über den, für einen Fluter, ordentlichen Throw freuen. Immerhin ist sie im Spot noch etwas heller als die Fenix TK12 R5 OP.

    OT:
    Dann wäre die neue Lumapower Signature GX mit Cree XPG R5 und 1,45 Ampere Ansteuerung vielleicht was für dich.
    Ich habe sie übrigens auf meiner "haben wollen Liste" mit dem Verlängerungsrohr.

    Gruß
    Cuxhavener
     
    #85 cuxhavener, 30. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2010
  6. Qualitätsdämpfer an Eastward XFP7

    Moin,

    wie ich in Post #74 bereits geschrieben habe, passen die schwarz-rot-geflammten Trustfire protected 18650er Akkus von der Länge nur sehr knapp in die Eastward.
    Dieser Tatsache wollte ich heute mal auf den Grund gehen, damit die Akkus keinen Schaden an der Schutzschaltung, durch Stauchung nehmen.
    Ich habe festgestellt, dass für diese Akkus zum einen, die innere Feder auf dem Pluspol der Treiberplatine, zu lang ist und zum anderen, die äußere Feder auf der Platine zu eng gewickelt ist. Weil der Akku in sie eintauchen muss scheuert er daran und die Isolation kann beschädigt werden.
    Ich habe die innere Feder komplett entfernt, den Längenausgleich übernimmt jetzt der Federnippel in der Tailcap allein, das funktioniert mit den oben genannten Akkus prima.
    Die äußere Feder habe ich über die komplette Länge weiter gebogen, so dass der Innendurchmesser dieser Feder jetzt deutlich größer ist und gerade so noch durch die Öffnung im Lampenkopf passt.
    Bei meinen Verbesserungen an der Lampe habe ich auch festgestellt, dass die Dichtung im Kopf nicht richtig lag (lag zwischen Reflektor und Glas und drückte sich teils seitlich am Reflektor vorbei), dadurch wurde der Reflektor nicht richtig in den Kopf gedrückt und eine ausreichende Wärmeableitung verhindert.
    Die Dichtung habe ich jetzt mit den Händen etwas gelängt, damit sie schön außen anliegt und zwischen Bezelring und Glasscheibe gelegt.
    Der Reflektor wird jetzt richtig in den Kopf gedrückt, dadurch ist eine ausreichende Wärmeübertragung wieder möglich.
    Wegen der Dichtheit habe ich noch Armaturenfett für Sanitärarmaturen auf das Gewinde am Bezelring und das Gewinde am Batterierohr (wo es in den Lampenkopf geschraubt wird) aufgetragen.
    Natürlich hätte ich die Lampe auch reklamieren können, aber schlecht warten kann ich gut, und habe desshalb selbst Hand angelegt.
    Ich habe übrigens auch noch graue Trustfire protected Akkus hier, die etwas besser passten, aber jetzt passen sie alle gut.

    Gruß
    Cuxhavener
     
  7. Das war leider auch ein Mitgrund, warum meine Eastward bei dem Tauchvorgang geflutet wurde.:eek: Ist ja ein Zufall, dass gerade unsere beiden Lampen von dem Problem betroffen waren.:confused:

    http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen-kaufberatung/331-eastward-yj-xfp7-tauchlampe.html

    PS: Bei mir lagen sogar zwei Dichtungen nicht perfekt, wenn ich mich richtig erinnere.


    LG Mark
     
  8. Genau, als ich meine falsch montierte Dichtung sah, habe ich auch gleich an deinen Tauchvorgang gedacht.
    Dann scheinen die "Eastward-Chinesen" wohl manchmal etwas nachlässig zu arbeiten und man muss allen XFP7 Käufern eine Kontrolle der Dichtungen empfehlen.

    @Mark
    Wie passen denn die Akkus in deine Lampe, wird es da in der Länge nicht knapp?

    Gruß
    Cuxhavener
     
  9. Ich habe unter anderem auch die TrustFire-Akkus. Und ja, die passen in der Tat nur sehr knapp in das Batterierohr.:eek: Habe mir da aber, um ehrlich zu sein, noch nicht so viele Gedanken gemacht.:D


    LG Mark
     
  10. Danke für Eure Berichte, das bestätigt mich nur noch mehr und ich werde Eastward aus verschiedenen Gründen wohl demnächst aus dem Programm nehmen. Zwar bieten die ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, aber zumindest die XFP7 hat zu sehr mit Ihrer Qualität zu kämpfen.

    Werde stattdessen wohl bei den P7-LED Lampen nur die Epsilon ED-P72 weiter vertreiben. Die hat zumindest auch HA-III Beschichtung und bis jetzt hatte ich da keine Reklamationen und für die Mehrleistung ist der Mehrpreis in Ordnung.

    Gruß,
    Jörg
     
  11. Steht der Mehrpreis der Epsilon wirklich in einem Verhältnis zum Qualitätsunterschied, Jörg? Ich bin mit der Eastward sonst eigentlich sehr zufrieden, zumal man für diesen Preis wirklich eine Menge geboten bekommt.

    Als ich vor der Wahl stand, habe ich mir in deinem Shop auch die Epsilon angeschaut, die hast du ja auch schon länger im Programm. Letzendlich habe ich bei dir die Eastward bestellt, weil der Preis für die Leistung unschlagbar war.:thumbup:

    LG Mark
     
  12. Na ja, also 20 Euro ist nicht so der riesen Unterschied, alleine eine die bessere Beschichtung, dann noch einige Details - so ist die LED mit der Elektronik in einer Messing Pill, etc. also ich finde schon das die etwas mehr Wert ist. Was etwas gewöhnungsbedürftig ist sind die recht scharfen Kanten des Brezels - da war Epsilon etwas zu taktisch.

    Gruß,
    Jörg

    P.S.: Sorry Bild habe ich eben schnell mit dem Handy gemacht.
     

    Anhänge:

    #92 JoFrie, 30. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2010
  13. Ich dachte, die Epsilon kostet deutlich über 100 Euro.:eek: Habe mich wohl geirrt.
    Edit: Hatte den Preis des Epsilon-Sets im Kopf.

    Auf den Bildern macht die Epsilon in der Tat eine gute Figur. Gerade der Sitz der LED scheint vorbildlich.:thumbup:


    LG Mark
     
    #93 Mark, 30. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2010
  14. Hier die SSC P7 LED der Eastward XFP7
    [​IMG]

    Gruß
    Cuxhavener
     
  15. Olight Shop
    Sehr gute Aufnahme.:eek::thumbsup: Welche Kamera benutzt du?

    LG Mark
     
  16. Wusste ich doch, dass du die Lunte riechst, ich habe mir heute Abend eine neue gekauft:
    Samsung ES25
    Habe mich bewußt für eine Kammera entschieden, die mit 2 Eneloop AA gut funktioniert, man kann im Menü sogar wählen zwischen Batteriebetrieb und NiMh.
    Ich habe nämlich kein Interesse in absehbarer Zeit einen neuen Lithiumakku für 50€ oder so ähnlich zu kaufen.

    Die LED hätte ich jetzt mit der alten 2 Megapixel nicht mehr so gut hin bekommen.
    Ich werde bei Dunkelheit noch ein paar Beamshots damit versuchen.

    Gruß
    Cuxhavener
     
  17. Moin,

    anläßlich meiner neu erworbenen Digiknipse, hier mal ein animiertes GIF mit den beiden Kontrahenten im Vergleich jeweils auf hellster Einstellung.
    Das GIF zeigt sehr schön den tatsächlichen Unterschied in der Ausleuchtung.
    Einzig die Lichtfarben wurden leider von dem Fotoapparat leicht verändert, vielleicht muss ich da am Weißabgleich noch andere Einstellungen am Apparat vornehmen.
    [​IMG]

    Gruß
    Cuxhavener
     
  18. Super Idee mit dem animierten GIF :thumbsup:, so kann man die besseren Floodereigenschaften der Eastward gut erkennen!!!

    Gruß
    Brinki
     
  19. Super Idee mit dem animierten GIF.

    Falls deine neue Digiknipse einen manuellen Weissabgleich erlaubt, dann solltest du damit die Lichtfarben in den Griff bekommen!

    // ~ HD ~
     
    #99 femto, 1. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2010
  20. Das ist wirklich mal `ne tolle Idee für Vergleichsbilder! Werde mich mal schlau machen wie man so ein animiertes GiF erzeugt! :thumbsup:
     
  21. Ich habe das kostenlose Programm Animake Version 3.6 verwendet.

    Gruß
    Cuxhavener
     

  22. Ich danke dir für den Tip!:thumbup:
     
  23. Mich würde die Eastward XP7 mal im Vergleich zur Epsilon ED-P72 interessieren.

    Hat da jemand vielleicht einschlägige Erfahrungen oder eventuell sogar Gelegenheit mit beiden Lampen Beamshots zu machen?

    // ~ HD ~
     
  24. Weil es gerade soviel Spaß macht mit den animierten GIFs, habe ich hier noch ein selbsterklärendes:
    (übrigens wieder mit der alten Digicam bei optimierten Einstellungen im manuellen Modus)
    [​IMG]
    Der Helligkeitsunterschied auf den Bildern entspricht auch sehr gut meiner optischen Wahrnehmung.

    Gruß
    Cuxhavener
     
  25. Hallo,

    die animierten Gif-Bilder sind tatsächlich großartig, um die unterschiedlichen Leuchtstufen zu vergleichen! Kleine Ursache - große Wirkung :thumbsup:

    Vielen Dank und Gruß

    Paetzi
     
  26. Tatsache.:thumbsup: Gefällt mir sehr gut.:)

    LG Mark
     
  27. hallo bin neu hier gibts denn hier auch besitzer der Epsilon ED P72 ???

    hätte gern mal paar bilder oder beamshots gesehen zb vergleich mit der eastward !!!

    danke !!!!
     
  28. Jau, das würde mich ebenfalls brennend interessieren!

    // ~ HD ~
     
  29. Hallo Leute,

    so um hier nochmal einen Schlußstrich zu ziehen, nach Rücksprache mit Eastward wird die XFP7 zumindest bei mir aus dem Programm genommen und Eastward selber hat mir gegenüber per Email Probleme mit der Lampe eingeräumt. Nachdem ich etliche wieder in der Hand hatte wird die XFP7 aus dem Programm genommen. Eine habe ich noch hier, aber ich werde keine weiteren mehr bestellen. Dafür bleiben aber die XGR2 im Programm. Ersetzt wird die XFP7 von der Epslion die Qualitativ eindeutig eine andere Klasse darstellt. Auch gibt es inzwischen andere Lampen in der Leistungsklasse, die durchaus bei kleineren Abmessungen ähnliche Lichtwerte schaffen.

    Gruß,
    Jörg
     
  30. Nachdem ich gestern beim Wandern von der Dunkelheit überrascht wurde, und ich lediglich meine Fenix LD01 dabei hatte (zum Glück immerhin), überlege ich mir nun auch, mal was größeres zu kaufen. Bin dabei auf die Eastward YJ-XFP7 gestoßen. Nachdem unter diesem Post hauptsächlich Positives berichtet wurde, gibt es nun mittlerweile unzufriedene Benutzer? Mich würde interessieren, ob man an der Lampe auch längere Freude hat, oder ob sie nach einem halben Jahr bei den meisten irgendeinen Defekt aufweist.

    Gruß
    Jul
     
  31. Bisher kann ich nix schlechtes über die Epsilon berichten ,bis auf eine kleine sache !! in der mittleren und kleinen stufe piept sie ein wenig .
     
  32. Epsilon:confused:

    Die Frage bezog sich doch auf die:Eastward YJ-XFP7
     
  33. Ja, war bezogen auf die Eastward YJ-XFP7
     
  34. oh ok sorry mein versehen !!!! aber die epsilon soll und ist besser verarbeitet als die eastward !!! :)
     
  35. Sind nun die anfänglich so begeisterten XFP7-Besitzer noch immer so angetan von ihrer Lampe? Oder traten größere Probleme mit der Zeit auf?
     
  36. Ich habe meine erst seit fast 3 Wochen (Gebrauchtkauf), hatte sie aber schon mehrere Stunden in Berieb und bin sehr zufrieden - die Ausleuchtung ist für meine Zwecke

    - im dunkeln mit Hund im Wald
    - ab und zu am Lenker meines Mountainbikes im schweren Gelände
    - Aktivitäten Untertage ( Bergwerke und Höhlen )

    einfach ideal :D
     
    Froid hat sich hierfür bedankt.
  37. So, jetzt hab ich sie mir auch bestellt und bin dann mal gespannt auf die Lampe...
     
  38. Dann lass mal von deinen Erfahrungen lesen, wenn du sie hast.

    Das UI finde ich persönlich nicht so gut geraten, fällt bei mir aber nicht so ins Gewicht, da ich bei dieser Lampe eh nur "High" benutze :D

    Für die "kleinen Aufgaben" habe ich ja meine Fenix am Mann :thumbsup:
     
  39. Bei mir auch nicht weiter schlimm... Meine Fenix LD01 ist immer am Mann (-;
    Nur fürs Größere wollte ich was Größeres...
     
  40. Ich kann von der Eastward nur Gutes berichten. Selbst, nachdem ich sie im Pool versenkt habe, lief sie nach 3 Tagen wieder.:D Ich benutze sie schon seit fast einem Jahr und hatte sonst noch keinerlei Probleme.;)

    LG Mark
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden