Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

EagTac MX25L2-C

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
EAGTAC - MX25L2-C - EagleTac.com

Aufladbar. Nach dem Design der "alten" MX25L2-Lampen, allerdings mit Triple-LED.

Gibt es wohl momentan "nur" mit 3x XP-L HI, und 2606 ANSI-Lumen und 87500 Lux.

Die Ausmaße stimmen ebenfalls in etwa überein mit den alten MX25L2-Modellen. Die neue ist jedoch ca. 3,5cm kürzer. Geliefert wird sie mit dem bekannten EagTac proprietären Akkupack mit 2x 32650-Akku. (Ist der gleiche R44-Akkkupack.)

Viele Grüße,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
20.012
22.563
113
NRW
Typisch Eagtac, im positiven Sinn gemeint.
Da stehen plötzlich einfach ein paar interessante Lampen mehr auf der Homepage. Nicht irgendwelche Beta-Versionen sondern sofort ausgereifte Lampen.

Und ganz ohne Tamtam und vollmundige Ankündigungen...
 
  • Danke
Reaktionen: quvantage und mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Acebeam
Ja, und wenn es passiert, sind es meist so viele, dass man die eine oder andere Neue schon mal übersieht am Anfang. :)

Ich grase gerade die komplette EagTac-Webseite ab, auf der Suche nach weiteren Neuerungen. Bisher ist mir nur die MX25L4 aufgefallen, die es nun auch mit einer XH-P50 LED gibt (vorher nur SST90, SBT90 und SBT70). Aber diese neue MX25L4 ist schon eine ganze Weile auf der EagTac-Webseite zu finden.

Sowie eine SX25L3 mit XH-P50.

Viele Grüße,
Markus
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Nö, im Gegenteil. Das sind mit die ältesten Lampen, die EagTac überhaupt im Programm hat. Die gibt's schon eine gefühlte Ewigkeit.

34090


Die darin verwendeten Luminus-LEDs werden mittlerweile gar nicht mehr gebaut.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

  • Capture.jpg
    Capture.jpg
    15,2 KB · Aufrufe: 360
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Nö, im Gegenteil. Das sind mit die ältesten Lampen, die EagTac überhaupt im Programm hat. Die gibt's schon eine gefühlte Ewigkeit.


Viele Grüße,
Markus
Ja, aber aufgrund der roten Schrift dachte ich alle 3 Lampen wären neu!
Was meinst Du wieviel wird neue MX25L2-C kosten?
150 Euro ist mein Tipp!
Ernst-Dieter
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Ja, aber aufgrund der roten Schrift dachte ich alle 3 Lampen wären neu!
Die rote Schrift in der Übersichtsseite gilt wohl nur dieser einen neuen.

Was meinst Du wieviel wird neue MX25L2-C kosten?

Meine Schätzung ist, dass 150 Euro da bei weitem nicht hinhauen werden. Bei der Lampe ist ja ein 2x 32650-Akkupack dabei (der alleine kostet schon knapp 40 Euro), sowie zwei Ladegeräte (eines für die Steckdose und eines für den Zigarettenanzünder).

Die alten MX25L2 waren jedenfalls sehr teuer; eine der teuersten Lampen überhaupt. Je nach Modell (da gab es verschiedene Ausführungen) kosteten die bis zu 370 Euro.

Ich schätze, die neue wird sich so um die 280-300 Euro einspielen. (Der empfohlene VK von EagTac ist 280 US Dollar, plus Steuern.)

Viele Grüße,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Ich finde die Lampe sehr interessant. Die alte MX25L2 ist eine meiner Lieblingslampen.

Neugierig bin ich auf die Regelung der Lampe, obwohl ich "das schlimmste" fürchte. Es ist der gleiche C9500 SEL Buck-Treiber verbaut, wie auch in den alten MX25L2 Modellen. Das bedeutet, 7,4V Spannung (zwei Akkus in Serie), und kein Aufwärtswandler.

Bei der alten MX25L2 mit nur einer LED hat das gereicht für eine konstante Helligkeit auf Max während der gesamten Laufzeit (die Lampe hält die Helligkeit bis ganz zum Schluss, und geht dann einfach aus).

Bei der neuen muss der Abwärtswandler und die 7,4V langen für die Vorwärtsspannung von gleich drei LEDs. Ich befürchte, die wird dadurch nicht mehr ganz so gut geregelt sein.

Viele Grüße,
Markus
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Der Listenpreis für die MX25L2-C beträgt übrigens €274,90, habe ich gerade bei meiner Bestellung erfahren.

Viele Grüße,
Markus
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Beamshots folgen noch. Ansonsten gibt es da nicht viel Neues zu berichten. Bedienung, Lieferumfang (Standard-Version vs. Kit-Version mit Holster, Zigarettenanzünder-Lader und Steckernetzteil) ist wie schon bei der MX25L2.

Laufzeitmessungen werde ich noch machen. Mich interessiert, ob die ausgezeichnete Regelungsqualität der MX25L2 darunter gelitten hat, dass in der MX25L2-C nun drei LEDs statt nur einer werkeln.

Neu ist, dass bei der Kit-Variante der MX25L2-C nun ein Klappdiffusor zum Aufstecken beiligt:

IMG_3315.JPG


IMG_3313.JPG


Viele Grüße,
Markus
 

Sepultura1972

Flashaholic*
13 November 2011
647
184
43
Bayern
Schicke Lampe,

eine Frage: wieviel bringt der Diffusor, wenn er durchsichtig ist?
Ansonsten sind die Difussoren doch immer trübe, könnte mir vorstellen, daß da das Licht nicht allzu gut gestreut wird?
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
In der Tat streut dieser Diffusor nicht so stark wie andere (trübere) Diffusors. Dafür hält sich allerdings auch der Lichtverlust in Grenzen.

MX25L2-C ohne Diffusor:

IMG_3333_r.JPG


MX25L2-C mit Diffusor:

IMG_3332_r.JPG


Die Lampe strahlt mit dem Diffusor nicht breiter; nur der Hotspot wird etwas "gelindert".

Die Lichtfarbe ist übrigens schön; geht fast schon als neutralweiß durch.


Und hier noch ein Turmvergleich zur vorherigen MX25L2 mit SST-90 LED:

MX25L2 SST90:

IMG_3334_r.JPG


MX25L2-C 3*XP-L Hi v3:

IMG_3336_r.JPG


Und hier die Ausschnitte nebeneinander (links ist die alte MX25L2):

zoom.JPG


Viele Grüße,
Markus
 

Sepultura1972

Flashaholic*
13 November 2011
647
184
43
Bayern
Danke für die schnellen Bilder,

da bin ich jetzt doch überrascht mit dem durchsichtigen Diffusor, ist ja eine für den Nahbereich schöne gleichmäßige Ausleuchtung ohne störenden Hotspot, hätte ich jetzt so nicht gedacht:eek::thumbsup:
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Hier habe ich mal interessehalber einen Vergleichsbeamshot mit der MX25L2-C und der Nitecore TM26GT gemacht. Obwohl beide Lampen von der Form her unterschiedlicher nicht sein könnten, haben sie doch Ähnlichkeiten: bei beiden sind die Akkus in der Lampe aufladbar, und beide verwenden Multi-XP-L Hi v3 Emitter (bei der MX25L2-C sind es drei, bei der TM26GT deren vier):

MX25L2-C:

IMG_3333_r.JPG


TM26GT:

IMG_3331_r.JPG


Die TM26GT haut, wie zu erwarten, mehr raus. Aber es paßt alles schön zusammen: die MX25L2-C hat 3/4 der LEDs der TM26GT, zu einem 3/4 des Preises der TM26GT, und sie hat in etwa 3/4 der Lumen, und 3/4 der Lux. :)

Lichtbild (Spot- und Spillgröße) sind nahezu identisch.

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: Kurti

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Nun habe ich auch mal einen Blick auf die Regelung der MX25L2-C geworfen.

Sie ist (trotz drei LEDs) genauso gut geregelt wie der Vorgänger, die MX25L2 mit SST90.

Ca. 3 1/2 Minuten nach dem Einschalten machen beide Lampen einen kleinen Step-Down. Anschließend wird die Helligkeit bis zum Ende gehalten.

Dies sind die beiden Lampen (die neue MX25L2-C ist rechts) direkt nach dem Einschalten:

34595


Und dies nach 1 Stunde und 30 Minuten; kurz, bevor die Lampen abschalten:

34596


Zu diesem Zeitpunkt haben beide Lampen bereits durch Blinkzeichen das Ende der Akkulaufzeit angekündigt. Wenige Minuten nach diesem Foto gingen die Lampen beide aus (die alte MX25L2 nach drei Minuten; die neue nach 7 Minuten nach dem letzten Foto).

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

  • cap0.jpg
    cap0.jpg
    20,3 KB · Aufrufe: 197
  • cap1.jpg
    cap1.jpg
    20,1 KB · Aufrufe: 197
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Trustfire Taschenlampen