Eagtac DX3B Mini Pro - Review / Vorstellung / Test und Passaround

Dieses Thema im Forum "EagleTac" wurde erstellt von amaretto, 23. November 2017.

  1. Ich mach das auch so (Stufe 3 ) bei der DX3B und ähnlich mache ich es mit der Concept C1 ,die steht auch auf Stufe 3 (300 Lumen) und den Turbo aktiviere ich dann bei Bedarf über "Momentary" .Dann gibts bei der C1 auch nichts zu regeln denn unter Stufe 3 regelt sie nie.
    Und die EC 23 kann man sogar auf Stufe 4 stellen ohne daß sie hroßartig runterregelt.
    Etwas schade finde ich das Ui bei der Olight M2R , die 1500 Lumen stehen nur bei der Tactical einstellung(mit Momentary Strobe) zur Verfügung.

    Ich hab natürlich noch ganz viele andere 18650.

    Die Jetbeam TH20 und die Acebeam L30 benutze ich auch gerne , aber die sind ja wieder um einiges größer.
    Ob ich die Jet Th15 kaufe weiß ich allerdings noch nicht , da sie mit 1300 Lumen trotz XHP35 weit hinter der Konkurenz bleibt.Eventuell steht das in Verbindung mit dem beigefügten USB lade Akku.Außerdem gibts auch bei Momentary On nur 900 Lumen und nicht die vollen 1300.

    http://www.jetbeamlight.com/products_show278.html


    Wohlmöglich benutze ich die Lampe dann nicht und nehme eine andere.
    Obwohl es bei der Lampengröße gar keine so große Rolle spielt, sie regeln eh schnell runter und die 200 Lumen weniger zu der Olight wird man kaum merken.

    Du bist nicht verrückt ich hab schon über 200 Lampen das wird echt eng mit dem Platz.
     
    #41 Soldier, 23. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2017
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    wow, ich weiss nicht wie meine Regierung reagieren würde wenn ich 200 davon hätte, ein paar weitere will ich kaufen. Aber die sollen schon besonders sein bzw. keine Ähnliche wie vorher, sprich, ich brauche von der gleichen Sorte nicht zweimal oder mehr. Aber Ausnahme wird es schon geben.

    Was mir beim dx3b sehr gefällt ist die Regelung, selbst mit dem kleinen Akku 18350 reicht es mir aus für den Alltag. In den Wald gehe ich natürlich nur mit dem Olight x7 sowie mindestens ein zweites, sicher ist sicher :D und das wäre die Kombi dx3b und Olight x7 aktuell.
     
  3. Leider bringt die DX3B Mini deswegen auch max 1500 Ansi Lumen.

    Ist es bei anderen Eagtac Lampen auch so daß sie weit hinter der Leistungsangabe bleiben?

    Eigentlich wollte ich noch eine SX30L3 Pro (ohne R ) kaufen aber ich glaube ich kaufe stattdessen lieber eine Acebeam K30.

    Zumal die ohne R Version angeblich 3600 Ansi Lumen bringt und die mit R (die Akkupack Version) angeblich 4100.

    Aber Akkupack Lampen kaufe ich nur wenn es absolut nicht anders geht so wie bei der Imalent DX80.
     
  4. Acebeam
    Also meine DX3B ist schon defekt.
    Dabei habe ich sie noch gar nicht richtig benutzt sondern nur rumgespielt.

    Sie lässt sich nicht mehr ausschalten ...
    Meine erste Lampe die nach kurzer zeit den Geist aufgibt und die ist zum Glück von Eagtac und Ausnahmsweise in Deutschland gekauft.
     
  5. hm ärgerlich... Was hast du genau gemacht?

    die Beschichtungsqualität beim dx3b ist bisher schlechteste (sehr leicht kratzanfällig) was ich je hatte, sogar "billig"marke Thrunite TN12 ist gefühlt 10 mal besser.

    Ich durfte gestern mit DN70 direktvergleichen, DN70 im High 2500 Lumenmodus ist deutlich heller als DX3B im Turbomodus, also meine Vermutung ca 1300-1500 Lumen kann schon hinhauen
     
  6. Was ich mit der Lampe gemacht habe?

    Ein bischen auf der Couch im Wohnzimmer rumgeleuchtet... sonst nichts.Dann ließ sie sich plötzlich nicht mehr auschalten.
    Wenn man nun den Akku einlegt brennt sie, ohne anschalten auf den unteren 2 Stufen, sonst macht sie nichts mehr.

    Die insgesamt schlechte Qualität von Gewinde und Beschichtung , die letztlich nicht den hohen Preis rechtfertigen ist mir auch aufgefallen.

    1500 Ansi Lumen messe ich im CB , egal mit welchem randvollen Hochstromakku (original 18350 oder 18650 30Q ).

    Das Lanyard hat auch nicht lange gehalten , da man nur die Möglichkeit hat es an dem kleinen Loch im Clip zu befestigen wurde es dort recht schnell durchgescheuert.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Also Schiermeier hat sich jetzt trotz Feiertag gemeldet und auf meine E-Mail geanwortet.

    Die Lampe geht am Dienstag dorthin zurück und wird dann unter die Lupe genommen.
    Ich hoffe mal es handelt sich bei dem seltsamen Defekt um einen Einzellfall.
    Gerade weil mir die Lampe auch trotz der kleinen Kritikpunkte ziemlich gut gefällt.

    Die Lampe in diesem Mini Format mit Xhp Led ist absolut einzigartig.
    Ich dachte ich hätte endlich nach langer Zeit meine EDC gefunden,dann ließ sie sich nicht mehr abschalten.

    Die 1500 Ansi Lumen sind für das kleine Ding eigentlich der Wahnsinn.Ich habe heute eine Armytek Prime C2 Pro XHP35 (kalt) bekommen und die ist im CB etwa 400 Lumen dunkler als die nochmal wesentlich kleinere Eagtac.Obwohl sie mit ähnlicher Leistung angegeben wird.
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  8. Ein Glücksfall das die Lampe bei Schiermeier gekauft wurde . Hier weiß ich bisher was den Kundenservice betrifft nur gutes (bzw. bestes) zu berichten . :thumbup:
     
  9. Ich habe ich auch gewundert,ich hatte eigentlich mit einer Antwort auf meine E-Mail frühestens am Dienstag gerechnet.
    Aber die kam Prompt trotz Wochende/Feiertag.
    In dem fall hab ich wohl Glück im Unglück,hääte ich die lampe in einem China Shop gekauft könnte ich sie vermutlich in die Tonne treten, diese Erfahrung hab ich halt auch schon gemacht.Dann ist beim letzten mal auch noch eine Lampe beim Zoll gelandet,ide musste ich dann auch noch abholen fahren, das hat sich dann am Schluss auch gar net mehr gerechnet leider.
    Das letzte was ich bei Bangood geordert hatte war eine Klarus G20L, aber da warte ich nun schon seit 1,5 Monaten drauf,der Support redet sich raus ich soll beim Nachbarn oder bei der Post fragen...

    Eigentlich gefällt mir ja die SX30L3 Pro gut (aber die ohne R), ich bin kein so richtiger Freund von Akkupacks und bei Eagtac hat man ja Ausnahmsweise die Wahl.
    Aber die ist leider beim Schiermeier nicht gelistet und aus oben genannten Gründe würde ich die ungern bei Nkon in Holland ordern.
    Denn wann dann eventuell doch mal was ist ....

    Aber ich denke vor der SX30L3 kommt bei mir erst die TX3G pro mit XHP 70.2 , der praktische Nutzen dieser Lampe ist bei mir einfach höher.Die passt ohne Probleme in die Jackentasche.
     
    #49 Soldier, 31. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2017
  10. Hallo,
    wenn eine Eagtac nicht beim Schiermeier gelistet ist, frag unbedingt mal bei ihm an.
    Meine DX3B in NW war dort auch nicht angegeben, gekauft hab ich sie aber trotzdem bei ihm...
     
    Soldier hat sich hierfür bedankt.
  11. Hat schon jemand die Version mit XHP35 Live gesehen? Die mit XHP50.2 scheint ja einen leichten Farbverlauf zu haben und die XHP35 eher nicht. Kommt zumindest auf den Bildern der Homepage so rüber
     
  12. Ich meine irgendwo gelesen zu haben daß es nur die 50.2 Version gibt.Die mit der 35 er wird angeblich nicht produziert.
    Kann mich aber auch irren.
    Ich hab gestern jetzt mal den Strom bei der Armytek Prime Xhp35 gemessen, sie zieht im Turbo 5,7 Ampere.Ist aber max 1200 Lumen hell.

    Die Eagtac schafft hingegen mindestens echte 1500 Ansi Lumen aber bei nur 4,7 Ampere.(4,7 Ampere hat amaretto gemessen)
    Ich vermute mal es hängt mit der anderen LED zusammen.
    Sollte eventuell doch noch eine Xhp35 Version der DX3B erscheinen werd ich wohl nicht daran vorbei kommen diese auch zu kaufen.

    Was ich eigentlich noch ganz interessant finde ist diese Lampe mit dem Diffusor um die Bezel.
    https://www.schiermeier.biz/eagtac-px30lc2-dr-xp-l-hi-v2-neutral-white-215?c=48

    Hab aber keine so richtige Vorstellung wie das in der Realität rüberkommt.
     
    #52 Soldier, 1. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2018
  13. Pixxas hat in ebay die xhp35 Version drin
     
  14. Bezieht Pixxas die Lampen über Schiermeier?
     
  15. Olight Shop

    Das ist eine Lüge.Die wissen selbst nicht was sie verkaufen,die DX3B Mini XHP35 gibts nicht.
     
  16. Da Pixxass nach all meinen Erfahrungen ein sehr seriöser und zuverlässiger Händler
    ist, würde ich unbesehen eher einen Fehler, als eine Lüge vermuten.

    Greetings
    Klaus
     
    #56 Onkel Otto, 1. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2018
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  17. Ich hab mich wohl mal wieder falsch ausgedrückt?
    Aber nein ich will Pixass nicht unterstellen daß sie absichtlich etwas verkaufen wollen was es nicht gibt.

    Deswegen schrieb ich ja "die wissen selbst nicht was sie verkaufen" .

    Also ich persönlich bestelle sowas nicht gerne über Ebay,kann aber jeder machen wie er will.

    Ich hab halt mit Ebay allgemein schon sehr viel negatives erlebt.
     

  18. Ja klar einen Prototyp wirds wohl geben den Link kenne ich natürlich.

    Ließ hier mal selber http://www.taschenlampen-forum.de/t...mini-pro-sx30l3-r-pro-und-andere.59152/page-2

    2 Forenmitglieder schreiben daß sie von ihrem Händler erfahren haben daß es nur die 50.2 Version geben wird.

    Grund angeblich nicht genug XHP35 (Das gabs auch schonmal bei der Haikelite HT 35) .
     
    #59 Soldier, 1. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2018
  19. Der Text wurde von Schiermeier übernommen, ursprünglich war die Beschreibung von Schiermeier auch eine xhp35, nur hat sie pixxass nicht angepasst als schiermeier den text aktualisiert hat...
     
  20. So wirds wohl sein,aber es ist wohl derzeit Fakt daß es die Lampe nicht mit XHP35 gibt.
     
  21. Ob es eine XHP35 geben wird, sollte der Schiermeier ja eigentlich wissen. Ich habe auch schon sehr gute Erfahrungen mit ihm gemacht und Teile gekauft, die er nicht im Shop gelistet hat...
     
  22. Beschreibung in Ebay war falsch. Ist keine XHP35
     
  23. Das stimmt definitiv!Es lohnt sich also Kontakt aufzunehmen!
     
  24. Ich hab ihm heute eine E-mail wegen meiner 50.2 Version geschrieben die dorhin zurück ist zur Inspektion.
    Habe es aber leider vergeigt nach der 35 er Version zu fragen.
    Das werd ich aber nacholen.

    Also ich will auf jeden Fall wieder eine 50.2 Version,da kommt schon ordentlich Licht raus aus dem Zwerg.
    Die 35 er wäre wenn dann zusätzlich.
     
  25. Also nochmal ein Update.
    Herr Schiermeier hat mir eine neue Lampe geschickt,und die ist heute schon angekommen.
    Er wird die Lampe die zickt zum Hersteller senden.

    Aber jetzt kommts, ich hatte die alte mittlererweile vermutlich defekte Lampe ja im CB mit 1500 Ansi Lumen gemessen.

    Die neue schafft aber 1830 A. Lumen .Die Messbedingungen sind absolut gleich.
    Die neue Lampe ist 300 Lumen heller und erfüllt zu 100% die Herstellerangabe.
    Das Lichtbild der alten Lampe war schon OK, aber das der neuen scheint noch ein bischen perfekter.

    Die Lichtfarbe der beiden Lampen ist gleich, beides sind bzw. waren Cool White.
     
    Samsung30Q hat sich hierfür bedankt.
  26. woher merke ich dass die Lampe defekt sein kann? wie kann ich meins prüfen? hm, 1830 klingt aber wirklich gut.
     
  27. Also meine ließ sich plötzlich einfach nicht mehr abschalten.(Mußte den Akku rausnehmen)
    Dies scheint aber ein Einzelfall gewesen zu sein.Konnte zu dem Fehler bei Eagtac auch im Netz nicht großartig was finden.

    Ich glaube nicht daß deiner Lampe was fehlt solange sie sich normal bedienen lässt.
    Ich weiß auch nicht ob der Unterschied in der Helligkeit was mit dem Defekt zu tun hat/hatte .(wobei vermutlich liegt das Problem ja an der Elektronik).Hierzu kann ich aber nichts sagen.Da muß man warten bis der Hersteller sich die Lampe angekuckt hat.

    Mit dem Auge sieht man den Unterschied zwischen 1800 und 1500 Lumen eher nicht.Das geht wenn überhaupt nur mit einem Luxmeter.
    Und ich muß dazu sagen daß meine neue Lampe eine sehr kalte Lichtfarbe hat, sie geht ins bläuliche.(ich hab aber auch die CW Version bestellt)
    Ok wen das stört der kann ja auch die NW Version erwerben.

    Ich weiß nicht wirklich was mit der ersten Lampe los war.(Außer daß sie sich nicht mehr abschalten ließ).
    Aber die neue funktioniert fehlerfrei und ist auch heller.

    Also eigentlich bin ich ja mit meinen Messungen eher grundsätzlich im unteren Bereich,meine Klarus G20 messe ich mit 2000-2100 Lumen.
    Die DX3B ist meine erste Eagtac, aber hat jetzt bei mir Interesse an der Marke geweckt.

    Vor allem positiv fällt mir sofort der schlanke Formfaktor auf,und das zieht sich anscheinend über alle Modelle hinweg.
    Trotzdem sind die Lampen ja robust und stabil.
    Vielleicht ein besserer Werkstoff,ich weiß es nicht.Aber es gibt ja unzählige Legierungen.

    Also ich hab gerade mal mit einer Nitecore Concept1 verglichen(Die wurde unter anderem von RS Freak mit 1900 Einschaltlumen bemessen).

    Die Eagtac hat in dem Vergleich ca 1750 Einschaltlumen.(Und das mit 18350)
     
    #68 Soldier, 10. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  28. Hier meine kurze Einschätzung der Eagtac.

    • Die kleinste Leuchtstufe ist etwas zu hell, hier hätte ich mir ein richtiges Moonlight gewünscht.
    • Der Schalter hat leichte Erhebungen, ohne Handschuhe kann ich ihn auch im dunkeln ertasten.
    • Das Schaltgefühl ist gut, jeder Druck wird mit einem deutlichen Klick quittiert.
    • Die Haptik ist gelungen, gerade in der kurzen Version liegt sie sehr gut in der Hand.
    • Durch die Edelstahlbezel macht sie einen hochwertigen Eindruck.
    • Der Magnet [18350er] hält die Lampe in waagerechter Position gut fest. Die lange 18650er Version hat keinen Magneten.
    • Der einzige größere Kritikpunkt ist für mich, die Gummiabdeckung vom Micro-USB Anschluss. Diese sitzt nicht gut und steht an den Seiten deutlich raus. Wenn ich die Lampe in der Hosentasche trage, öffnet sie sich beim heraus ziehen leicht von selbst. Um das zu verhindern kann man den Clip drüber drehen, da ich aber keinen Clip benutze, ist das für mich keine Lösung.
    • Die LED ist gut zentriert.
    • Ein Donuthole gibt es trotz SMO Reflektor nicht.
    • Im Lichtbild ist, auf der weißen Wand, mittig ein kleiner gelber Fleck ersichtlich. Draußen nehme ich das nicht störend wahr.
    • Die Lichtfarbe im Spot ist kaltweiß und im Spill etwas wärmer.
    • Der Clip sitzt sehr stramm und hält die Lampe zuverlässig fest.
    • Ein wenig mehr Reichweite wäre noch schön gewesen, ich denke eine XHP35 würde ihr gut stehen.
    • In der langen 18650er Version kann der Clip mittig oder am Ende platziert werden.
    • Die Möglichkeit 18350er wie auch 18650er Akkus verwenden zu können, finde ich sehr praktisch.
    • Der Lieferumfang ist für diese Lampenklasse umfangreich.
    • Das Holster passt nur für die kurze 18350er Version. Die Verarbeitung und Passgenauigkeit ist auf hohem Niveau.
    • Um von der kurzen auf die lange Version zu wechseln, muss man nur die Tailcap tauschen. Bei der 18650er Variante, ist das quasi eine verlängerte Tailcap.
    • Die Lampengröße ist der Convoy S2+, jeweils in der gleichen Akkuversion, sehr ähnlich.
    • Ich habe mit meinem Zangenmultimeter eine maximale Stromentnahme von 5,15 Ampere gemessen.
    • Die Hitzeentwicklung ist natürlich ernorm, dennoch ist das für diese geringe Lampengröße okay.
    • Der mitgelieferte 18350er Akku ist sehr gut. Selbst mit einem 18650er Samsung 30Q lässt sich die Lichtleistung nicht steigern.


    Lampe Soll Ist Kaltstart Ist nach 30sek Akku
    Eagtac DX3B mini Pro XHP50.2 CW 1.830 1.701 1.615 18350 Eagtac IMR 800mAh [Samsung 30Q ident. Lumen]




    Bedienungsanleitung
    [​IMG]

    [​IMG]



    2018-01-10 16.04.29.jpg

    2018-01-10 15.56.56.jpg

    2018-01-10 16.03.15.jpg

    2018-01-10 16.01.20.jpg

    2018-01-10 16.01.01.jpg

    2018-01-10 16.08.42.jpg

    2018-01-10 16.10.55.jpg

    2018-01-10 16.10.18.jpg

    2018-01-10 16.05.32.jpg

    2018-01-10 16.07.27.jpg

    2018-01-10 16.09.20.jpg

    2018-01-10 16.04.55.jpg

    2018-01-10 16.02.06.jpg

    2018-01-10 16.02.37.jpg

    2018-01-10 16.06.06.jpg

    2018-01-10 15.58.55.jpg

    2018-01-10 15.59.21.jpg

    2018-01-10 15.58.22.jpg
     
    #69 RS.FREAK, 10. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
    veganpunk, Straight Flash, itf und 9 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  29. Hallo,
    ich hatte auch die Möglichkeit die kleine EagleTac zum Passaround zu testen. Vielen Dank für die
    Möglichkeit dafür beim Forum und beim Händler.
    Da hier schon relativ viel geschrieben wurde meine Subjektiven Eindrücke:
    Beim ersten Einschalten dachte ich schon. Wow. Das kleine Teil macht ja Betrieb. Ich hatte aufgrund
    der Akkuwahl nicht erwartet, dass man aus einem 18350er Akku so viel Licht generieren kann. Gleichermaßen
    fällt die enorme Hitze, welche die recht kaltweisse XHP50.2 produziert, gleich und unvermittelt auf.
    Die Lampe ist sehr schlank und leicht gehalten. Viel Masse umd die Wärme aufzunehmen bleibt nicht.
    Das Lichtbild ist würde ich als floodigen Allrounder bezeichnen. Dank der .2 im Namen der LED muss man
    auch nicht mehr mit einem Kreuz im Beam leben. Von der Haptik her würde ich eine Note 2 vergeben.
    Vergleichgen mit Zebralight-Lampen könnte die EagTac etwas mehr aus einem Guss sein. Haptisch wirkt sie
    etwas fragil und dünnwandig. Aber das ist nur ein persönlicher Eindruck.
    Die etwas überstehende Ladeportabdeckung kann man gut mit dem Clip verdecken, dann hat man gleich
    einen guten Anhaltspunkt, dass der Schalter gegenüberliegt.
    Insgesamt eine schöne und gefällige Lampe mit ein paar neutralen Punkten.
    Thomas
     
    Straight Flash, RS.FREAK, FrankFlash und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  30. Also den Clip laß ich auch nur dran wegen der Ladeportabdeckung.(Ich bin auch kein großer Clipfan)

    Mir persönlich wäre hier ein Magnetischer Port wie bei den kleinen Fenix RC Modellen lieber gewesen.
    Schade daß in der 18650er Version der Magnet wegfällt.
    Da ich aber genug helle 18650 er Lampen habe bleib ich bei der DX3B beim 18350.
    Ein Aspire sollte 1100 mah haben.
    Ich finde die Lampe fast perfekt,wobei ich aber bei jeder Lampe etwas finden kann was mir persönlich nicht gefällt bzw. was meiner Meinug nach der Hersteller hätte anders machen können.

    Weiß jemand warum das Holster 2 Drucknöpfe hat?
     
    #71 Soldier, 10. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  31. Die Lampe gibt es gemäß BDA in vielen verschiedenen Versionen, so passen verschieden lange in das Holster.
     
  32. Noch ein kleiner Tip zum Clip: Mit Verlängerung dreht man den Clip einfach um 180 Grad und befestigt ihn wieder am Lampenkörper (nicht an der Verlängerung). Der Clip schließt mit der Verlängerung ab und ist ja eh ein zweiseitiger.
     
  33. Hat jemand außer mir zufällig diese Review zu der Lampe gelesen?

    https://lightsngear.com/eagtac-dx3b-mini-pro-usb-rechargeable-flashlight/

    Was schreibt der denn für ein Käse angefangen mit "Panasonic 30Q" bishin zu "der originale 18350 Akku ist in der Lampe nicht aufladbar".
    Es können nur 18650 in der Lampe geladen werden.
     
  34. hm, meine erste DX3B hat manche Akkus auch nicht geladen.
     
  35. Das ist doch mal lustig, erst zitierst du den nicht existenten Akku Panasonic 30Q, kurz darauf meldet sich User @Samsung30Q .:)

    ... müssen wir wirklich schlechte Reviews hier überhaupt erwähnen? Oder gibts auch vernünftige Aspekte in diesem Review?
     
  36. Ja nein,ich bin eigentlich nur zufällig drüber gestolpert.

    Ich habe nach einer Bedienungsanleitung für die Jetbeam E10R gesucht.Die ließ sich plötzlich nicht mehr einschalten seltsamerweise funktionierte aber noch der Strobe mit Doppelklick.
    In der Anleitung stand letztlich nichts von einem Eletronic-Lockout, aber in einm zufälligen Review aus dem Netz hab ich es dann gefunden.
    Aber es ist schon lustig was man teilweise über Taschenlampen im Netzt findet....

    @Samsung 30Q , aber der originale Akku ließ sich laden?

    Die DX3B funktioniert doch gar nicht mit Primärzellen oder?
     
  37. wie meinst du das mit Primärzellen? Nicht wiederaufladbare Batterie?

    der originale Akku lies sich laden.
     
  38. So, dann hatte ich auch mal die Gelegenheit, das Lämpchen zu bespielen und ein paar Messwerte aufzunehmen :).

    Zunächst zur Lichtfarbe:
    2.png

    Wie schon geschrieben wurde, eine recht kalte Lichtfarbe (knapp 8000K ; Hier das Farbtemperatur-Paradoxon: 8000 Kelvin sind sehr "heiß", machen aber "kaltes" Licht :)). Mit CRI 72 kann die Eagtac kein Lob einheimsen.

    Mit vollem Sanyo GA messe ich an der Tailcap 4,4A (höchste Stufe) und 91µA im Standby. Dafür haut sie aber ziemlich viel Licht raus. Hier die ersten 3 Minuten Laufzeit auf Turbo:

    Edit: Weiter unten im Thread ein neues Laufzeitdiagramm. Hier waren die Batterien des Luxmeters fast leer...

    1.png

    Beim mitgelieferten Eagtac IMR18350 (800mAh) konnte ich einen Innenwiderstand von 47,2mOhm messen. Damit liegt er in etwa auf dem Niveau des Keeppower (750mAh). Zum Vergleich: Der Aspire 1300 hat etwa 38mOhm.

    Die Lampe liegt (ohne Clip) gut in der Hand, den Taster finde ich mit seinem definierten Druckpunkt prima. Die Lampe wird nicht übermäßig schnell heiß: Nach dem 3-Minuten-Test oben konnte ich sie noch gut anfassen.
    Dass ein guter Akku und ein 18650er-Adapterrohr zum Lieferumfang gehören, finde ich sehr gut. Dies schlägt sich natürlich im Preis nieder. Da muss natürlich jeder für sich entscheiden, was ein angemessener Preis ist. Ich persönlich finde 90€ ambitioniert.

    Beste Grüße, Flummi
     
    #79 Flummi, 19. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2018
    veganpunk, itf, brushles und 8 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  39. Super Infos. Bei deinen Messmöglichkeiten kann man neidisch werden :)
     
    Dachfalter, RS.FREAK und Flummi haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden