Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Dittmann vs. Liteexpress Upgrade

Hard Boiled

Flashaholic
24 April 2018
222
87
28
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hi Leute,
wie ich in meiner Vorstellung schon geschrieben habe, besitze ja fast den kompletten
Mag Zoo und haben diese auch nach und nach alle auf LED umgerüstet.
Ich nutze meine Mags auch weil ich sie einfach klasse finde, da ich aber auch andere wie meine Fenix Lampen habe fühl ich mich für die meisten Lichtbedürfnisse recht gut abgedeckt.
Jetzt ist meine Frage, ich lese hauptsächlich nur die Dittmann Module hier im Forum, hat auch Jemand
längere Erfahrung mit den Modulen von Liteexpress LX404 ( die habe ich verbaut). Kann Jemand was
zur Haltbarkeit sagen. Meine funktionieren soweit einwandfrei, sie sind aber auch nicht laufend im Dauereinsatz.

Beste Grüße
Matthias
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Ich habe 2 (oder 3?) von den günstigen Modulen im gelegentlichen Einsatz, nicht nur in Mags, auch in anderen älteren Lampen und bisher noch keine Ausfälle erlebt. Die Hauptgefahr dürfte eine Überhitzung bei ungünstigen Bedingungen sein, rein mechanisch sind diese Module nicht anfälliger als ein Dittmannmodul, d.h. da sind keine Probleme zu erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.760
4.087
113
Allgäu
Ich habe bisher keine PRobleme mit den LitXpress Modulen. Die Mag2C seht in der Küche und wird sehr häufig genommen. Von Überhitzung kann ich nichts feststellen. Wie auch - bei der doch sehr moderaten Leistung...

Haltbar sind sie zumindest. Mein Töchterchen hat meine 3D konfisziert und hat sie regelmäßig in Bebrauch und auch schon dreimal mit beim Camping gehabt. So wie die LAmpe jetzt aussieht haben sie wohl die Pflöcke damit eingeschlagen. Das LiteXpress funktioniert jedoch immer noch einwandfrei.
 

juppes

Flashaholic
27 Januar 2019
141
21
18
Guten Tag,

Die Hauptgefahr dürfte eine Überhitzung bei ungünstigen Bedingungen sein, rein mechanisch sind diese Module nicht anfälliger als ein Dittmannmodul, d.h. da sind keine Probleme zu erwarten.

hm, ich habe den Eindruck gewonnen, daß hier im Forum auch die Leistungsfähigkeit der verwendeten Module, eine, wenn auch nur klitzekleine, Rolle spielt.

Mein Feststellung, auch im direkten Vergleich, ist, daß das Dittmann Modul, bei mir, den Vorzug erhalten hat.

Einige meiner Maglites sind werksseitig mit einer lichtemittierenden Diode ausgestattet. Was haltet Ihr von den Originallen, im Vergleich zu den Zubehörmodulen?

Gruß
Juppes
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin B

Erleuchteter
20 Januar 2019
76
45
18
Hallo,

ich habe drei Liteexpress Module verbaut gehabt und bin zufrieden. Eines mit 278 Lumen in einer 2C und zwei in einer 6D und 3D mit 360 Lumen. Einen Vergleich mit den Dittmann Modulen habe ich nicht. Ich habe die Liteexpress Module genommen, weil mir niicht klar geworden ist welchen Mehrwert ich für den Mehrpreis der Dittmann Module bekomme. Die Module sind etwas 6 bzw. 5 Monate im Einsatz. Gelegentlich auch mal eine Stunde am Stück. Die LED wird sicherlich sehr heiß, die Lampe selber wird nicht merklich wärmer. Natürlich kann die Lichtausbeute nicht mit den Lampen mit 4 oder 5 stelligen Lumenoutput mithalten, aber für vieles reicht es. Die 3D wird mit einer Linse statt des Glases benutzt, die Reichweite ist schon ein Stück über 300m. Das Lichtbild ist dann nicht mehr so schön.
Bei den Stürmen im Februar hatten wir an Mutters Haus Schäden und im Garten einiges aus Trümmern aus der Nachbarschaft.
Die 6 D hat sich da gut bewährt. Dank Zoomfunktion konnte man einige Details im Dunkeln gut erkennen. Dafür reicht es alle mal. An dem Abend war die Lampe war insgesamt ca. 2h benutzt worden. Hat sie gut durchgehalten. Zur Zeit habe ich eine andere LED von 6 bis 24 V in der 6D. Sie soll 5 Watt Aufnahme haben und angeblich bis 600 Lumen bringen. Dies ist allerdings Dunkler als die Litexpress, das Licht in der Farbe von warmweiß bis eidottergelb, nicht schön. Das Modul wird bei anderen Verkäufern mit ca. 220 Lumen angegeben. Das scheint mir realistischer.
Dauerfest scheint das Modul zu sein, ich habe es eine Stunde laufen lassen, es hält durch.
Im Vergleich zu den alten Halogenlampen sind die Module schon eine andere Welt. Der Nachteil der Liteexpress Module ist allerdings, dass der Sockel sehr breit ist, weshalb diese in einige andere Lampen nicht passen.

alles Gute
Martin
 
  • Danke
Reaktionen: Knuckles

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Ich selbst hatte vor kurzem einen Ausfall eines LiteExpress Moduls welcher sich so äußerte, dass die Lampe nach dem Anschalten innerhalb von ~ 3 - 6 Minuten immer ausging. Nachdem ich alle möglichen Fehlerquellen ausgeschaltet hatte (neue D-Zellen Akkus etc.) habe ich mir kurzerhand das Dittmann Modul bestellt.

Ein Unterschied in der Helligkeit sieht man mit bloßem Auge nicht; hierzu müsste ich mal mein Luxmeter anstrengen ob da wirklich ein Unterschied ist. Auch optisch unterscheiden sich die beiden Modul kaum bis garnicht.

Wenn das Dittmann Modul allerdings länger hält als das Liteexpress welches bei mir nur knapp 1 Jahr als wurde bin ich glücklich
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Knuckles

Martin B

Erleuchteter
20 Januar 2019
76
45
18
Ich selbst hatte vor kurzem einen Ausfall eines LiteExpress Moduls welcher sich so äußerte, dass die Lampe nach dem Abschalten innerhalb von ~ 3 - 6 Minuten immer ausging. Nachdem ich alle möglichen Fehlerquellen ausgeschaltet hatte (neue D-Zellen Akkus etc.) habe ich mir kurzerhand das Dittmann Modul bestellt.

Ein Unterschied in der Helligkeit sieht man mit bloßem Auge nicht; hierzu müsste ich mal mein Luxmeter anstrengen ob da wirklich ein Unterschied ist. Auch optisch unterscheiden sich die beiden Modul kaum bis garnicht.

Wenn das Dittmann Modul allerdings länger hält als das Liteexpress welches bei mir nur knapp 1 Jahr als wurde bin ich glücklich

Hallo Hausmeister,

meintes Du dass die Lampe nach dem Ausschalten noch 3 bis 6 Minuten geleuchtet hat und erst dann die erloschen ist?

alles Gute
Martin
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.647
113
Beim Ausschalten trennt ein Magliteschalter mechanisch die Stromversorgung, da kann anschließend nichts mehr leuchten, es sei denn, der Schalter ist defekt. Entweder das oder es passiert nach dem EINschalten...dann ist es warscheinlich ein Temperaturproblem aufgrund der schlechten Wärmeableitung im Kopf der Maglite.
 

Martin B

Erleuchteter
20 Januar 2019
76
45
18
Das zweitere halte ich für wahrscheinlicher. Die Wärmeübertragung ist prinzipiell bei den Drop-Ins, die die Halogenlampen ersetzen, nicht so sehr gut. Die Ableitung der Wärme von der LED kann nur über den Sockel und der Überwurfmutter erfolgen, ansonsten wird um die LED herum nur heiße Luft erzeugt. Weder wirkt viel Masse für die Wärmeübertragung, noch ist die Oberfläche groß. Nicht umsonst haben die Drop-Ins größer Leistung einen Heat-Sink und eine erheblich größer Oberfläche.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
meintes Du dass die Lampe nach dem Ausschalten noch 3 bis 6 Minuten geleuchtet hat und erst dann die erloschen ist?

...sorry, falsch geschrieben.

Nach dem Einschalten hat die Lampe 3-6 Minuten geleuchtet und ging dann aus.

Ich wollte "Anschalten" schreiben; habe aber da B und N dicht beieinander liegen das falsche getippt
 
28 August 2020
1
0
1
Hi.
Hat jemand einen link zu dem dittmann modul für ne D4 ?
Hätte auch gerne diese kleine spiegelscheibe um die led um die lichtausbeute zu optimieren

maglite d4 led dittmann modul.jpg
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.760
4.087
113
Allgäu
Das ist so wie mit einer Dampfmaschine: Sieht toll aus, lässt einen träumen und die Nostalgie aufleben aber wirklich Gebrauchen und Nutzen? Eher nein.
 
Trustfire Taschenlampen