Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Diffusorfolien Test

2stroke_fanatic

Flashaholic*
26 August 2017
482
210
43
Vogtland
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hi,
da mir @amaretto freundlicherweise 2 verschiedene Folien zukommen lassen hat, wollte ich mal einen Test zu denen machen um vielleicht auch anderen damit zu helfen.:)
Grund warum ich eigentlich eine Diffusorfolie haben wollte war, dass das Lichtbild meiner Convoy BD06 einige Ringe und Artefakte enthält, welche ich gerne beseitigen wollte. Ich habe versucht es einzufangen, was mir leider nichr richtig gelungen ist. (die Kamera meines Samsung S7 schafft es auch im Pro Modus nicht das naturgetreue Lichtbild abzulichten)20171015_015823 (2).jpg
Man sieht in echt wesentlich mehr und stärkere Ringe.:ninja:
Also habe eine DC-Fix Static Premium Milky (Nr. 35) Folie aufgebracht (diese hat eine Transmission von 93%), ich habe einen Kreis ausgeschnitten und vor die Scheibe der BD06 geklemmt. Hält absolut super auch wenn die Folie nicht selbstklebend ist.:thumbup:
Lichtbild ist jetzt absolut sauber, aber auch etwas zerstreuter. Mir gefällt sehr gut, dass der Spot nicht verloren geht, sondern in recht hoher Intensität erhalten bleibt. 20171015_021725 (2).jpg
Diese Folie werde ich auch dauerhaft auf der Lampe lassen.:)

Für den nächsten Test habe ich eine Eagtac T20C2 Mk2 XM-L2 genommen.
Erstmal das Lichtbild ohne Diffusor, sehr sauber durch den OP Refklektor.20171015_022123 (2).jpg

Danach habe ich mit der DC-Fix Static Premium Milky (Nr. 35) Folie getestet:20171015_022321 (2).jpg
Lichbild wird stärker zerstreut, behält aber einen Teil des Spots bei und die Folie schluckt sehr sehr wenig Licht, das sieht man ganz besonders im Vergleich zu der bekannten Opal Diffusorfolie mit einer Transmission von nur etwas über 62%:20171015_022219 (2).jpg
Die Opal Folie schluckt im Vergleich zu der DC Fix einiges an Licht und ist sichtbar dunkler.

Abschließend kann ich sagen, dass die DC Fix Folie genau das ist, was ich wollte. Sie "reinigt" das Lichtbild ohne es zu stark zu verändern, ist also eine ähnliche Wirkung wie wenn man von einem SMO auf einen OP Reflektor umsteigt. Außerdem ist der Lichtverlust sehr gering (nur 7%).:thumbsup:
Vielen Dank an @amaretto für das zur Verfügung stellen der Folien und ich hoffe ich kann vielleicht dem ein oder anderen helfen, der dasselbe vor hat wie ich.:)
MfG Kevin
P.S. Entschuldigung für die mittelmäßige Bildqualität bzw. Darstellung der Realität, meine Smartphone Kamera kann es nicht besser und eine hochwertige Kamera besitze ich nicht.:S
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
<snip> Abschließend kann ich sagen, dass die Opal Folie genau das ist, was ich wollte. Sie "reinigt" das Lichtbild ohne es zu stark zu verändern, ist also eine ähnliche Wirkung wie wenn man von einem SMO auf einen OP Reflektor umsteigt. Außerdem ist der Lichtverlust sehr gering. <snip>

Kannst Du bitte die Bezeichnungen der Folie bennenen, denn die "Opal"-Folie (und hier) hat eine
Transmission von nur etwas über 62%, die DC-Fix Static Premium Milky (Nr. 35) hingegen 93%.

Greetings
Klaus

PS: vielleicht wäre es gut die Threads zusammen zu führen, denn ich finde es etwas schwierig den
Überblick zu behalten welche Folie nun welche ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

2stroke_fanatic

Flashaholic*
26 August 2017
482
210
43
Vogtland
Kannst Du das obige "sehr gering" grob quatifizieren ?

Greetings und Gracias
Klaus
So um das klarzustellen, meine Folie von Amaretto und die aus dem Thread sind absolut identisch. Also wird es die DC-Fix Static Premium Milky (Nr. 35) sein und die andere etwas schlechtere die Opal. Hab es auch gerade oben im Thread geändert. Demzufolge hat sie eine Transmission von 93%.:)
(es sind keine Bezeichnungen auf den Folien.... Entschuldigung für das vertauschen der Folien :pfeifen:)
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.913
20.466
113
NRW
Die Milky 35 hatte ich dir geschickt? Ich hätte vermutet, dass die klarere Opal weniger schluckt als die milchige Folie ?(

Hat die Opal nicht auch nur ca. 10% Verluste?
 

2stroke_fanatic

Flashaholic*
26 August 2017
482
210
43
Vogtland
Die etwas klarere Folie sieht exakt so aus, wie die Milky 35 deswegen tippe ich auf die. Kann später nochmal Bilder der beiden Folien einstellen:).
Die sehr grob strukturierte Folie schluckt weniger Licht als die milchige, demzufolge ist ja wahrscheinlich die Milchige die Opal und die grobe die von DC Fix oder? :ninja:


Das ist die transparentere, also die DC Fix:20171022_004311 (2).jpg

Das ist die milchige, also die Opal:20171022_004329 (2).jpg

Und hier ist die DC Fix auf meiner BD06:thumbup::20171022_003207 (2).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.913
20.466
113
NRW
Achso, dann meinen wir die gleiche Folie. Ich hatte nur den falschen Namen gewählt. Die transparente strukturierte Folie ist die "Gute", wie auf dem letzten Bild mit der BD06.
 
  • Danke
Reaktionen: 2stroke_fanatic

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
Olight Shop
Die Folie auf DB06 (Post #7, drittes Bild) sollte dann diese hier sein, ja?

Denn befor ich davon quasi blind eine derart große Menge kaufe, würde
ich mir gern sicher sein ...

Greetings
Klaus
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
Ja, gracias, dann warte ich noch die Antwort von @amaretto ab.

Die Folie, die ich zur Zeit verwende, ist die aus diesem Post und sollte die
Bezeichnung "Opal" haben.

Sie macht, wie ich dort schrieb, den Beam sehr homogen und nimmt Blauanteile
aus dem Spill, was ich als sehr angenehm empfinde.

Doch was mich stört ist weniger die eher schlechte Transmission als mehr die
Eigenblendung die entsteht, wenn man in den "erweiteren Spill" mit einem
Öffnungswinkel von fast 180° schaut, der durch die grell hell steuende Folie
erzeugt wird.
Das ist bei weitgehend an die Dunkelheit adaptierten Augen so unangenehm,
dass ich gern die tranparentere Folie ("d-c-fix transparent - Static Premium
F334-5013 Nr. 35 Milky"
) ausprobieren möchte.

Hier zwei Bilder von der EA81 mit der Opal-Folie.

PA221072_acd_orton2010_norm12_c4h2_1200_s30_85std.jpg

PA221074_acd_orton2010_norm12_c4_1200_s30_85std.jpg

Greetings
Klaus
 
  • Danke
Reaktionen: 2stroke_fanatic

2stroke_fanatic

Flashaholic*
26 August 2017
482
210
43
Vogtland
Ja, gracias, dann warte ich noch die Antwort von @amaretto ab.

Die Folie, die ich zur Zeit verwende, ist die aus diesem Post und sollte die
Bezeichnung "Opal" haben.

Sie macht, wie ich dort schrieb, den Beam sehr homogen und nimmt Blauanteile
aus dem Spill, was ich als sehr angenehm empfinde.

Doch was mich stört ist weniger die eher schlechte Transmission als mehr die
Eigenblendung die entsteht, wenn man in den "erweiteren Spill" mit einem
Öffnungswinkel von fast 180° schaut, der durch die grell hell steuende Folie
erzeugt wird.
Das ist bei weitgehend an die Dunkelheit adaptierten Augen so unangenehm,
dass ich gern die tranparentere Folie ausprobieren möchte.

Hier zwei Bilder von der EA81 mit der Opal-Folie.

Anhang anzeigen 78607

Anhang anzeigen 78606

Greetings
Klaus

Mich stört an der Folie beides, für den Alltag für mich zu wenig Transmission und sie streut zu stark. Die Verschiebung von CW und NW ist natürlich ein netter Nebeneffekt.
Die Folie von DC-Fix arbeitet für mich besser, kaum Transmissionsverlust und sie greift nicht so heftig in das Lichtbild ein. Natürlich wird das Licht allgemein mehr gestreut, aber es bleibt ein recht guter Spot nutzbar. Vielleicht ist es auch genau das, was du sucht. :thumbup: Die übrige Folie könnte man im Forum verkaufen, so bekommst du wieder etwas Geld rein und andere müssen keine so große Menge kaufen. :)
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
Vorsicht mit den Bezeichnungen, denn auch die "Opal"-Folie ist von d-c-fix:
z.B. : "d-c-fix transparent selbstklebend "Opal" Nr. 16".

Leider habe ich - auch beim Hersteller - keine einheitlich gültige Nomenklarur
oder Typ-Nummer gefunden, die eine eindeutige Zuordung zulässt.

Auch bei den Angeboten von Baumärkten, Amazon oder Ebay werden die Begriffe
zum Teil munter durchmixt.

Greetings
Klaus

EDIT : ich versuche mal anhand der EAN Nummern zu sammeln und zu sortieren

d-c-fix® Glasdekorfolie geprägt Opal : 4007386301727, Hersteller Art.Nr. : F2002866
d-c-fix® Glasdekorfolie transparent Milky : 4007386098252, Hersteller Art.Nr. : F2002528

Achtung: diese hier ist nicht selbstklebend:
d-c-fix® Static Glasdekorfolie statisch haftend Milky: 4007386260055
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.913
20.466
113
NRW
Ich kaufte die Folie im Baumarkt und hatte vor Ort verschiedene verglichen. Also nicht bestellt unter einer bestimmten Bezeichnung. Auf der DC-Fix-Rolle steht nix drauf.

Je weniger milchig, desto weniger Verluste und desto weniger Eigenblendung. Die Bezeichnung "Milky" ist insofern eigentlich widersprüchlich da die Folie gar nicht milchig ist. Im Grunde ist sie klar mit etwas Struktur. Das Licht wird nur grob gebrochen, soviel wie nötig. Deshalb die geringen Verluste.

Eine in der Tat milchige Folie ist dagegen eher eine Art weisse Durchfärbung bzw eine feinste Brechung des Lichts. Das ist bei Taschenlampen aber gar nicht nötig. Ich halte die klare strukturierte Folie perfekt für unsere Zwecke geeignet.
 
  • Danke
Reaktionen: 2stroke_fanatic

2stroke_fanatic

Flashaholic*
26 August 2017
482
210
43
Vogtland
Ich kaufte die Folie im Baumarkt und hatte vor Ort verschiedene verglichen. Also nicht bestellt unter einer bestimmten Bezeichnung. Auf der DC-Fix-Rolle steht nix drauf.

Je weniger milchig, desto weniger Verluste und desto weniger Eigenblendung. Die Bezeichnung "Milky" ist insofern eigentlich widersprüchlich da die Folie gar nicht milchig ist. Im Grunde ist sie klar mit etwas Struktur. Das Licht wird nur grob gebrochen, soviel wie nötig. Deshalb die geringen Verluste.

Eine in der Tat milchige Folie ist dagegen eher eine Art weisse Durchfärbung bzw eine feinste Brechung des Lichts. Das ist bei Taschenlampen aber gar nicht nötig. Ich halte die klare strukturierte Folie perfekt für unsere Zwecke geeignet.
Sehe ich genauso, komplett klar mit Struktur. Daher kommt auch, dass das Licht nicht zu stark verstreut wird, sondern sogar noch ein Spot vohanden ist.
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.479
2.634
113
Animiert durch diesen Thread habe ich mir nun auch die DC-Fix Static Premium Milky (Nr. 35) bestellt.

Zusätzlich habe ich mir - vielleicht eine Anregung für Euch? - einen Kreisschneider bestellt.

https://www.amazon.de/Donau-Elektro...1-spell&keywords=kreisschneider+donauwerkzeug

Ich erhoffe mir von dem Kreisschneider eine möglichst passgenaue Folie, um Streulicht, bzw. Artefakte durch eine zu ungenau ausgeschnittene Folie zu vermeiden.

Außerdem will ich versuchen, seitlich einen kleinen "Greif-Nippel" an der Folie stehen zu lassen, um sie bei Bedarf leicht wieder entfernen zu können.

Wenn die Folie komplett bis zum Bezel geht, könnte ich mir aufgrund ihrer statischen Haftung vorstellen, dass es schwierig ist, sie zu entfernen, ohne sie (oder das Glas) zu beschädigen.

Bin gespannt, ob es klappt und werde berichten.

Viele Grüße,

Stephan
 

Hardware

Flashaholic**
6 Mai 2015
1.935
1.904
113
Thüringen
Wenn die Folie komplett bis zum Bezel geht, könnte ich mir aufgrund ihrer statischen Haftung vorstellen, dass es schwierig ist, sie zu entfernen, ohne sie (oder das Glas) zu beschädigen.

Statisch haftende Folie ging bisher vom Reflektorglas problemlos mit dem Fingernagel wieder abzumachen. Wie sich das mit dieser selbstklebenden verhält ... keine Ahnung. Solch einen Kreisschneider habe ich auch ... funktioniert gut solange die Kreisausschnitte nicht zu klein werden. Für meine OTR M3 wird das dann schon knifflig.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Die Milky haftet auf kleinen Gläsern weder statisch sonst noch wie. Ich habe sie einfach passend geschnitten zwischen Glas und Reflektor gelegt und dort kann sie auch nach über einem Jahr problemlos wieder abgenommen werden. Einen Kreisschneider brauchte ich nicht, da der Rand der Folie unter dem Bezel bzw. O-Ring versteckt ist. Hängt natürlich auch von der Lampe ab.
 
  • Danke
Reaktionen: 2stroke_fanatic

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
Die Milky haftet auf kleinen Gläsern weder statisch sonst noch wie.

Die d-c-fix Milky Folie gibt es in zwei Varianten: Statisch haftend und selbstklebend !
(siehe meine Links in #14) !

Der Kleber, so wie ich ihn von der Opal-Folie kenne, haftet auf Gläsern sehr gut.
Die Folie kann aber dennoch leicht und rückstandsfrei und ohne die Vergütung zu
Beschädigen wieder entfernt werden.
Danach klebt sie nicht mehr ganz so gut, haftet auf planen Gläsern immer noch gut.


Prima, dass Stephan (@circumlucens) die statisch haftenende Milky Folie bestellt
hat, denn so haben wir dann beide Folien-Typen und können ggf. schön vergleichen.


Zum Kreisschneider:

An so etwas dachte ich auch schon, frage mich aber, ob die Folie dann in der Mitte
nicht eine kleine Beschädigung (wönziges Loch) erhält ?
//JokeMode=ON//
Ausserdem finde ich dieses Gerät prinzipiell doof, sehr sehr doof.
Ich habe mir zum Ausschneiden der Folien-Kreisscheibchen immer eine zweite TaLa
herausgesucht, deren Kopf-Aussendurchmesser genau innen in den Bezel der ersten
Lampe passt.
Diese zweite Lampe habe ich dann als Schablone zu Aufzeichen des Kreises auf die
Rückseite der Folie verwendet, um dann so ein schönes, exakt passendes Kreisscheibchen
auszuschneiden.
Das hat toll funktioniert, aber ich musste auch mit freudigem Entsetzen festellen, dass
ich nicht für alle Lampen eine exakt passende kleine Schablonen-Lampe habe.
Damit habe ich einen zwingenden, für jedermann ersichtlichen und nicht zu leugnenden
Grund für den Kauf weiterer Lampen gefunden, der durch eine solche Maschine kaputt
gemacht werden würde. Doof eben ! Sehr doof.
//JokeMode=OFF//

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.913
20.466
113
NRW
Die Folie geht mit einem Stück Klebeband wieder herunter.
Es gibt auch Kreisschneider, die einen kleinen Gummifuß aufstecken können. So gibt es kein Loch in der Mitte.
 
  • Danke
Reaktionen: Hardware

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Die d-c-fix Milky Folie gibt es in zwei Varianten: Statisch haftend und selbstklebend !
(siehe meine Links in #14) !
Wusste ich noch nicht. Dann war meine die statische Variante. Kleber würde ich mir bei der Wärmeentwicklung mancher Lampen auch zweimal überlegen. Ich frage mich, wie eine evtl. vorhandene Beschichtung der Gläser auf den längeren Kontakt mit Kleber bei höheren Temperaturen und ein späteres Entfernen der Folie reagiert.

Wobei dieses winzig kleine Loch im Lichtbild absolut nicht auffällt. Zumindest ist mir nichts störendes aufgefallen.
Das wäre dann der Spot ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hardware

Flashaholic**
6 Mai 2015
1.935
1.904
113
Thüringen
Wie ich schon schrieb ... es gibt keinerlei sichtbare Veränderung durch dieses kleine Löchlein im Lichtbild. Ich hab jetzt meine Folie nicht auf dem Schirm (war ein Stück Folie von einem User hier), aber einen Spot, auch einen winzig kleinen, gibt es da nicht bei der OTR M3.
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
Also so etwas wie ein halber, null-dimensionaler Doppelspaltversuch.

Ich sah Videos in denen versucht wurde Eier auf den Gläsern zu braten.
Ok., lasst es uns mit Folien tun - ob mit oder ohne Kleber sei mal wurst.
Denn man tau :)

Greetings
Klaus
 
  • Danke
Reaktionen: Beaker

sidecar

Flashaholic*
13 September 2014
291
282
63
Rhein Kreis Neuss
Jetzt mal ohne Scheixx, mit gezielt eingesetzten Folienstreifen lässt sich ein unruhiges Lichtbild (Artefakte, Eselsohren) wie es manchmal bei Allroundern wie z.B. b. Eagtac Kit (EdelstahlBezelsyndrom) u. b. MultiemitterTalas auftritt, gut "glätten". Das klappt sogar bei den ungeliebten Saturnringen um den Spot oder auch bei Donuts.
Es braucht ein wenig Geduld und Versuche die jeweils richtigen Stellen auf der Linse (Lichtbrechung durch d. Reflektor) zu finden, deshalb verwende ich i.d.R. zum Ausprobieren keine Klebefolien sondern statische.
Vorteil, im Gegensatz zur vollständigen Beklebe, bleibt die Lichtleistung so annähernd gleich, besonders interessant bei Throwern, wo doch jedes Lux zählt. ;)

Hoffe ihr wisst was/wie ich s meine,

Gruß
Stefan
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
5.020
4.399
113
Stadtallendorf
Um gezielt herauszufinden an welchen Stellen des Lampenglases die Folie
maßgeblich eine bestimme Veränderung im Lichtbild bewirkt, habe ich unter
Beobachtung des Whitewall-Bildes ein kleines Kreisscheibchen der Folie (ca.
1/4 des Glasradius) mit einer Pinzette über das Lampenglas wandern lassen.

Das funktionierte gut und ging schnell - wobei ich mich für meine Zwecke (vor-
wiegend flutige Lichtbilder) für eine vollflächige Beklebung entschieden habe.

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.479
2.634
113
Kurzer Erfahrungsbericht:

Das Zuschneiden der d-c-fix Static Premium 35 mit dem Kreisschneider geht unkompliziert.

Laut Herstellerangaben soll die Folie statisch und ohne Kleber haften. Mag sein, dass sie das auf großen Flächen / Fenstern tut. Auf dem Lampenglas haftet sie jedenfalls überhaupt nicht.

Folglich habe ich zwei Lampen mit abschraubbarem Bezelring genommen und die passend zugeschnittene Folie zwischen Glas und Ring verklemmt. Das ging gut und sieht auch ordentlich aus.

Die Leuchtcharakteristik der getesteten Acebeam X60 und Eagletac SX25L2 hat sich durch die Folie fundamental geändert.

Deutlich mehr Flächenausleuchtung steht einem massiven Verlust an Reichweite gegenüber.

Für meinen Geschmack ist die Veränderung des Lichtbilds zu heftig.

Gruß, Stephan
 

2stroke_fanatic

Flashaholic*
26 August 2017
482
210
43
Vogtland
Kurzer Erfahrungsbericht:

Das Zuschneiden der d-c-fix Static Premium 35 mit dem Kreisschneider geht unkompliziert.

Laut Herstellerangaben soll die Folie statisch und ohne Kleber haften. Mag sein, dass sie das auf großen Flächen / Fenstern tut. Auf dem Lampenglas haftet sie jedenfalls überhaupt nicht.

Folglich habe ich zwei Lampen mit abschraubbarem Bezelring genommen und die passend zugeschnittene Folie zwischen Glas und Ring verklemmt. Das ging gut und sieht auch ordentlich aus.

Die Leuchtcharakteristik der getesteten Acebeam X60 und Eagletac SX25L2 hat sich durch die Folie fundamental geändert.

Deutlich mehr Flächenausleuchtung steht einem massiven Verlust an Reichweite gegenüber.

Gruß, Stephan
Das statische haften funktioniert bei meinen Lampen auch nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.237
4.969
113
Essen
Ich bin auch der Meinung, dass DC-Fix die Reichweite einer Lampe zu stark reduziert. Ein Folie, welche nur halb "so stark" ist, würde ich besser finden.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.913
20.466
113
NRW
Dann geht nur noch eine ganz klare Folie, die man mit einem groben Tuch minimal mattiert.
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.479
2.634
113
Ich hab' ne tolle Frau.

:)

Sie kam eben nach Hause und sah mich mit d-c-fix Folie und Kreisschneider hantieren.

Auf Ihren erstaunten Blick und die Erläuterung meines Tuns nebst Hinweis auf das zu flutige Lichtbild durch die Folie, meinte sie, ich solle doch mal ein Loch in die Mitte der Folie schneiden.

Gleich probiert:

IMG_20171025_1907083.jpg


Sehr überzeugendes Ergebnis!

Erste Leuchttests im Garten zeigen, dass wieder mehr Spot und Reichweite vorhanden sind, aber auch mehr und weicherer Spill.

@amaretto

Anfeuchten der glatten Seite hilft deutlich beim befestigen. Danke für den Tipp.

Gruß, Stephan
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.406
1.337
113
Ich hätte einen Vorschlag zur Thematik.
Zuerst mal eine Frage, da ich mich noch nicht damit beschäftigt habe, bekommt man irgendwo
Ersatzfrontgläser für Taschenlampen zu kaufen, oder kann man die irgendwo anfertigen lassen ?
Nur um nicht gleich zu Anfang am Originalglas herumzuexperimentieren.
Hat man nun so ein Glas lässt sich das, mit auf dem Markt erhältlichen Mitteln ätzen.
Sucht man auf Google nach glasätzen, findet man wirklich eine Menge auch über Ätzstrukturen.
Das wäre eine Alternative zu hitzeempfindlichen Folien oder Klebern und es bestünde auch die Möglichkeit,
durch Abdecken Diffusor Zonen zu bestimmen, außerdem ist das wirklich haltbar.

Gruß
Daniel