die erste Zebralight (SC64w oder SC5w Mk II)

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion" wurde erstellt von Walter Sobchak, 7. Juni 2018.

  1. Hallo!

    Da ich demnächst wieder etwas mehr Zeit habe und mich das neue UI interessiert, wollte ich mir eine der beiden genannten Zebralights zulegen. Leider habe ich bisher nur wenige Tests zu den beiden Modellen gefunden, weshalb ich gerne auf die Erfahrungswerte im Forum zurückgreifen möchte.
    Neben dem UI wäre ein weiteres Kriterium die Größe, da geben sich die beiden für mich aber nicht so viel, weshalb mir das eher weniger wichtig ist. Für NW habe ich mich entschieden, weil mir die Lichtfarbe besser gefällt, für High-CRI konnte ich mich bisher noch nicht begeistern.

    Folgende Fragen habe ich bezüglich der SC64w und SC5w Mk II:

    - Ist bei einer der beiden die "Tint-Lotterie" weniger ausgeprägt (Kommentare in diversen Foren)?

    - Machen sich die Unterschiede der beiden Tala im Spot bemerkbar? Falls ja: Welche findet ihr besser und warum?

    - Hat jemand bei der SC64w Probleme mit eingedrückten Akkus (war mal bei anderen Modellen von ZL im CPF Thema)?

    - Lohnen sich bei der SC5 Mk II Eneloops Pro nur wegen der größeren Kapazität gegenüber normalen Eneloops?

    - Welcher der beiden würdet ihr insgesamt den Vorzug geben und warum?´

    - Welche Bezugsquelle könnt ihr empfehlen, Nkon?


    Danke!

    Grüße

    Daniel
     
  2. zum ThruNite-Shop
    SC64w wegen 18650
     
    Rafunzel und Walter Sobchak haben sich hierfür bedankt.
  3. Hallo Daniel,

    die SC5w hat ur einen Vorteil, wenn Du unbedingt AA NiMh Akkus verwenden willst oder m Notfall auch AA Lithium Batterien. Ich würde dir die SC64w empfehlen und bei Nkon bestellen, dazu einen ungeschützten 18650er Flat Top (Samsung 30Q, Sony VTC6 o.ä.).

    Gruß Ulrich
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Zwischen den beiden würde ich auf jeden Fall die SC64w nehmen. Wenn AA, dann gleich die SC53, die wäre schon deutlich kleiner als die SC64w.
    Wie schon oben geschrieben wurde nen anständigen Akku dazu und gut.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  5. Wie schon gesagt wurde, ganz klar die SC64w. Die vor paar Monaten bestellten SC64w hatten sogar eine wirklich gute Lichtfarbe, keine Spur von Grün oder Gelb. Als Akku empfehle ich eine Hochkapazitätszelle wie z.B. die Sanyo NCR18650GA, die vergleichbare Samsung 35E ist bei Nkon ausverkauft. Die SC64w ist übrigens sehr gut geregelt, ist eher selten.
     
    Walter Sobchak und RainF haben sich hierfür bedankt.
  6. Ich kann die Kombi SC64w und NCR18650GA auch nur empfehlen. Kein grün, kein Tintshift und keine verbeulten Akkus...
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    +1
     
  8. Die Problematik mit den passenden Zellen wurde durch die Feder in der Tailcap zwar entschärft, aber ein erhöhter Pluspol wie bei der NCR18650GA ist wegen den Pins am Treiber auf jeden Fall vorteilhaft.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  9. Die SC600W MKIV XHP35 Hi wäre wohl nichts für dich? Etwas größer, dafür deutlich mehr nutzbare Reichweite und weniger Stepdown durch die höhere Masse. Aus meiner Sicht DAS eierlegende Wollmilch Zebra. Wenn ich mich für nur eine Lampe entscheiden müsste wäre es diese...
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  10. Angesehen hatte ich sie mir. Aber meine Emisar D4, die ich permanent nutze, ist momentan die Schmerzgrenze bei der Größe.
     
  11. Hmm, anstatt des Sanyos wollte ich entweder einen 30Q oder VTC6 nutzen (Flat Tops). Davon habe ich mehrere für meine D4 und C8T und würde für die Kompatibilität auch auf die höhere Kapazität des Sanyos verzichten.
     
  12. Die D4 ist auch nur 2mm kürzer und 1mm dünner als die SC600 MK IV. Dafür ist das Zebra nicht so kantig.
     
    Gray Matter und Walter Sobchak haben sich hierfür bedankt.
  13. Bitte, jetzt nicht meine Meinung mit Fakten beeinflussen. ;)
     
    light-wolff und Kafuzke haben sich hierfür bedankt.
  14. 30Q und VTC6 werden natürlich auch funktionieren. Bei der Sanyo ist der Pluspol nur ein wenig erhöht. Ich hatte bis jetzt nur ein Mal ein Kontaktproblem mit einer neueren Zebra und Sony VTC6, mit der Sanyo GA wäre das eher nicht passiert.

    Ich würde vor allem nach der Abstrahlcharakteristik entscheiden, Fluter vs. Allrounder und dann nach der Größe gehen. Bei einer möglichen Lampe würde ich die SC64w wählen.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop

    Auch wenn die SC600W MKIV XHP35 Hi in Betracht gezogen wird? Von der habe ich noch keine Beamshots gesehen und die ist ja auch eigentlich wegen der...Hüstel...Größe raus. :pfeifen:
     
  16. Bei mir geht die bessere Ausleuchtung im Nahbereich vor Reichweite, die SC600w HI besitze ich deshalb nicht. Habe die normale SC600w und paar SC64w und c.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  17. Ein paar SC64w? Ich weiß, dass sich die Frage eigentlich verbietet: Aber warum mehrere? Wegen der Auswahl beim Beam und der Lichtfarbe?
     
  18. Manchmal kommt der Sammler durch. Meine SC64c ist z.B. von der Lichtfarbe eher grünlich und natürlich etwas wärmer, viele mögen das nicht, in der Natur bei viel Grünzeug finde ich die grünliche Lichtfarbe nicht verkehrt.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  19. Die SC600w HI ist eine klasse Lampe, keine Frage. Müsste ich mich aber für EINE entscheiden würde ich ganz sicher zur SC64 greifen. Weil sie einfach immer dabei sein kann und niemals stört.
    Akkuprobleme/Kontaktprobleme hatte ich mit noch keinem einzigen meiner Zebras (und bei mir tummelt sich ein ganz stattliches Rudel). Ein leicht eingedrückte Pluspol ist nur ein kosmetischer Mangel und ist bei mir auch nur vorgekommen als mir die Lampe auf den Boden gefallen ist. Und da ist die Macke an der Lampe sicher ärgerlicher als ein unschöner Pluspol.
    Zum Größenvergleich habe ich zwar keine SC5 aber vielleicht taugts trotzdem zum vergleichen.

    C2EDD9EE-381B-4966-B0D8-EF09EC64B356.jpeg
     
    mili111, Thomas W, heiligerbimbam und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  20. Ja, das hilft. Der Kopf der SC64w sieht schon "deutlich" kleiner aus als der von der D4.
     
  21. Ich weiß nicht, ob der Größenterschied der SC64 zur SC63 so dramatisch ist. Hier ein Vergleich von SC600III, SC63, SC5 und SC53.

    Gruß Ulrich

    5D982BCC-EFBA-4F7C-A7C5-CB7D9B1ADB69.jpeg

    6BB3D2EF-E9A2-4FD0-BCDC-8061428FDC15.jpeg

    F89079B6-9C48-4582-AAF7-CC8C7062CFA1.jpeg
     
    alexp, mili111, Walter Sobchak und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  22. Die sind ja auch gleich groß:p
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  23. SC63 und SC64 sind identisch groß.
    Der schalter der D4 ist nur unwesentlich größer als der des Zebras. Aber bei den Zebras ist er deutlich leichter zu finden und und ich finde er hat auch einen angenehmeren Druckpunkt.

    Edit: zu langsam
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  24. Vielen Dank für die Rückmeldungen und die Vergleichsbilder.

    Ich werde mir demnächst eine SC64w bei Nkon bestellen. Da ich in mehreren Foren gestöbert habe, sind mir noch zwei drei Fragen eingefallen:

    - Ist die Linse der SC64w wirklich nicht vergütet? Falls ja: Wie schwer fällt das ins Gewicht?

    - Macht es Sinn, bei der Bestellung bei Nkon anzugeben, dass die Tala bitte einen schönen Tint haben sollte? Das habe ich im BLF oder CPF gelesen (glaube ich zumindest).
     
  25. Ob die Linse vergütet ist oder nicht kann ich dir nicht sagen. Ich bin mit meinen zufrieden, so wie sie sind.
    Ich kann dir aber sagen dass es sich lohnt wenn du bei einer nkon Bestellung nach einer mit schönem Tint fragst. Wenn Arjan eine schöne hat dann bekommst du sie auch.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  26. Da ich mich gerne von den Rückmeldungen hier beeinflussen lasse (außer bei der SC6000w HI ;)), werde ich mir wohl doch einen Sanyo NCR18650GA mitbestellen.

    Wenn ich die D4 nicht gerade auf Vollgas betreibe, könnte ich den doch auch zur Not für die nutzen, oder? Mehr als 10A dürfte sie auf den unteren "Stufen" wohl nicht ziehen.
     
  27. Die Sanyo GA ist auch für die D4 zu gebrauchen und man gibt ja bei Nkon kein Vermögen aus.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  28. ich selber hab die D1 und genauso wie diese hat auch die D4 nen 3 volt step-down.
    packt ein akku was nicht, macht die lampe sowiso nen helligkeits step-down.

    einfach gesagt es ist wurst was du in die D4 packst, ich pack in meine emisar auch immer das rein was grad zur hand ist.
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  29. Lampe ist mit Akku bestellt und ich freue mich schon auf das Programmieren. :thumbup:

    1000 Dank an euch!

    Wie der Zufall es will, ist heute meine Lumintop EDC05 in NW gekommen, da kann ich schon mal das Programmieren im Kleinen üben. Hätte sie jetzt nicht wie fast die Hälfte meiner Bestellungen direkt aus China schon im Auslieferungszustand minimale Macken, wäre es überhaupt nicht auszuhalten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden