Die besten Liquids für E-Zigaretten

Dieses Thema im Forum "Elektrische Zigaretten" wurde erstellt von Frank, 17. Juli 2016.

Schlagworte:
  1. Hallo Leute,

    habt ihr spezielle Bezugsquellen / Anbieter / Hersteller für Eure favorisierten Liquids für E-Zigaretten? Ich bestelle hin und wieder für Petra und möchte natürlich geschmacklich und von der Sicherheit der Substanzen die beste Wahl treffen. Sind Liquids aus dem Ausland vertrauenswürdig.

    Ich bestelle meistens bei Amazon.de.

    Viele Grüße
    Frank
     
  2. Folomov
    Habe heute von einen der Elektriker bei mir in der Firma 10ml. Liquid geschenkt bekommen. Marke: Selbstgemischt
    Nikotin: 6mg. Alle komponenten von Dampfdorado aber er verrät die Aromamischung nicht. So fühlte ich mich gleich Genötigt nen halben Liter bei ihn zu bestellen. Geschmacklich ist das Wilde rote Beere mit einen Hauch Menthol. Einfach ein Traum.
     
  3. Ich bin da bei Flavorart hängen geblieben, da schmeckt mir fast alles von. Mit wenigen Ausnahmen(Pfirsich z.B. ist total lecker, weißer Pfirsich BÄÄÄÄH), wg. dem Preis mische ich selbst und bestelle die Aromen, kostet fast nix. Besstellen tu ich meist bei Dampfer-Taxi.de oder Dampfdorado.

    mfg
     
  4. Acebeam
    Genau sooooo! Wer verschiedene Akkus in Taschenlampen stecken kann, der kann auch Liquids mischen. :D

    Meine Basen (Glycerin oder PG oder schon fertige Basenmischungen) kommen überwiegend von "Club der Dampfer" . Dort gibts auch haufenweise "Aroma-Testproben" . Anhand der "vielversprechenden Aromabezeichnungen" einfach mal welche (viele?) mitbestellen und nach eigenem Gusto zusammenkochen. Zugegeben, nicht alle Aromen treffen das beabsichtigte Aroma oder gar meinen Geschmack...o_O :pfeifen:
    Bei Gefallen kann man sich das gewünschte Aroma jedoch in "größerem Gebinde" bestellen.

    LG
    AdAm0
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  5. Habe gerade das Clubaroma "Kuhmist" gefunden, das klingt jetzt eher nicht soo verlockend....:confused:
    Aber, Geschmäcker sind verschieden...:D
    Ist jedenfalls gut, daß man die Aromen zunächst in kleinen Mengen bestellen und ausprobieren kann!
    Gruß
    Carsten
     
  6. :eek: ...ich sehe gerade einen deutlichen Preisanstieg bei den "Aroma-Proben"! Vor ´nem halben Jahr kostete solch ein "Eppendorf-Tube" noch 50 Cent.... o_O

    "Waffel" fand´/find´ ich lecker...hab´ ich entsprechend in "groß" nachbestellt. Schmeckte - für mich - nach herrlich frischem "Mürbeteig-Kuchenboden" von Oma....zum "reinsetzen" :rofl:...und Waldmeister "Klassik" (oder "Waldmeisterin"??)...das hat mich an meine Kindheit mit "Ahoi-Brause" und "Wassereis" im örtlichen Freibad erinnert....Mmmmmhhhhhh! :thumbsup:

    LG
    AdAm0
     
    Thunderhawk hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Da werden Erinnerungen wach...
    Mal sehen, ob ich mich in Zukunft (wenn meine Subohmdampfe da ist) auch mit dem selber Mischen beschäftige. Vielleicht komme ich dann nochmal auf Dich zurück...:)
    Gruß
    Carsten
     
  8. Was is eigentlich der vorteil bei Subohm?

    hab zur Zeit den SS316 DL 0,5 Ohm Verdampfer drinnen. hab noch einen mit 0,25 Ohm, der wesentlich mehr Leistung wegzieht. Ist da der Nikotin Flash stärker bei gleichbleibenden kratzen?
     
  9. Bei Dragonspice bekommt man gute Mentholkristalle und reinen Alkohol günstig. Damit kann man sich das weltbeste Mentholaroma zusammenmischen. :)

    Nur beim Anmischen darf man sich nicht von der Familie erwischen lassen. Sieht aus wie in einer Crystal-Meth-Küche 8|.
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  10. Probier´s aus! Weniger Ohm zieht Dir nicht nur den Akku schneller leer...sondern auch das Liquid ruck-zuck weg...schwupps....fort isses! :D

    Na, "Subohm" macht initial mehr Dampf (pro Zeiteinheit). Dieser enthält meist auch mehr "Aromaatome" und natürlich mehr Nikotin. Vergessen wird hingegen oft, dass nicht 100% der im Dampf enthaltenen Nikotinmenge auch tatsächlich vom Körper aufgenommen wird. Eine große Menge wird einfach wieder mit dem Dampf ausgeatmet...wie beim Rauchen (Beachte: Passivdampfen!!! :vorsichtig:).
    Jetzt kann viel Dampf die vermehrt inhalierten Nikotinmoleküle möglicherweise an weitere/tiefere Atemtrakt-/Schleimhautregionen transportieren und somit (pro Zeiteinheit) die Nikotinaufnahmerate erhöhen...muss aber nicht. Ist erfahrungsgemäß vom Dampfverhalten (Inhalation, direkt auf Lunge, erst in den Mund, Verbleibdauer des Dampfes in Mund/Lunge) und der "individuellen Stoffwechselsituation" bzw. "Rezeptorenausstattung" und der "Dampferpsyche" abhängig. Sehr oft sehe ich auch eingefleischte "Subohmjunkies" die - aufgrund zu heißen Dampfes - nur wenige Sekunden inhalieren....und damit weniger Dampf generieren als ich mit hochohmiger Ausstattung aber gemütlicher 7-8-9 sekündiger Inhalationsdauer... :rolleyes:

    Nicht vergessen: Jedes Aroma (Liquid) hat auch seinen individuellen "Geschmackszenit"...der ist natürlich auch sehr subjektiv. (Zu) warmer Dampf kann ein Liquidaroma vielleicht erst "entfalten"...oder aber schrecklich vernichten. Viel Dampf kann das Aroma "mundfüllend" bereitstellen, kann jedoch auch dazu führen, dass zuviel Aroma plötzlich wie ein gebrauchter WC-Stein schmeckt....:krank: Muss man sich wirklich "rantitrieren". Aber dafür gibt´s ja solche Akkuträger! Diese erlauben diverse Einstellmöglichkeiten zum austesten! Dazu noch nen zweiten (oder dritten, vierten, fünften, sechsten :hinter:) Tank mit verschiedenen Ohmstärken und/oder Aromen...perfekt! :thumbsup:

    LG
    AdAm0
     
    uranus hat sich hierfür bedankt.
  11. Das mit der Temperatur hab ich schon gemerkt. Die Liquids schmecken mir am besten bei ca. 250 grad. Hab meine mal auf 300 grad hochgedreht, das war geschmacklich nichts und war zu heiss im Mund.

    Mehr dampf, brauch ich jetzt nicht unbedingt. Etwas Nikotin mehr hätte ich gerne. Aber ohne das hässliche kratzen, das hatte ich bei normalen Zigaretten, egal wie stark kaum. Und ich hab an Zigaretten immer gezogen wie ein gestörter. Aber so ein 15/18 mg. brennt ja abartig im Hals.

    Wenn ich bei Subohm viel mehr Liquid brauche lass ich das lieber, brauch ja so schon 5ml. am Tag.
     
  12. Du bist ein Kandidat für´s "Selbermischen" :D
    "Kratzen" im Hals habe/kenn ich nicht. Die Fachforen empfehlen jedoch häufig, mal eine andere Basenmischung zu testen. Häufig scheint das "kratzen" durch PG verursacht...das gibt eingefleischten Dampfern aber auch den "Throat-Hit" und ist damit eher erwünscht...:hinter:

    Wenn Du Dir jetzt Deine Basen einzeln "käuftest" (VG und PG getrennt), könntest Du Dir Deine eigene "Wohlfühlmischung" selbst basteln. Oder aber fertige Basen in verschiedenen Volumenanteilen (PG vs. VG) besorgen und mal austesten. Sicherlich gibt´s auch schon fertige Aromaliquids mit mehr oder weniger PG/VG-Anteilen zu kaufen...ich weiß jedoch nicht wo?!

    LG
    AdAm0
     
  13. Bei Fasttech gibt es etliche Liquids. PG/VG-Anteile sind mit beschrieben. Habe schon oft dort geordert. GB hat auch Liquid, meistens mische ich mir die mit dem Fasttechliquid zusammen.
    Gruß
    Carsten
     
  14. Das Aktuelle Liquid schmeckt mir so gut, da fang ich nicht das Basteln an. Ich gewöhn mich einfach an die 6mg. Zuvor hatte ich zwei die ich zusammengekippt habe um auf 7,5 zu kommen.

    Morgen bekomm ich noch eins mit Cola/Kirsche/ kleines bisschen Nuss, zum testen. Hört sich auch ganz gut an.

    Selber mischen ist zwar billiger, aber unser Elektriker macht das sehr Gewissenhaft und das Taschengeld sei ihm gegönnt.

    Ich hab auch ehrlich gesagt nicht den Nerv das zu machen und nochweniger Feingefühl für Spritze oder Feinwaage.

    Schmecken muss es, und das tut es! und dem seines kratzt überhaupt nicht.
     
  15. Olight Shop
    Wenn einer Deiner Leute das macht, dann lass es Dir von ihm mischen. Wenn ich nur sone Gelegenheit hätte...:(
    Gruß
    Carsten
     
  16. Nuss wie beim Italiener
     
  17. Was´n jetzt des? Was 250°? Fahrenheit oder gar Celsius? Dampftemperatur? ...oder Coil-Temperatur? Ich kenn mich mit diesem "modernen" Akkuträgern nicht aus. Meiner kann nur Volt oder Watt.

    Aber: an der "Kanger TopBox" des Nachbarn konnte ich mal etwas rumspielen und ausprobieren. Dort waren auch Temperaturen einzustellen...jedoch nicht weniger als 100°C (Ich denke vermeintliche Coiltemperatur?). Unter diesen Bedingungen hat´s gebrutzelt wie´n Steak in der Bratpfanne...und derart heiß gedampft....Brrrrrr! :eek: Ich habe ganz schnell wieder die Bedienung via Wattzahl gewählt....
    Macht Deiner auch so´n Großküchen-Getöse ? Kann Deiner denn auch Volt oder wenigstens Watt? 8|

    LG
    AdAm0
     
  18. Das werde ich auch alles noch ausprobieren müssen, wenn die Subohmdampfe da ist. Kenne bis jetzt auch nur VV oder VW?(.
    Dann habe ich doch mit den 250° schon mal nen Anhaltspunkt...:thumbup:
    Was man in diesem Forum nicht alles lernen kann....
    Gruß
    Carsten
     
  19. Aktuelle Einstellung: 23 Watt bei 0,5 Ohm und 250 grad celsius an der Coil. Der hört sich auch an wie ne Bratpfanne und macht schönen Dampf. Alles was höher wie 250grad ist schmeckts trocken meiner Meinung nach. Die evic Vtwo Mini von joyetech is wirklich ne gute einstiegsdampfe die alle Bereiche abdeckt. Das einzigste was nervt ist der kleine Tank vom Cubis pro Kopf mit 4ml. da kommt man gerade so übern Tag.
     
  20. Ich gehe, obwohl ich noch keine Subohmdampfe habe, nie ohne ein kleines Fläschchen Liquid zum Nachfüllen aus dem Haus.:peinlich:
    Es ist doch ne Sekundensache kurz Nachzufüllen.
    Die Alternative wäre ja ein enorm großer Tank, da nehme ich lieber das Nachfüllen in Kauf.:)
    Bin gespannt wie das erst mit dem Eleaf iStick wird, da schleppe ich wahrscheinlich nen Kanister Liquid mit....:D
     
  21. Unbedingt! Gerade als "Einsteiger" sehr zu empfehlen!

    ...und bei ´nem Tank mit "Topfill-Option" auch noch ein "Kinderspiel"!

    Eine etwas kostspieligere Alternative wäre: Einen zweiten (dritten?), gefüllten Tank mitnehmen...!

    LG
    AdAm0
     
  22. Nein das bezieht sich auf die Heizdraht-Temperatur, und das auch nur wenn der richtige Draht eingestellt ist, das funktioniert mit Nickeldraht, und Titandraht, mit den handelsüblichen Widerstandsdraht wie Kanthal funktioniert das nicht.
     
    AdAm0 hat sich hierfür bedankt.
  23. Hatte ich mir schon hergeleitet! 250° Grad (wie von uranus angegeben) Dampftemperatur hätten - auch unter Berücksichtigung von Messtoleranzen und Abkühlung - vermutlich dennoch "dampfgegarten Mundraum" ergeben! Schmeckt eher nicht, sowas! :pfeifen:

    BTW: Welche Auswirkungen hätten dann Drahtlänge und - dicke? Heizt der Akkuträger dann (maximal) auf die eingestellte Coil-Temperatur (+/-) auf .....und längere, dickere Drähte brauchen folglich entsprechend mehr Zeit und mehr Energie?

    LG
    AdAmo
     
  24. Kommt wahrscheins auf die Ezig an das mit der Temp.

    Hab heut übrigens noch 2x Kangertech Zigs bekommen die kleine Stabzig. mit 510er 3,2 ml.Tank und 1300er Akku. Eine davon für mich als Notbackup und eine für meine bessere Hälfte. Dazu noch knapp 800ml. Liquid.
     
  25. Nehme ich (noch immer) gerne für unterwegs...allerdings mit kleinerem Protank Mini 3 und 600 mAh - 1300 mAh Akku

    Sparsam verwenden, sonst reichts wieder nicht bis zum Wochenende...!:D

    LG
    AdAm0
     
  26. Hab heute mal ein paar neue Liquids probiert.
    Pinkman: (Vampire Vape) ganz gut, jedoch muss man die Anis Fußnote mögen. Für mich kein Alltagsliquid, aber zwischendurch ganz gut.

    Heisenberg: (Vampire Vape)
    Auch sehr lecker, schön mit roten Beeren, jedoch auch mit Anis Fußnote.

    Ich bleib bei meinen Frosted Red Berry, das ist einfach ne Wucht.

    Wenn man übrigens Anis im Verdampfer hatte, sollte man diesen wechseln, den Geschmack bekommt man nur noch schwer bzw. garnicht raus.

    Bin noch auf der suche nach nen Lemon/Minze Liquid bzw. nen brauchbaren Lemon Aroma wo auch etwas Herb ist wo ich meinen Mischer geben kann.
     
  27. Klugscheißmodus on:
    Streng genommen ist´s kein Geschmack (salzig, bitter, süß, sauer, umami ["fleischig"]), sondern ein Geruch.... :pfeifen:
    Klugscheißmodus off:

    Jupp, hatte ich mal mit einem "schweren", süßem Tabak-Aroma. Katastrophe! Irgendwann habe ich den Verdampfer dann (noch exzessiver) gereinigt, neu gewickelt und frisch "bewattelt"...dann war wieder gut.

    Du kannst versuchen: Verdampfer ausgiebig in Wasser einlegen/spülen (idealerweise: Ultraschallbad) oder ebenso ausgiebig mit "aromafreiem" Alkohol spülen/einlegen...Erfolg ist aber sehr fraglich! Besser: neuer Verdampfer!

    LG
    AdAm0
     


  28. Ich glaube das ist auch nur halb richtig, ich habe hier Liquids die riechen toll, schmecken beim dampfen aber ekelig.


    Ja das funktioniert mit recht frischen Coils, wenn der schon etwas älter ist, geht zwar der Aromageschmack weg, dafür schmeckt es dann aber sehr kokelig, das will man wirklich nicht. Ultraschall muss man sehr vorsichtig einsetzen, mit meinen 160W Ultraschall assiert es häufig das nach mehr als 30 Sekunden der Heizdraht kaputt gerüttelt ist.



    Ja, oder noch besser Selbstwickelverdampfer, dann kostet das alles fast nichts mehr.

    mfg
     
  29. Klugscheißmodus on:
    Das landläufig bekannte „schmecken“ ist die Kombination aus Geschmack, Geruch, trigeminaler Empfindungen, taktiler Reizeinwirkungen, ethnischen Faktoren und einem großen Anteil „individueller Psyche“ (Hedonik). Insbesondere die individuellen und ethnischen Faktoren haben eine hohe Relevanz. Diagnostische Riech- und Geschmackstests unterscheiden sich zwischen asiatischem, europäischem und amerikanischen Kulturkreis daher teilweise gewaltig. Alles zusammen wird zerebral zu einem „Geschmackserlebnis“ oder auch „Geschmacksalptraum“ verarbeitet. Wenn Dein Liquid (in geringen Konzentrationen) orthograd (über die Nasenlöcher) gut „duftet“ müssen hohe retrograde (über den Rachen) Konzentrationen nicht zwingend ebenso lecker riechen („schmecken“). Wenn dann - parallel - noch weniger erquickende Sinneseindrücke (siehe oben) hinzukommen, wird ein wohlduftenes Liquid schnell zum geschmacklichen „WC-Stein“…
    Klugscheißmodus off:

    Und ich behaupte außerdem frech: Auch Temperatur kann ein Aroma (Geruch) zerstören. Liquidduft aus dem Flacon bei Zimmertemperatur muss nicht ebenso wohltuender Duft (Geschmack) in 35° Grad warmem Dampf sein…unabhängig davon wie warm der Dampf am Heizdraht war und wie die thermische Einwirkung ein Aroma verändert hat...8|

    Vollkommen richtig, Heinrich! Ich wickle, wattle und mische nur noch selbst. Aber ich befürchte, uranus ist das zuuu lästig.

    Das interessiert mich wiederum. Ich schleiche schon lange um einen brauchbaren Ultraschallreiniger für den Privatgebrauch herum. Neben Dampfutensilien wären (Hand)Werkzeuge, Brillen und ggf. Uhrenbänder potenzielle Reinigungsziele. Welchen hast Du? Was wäre wichtig, worauf sollte ich achten?

    LG
    AdAm0
     
  30. Ich wende doch keine Zeit und Nerven auf für was wo ich vorher dies auch nicht gemacht hab. Zigaretten hab ich ja auch nicht selber gebastelt.

    Kaffee trink ich ja auch gern, deswegen hab ich noch lange keine Rösterei im Keller.

    Diese 0815 Liquids aus dem Laden hier kann man fast nicht rauchen. Die sind zäh wie Getriebeöl, kratzen wie die Sau und schmecken nach abgefackelter Nebelmaschine. Die von meinen Mischer sind mild, die basis hat nen relativ neutralen geschmack und die Aromen sind definierter.

    Warum sollt ich dann selber die Panscherei veranstalten, wenn der Kerl weis was er macht. Für mich ist das zuviel Feinmotorik.

    Und das Liquid ist echt Bombe (Das Frosted red fruit) l
     
  31. Darf ich es so aufsummieren, dass ihr alle keine Standard-Liquids verwendet? :eek:
    Ich dachte jemand schreibt "Lieferant A B C". Selber mischen wäre mir zu kompliziert, ist doch für Petra. ;)
     
  32. Wenn du möchtest, würd ich dir sogar ein paar kostenlose samples zuschicken.

    Mein Liquid Futzi vertreibt ja auch offiziell. Hat jedoch noch keine Webseite oder so. Der stellt das Zeug unter sterilen bedingungen her. Der bietet inzwischen auch Versand an. Preis liegt bei 3,00/10ml. Und 27,00/100ml. Kannst dich ja mal per PN melden
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  33. Gerade für Petra sollte doch nur das Beste gut genug sein...oder? :hinter: Mischen wäre sooooo einfach! Wenn wir stöchiometrische Berechnungen mal ganz außen vor lassen, wäre eine Base (PG/VG in gewünschtem Verhältnis und Nikotinanteil) samt Aroma zu bestellen....dann wenig (oder mehr?) Aroma der Basenmischung zugeben, gut schütteln, etwas "reifen" lassen, dampfen....Ist wie die Bestellung von Akkus mit anschließender Ladung und einlegen in TaLas...! :pfeifen:

    Wenn´s Dir das (für Deine Petra) alles zu viel ist: Ich habe zu Beginn meiner Dampferkarriere etliche Liquids bei InTaste und Mariestore bestellt...Letzterer verkauft inzwischen wohl nur noch als "Offline Shop"...und ersterer hat meine damalige Liquidserie offenbar nicht mehr im Sortiment...:vorsichtig:

    LG
    AdAm0
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  34. Wenn man dampft UND mischt stimmt das vermutlich. Aber Petra hat keine Lust zu mischen und ich dampfe nicht. Daher die Logik. ;)

    Danke für den Tipp, aber insbesondere bei einem Ein-Mann-Unternehmen wäre ich da vorsichtig.

    Das klingt interessant!!! Danke!
     
  35. Und wenn Du kochst, ißt nur die Petra, und wenn Petra wäscht machst Du wieder Dreck? 8|
    Das nennt man dann wohl "Beziehung Version 3.0"? :hinter:

    LG
    AdAm0
     
  36. Huch, das klingt jetzt aber kompliziert. :D
     
  37. @Frank
    Ich bin bei Sowas auch super vorsichtig, da weis ich was drinnen ist und hab gesehen was da drinnen ist. von daher passt das.
     
  38. Zazo hat einige günstige und akzeptable Liquids, Surmount wäre eine Empfehlung.

    Aber wir reden von Geschmack, da sind Tipps schwierig. Mich hat jedes Fertigliquid früher oder später genervt. Hat auch alles nicht so geschmeckt, wie erwartet. Da schmeckt dann Kirsche nach Campino-Bonbons, Cola nach Brausebonbons usw. Je dunkler das Liquid, desto kürzer lebt der Verdampfer (meine Erfahrung) und desto größer das Gefühl, doch wieder etwas Bleibendes in die Lunge zu jagen. Wer Menthol mag, ist mit Selbermischen auf der gesündesten, billigsten und leichtesten Seite.
     
    Frank hat sich hierfür bedankt.
  39. Hab gerade in der Bucht zwei Kangertech Subvod geschossen.
    eine für 17 Euro eine für 18 Euro. Beide vom gleichen Händler. Ich glaub der beisst sich gerade in den Hintern.

    Haben die Woche schon zwei Bekommen, die als Backup dienen, aber die kleine Subvod macht richtig viel Dampf. Von daher wollt ich eigentlich nur 2 Akkus, welche aber recht teuer waren, so hab ich jetzt gleich zwei ganze mit Verdampfer und Kopf geschossen.
     
  40. Wenn´s denn "Originale" sind!? :pfeifen:
    Leider finden sich zuuuu viele "styled" Varianten bei eBay, FT und Co.! Ich drück´ Dir jedenfalls die Daumen!

    Aber: das heißt nicht, daß "Clone" automatisch Ramsch sein muss! Keinesfalls!
    Ich nutze hier 5 nachgemachte "Subtank Mini" ohne "mullen und knullen!" Würde dort noch "KangerTech" draufstehen, ich könnte sie vom Original nicht unterscheiden...weder optisch noch funktionell! ;)
    Und all das nur, weil FT mal keine Originalen vorrätig hatte....ich aber zwingend bestellen wollte/musste. Manchmal braucht´s halt einfach Glück, oder Zufall! :D

    LG
    AdAm0
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden