Der kleine Modding-Tipp - Thread

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von Flummi, 27. November 2016.

  1. Ihr habt einen Kniff / ein Werkzeug, mit dem das Leben des geplagten Modders leichter wird?
    Der Tipp ist aber nicht des neuen Threads wert?

    In diesem Sammel-Thread ist er höchst willkommen!
     
    #1 Flummi, 27. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2016
    bemymonkey, derpilgerer, tdmtreiber11 und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Lösen einer verklebten Bezel

    Leder-/Gummihandschuhe führen nicht immer zum Ziel. Meinem Sohnemann ist der Griff des Tischtennisschlägers abgebrochen. Die Beläge lassen sich einfach abtrennen:

    P1010569.JPG

    Die Beläge haben den ultimativen Grip! TL aufsetzen und drehen.
    Beschaffung: Mal beim ortsansässigen TT-Verein anfragen. Da wandert häufig was in die Tonne...
     
    bemymonkey, nightcrawler, werty und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Theraband, in einigen Lagen übereinander gelegt, funktioniert auch gut (Für Lampenköpfe bis ca. 10cm Durchmesser). Je dicker das Theraband desto besser.
     
    bemymonkey, FrankFlash und Flummi haben sich hierfür bedankt.
  4. #4 mxyzptlk, 27. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2016
    FrankFlash und Flummi haben sich hierfür bedankt.
  5. Ist zwar kein klassisches Modding, vielleicht aber doch interessant:


    Bei einigen Talas mit silbernem Bezel ergeben sich Reflexionen, die störend sein können.

    Z.B. bei meiner Catapult V5 war das so.

    Bezelring abschrauben (Achtung, bei der Catapult V5 hält er das Glas, also aufpassen, dass nicht Glas und Reflektor herausfallen!)

    Bezelring mattschwarz lackieren (Sprühdose)

    Bezelring wieder einsetzen und die Reflexionen / der Saturnring sind weg.

    -----

    Bei einigen Lampen mit Klappdiffusor schließt der Diffusordeckel nicht bündig.

    Mit Gewebeklebeband, das man am überstehenden Ende "umschlägt" den Deckel (oder Diffusorhalter) umwickeln, so kann kein störendes Licht mehr zwischen Deckel und Diffusorhalter austreten.

    -----

    Bei einigen Lampen mit Seitschalter ist es schwierig, diesen bei Dunkelheit zu ertasten, da er zu flach ist.

    In solchen Fällen kann man sich behelfen, indem man einen kleinen transparenten Gummiaufkleber auf den Seitenschalter setzt.

    Dadurch kann man den Schalter wesentlich besser finden und eine etwaige Status-LED kann aufgrund der Transparenz des Klebepunktes trotzdem noch gesehen werden.

    Z.B. hier:

    https://www.amazon.de/gp/product/B008O0Y6R6/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

    -----

    Viele Grüße,

    Stephan
     
    JOS, FrankFlash, mxyzptlk und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  6. Wenn jeder die Kernanwendung fett zeichnet (Aufschrauben von Schalterringschrauben), erhöht das später mal sicher die Übersichtlichkeit.
     
    mxyzptlk hat sich hierfür bedankt.
  7. Bei mir hat sich für kleinere Lampen eine Spezialpinzette (Tweezers) bewährt:
    http://www.gearbest.com/tweezers/pp_262161.html
     
    Flummi hat sich hierfür bedankt.
  8. Ich hatte beides nicht da. Statt dessen klappte es mit etwas Gefummel und zwei Nägeln im Schraubstock.
     
  9. Ja das ist auch eine gute Idee, ich hatte mit vor einiger Zeit einen 7 teiligen Satz (Foxnovo), für meine Uhren, bei Amazon gekauft, für ca. 10€.
     
  10. Aufschrauben der Schalterringschraube:
    Wenn man mal welche erwischt, die wirklich fest sitzen (und amn schon etwas Kraft benötigt) und es normale Pinzetten verbiegt (ich bevorzuge meist einen Werkzeug Dorn) und vielleicht auch eine Spiegelreflexkamera hat, kann auch über so was nachdenken - ich nenne es mal Linsen Abschraubhilfe (Preis bei Aliexpress incl. Versand um die $11-15):
    https://www.aliexpress.com/item/Sta...LR-Lens-Camera-Open-Tools-15/32753770939.html

    Die sollen recht stabil sein und sich auch echt festsitzende Ringe gut lösen lassen.
     
    0kay hat sich hierfür bedankt.
  11. Anti Rutsch Pad für Handy und ähnliches aus dem PKW geht super zum aufschrauben verklebter Bezelringe
     
    0kay hat sich hierfür bedankt.
  12. 0kay hat sich hierfür bedankt.
  13. Mathematische Berechnungen, wie viele Kreise passen in einen Kreis: http://mathworld.wolfram.com/CirclePacking.html
    sehr hilfreich bei Berechnungen von Multi-Emitter Lampen.
     
    vale199, valentinweitz und RC-Drehteile haben sich hierfür bedankt.
  14. da würde ich jetzt nur zu gerne 5 mal auf "danke" drücken. Ich hab mir das bisher immer aufgezeichnet und das ganze von hand berechnet. Ist aber nervig, wenn immer eine andere Anzahl gebraucht wird. Super, Besten Dank !!
     
  15. Olight Shop
    Auf der Suche nach Daten zu einem Treiber bin ich auf die folgende Seite gestoßen, in der alle möglichen Treiber aufgelistet sind. Auch technische Hintergründe sind erwähnt und die Möglichkeiten eines Widerstands-Mods:
    http://www.videofoundry.co.nz/ianman/laboratory/research/driverlist.php
    Bei mir ging es um den TR-0021B
     
    0kay, wapd2, RC-Drehteile und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  16. Hier gehört dieser Tip auch noch rein, glaube ich.
    Vieleicht hilft es dem einen oder anderen, wie man Magnete fixieren kann ohne den sowieso nicht ganz
    optimalen Übergangswiederstand noch zusätzlich zu verringern.
    Schrumpfschlauch auf passende Länge abschneiden und den Magneten damit einschalen bzw. fixieren.

    Gruß
    Daniel

    Magnetfixierung.jpg
     
    heiligerbimbam, nightcrawler, Lux-Perpetua und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  17. Bei Magneten mit kleinerem Durchmesser funktioniert auch elastischer Heißkleber aus der Pistole (dünner Ring außen um den Magneten herum).
     
    0kay hat sich hierfür bedankt.
  18. Viele Lampen mit 3AAA lassen sich bekanntermaßen auch mit Akku betreiben. Die 18500er LiIon passen von der Länge her, aber zwischen Host und Akku ist zu viel Luft. Das klappert, ist aber zumindest unschön.
    Klebeband um den Akku ist Pfusch! Bleiben wir bei den Lösungen, die den Namen verdienen:
    1. Einen Adapter drehen (lassen) - ist irgendwie mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
    2. Einen Datei für den 3D-Drucker erstellen und ausdrucken lassen - ist um so mehr
    viel zu aufwendig.

    DSCF2512.JPG
    3. Diese Steckmuffen gibt es in der Elektroabteilung vom Baumarkt, 5 Stück 2,50 EUR. Die Länge ist gerade richtig, die Durchmesser auch. Auf der Innenseite ist mittig - da wo bei der eigentlichen Anwendung die Isolierrohre zusammenstoßen - ein Kunststoffring. Den muss man vor dem Durchstecken des Akkus mit einem kleinen Messer oder Skalpell wegschaben. Alles hat genug Spiel, aber klappern tut jetzt nix mehr.

    Ein andere Lösung soll Leerrohr aus der Elektroinstallation sein. Aber das habe ich nicht probiert, weil ich das gleich rollenweise hätte kaufen müssen.

    Das Material für einen anderen Trick habe ich in der selben Abteilung gefunden. Stay tuned . . . .D

    Edit: Warum ich nicht gleich 22500er verwende? Die gibt's selten, noch seltener geschützt.
     
    #18 HorstS, 4. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2017
    nightcrawler, TimeLord, 0kay und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  19. Hier also Elektroabteilung, die Zweite: Klemmschellen für Isolierrohr eignen sich gut als Halterungen für Taschenlampen. 10 Stück kosten ca. 3,50 EUR.

    DSCF2524.JPG

    Beim Durchmesser hat man etwas Spielraum. Für das Foto habe ich die Lampe mit dem jeweils geringsten und größten Durchmesser hergenommen (zufällig Billigheimer mit 26 bzw. 28mm in einer 25er Schelle). Brechen werden die Schellen so schnell nicht, aber wenn der Durchmesser zu groß ist, sitzt die Lampe zu fest. Das ist ebenso unpraktisch wie wenn die Lampe nicht hält, weil ihr Durchmesser zu klein ist. Es gibt die Schellen aber auch in anderen Größen.
    Wegen des Verkratzens mache ich mir bei Kunststoff auf Metall eigentlich keine Sorgen.

    Und was hat es mit der Holzkiste im Hintergrund auf sich? Stay tuned . . . :D
     
    #19 HorstS, 8. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2017
    nightcrawler, JOS, TimeLord und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  20. Damit sei das Rätsel der Holzkiste gelüftet: Der "Rahmen" für meine kleine Sammlung. Ist aber noch nicht vollständig, habe jetzt nur mal reingesteckt, was gerade rumlag.

    DSCF2526.JPG

    Die Kiste ist ein Holz-Diakasten aus den 1960er Jahren. Die linke und rechte Seite habe ich mit Hilfe von Teppichband mit einem Stück Gürtel aus meiner Lederrestekiste verkleidet. Der Rest der "Inneneinrichtung" ist Nagerteppich vom "Fressnapf" (preiswert und robust), auch mit Doppelklebeband befestigt.
    Die Klemmen habe ich ja oben schon vorgestellt. Sie sind mit je einer Schraube und Mutter M5 verschraubt. Daher müssen an die Unterseite noch ein paar dicke Gummifüße, sonst verkratzen die Muttern die Stellfläche.
    Auf die gleiche Breite hätte ich auch sieben Lampen bekommen, aber das wäre dann nur noch Aufbewahrung, nicht Präsentation.
    Ich lasse es jetzt erst mal so bis ich weiß, was ich mit der Innenseite des Deckels mache. Für zusätzliche Lampen ist die Höhe etwas knapp. Eine Leiste mit entsprechenden Bohrungen für Akkus und/oder ein Bild - ich weiß es noch nicht.

    Uhrenkasten.JPG

    Das war übrigens die Inspiration: ein Uhrenkasten (mit nicht mehr aktueller Bestückung). Für Neugierige: Bei dieser Art der Präsentation geht es um Uhr, Strap und Schließe. Dabei verschwindet der freie Teil des Armbandes durch jeweils einen Schlitz unter dem doppelten Boden.
     
    Lux-Perpetua, diam0nd, Flummi und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  21. Flummi hat sich hierfür bedankt.
  22. circumlucens hat sich hierfür bedankt.
  23. Eine Emisar D4 eignet sich vorzüglich zum Abtauen von Eispanzern in Kühlschränken mit Eisfach. Einfach auf Turbo aufs Eis legen und dem Tropfen des Wassers lauschen...

    :pinch:
     
    Bernd1209 und Ulrich haben sich hierfür bedankt.
  24. Schlüsselbundlampen mit Drehschalter zerlegen sich leicht von selbst in der Hosentasche, wenn das Gewinde zu leichtgängig ist.
    Mit etwas Plastic-Fermit, einer Dichtmasse für Klempnerarbeiten, läuft das Gewinde angenehm schwergängig.

    Plastic-Fermit kann kaputte oder fehlende Dichtungen ersetzen, allerdings ist das Dichtmittel weiß und etwas klebrig.
    Manchmal zieht es beim späteren auseinander bauen Fäden, die Reste bekommt man mit Wattestäbchen schnell entfernt.

    Graues Karosserie- oder Kotflügel-Dichtband ist etwas zäher als Plastic-Fermit und läßt sich leichter im Ganzen entfernen.
    Es eignet sich auch, um Linsen oder Platinen einzukitten.

    Es gibt im Schreibwaren-Laden auch kleinere Mengen Stylex Klebegummi, das ist wie Karosserie-Dichtband.
    Andere Markennamen dort sind Bostik Blu Tack und Tesa Tack Universal.
     
    #24 0kay, 22. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2017
    FrankFlash und Hardware haben sich hierfür bedankt.
  25. Ich habe eine gute Anleitung gefunden, wie man Thrower fokussieren kann, bzw. das Ergebnis der Fokussierung beurteilen kann: http://budgetlightforum.com/node/55428
     
    0kay, Flummi und Hardware haben sich hierfür bedankt.
  26. Ich möchte hier noch eine weitere Methode vorstellen:
    Mit Leuchtpulver und 2-Komponenten-Epoxidharz kann man sich auch schöne Tastenerhebungen basteln.
    Harz_Pulver.jpg

    Dazu einfach beim Anrühren des Harzes etwas vom Leuchtpulver dazugeben und dann wenn der Harz schon leicht zähflüssig ist, einen Tropfen auf den Taster geben und aushärten lassen.
    Das Resultat am Beispiel meiner EC60:
    EC60 Mod 1.jpg EC60 Mod 2.jpg
     
    jeshuar, nightcrawler, 0kay und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  27. Hi Jos,

    kannst Du da eine Bezugsquelle für das Leutpulver empfehlen?
     
  28. Ich weiss nicht mehr wo ich es mal gekauft habe, aber bei bei eBay wird man fündig (zum Beispiel 10 g für 3 €).
     
  29. Messadapter für Messungen an Lampen

    Bei eBay gibt es Anbieter, die abgelängte Aluminiumstangen anbieten. Z.B. 18mm Durchmesser, 10cm Länge, für einen günstigen Euro das Stück:

    P1010969.JPG

    In die hab ich je ein 3cm tiefes Loch mit 4mm Durchmesser gebohrt:
    P1010971.JPG

    Vorne schnell einen Button abgedreht:
    P1010972.JPG

    Und etwas Schrumpfschlauch drauf:
    P1010973.JPG
    P1010974.JPG

    Zufällig passen Bananenstecker in die Bohrung, was für ein Glück :):

    P1010975.JPG

    Damit kann man jetzt gut an die Pole mancher störrischen Lampe gelangen:
    P1010976.JPG

    P1010977.JPG

    Niedlich, gell :)
     
    FrankFlash, djmykemyers, MarcoPolo86c und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  30. Tja, wer´s passende Werkzeug hat...
     
  31. Ständerbohrmaschine und Föhn reichen.
    :gemein:
     
  32. Was ist denn ein Föhn? ;)
     
  33. Am besten solchen, wegen der Authentizität:
    https://www.fasttech.com/products/1425/10012801/2157403
     
    The_Driver, muellihenry und Flummi haben sich hierfür bedankt.
  34. Gibt es auch welche mit mehr als 4800mAh und sind die dann teurer?
     
    FrankFlash hat sich hierfür bedankt.
  35. Leute, das soll kein Laberthread werden. Ich werde das mal der Moderation anbefehlen.

    Noch etwas zum Thema, falls das nicht nur Blödsinn war: gibt es wirklich Möglichkeiten mit einer Standbohrmaschine eine Drehbank für Arme nachzuahmen?
     
  36. Wenn das Bohrfutter groß genug ist, um 18mm zu spannen, kannst Du einfach eine Raspel dezentriert unter die Stange legen. Ansonsten tut es auch ein elektrischer Schleifstein. Muss doch nicht hübsch sein.
     
  37. Nachdem ich schon einige Zeit von meiner Wuben Prometheus T102 pro genervt bin,
    weil auf Turbo der Schalter rot blinkt und dann die Lampe aus geht und das bei
    vollgeladenem Akku (LiitoKala Lii-50A 26650), bin ich der Sache mal auf den Grund gegangen.
    Wie ich auch schon in der Vergangenheit festgestellt habe, haben die meisten Lampen als
    Federträger in der Tailcap ein Platinen-Material, auf das die Federn aufgelötet sind.
    Dieses Material hat als stromleitendes Medium ein schätzungsweise 0,01mm-0,02mm dickes vergoldetes Blech und das soll nun also so um die 9A leiten, besonders wenn man nicht wirklich
    weiß ob die Ringschraube da auch Kontakt herstellt.
    Da nützt auch ein Brücken der Federn nichts, in diesem Fall hat die Wuben sogar zwei.
    Zuerst probierte ich Graphit als Kontaktmittel, das stellte sich als unbrauchbar heraus.
    Dann kam mir die Idee das mal mit Entlötlitze zu probieren und siehe da,
    die Lampe leuchtet auf Turbo mit blauem Schalter und regelt auch nicht runter.
    Ich hatte auch keine Lust so lange zu warten bis die Lampe runter regelt.
    Im Nachhinein betrachtet wäre ein stabiler Kupferträger mit 1mm-2mm Dicke sicher die
    bessere Wahl anstatt Platinen Material zu verwenden oder Federn zu brücken.
    Hier noch ein paar Bilder:
    Wuben-1.jpg Wuben-2.jpg Wuben-3.jpg Wuben-4.jpg
     
    Rafunzel hat sich hierfür bedankt.
  38. JOS hat sich hierfür bedankt.
  39. Ich habe ein Walther SLS210 Set mit Glasfaseraufsätzen. Leider ist die Verpackung zum Transportieren nicht gut geeignet.
    Hier ist ein kurzes Video, wie ich das Set in eine Kunststoffbox "verpflanzt" habe.
     
  40. die beste Bezugsquelle für das beste Pulver: http://www.hali-pigment.com/e_products/?3-0-1-glow-in-dark-pigment.html

    leuchtende Grüße :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden