Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Cree XP-G3 LED

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Olight Taschenlampen
Trustfire
Jetzt ist sie offiziell. Hier die Produktseite. Hier das Datenblatt. Sie ist jetzt offiziell bis 2A zugelassen.

Mal einen kleinen Vergleich der besten BINs von XP-G2 (S4) und XP-G3 (S5, interessanterweise nur mit 6000K, nicht mit 6500K):
Bei 350mA und 85°C:
XP-G2 S4: 164 Lumen
XP-G3 S5: 172 Lumen
Also ist die neue (zumindest bei niedrigen Strömen) nur 4,9% heller. Das ist weniger als die üblichen 6% zwischen den verschiedenen BINs der XP-G2.

Der Wärmewiderstand wurde von 4°C/W auf 3°C/W gesenkt. Das erklärt den höheren, offiziellen Maximalstrom.

Die Vorwärtsspannung wurde leicht gesenkt. Bei 1,5A und 85°C von typ. 3,1V auf typ. 2,99V.

Laut Datenblatt wird es alle Farbtemperaturen auch mit 90er CRI geben, wobei ich da noch skeptisch bin!

Die Leuchtdichte könnte sogar niedriger sein als bei der XP-G2, wenn ich das Foto im Datenblatt richtig deute. Da sieht der DIE nämlich noch größer aus. :(:thumbdown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Der Die ist bei den in der letzten Zeit ausgelieferten XP-G2 S4 2B auch schon vergrössert worden.
Ich wäre nicht überrascht, wenn Cree noch eine Version der XP-G3 ohne Dome herausbringt.
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
Acebeam
Da ist sie also, die Cree XLamp XP-G3.

Bereits auf dem ersten Blick auffällig: der Die sieht ähnlich wie bei der Nichia x19-Serie aus. Er scheint etwas mit dem Silikon "verschmolzen" zu sein, zumindest ist der Die unebener als bei der XP-G2. Dedoming dürfte ohne der Beschädigung der Leuchtfläche zumindest deutlich schwieriger oder gar unmöglich werden. Hoffentlich weist die Leuchtfläche nicht solche Anomalien wie bei der Cree XT-E und Luxeon Q auf, wo die Leuchtfläche am Rand deutlich kälter als in der Mitte ist, was bei SMO- und auch vielen OP-Reflektoren deutlichst sichtbar ist und nur durch eine Frosted Lens behoben werden kann.

Es gibt bei der XP-G3 3- und 5-Step-Farbbinnings, bis 3500 K. Dafür fallen die eng gefassten Farbgruppen Z6, Z7 und Z8 weg. Es gibt nun eine Farbgruppe E0 für Farbtemperaturen über ≈ 7000 K. Sonst sind die Farbgruppen bereits von der XP-G2 bekannt.

Ob die min. 90 CRI bei den hohen Farbtemperaturen auch tatsächlich und sichtbar vorhanden sind, bezweifele ich vorerst. Ich hatte vor kurzem eine XHP70 mit 5700 K bei min. 90 CRI hier, und der Fotovergleich mit einer Oslon Square und 219BT-V1 R9050 ließ auf einen CRI von unter 80-85 schließen. Interessant: selbst bei der Farbgruppe E0 mit Farbtemperaturen von über ≈ 7000 K soll es eine CRI min. 90 Variante geben. Aber gut, lassen wir uns überraschen!

Zum Gruße, Dominik
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Ob die min. 90 CRI bei den hohen Farbtemperaturen auch tatsächlich und sichtbar vorhanden sind, bezweifele ich vorerst. Ich hatte vor kurzem eine XHP70 mit 5700 K bei min. 90 CRI hier, und der Fotovergleich mit einer Oslon Square und 219BT-V1 R9050 ließ auf einen CRI von unter 80-85 schließen. Interessant: selbst bei der Farbgruppe E0 mit Farbtemperaturen von über ≈ 7000 K soll es eine CRI min. 90 Variante geben. Aber gut, lassen wir uns überraschen!
Könntest du die Fotos ins Forum stellen? Das wird ja einige hier interessieren. ;)
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
Könntest du die Fotos ins Forum stellen?
Ja, wenn ich sie noch hätte. ;) Ich finde die nicht mehr, vermutlich habe ich die bei meiner letzten Löschaktion auf dem iPhone gelöscht. (Abgesehen davon, dass diese Bilder nur quick+dirty gemacht wurden, ohne Stativ oder so etwas.)
Ich kann mich noch daran erinnern, dass unter dem Licht der CRI90 XHP70 braune Pappe eines Umzugskartons minimal "grünlich" aussah und tiefrotes Tonpapier irgendwie blasser als bei einer ≈ 4700 K Nichia 219BT-V1 R9050 abgebildet wurde. Dafür wurden Blautöne stärker wiedergegeben.

Ich werde natürlich XP-G3 bestellen, sobald sie bei den einschlägigen Versendern verfügbar ist. Darunter werden möglichst auch CRI90-Varianten bei möglichst hoher Farbtemperatur sein, denn für mich hat die Farbwiedergabe bzw. Lichtfarbe der LEDs oberste Priorität. Davon werde ich evtl. einige Vergleichsfotos machen und hier einstellen.

Zum Gruße, Dominik
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
12.852
5.057
113
BaWü
Bin auch gespannt bei wieviel A die Drähte bersten.

Gruß Xandre
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Ja, wenn ich sie noch hätte. ;) Ich finde die nicht mehr, vermutlich habe ich die bei meiner letzten Löschaktion auf dem iPhone gelöscht. (Abgesehen davon, dass diese Bilder nur quick+dirty gemacht wurden, ohne Stativ oder so etwas.)
Ich kann mich noch daran erinnern, dass unter dem Licht der CRI90 XHP70 braune Pappe eines Umzugskartons minimal "grünlich" aussah und tiefrotes Tonpapier irgendwie blasser als bei einer ≈ 4700 K Nichia 219BT-V1 R9050 abgebildet wurde. Dafür wurden Blautöne stärker wiedergegeben.

Ich werde natürlich XP-G3 bestellen, sobald sie bei den einschlägigen Versendern verfügbar ist. Darunter werden möglichst auch CRI90-Varianten bei möglichst hoher Farbtemperatur sein, denn für mich hat die Farbwiedergabe bzw. Lichtfarbe der LEDs oberste Priorität. Davon werde ich evtl. einige Vergleichsfotos machen und hier einstellen.

Zum Gruße, Dominik
Hast du denn auch mal mit einer normalen kalt-weißen LED mit 65-75 CRI verglichen?
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
In der aktuellen Newsletter vom australischen Händler Cutter findet man einige weitere Details zur LED.
- Es sei die erste Cree LED mit und 3- und 5-Stufen Macadam-Ellipsen-Tint-Bins
- Es gäbe keine Bonddrähte mehr, das könnte zu höheren Maximalströmen führen (aber nicht zu zwingend zu einem höheren Punkt, bis zu dem die Helligkeit noch ansteigt)

Sie werden die LEDs ab Montag im S5-BIN mit 5000, 5700 und 6200K haben. IM BLF Forum hat Mark von Cutter zusätzlich erwähnt, dass sie LEDs mit min. 90CRI im R3-Bin mit 4000K, 4500K und 5000K haben werden, aber nicht ab wann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
- Es sei die erste Cree LED mit und 3- und 5-Stufen Macadam-Ellipsen-Tint-Bins
Wirklich? Die Cree XHP-Serie ist seit geraumer Zeit ebenfalls in 2-, 3- und 5-Step-Farbbinnings verfüg- und auch bestellbar. Es wird in den XHP-Datenblättern nicht explizit von MacAdam-Ellipse-Binning gesprochen (dort heißen diese Farbbinnings "EasyWhite"), doch für mich sehen die Farbregionen im Farbraum recht identisch zu denen der XP-G3 aus. Bei dieser heißen diese übrigens ebenfalls "EasyWhite" und es wird nicht direkt von MacAdam-Ellipsen gesprochen.

Zum Gruße, Dominik
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

cloudbounce

Flashaholic
14 Februar 2015
235
307
63
Erfurt
Olight Shop
Vestureofblood organisiert im BLF einen Groupbuy über seinen Shop.
http://budgetlightforum.com/node/46131

Gut möglich das es trotz dem Versand aus Amerika, der noch dazu kommt, günstiger ist als direkt bei Cutter zu bestellen.
Oder kennt jemand noch eine andere Quelle die schon XP-G3 hat?

Es gibt 2C S5 und 3A S5 und außerdem noch drei R3 90+ CRI Bins.
Hier der Link zur LED:
http://asflashlights.com/led-emitters/85-cree-xp-g3-led-emitter-bare.html

Ich hätte auf jeden fall interesse an ein paar.
 

cloudbounce

Flashaholic
14 Februar 2015
235
307
63
Erfurt
Letzte Chance noch beim Croupbuy mitzumachen, am Montag geht die Bestellung raus.
Ich habe 10 Stück vom 3A Bin genommen. Die sollten sich am besten zum Dedomen eignen.
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
Zuletzt bearbeitet:

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
Kann meinen letzten Beitrag leider nicht mehr bearbeiten, daher gibts hier ein neues UPDATE meines großen XP-G3 Reviews:

- Chemisches Dedomen der XP-G3 (inkl. Beamshots der LED in Zoomlampe)
- Dedomen der XP-G3 per Shaving-Methode (inkl. Beamshots der LED in Zoomlampe und Lichtbilder der LED ohne Phosphor)

Fazit der XP-G3:

Deutlich bessere Leistung und Überbestromung als bei der XP-G2, allerdings ist das Lichtbild beim Einsatz von Optiken unschön (Gelber Ring um Spot), wenn die Anforderung an ein möglichst harmonisches Lichtbild vordergründig ist, sollte man die XP-G2 verwenden. Bei Zoomlampen sieht man bei voller Fokussierung eine grobe Granulierung der Leuchtfläche (blaue und gelbe Flecken). Dedomen ist nur eigentlich noch per Shaving möglich, bei chemischen Methoden löst sich je nach Glück das Phosphor mit ab.

Zum Gruße, Dominik
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Djozz hat jetzt auch hier eine XP-G3 R3 4000K 90CRI getestet. Generell scheint die Farbwiedergabe ziemlich gut zu sein und die LED rotz des hohen CRI-Werts ziemlich effizient. Wie gut die Darstellung von Rottönen ist, hat er allerdings nicht erwähnt.

In Kombination mit einem Reflektor produziere sie allerdings auch den befürchteten blauen Spot mit gelbem Spill. In Kombination mit einer asphärischen Linse werde das Lichtbild aber angenehmer, wenn die LED nicht ganz im Fokus liege.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: cloudbounce

cloudbounce

Flashaholic
14 Februar 2015
235
307
63
Erfurt
Die XP-G3 mit 90CRI bringt bis zu doppelt soviel Lumen wie die Nichia 219b 92CRI und einen Hauch mehr als die Nichia 219c 83CRI.
Das ist beeindruckend.

In Kombination mit einem Reflektor produziert sie allerdings auch den befürchteten blauen Spot mit gelbem Spill
Das die komplette LED mit Phosphor beschichtet ist, ist schon ärgerlich. Ein OP-Reflektor könnte auch Abhilfe bringen.
 

mash.m

Flashaholic*
8 Juli 2011
859
1.163
93
Kronau / Baden
Hi,

sehr interessant! Leider ist die LED zur Zeit nur bei Cutter erhältlich. Bei Versandkosten von ca. 30 Euro rentiert sich da eine Bestellung kaum. Mouse hat die noch nicht lieferbar.

Gruß Markus
 

wapd2

Flashaholic*
15 März 2015
275
198
43
38
Wr. Neustadt / Niederösterreich / AT
Hab gerade die XP-G2 R5 (auf Alu) in meine ThorFire TG06 (mit OP Reflektor) gegen eine XP-G3 S5 3A (auf Kupfer) getauscht.
Mit der Original LED hab ich auf 1m ~1858lx gemessen mit der XP-G3 komme ich auf ~2380lx.
Außer einer gerbrückten Tailcap Feder ist alles Original an der TG06.
Auf der Weisen Wand ist das Lichtbild nicht sehr berauschend, im freien merkt man davon aber nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet: