Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Cree - Nichia - Osram - Philips

gefluegelt

Erleuchteter
20 November 2014
96
192
33
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,
ich wundere mich darüber, daß offenbar die meisten (oder sogar alle!?) "frei verkäuflichen" TL mit Cree- oder Nichia-LEDs bestückt sind. Zumindest bei Osram scheint es doch sogar CRI95 LEDs zu geben, die in punkto Farbtreue dann schon ganz schön gut sein sollten...
Passen Osram- oder Philips-LEDs von den Abmessungen/Anschlußwerten nicht oder werden die anders vermarktet, sind also gar nicht für die (meist chinesischen) TL-Hersteller verfügbar?
Gruß

Siggi
 

FPV

3 April 2017
15
6
3
Der wholesale preis spielt sicher eine Rolle. Wollte mal eine Osram LED bestellen aber die war einfach zu teuer.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.202
4.926
113
Essen
Acebeam
Sie sind ziemlich ineffizient (die mit CRI95), zumindest bisher, teilweise schwer zu kriegen und unterliegen oft großen Schwankungen, da Osram viele LEDs nicht in einzelnen Bins verkauft (nur in weit gefassten Bereichen). Teilweise haben sie auch einen nicht-neutralen zentralen Lötkontakt, was eine gute Wärmeableitung erschwert.

Den Taschenlampenherstellern geht es eigentlich nur um Lumen bzw. Candela fürs Marketing.
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.398
6.017
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ja, Cree verkauft einzelne Effizienz-Bins, bei denen die Schwankungen stark begrenzt sind. Das kann man leicht in den Datenblättern nachvollziehen (vergleiche z.B. mal die Osram Back Flat mit der Cree XP-E2).
Also bei XP-L HI V2 1A und XP-G2 S2 1D habe ich schon mehrfach sehr deutliche Unterschiede in der Lichtfarbe festgestellt...
 
  • Danke
Reaktionen: gefluegelt

gefluegelt

Erleuchteter
20 November 2014
96
192
33
Dank an alle für diese Anmerkungen/Antworten. Auch bei Nichia habe ich deutliche Unterschiede festgestellt, allerdings kann ich nicht ausschließen, daß die verbauten LEDs sich doch in den (Fein)Spezifikationen ("S4 3D" usw.) unterschieden (es waren, soweit mir bekannt, alles 219C Typen in EagTacs und M43).
Angesichts der Tatsache, daß sich Lichtstromunterschiede im 20-50%-Bereich visuell kaum bemerkbar machen, halte ich die Vorgehensweise der Hersteller, nur auf Lichtströme zu gehen, für ausgesprochen fragwürdig. Allerdings räume ich ein, daß es auch bei den an sich "fehlfarbigen" kaltweißen LEDs Unterschiede gibt, die sich durch Adaptation des Auges zwar verwischen (und bei längerem Dauergebrauch vollends irrelevant sein mögen) aber eben doch sichtbar sind.
Ich hoffe, demnächst Cree XHP70.2 90CRI in TL verbaut zu sehen...
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.398
1.323
113
Nun meines Wissens verwendet Philips Lumileds LEDs in ihren IoT Lampen, und auch in den Ambientelampen, wo man verschiedene Farbmuster einstellen kann. Weiterhin sollten die auch in den Philips Glühlampen drin sein...

Generell werden denke ich deshalb Crees in Taschenlampen verwendet, da die mit die leistngsstärksten LEDs am Markt haben, und man sieht es hier ja im Form, hell ist extrem wichtig, danach kommt dunkel darf die Lampe nicht sein und als letztes muß noch viel Licht aus einer Lampe rauskommen. Das kann Cree gut.
Nichia hat sich einen recht guten Namen bei speziellen LEDs gemacht. Im UV Bereich wird sehr viel Nichia verwendet. Ja und mit den 219er LEDs haben sie es auch geschafft, recht helle LEDs mit hohem CRI auf den Markt zu werfen.
Osram, und SSC sind da dann eher Nischenprodukte.

Es gab aber mal eine Ra Clicky mit Golden Dragon, und auch eine Nitecore D10. Ja damals vor dem Krieg war doch irgendwie alles besser... hmmm werde wohl alt.
 
  • Danke
Reaktionen: gefluegelt

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.205
1.628
113
Surefire verwendet (hat verwendet?) in den 500lm E-Serienlampen Osram Oslon Square Emitter.
 
  • Danke
Reaktionen: gefluegelt

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.202
4.926
113
Essen
Olight Shop
Also bei XP-L HI V2 1A und XP-G2 S2 1D habe ich schon mehrfach sehr deutliche Unterschiede in der Lichtfarbe festgestellt...
Meine Aussage bezog sich nur auf den Lichtstrom innerhalb eines Helligkeits-Bins.
Eine echte "1D" LED sollte keine großen Schwankungen zeigen. Die Frage ist immer, ob der Anbieter wirklich einzelne Farbbins verkauft oder nur so tut.
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.111
4.230
113
Nähe Hannover
Bei meinen Farbmessungen an TL stelle ich immer wieder erhebliche Unterschiede zwischen Messwert und Herstellerangabe fest. Da kann sich eine 3A schon mal als 5C erweisen. Ob das am LED- oder TL-Hersteller liegt, kann ich natürlich nicht sagen.

Ich persönlich glaube zumindest, dass die LEDs stärker streuen, als die Hersteller mit ihren Binnings versprechen.
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.111
4.230
113
Nähe Hannover
Schaut euch mal die rechte Reihe an Emittern [6C] an. Die haben alle die gleiche LED.
1.PNG

Die OnTheRoad hatte auch original einen pinken Farbstich (im Diagramm: Verschiebung nach unten). Da werden Glasbeschichtungen und Reflektoren auch Einfluss haben...

Die Messungen sind wiederholgenau. Wenn ich eine LED 5x messe, liegen die Ergebnisse sehr dicht beisammen.
 
  • Danke
Reaktionen: A1200 und Dagor

Dagor

Moderator & Erschaffer der TL-Smileys
Teammitglied
14 Mai 2011
15.834
9.403
113
Bremen
Da werden Glasbeschichtungen und Reflektoren auch Einfluss haben...
Das halte ich sogar für sehr wahrscheinlich. Es gibt ja auch oft deutlich unterschiedliche Lichtfarben in Spot und Spill.

Du könntest ja mal verschiedene Lampen mit und ohne Reflektor messen, oder einfach lose LEDs in verschiedenen Reflektoren und hinter verschiedenen Linsen. (Im Idealfall vielleicht sogar aus verschiedenen Winkeln?)
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.202
4.926
113
Essen
Unterschiedliche farben im Lichtbild hat man hauptsächlich bei Cree LEDs. Kann aber trotzdem von Relfektor beeinflusst werden.