CR123A(P) Akku mit 3.0 V

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von Sascha_78, 7. Juli 2019.

  1. Hi,

    wo kann man noch CR123A(P) Akkus (!) mit 3,0 V kaufen?

    Vielen Dank
     
  2. #2 Jinbodo, 7. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
  3. Acebeam
    Du suchst eine LiFePO4-Akku der Bauform 16340.
    Die oben verlinkten sind schon mal nicht schlecht. Die von Akkuline hatte ich selbst längere Zeit im Einsatz.
    Weitere:
    https://www.amazon.de/NX-Digitalkamera-RCR123-500mAh-RCR123A/dp/B008RJUGYQ
    https://www.akkuteile.de/lifepo-akk...ifepo4-akku-button-top-ungeschuetzt/a-100317/
    https://shop.lipopower.de/LiNANOZ-IFR16340-400-mAh-Zelle-SL-FMC

    Was für ein Ladegerät verwendest du dafür? Manche ruinieren die Akkus sehr schnell. Richtig behandelt halten diese Zellen eigentlich ewig.

    Ich habe noch 2 neuwertige Qualitätszellen RCR123A von Tenergy seit Jahren ungenutzt eingelagert, die würde ich verschenken (nur Versandkosten).
     
    #4 light-wolff, 8. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2019
  4. Danke für die Links

    ich verwende ein Unomat Digi Power CR 123 AP Ladegerät.
     
  5. Dieses? https://www.amazon.fr/Unomat-Chargeur-batterie-CR-123A-rechargables/dp/B004QBL1AM
    Ich kann dazu leider keine vernüftigen Daten finden und auf den Fotos die Aufdrucke nicht lesen.
    Problem ist, das manche dieser Lader bis 4,2V (wie für normale Li-Ion) laden, was für LiFePO4-Zellen zu viel ist.
    Stehen auf der Rückseite Ladespannung ö.ä. aufgedruckt?
     
  6. Ja, es ist dieses.
    900 mA max (1 Batterien)
    550 mA max (2 Batterien)
    (V steht nicht drauf)
     
  7. Also ich werfe die K2 Energy LFP123 ins rennen. Das sind meiner Meinung die besten LFP Zellen am Markt. Es sind die einzigen Zellen, die mit den aktuellen SF Backup Lampen tun. Tenergy bringt z.B. dann kein High. Liegt denke ich an dem niedrigeren Innenwiderstand. Zum laden hab ich einen kleinen Xtar lader, der nur 16340er kann. Ist aber schon alt, gibbet nimmer, daher egal.
     
  8. Schade, genau das wäre interessant. Alternativ per Multimeter während der Ladung Zellenspannung messen.

    Stimmt, die gab's auch noch. Kriegt man die immer noch her?
    Hier sind Entladekurven::https://www.messerforum.net/showthr...-(K2-Energy-Lfp-Ladeger%E4t-2X-LFP123A-Akkus)

    Interessanter älterer Thread mit vielen Infos: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lifepo4-rcr123.9052/
     
  9. Danke für die Infos.
    kann geschlossen werden ;-)
     

  10. Klar, die gibt es inzwischen sogar in Deutschland:
    https://www.knivesandtools.de/de/pt/-surefire-cr123a-aufladbare-batterien-2-stuck.htm

    Wenn ich mal wieder LFPs brauche sind es K2 - wenn man sie noch bekommt. Tenergy machte bei mir wie gesagt Probleme.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  11. Dort steht noch "Dieser Akku ist mit einer Schutzschaltung ausgestattet, die die Zelle vor Überladung, zu starkem Entladen und einem Kurzschluss schützt" - das stimmt nicht. Die Zellen sind ungeschützt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden