CR123-Taschenlampe mit Tailswitch und Floody/universellem NW/WW Lichtbild

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion" wurde erstellt von rumblefish, 8. Juli 2018.

  1. Fragenkatalog:

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [ x] ja, aber bitte nur passende Lampen empfehlen


    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [ x] ich besitze schon eine gute Lampe ... allerdings 18650er. Jetzt interessiere ich mich für eine kompaktere Version.


    Wozu wird die Lampe gebraucht?
    Alltag, darf gern in taktische Ecke schielen (einfach weil ich diese Art von Lampen im Moment mag ... es aber nicht direkt brauche).


    Welches Format wird bevorzugt?
    [ x] Stablampe


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [ x] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    oder
    [ x] universell (= etwas von beidem)


    Welche Lichtfarbe?
    [ x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
    [ x] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [ x] wöchentlich


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    max. 8 cm lang (für 1x CR123)


    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [x ] LED (Leuchtdiode)


    Wie hell soll die Lampe leuchten?
    [ x] 300-600 Lumen (vgl 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    ggf. mehr oder minimal weniger (HDS hat weniger und ist mit Sicherheit gut...)


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [ x] 2-3
    [ x] stufenlos (Ramping) ... optional, wenn sich was anbietet wie eine HDS Rotary (natürlich extrem hochwertiges und hochpreisiges Beispiel)


    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [ x] am Lampenende
    [ x] Kombination: Schalter + Drehring
    [ x] Kombination: Schalter + Schalter


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [ x] CR123A Lithium-Batterien (3V)
    [ x] normaler Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Dockingstation o.ä.)


    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    [ x] nein


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
    [ x] unter 30 min.


    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [ x] bis 100€
    [ x] egal bei besonderen Vorschlägen wie der HDS Rotary (bin einfach neugierig)


    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [ x] Wasserdicht (im normalen Bereich ... Regen, Feuchtigkeit ...)
    [ x] Schlag/Stossfest


    Weiteres:
    TIR-Linse wäre interessant, aber kein Muss.


    Ich habe mir schon eine Solarforce-Baukasten-CR123-Rohr organisiert (wird demnächst eintreffen). Jetzt suche ich aber noch nach der ein oder anderen guten und nach Euren Erfahrungen bewährten Option. Zebralight (wohl ohne Tailswitch), Eagtac, Armytec, Surefire E1B/E etc. und HDS als Supergremium sind mir schon über den Weg gelaufen. Auslöser für die konkrete Frage war die Olight M1T Raider. Allerdings habe ich Olight für mich immer etwas außen vor gelassen wegen der von mir (subjektiv) als aggressiv empfundenen Werbung. Das hat mir persönlich nicht zugesagt. Zur faktischen Qualität der Lampen kann ich nichts sagen. Bin einfach neugierig, welche Kompakten bei Euch gut funktionieren und überzeugen.
     
  2. Folomov
    Eagtac D25C (evtl. Titanium)!

    Gruß,

    Bodo
     
    rumblefish hat sich hierfür bedankt.
  3. Hallo rumblefish,

    wenn auch ein Modell für 18350 in Frage kommt, dann kann ich die Armytek Partner C1 (Non Pro !!)empfehlen. Die gehört zwar zu den größeren Vertretern, ist aber enorm stabil und lässt sich im taktischen Griff mit dem Daumen auf dem Tailcapclicky gut greifen. ;)
    Ist in WW oder CW erhältlich und hat ein UI welches mir gut gefällt. Ich habe bei der C1 in WW 4000 Lux und bei der CW 4700 Lux gemessen.
    Sie funktioniert mit 18350 und 16340 Akku. In der Pro-Variante hat sie keinen Tailcapclicky sondern einen Seitenschalter.
    Es gibt die C1 mit unterschiedlichen LEDs, ich habe die v2 mit der XM-L2.
    Hier Bluzies Beamshots der Partner C1 v2 in beiden Lichtfarben:
    WW:https://abload.de/img/ap1190529qsubg.jpg
    CW:http://abload.de/img/p1130753fmuicelsqi.jpg

    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
    rumblefish hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Danach suche ich auch gerade und das auch angestoßen durch die neue Olight Raider.
    Die Fenix PD25 habe ich mir noch angeschaut, schöner deep carry Clip und gewohnte Fenix Qualität.
     
  5. Die Partner C1 Pro hat einen Heckschalter und einen Seitenschalter. Die Lampe mit nur einem Seitenschalter ist die Prime C... (mit und ohne Pro)

    Ich habe die Prime C1 Pro warm (noch mit der XM-L2) und trage sie im Dienst dauerhaft an der Schutzweste.
     
  6. Ja Rumblefisch, aktuell kannste eine Titan Rotary ordern :D liegt auch nicht viel über dem Budget.

    Aber Spass beiseite in Deinem Formular schreibst Du so oft Rotary, wieso nicht eine zulegen? HDS selber bietet aktuell eine 4K XP-L Version an, die bei 300 Lumen liegt. Das was ich im CPF gesehen hab ist recht nett von der Lichtfarbe. Selber hab ich die aber nicht diese HDS.

    Leider bietet weder Knifes and Tools noch Neolumens Sonderversionen an. Manchmal findest Du auf dem Gebrauchtmarkt, hier oder anderswo eine Rotary für einen etwas besseren Kurs.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Hallo Dachfalter,

    Ich habe so auf die Non Pro Variante mit Heckschalter hingewiesen, weil ich das UI und den so leicht und schnell zu findenden Tailcapschalter mag.

    Gruß
    Carsten
     
    #7 casi290665, 8. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2018
  8. Auch die Partner Pro hat einen Heckschalter. Die Pro hat zusätzlich einen Seitenschalter, mit dem die Leuchtstufen durchgeschaltet werden.

    Die Partner ist bei AT in jeder Variante unter "Tactical Flashlight" geführt. "Tactical" auch schon wegen des Tailclickies.

    Verwechselst Du hier evtl. die Partener C1 Pro mit der Prime C1 Pro? Ich kann auf die Schnelle auch keine Partner mit Magnetladeanschluss finden. Auch Dein Link beschreibt die Prime. (Wobei die Prime C2 Pro magnet ein Traum ist...)
     
  9. Du hast recht, ich habe eine Prime Verlinkt. Die Partner C1 Pro hat beide Schalter.
    https://www.armytek.com/products/flashlights/hunting-and-military/armytek-partner-c1-pro/

    Eine Partner mit Magnetanschluß finde ich auch nicht mehr, die habe ich wohl auch verwechselt.


    Gruß
    Carsten
     
  10. Du hast auch die Prime verlinkt.

    Ob die Partner mit einer Tailcap ohne Tailclickie funktioniert, entzieht sich meiner Kanntnis. Ich vermute aber nicht, weil die Partner mit dem Tailclickie geschaltet wird. Der Seitenschalter dient nur der Leuchtstufe.

    Ich kann es auch nicht testen, weil ich in die Partner-Serie noch nicht eingestiegen bin.

    Aber ich komme mal auf die Ausgangsfrage zurück. Ich denke nicht, daß eine Prime oder Partner ins Anforderungsprofil passt, weil die beiden für eine 18350/16340er Lampe schon sehr groß sind. Da ist meine Nitecore EC21 nicht viel größer. Da lag meine (nun abgegebene) Zebralight SC32w schon wesentlich näher am Profil.
     
  11. Als Ergänzung für eine Lampe mit tailcap Schalter und Drehring:

    Die Sunwayman V11R revolution

    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-sunwayman-v11r-révolution.14518/

    Nicht mehr ganz neu, erfüllt auch nicht alle deine Vorgaben (mit 8,3cm Länge ziemlich genaus so lang wie die ArmyTek Partner C1 und hat auch keine interne Lademöglichkeit)
    Aufgrund der selten geworden Bedienung aber (immer noch) einen Blick wert :cool:

    Grüße Jürgen
     
    rumblefish hat sich hierfür bedankt.
  12. Leider gibt es meines Wissens die Sunwayman nirgends mehr zu kaufen..
     
  13. rumblefish und TimeLord haben sich hierfür bedankt.
  14. Danke für die schon zahlreichen Vorschläge.

    - Armytec hatte ich schon auf dem Schirm. Da tue ich mich, ähnlich wie bei Zebralight, mit der Modell- und Versionenvielfalt etwas schwer. Auch die Eagtacs hatte ich schon öfters angesehen, die C sieht gut aus (hat mit etwas viel Schnicknack, den man nicht braucht ... aber auch nicht nutzen muss :) )

    - HDS Rotary ist, im Gegensatz zur Executive-Version, ziemlich gut. Aber schon High-End ... gut, ich habe auch mit Elzetta geliebäugelt, da ist die Budgetklasse schon irgendwann realistisch.

    - Ladefunktion in der Lampe habe ich nur als zusätzliches "Nice to have" mit dabei ... finde ich bei der Mecarmy PT18 hier sehr gut gelöst (geschützt im Gewinde).

    - Die Sunwayman sieht toll aus. Danke. Mal schauen, ob sich die mal auftreiben lässt.

    - Die Fenix ist irgendwie nicht mein Ding. Kann es nicht genau beschreiben.

    Ich bin gespannt auf weitere Modellideen.
     
  15. rumblefish und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  16. Eben :thumbup:

    Und vor wenigen Tagen gab es sogar noch einen 10%Rabatt Code dazu,
    funktioniert aber aktuell nicht mehr :(

    http://budgetlightforum.com/comment/1344138#comment-1344138

    Wenn du geduldig bist, Fasttech bietet so einen coupon immer mal wieder bei besonderen Anlässen an :thumbup:

    Hier im Forum wird da auch meist darauf hingewiesen:

    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/angebote-bei-fasttech.46662/page-3#post-916599

    aber auch ohne ist der Preis ziemlich gut :zufrieden:

    Grüße Jürgen
     
    rumblefish hat sich hierfür bedankt.
  17. Jupp, die ist es als Einstieg gerade geworden ... ob der Vorschläge und paralleler Stöberage ist aber schon absehbar, dass sie nicht allein bleiben wird im kompakten Bereich 8|

    Die Olight Raider könnte man sich auch mal ansehen. Habe nicht unansprechende Reviews gesehen.
     
    #17 rumblefish, 9. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2018
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  18. Edit: Wahrscheinlich hilft dir der Beitrag kaum weiter

    Hast Du schon die FW3A angeschaut? Ist eine sehr kompakte Lampe und soll dieses Jahr noch erscheinen.
    Ist nicht das was Du suchst, aber du schreibst max. 8cm Länge. Die hat 9 irgendwas.
    Hat aber einen 18650 Akku (protected Akkus sind zu lang)
    Bei den 16350 stört mich öfters die kurze Laufzeit.

    Als 16350 hab ich eine Utorch S1 mini.
    Kostet 20$ bei Gearbest incl. Akku.
    Sideklicky. Sehr flutig, sehr warm! Knuffig. Ich kann sie leider nicht empfehlen, meine flackert ab und zu und hat Kontaktprobleme, da muss ich mal bei. Im BLF ist die Meinung auch gemischt.
    Für 20 kann man Imho mal wagen sie zu kaufen aber man kann halt auch eine Bastelversion erhalten.
     
  19. Mit den 8cm max hab ic wohl leicht zu kurz geschätzt... konnte das oben nicht mehr editieren.Darf auch gern länger sein, kein entscheidendes Kriterium.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden