Convoy mit Photo Red LED

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von Esmi, 30. November 2018.

  1. Hallo Leute,

    nachdem ich mir für meine Anwendung doch nicht mehr so sicher bin, ob das Rotlich der TK25 red nicht einen zu niedrigen Wellenlängenbereich für meine Anwendung abstrahlt, würde ich gerne eine Convoy mit einer Photo Red LED versehen.
    Ich bin in meiner Recherche auf den folgenden Thread gestoßen:
    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/welchen-treiber-für-cree-xp-e-red.52388/#post-719004

    Leider habe ich noch keine Modding-Erfahrung und hätte daher ein paar Fragen:

    1. Welches Convoy-Modell sollte ich als Grundlage nutzen? S2+ - oder etwas ganz anderes?
    2. Welche Photo-Red LED sollte ich nutzen - es scheint ja mindestens 2 Modelle zu geben.
    3. Reichen die Convoy AMC-Treiber oder sollte wie im obigen Thread angemerkt ein Buck-Treiber genutzt werden?
    4. Irgendwoe hatte ich mal etwas von 3 verbauten LEDs gelesen - finde den Thread aber nicht mehr. Geht sowas, oder sollte man bei einer bleiben?
    5. Gibt es Optionen mit Optik/Refleker das Lichtbild zu beeinflussen?
    6. Kann ich mir die zu erwartende Reichweite/Lumen igendwie berechnen?

    Über sämtliche Hinweise und Empfehlungen, auch wenn nicht direkt danach gefragt, wäre ich Dankbar!

    Hinweis: Die Lampe wird voraussichtlich nie länger als 30 Sekunden am Stück, wahrscheinlich meist 3-4 Sekunden, angeschaltet sein. Da fällt mir ein, ist es möglich den Schalter so zu modden, dass die Lampe beim runterdrücken schon leuchtet und beim loslassen ausgeht?
     
  2. Welche Helligkeit, Leistung, Reichstag brauchst du?

    Es gibt Tripple Boards und Optiken bei kaidomain.com und intl-outdoor.com
    Bei letzterem gibt's verschiedene Carclo Optiken mit unterschiedlichem Lichtbild.

    Rote LED brauchen nur eine geringe Spannung, daher wäre ein Buck-Driver sinnvoll.
    Alternativ kannst du die LEDs auch in Serie verschalten und einen Boost-Driver nehmen.
    Such mal hier im Forum nach Modding-Berichten von @RS.FREAK und dem H1-A Treiber von Kaidomain.com
    Er hat dazu bei einer Concoy S2+ einen interessanten Treiber Fixierungsring gebaut.

    Vermutlich müsste man bei dem Treiber auch den Widerstand vergrößern, damit der Strom nicht zu stark wird.

    Du kannst auch einen C8F host von Sofirn nutzen.

    Ein Tripple lässt sich auch mit einer Eagle Eye X6 oder X7 machen. Wenn du da Interesse hast, könnte ich schauen, was ich noch an Hosts und spacern rumliegen habe.

    Weiterhin hätte ich noch einen interessanten Uniquefire Host mit Tripple Reflektor und 26650er Akku rumliegen.

    Mit Reflektor hast du einen Host schauen mit Spill rundrum, mit Optik meist einen größeren Gleichmachereien Hotspot mit kaum Spill.
     
  3. wenns um Reichweite geht würde ich zur single LED mit OP Reflektor gehn
    Die Lumenleistung zu weiß ist vermutlich gering, aber durvh die viel kleine die komst du weit
     
  4. Acebeam
    Vielen Dank für eure Infos und Hinweise!

    Ich müsste auf ca. 10m noch gut sehen können, idealerweise über einen breiten Bereich. Das ist wenn ich mich nicht irre, bei photo-red schon ziemlich viel an Lumen, oder? Zumindest, da laut Posts zur Zebralight H502pr diese nur 5m Reichweite hat.
    Wahrscheinlich wäre das das Erste was es zu klären gilt - triple vs single - der Rest hängt ja davon ab.
     
  5. Luminous mietet auch rote SST90, ggf. Ist da ja was passendes dabei. Die gibt's bei Aliexpress
     
  6. Von Cree gibt es die XP-E in "High Efficiency Photo Red" (XPEEPR, 650-670 nm) und "Far Red" (XPEFAR, 720-740 nm). Hier eine alte Version getestet.
    Sowas ähnliches gibt es auch von Luminus, SST-10-DR und SST-10-FR.
    Bei der ProLight Opto Phenix3535 Color heissen die Farben "Crimson" (PK2N-3LME-SD) und "Cherry Red" (PK2N-3LEE-SD).

    Generell ist die Empfindlichkeit des menschlichen Auges bei rotem Licht nicht sehr hoch. Je kürzer die Wellenlänge desto schlechter. 850 nm ist schon Infrarot, das sieht man kaum noch, 940 nm gar nicht mehr.
    Ich schätze Du kommst ums Ausprobieren nicht herum.
     
  7. 720-740 klingt natürlich heftig, denke mal das ist dann schon zu dunkel - oder? 650-670 klingt vernünftig
     
  8. Die "XP-E Foto Red" hat einen max-Strom von 1000 mA.
    Würde es da reichen, wenn ich für eine Diode eine Convoy mit 3xAMC-Treiber (3x350mA=1050 mA) nehme? Oder habe ich dann immernoch mit der Spannung Probleme? Könnt ihr mit einen speziellen Treiber empfehlen?
    Denkt ihr das ich für 10m Reichweite einen Reflektor brauche, bzw. eine Optik dann schon auf diese Distanz zuviel streut? Bei Optik gibt es ja diverse ° -Unterschiede - ich nehme an, 25° ist schon relativ breit?
     
  9. bau erst mal eine S2+ mit glatten Reflektor, Streufolie lässt sich immer noch reinklemmen

    auf DTP kannst du schon 1400mA geben
     
  10. DTP steht für? Bloß wenn die maximale Stromstärke für 1000 mA angegeben ist? (sry falls es dumme Fragen sind)
    Wieselflinkpro hat ja auch was von größeren Widerständen geschrieben ...wie bewerkstelligt man das?
     
  11. Direct Terminal Path bedeutet, dass die Wärme besser von der LED abgeleitet wird, somit sind höhere Ströme möglich.
    Widerstände muss man nur bei Buck oder Boost anpassen, bei AMC nimmt man einfach einen Treiber mit der passenden Menge oder passt die Menge an.
     
  12. Also ich hab schon Convoy C8 umgebaut mit Standard AMC 8 Fach Treiber.

    Auch mit 2,8 Amps laufen die XPE Rot noch ohne Probleme.

    Und Reichweite ist da ordendlich
     
  13. ok - aber 2,8 A? Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch - es wird maximal 1A angegeben:
    https://de.aliexpress.com/item/NEW-...lgo_pvid=c41b67f3-a43a-44ba-954a-40b5ff78cd50

    Wie kann man da 2,8A durchjagen ohne die LED zu zerstören - und komme ich mit dem Standart-Treiber trotz der niedrigen V-Angaben zurecht?
    (Ich verstehe es wirklich nicht - wäre für eine Erklärung dankbar)
     
  14. Es gibt von den meisten LEDs hier oder im BLF - budgetlightforum.com einen Test der LED, wo man sieht, wie sie sich über die Herstellerangaben hinaus betreiben lassen. Dann kann man selbst entscheiden, wie weit man ans Maximum geht.
    Optimale Wärmeableitung mit DTP vorausgesetzt.
    https://www.taschenlampen-forum.de/...xp-e-photo-red-650-670-nm-bin-group-14.51414/

    Für so eine Lampe mit AMC Treiber würde sich auch ein LiFePo4 Akku lohnen. Da hat man nicht so viel überflüssige Spannung.
     
  15. Olight Shop
    Das passt. Der Treiber würde 1050mA die die LED treiben, dabei stellt sich automatisch die Vorwärtsspannung der LED ein. Was an Spannung zuviel vom Akku kommt, verheizt der Treiber einfach.

    Stimmt. Bringt aber nur etwas, wenn der Treiber sonst zu heiß wird, weil er zuviel Spannung verheizen muss. Die LiFePO4 haben halt viel weniger Kapazität als normale Li-Ion, d.h. entsprechend kürzere Laufzeit.
     
  16. Ok, anhand der geposteten Kurve erscheint mir dann doch der 6x Treiber - also 2100 mA am effizientesten - oder liege ich da jetzt daneben?
    Wie setze ich "optimale Wärmeableitung mit DTP" um?
    Was Akkus angeht, wenn ich es richtig verstanden habe - sollte ich also am besten einen Akku mit niedriger Maximal-Spannung wählen um die Wärmeproduktion zu reduzieren.
     
  17. Am effizientesten ist 1050mA
    S2+ ist recht klein, heizt sich also schnell auf, also kann man nicht mit 100W CPU Kühler vergleichen

    Bei 2A nimmt die Effizienz schon deutlich ab
     
    #17 Lexel, 2. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2018
  18. hm, das heißt 2A wären dann eher was für eine größere Lampe mit mehr Wärmeableitung?

    Ich habe vor die Lampe auf 100% sowieso immer nur ein paar Sekunden einzuschalten. Wenn überhaupt länger an, dann nur in niedrigeren Stufen. Was denkt ihr bis wieviel A man dann bei der S2+ gehen sollte/kann?
     
  19. Wenige Sekunden mit 2A ist auch in der S2+ überhaupt gar kein Problem.
     
  20. Zum Verständnis hätte ich da noch eine Frage:
    Wenn jetzt 2,1A (also 6xAMC) verbaut sind, läuft die Lampe dann auch bei niedrigeren % auf 2,1A und wird nur durch PWM in der Leuchtstärke runter reguliert oder laufen dann auch weniger A?
     
  21. Da laufen dann weniger A
     
  22. Danke! Um das ganze jetzt noch auf die Spitze zu treiben: Kann das ganze auch mit einer Short-Host (18350) Variante der S2+ funktionieren oder ist das eher unrealistisch?
     
  23. Geht, kein Problem.
     
  24. Interessant. Könnt ihr mir für beide Varianten (18650/18350) Akkus empfehlen? Kann ich bei der LED z.b. geschützte Akkus verwenden?
     
  25. Da die LED mit max. 2A bestromt kaum besondere Ansprüche an die Akkus stellt, kannst du eigentlich alle Akkus die in die S2+ passen auch verwenden. Natürlich auch geschützte.
     
  26. OK, dann werde ich mich mal dran machen:
    Meine Einkaufsliste:
    LED: https://de.aliexpress.com/item/NEW-...lgo_pvid=c41b67f3-a43a-44ba-954a-40b5ff78cd50
    Host: https://de.aliexpress.com/item/Conv...lgo_pvid=76572454-2210-4882-8dd3-e2eb719d47a8
    Treiber: https://de.aliexpress.com/item/7135...lgo_pvid=698244ca-eee7-4a4a-b280-e3c9cfec8e63
    oder
    https://de.aliexpress.com/item/7135...lgo_pvid=698244ca-eee7-4a4a-b280-e3c9cfec8e63

    Noch ein paar Fragen:
    1. Sollte ich die LED schon auf 16 mm Platine bestellen (siehe Link) oder auf eine DTP selbst löten? (wobei ich mir das knifflig vorstelle die LED dabei nicht zu zerstören)
    2. Wie klebt man die Reflektor-Dichtung auf die Platine auf?
    3. Reicht normale CPU-Wärmeleitpaste zwischen LED-Platine und Treiber-Platine? Muss auch Leitpaste zum Gehäuse hin also am Rand der Platinen aufgetragen werden um eine Wärmeübertragung zum Gehäuse zu ermöglichen?
    4. Könnt ihr ein Harz/Fett für die Gewinde empfehlen?

    Sry für die Anfänger-Fragen. Vielen Dank!
     
  27. Es gibt extra Schmierfett für Lampen, z.B. bei Fasttech, kann aber aktuell nicht suchen.

    2. was meinst du. Es gibt Zentrierhilfen zwischen LED und Reflektor, die werden nicht geklebt.

    Verlöte am besten selbst auf Kupfer und nimm den zweiten Treiber.
    Für das Reflow Löten der LED kannst du dich ja hier noch schlau machen.
     
  28. alles klar, dann werde ich mal nach reflow löten recherchieren - vielen Dank für die Tipps!
     
  29. Nur zur Info: Die LED aus Deinem Link ist die alte Version (XPEPHR, Test siehe oben). Die neue HE hat 21% mehr Helligkeit.
     
  30. Interessant, wo gibt es die neue denn zu kaufen? Habe da keine HE gefunden.
     
  31. Bei den üblichen Großhändlern Mouser, Arrow, Digikey. Die einzige Quelle ohne deren Mindestbestellwert die ich finden konnte ist eBay.
     
  32. Hi Tee,
    hast Du eine Ahnung, ob es im Bereich Photo-Red-LEDs neue Entwicklungen gibt?
     
  33. Was ist aus deinem alten Projekt geworden?
     
  34. Zumindest bei den interessanten Herstellern Osram und Cree habe ich nichts gesehen.
    Farbige LEDs scheinen kein sehr dynamischer Markt zu sein.

    Hier habe ich übrigens eine Übersicht erstellt.
     
  35. Danke Dir!

    Hat wunderbar geklappt. Ich hatte die 10 Grad Linse von Simon verbaut. Foreward-Clicky hat auch geklappt - allerdings schaltet man da viel zu häufig unbeabsichtigt die Modes um - aber mit 100% Mode klappts. Etwas mehr Reichweite wäre super.
    Habe das Lämplein aber im "Arbeitsstress" an einem Geröllhang durch fahrlässige Aufbewahrung in der Hosentasche verloren. Nun wollte ich mich im Winter an einen Neubau setzen - daher hier auch vorher die Nachfrage. Außerdem wollte ich Carstens Idee zum Umbau einer Zoomlampe wie der Haikelite HT08 prüfen - bevor ich mich wieder an eine Convoy S2+ setze. Eventuell würde auch eine Convoy mit einem größeren Reflektor reichen.
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden