Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

CB-Funker an Bord?

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Wollte mal fragen ob noch jemand der Outdoor- und Prepperleute ein CB-Funkgerät in petto hat; sei es aus Spaß an der Freude, zur Gelegentlichen Nutzung oder als Notkommunikationsmöglichkeit.
 

EckyH

Flashaholic*
11 Dezember 2010
743
159
43
Ex-Dresdner in Münster
Wenn PMR446 auch zählt: ich habe mir vor Jahren 4 Handgeräte (Midland G7) gekauft.
Ursprünglich waren die als Notbehelf für den Streckenpostenfunk bei Schlaflos im Sattel recht nützlich.

E.
 
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Acebeam
Ja klar, nur her damit :).

Habe jetzt seit Samstag meine CB Handgurke und habe erschreckt festgestellt - auf CB geht ja garnix mehr.

Heute war ich am Berg und habe dann mal ein paar Leutz aus der Rastatter Ecke reinbekommen ~ 35 km Luftlinie;
ebenso eine die wohl per CB-Funk Ihre Sonntagsandacht hielt :facepalm: - entweder hat die ein Buch vorgelesen oder Ihre Lebensgeschichte erzählt.

Entweder war es dem Feiertag geschuldet oder auf CB geht echt mittlerweile 0.0

Wenn ich dran denke was los was als wir irgendwann 95 - 2003 unsere CB- Handgurken hatten; irre was man da so alles empfangen hat.
 
  • Danke
Reaktionen: Onkel Otto

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.161
5.354
113
Stadtallendorf
QRX

Meine "große" CB-Funk-Zeit war von 1976 bis 1983.

Angefangen von Handgurken, dann Mobilstationen (auch fahrbar
zu Hause auf einem Tee-Wagen, um nicht Anmelden zu müssen),
bis hin zu den fetten "Schwarzen Kisten" (480 Chn, Am/Fm/SSB),
je verbotener desto besser, Halsketten aus durchgebrannten 2SC1307-er
Endstufen, Richtantennen im Eigenbau, die ewige Last mit der Stehwelle,
5/8 Lambda im Appelbaum, Brennern, TVI bei den Nachbarn, die
permanente Angst vorm Gilb, Hall-Mikes, Fuchs-Jagten und die nach
bösen Träger-Drückern, QSL Karten, schöne DXe (meist nach Italien),
verhätschelte Traktorbatterien und (z.T. gar handgreifliche)
Auseinandersetzungen mit rivalisierenden Gruppen aus dem Ort
(Kanal 4 vs. Kanal 9), zuviel Nikotin und Alkohol.

Eine sehr schöne und sehr aktive Zeit, die mit dem Beginn des Studiums
in Marburg ein jehes Ende fand, denn die Leute dort waren mir dann
doch zu krass drauf.

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Hehe Drahtantenne - da mach ich auch grad dran rum, bin nur am überlegen wie ich das am besten für meine Hausberge richte.

Entweder bin ich eine Art kleinen Flaschenzug in die Bäume vor Ort und lasse den da, oder ich nehme immer eine teleskopstange mit
 

MaxxEnergy

Flashaholic
29 November 2016
132
44
28
ohweia da war ich auch mal aktiv. Da fällt mir mein Skip wieder ein: Rodeo16. hahaha war das immer ein Gezanke.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Na dann, kramt die alten Kisten raus und legt wieder los.

Fände es klasse ab und an mal ganz altmodisch wieder über CB mit jemandem zu schnacken. Ist auch irgendwie der Entdeckergeist der da wieder geweckt wird - welche Antenne bringt mir was ? Von welcher Anhöhe, von welchem Berg komme ich bis wohin?

Muss mal meinen Kumpel fragen ob er seine Handgurken noch hat; haben wir da Ende der 90er Experimentiert - PaketRadio und Co. war damals richtig interessant da das interenet meist 56k oder ISDN-Geschwindigkeit hatte und obendrein meist Nutzungsabhängig kostete war das die Lösung :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.161
5.354
113
Stadtallendorf
Ja, so zwischendurch hatte ich mal den Impuls die Funke wieder aufzubauen.

Doch ich glaube, dass nach der langen Zeit - nicht benutzt seit ca. 1987 - einige
Elkos trocken sein dürften und es kaum die Mühe lohnt.

Erste Probleme meldeten sich schon '86 an, als der Dynamikkompressor im
Hall-Mike auch bei geringer Verstärkung rückzukoppeln begann.

Da braucht es schon etwas Herzblut, bis die Kiste wieder läuft - wenn überhaupt.

Ich suche mal nach einem Bild vom Heubergturm in Hofgeismar auf dem wir gern
- ohne Auto, alles nur mit 50-er Moppeds durch die Gegend geeutzt - unsere
Richtantenne aufgebaut hatten.

DX-Reichweiten : gigantisch :).

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Ja das war bei uns auch faszinierend was man so alles erwischen konnte
wenn man mal mit Fahrrad und Funke irgendwo den Berg hoch ist.

Kontakte zu Franzosen waren aufgrund der Grenznähe (~20 km Luftlinie) ja keine Seltenheit; aber ab und an kam auch mal ein Schweizer durch und das sind dann schnell 100 km Luftlinie - gut, den konnten wir hören aber mangels Oma nicht antworten :)
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.539
3.212
113
Niedersachsen
Das waren noch Zeiten, bei mir war es größtenteils schon vorbei, aber so nen bisschen habe ich noch mitbekommen...
 

EckyH

Flashaholic*
11 Dezember 2010
743
159
43
Ex-Dresdner in Münster
Vielleicht erlebt das ja ein Revival wie Vinyl-Platten und Analogfotografie.

Das Internet wird ja von den Großen (G-MAFIA, Telekom, Vodafone, Telefonica etc.) gerade zentralisiert und (besonders) die (europäischen) Verwertungsgesellschaften behindern mit ihrer Lobbyarbeit ("Urheberrecht"snovelle) weitgehend.

Freifunk existiert, alternative, offene soziale Netzwerke auch (Diaspora, Mastodon, Friendica - um nur drei zu nennen) und solche "halbkommerziellen", aber eigenständigen Einrichtungen wie dieses Forum hier auch.
Jedes Mal, wenn der Mainstream (zB. FB, der Kauf von Whatsapp durch Facebook) etwas schlechter für die Nutzer wurde, war ein Schub neuer Benutzer zB. bei Diaspora zu beobachten - letztens, als Google Google+ am 1. April abschaltete.
Und mein Vater (83) wird wohl ernsthaft von Windows zu Linux wechseln. Zugegeben, dank der Verfügbarkeit von Libreoffice, Firefox und darktable für Windows wird ihn die Umstellung nicht besonders schwierig.

Ernsthafter CB-Funk ist bei mir - noch - kein Thema, aber ich beobachte das mit Interesse. Und zumindest Freifunk ist bei mir ernsthaft geplant, wenn hier die nächste Bandbreitenerhöhung kommt.

E.
 
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Vielleicht erlebt das ja ein Revival wie Vinyl-Platten und Analogfotografie.

...wer weiß, ich für meinen Teil finde es nur zum mal labern sinnvoller wie WhatsApp und Co. Vor allem hört man auch den Tonfall raus.

Momentan nehm ich die Funke immer mit ins Geschäft und setz mich mittags in die Rebberge; anscheinend ist in Frankreich der CB-Funk noch populärer als bei uns, hab jetzt täglich ein paar Franzosen empfangen; heute gar ein paar Spanier oder Italiener.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
...heute habe ich Spaßhalber die CB-Funke mal im Geschäft ausgepackt. Da es recht windig und regnerisch ist bin ich nicht in den Rebberg gelaufen, sondern habe mal gedacht ich Funke vom Büro aus raus :).

Seltsamerweiße Störungen ohne Ende; zunächst hatte ich das WLAN im Verdacht wohlwissend, dass dies auf ganz anderer Frequenz sendet. Dennoch habe ich es Spaßhalber mal ausgeschaltet (hängen ja eh alle Rechner im LAN.) und wie erwartet keine Veränderung der Störung ausgemacht

Also mal schlau gemacht was denn das sein könnte und prompt bin ich auf PLC gestoßen. Also diese tollen Netzstecker welche die Stromleitung in ein Netzwerkkabel verwandeln sollen - tjoa und irgendein Nachbar vom Geschäft muss wohl solch ein Kästchen verwenden.

Habe ich vor Jahren schon immer behauptet, dass das ganze Mist sei - weiß ich es nun definitiv. Grob gesagt verwandeln diese Poweline-Stecker das Haus-Stromnetz förmlich ein eine Antenne - welche zum einen recht weit strahlt und zum anderen auch andere Funknetze stören kann....

...wie heftig diese Störungen ausfallen können, das hätte ich echt nie geglaubt wenn ich es an der Funke nicht selbst gehört und gesehen hätte.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Ich habe vor ca 20 Jahren CB Funk betrieben. Wenn ich mir die Geräte von heute angucke, dann finde ich das echt amüsant. Technisch hat sich scheinbar nichts getan. Es werden immer noch die gleichen Geräte, zu wie ich finde horrenden Preisen.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Technisch hat sich scheinbar nichts getan

...wie geschrieben war ich auch vor ~ 20 Jahren wirklich aktiv; die Unterschiede die ich feststellen konnte sind marginal:

  • 80 Kanal FM + 40 Kanal AM ---> damals nur 40 Kanal FM und kein AM (war da noch anmeldepflichtig)
  • 4 Watt Sendeleistung auf FM + AM ---> glaub wir lagen damals bei 1 Watt
  • SSB- Modulation --> selbiges habe ich noch nicht ausprobiert
Was ich aber festgestellt habe; heute wie damals ist der beste Verstärker immernoch die Antenne. Die 3 Watt mehr (real dürften es wohl auch nur 1,5 Watt sein) machen nicht wirklich merkbar was aus.

Damals kamen wir mit den Handquetschen (Hand zu Hand) und Originalantennen auf ~ 2,5 km Reichweite; heute bin ich von Hand zu Mobil bei ~ 3,5 km gelandet; gut okay da ging es noch leicht übern Berg.
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.161
5.354
113
Stadtallendorf
...wie geschrieben war ich auch vor ~ 20 Jahren wirklich aktiv;
die Unterschiede die ich feststellen konnte sind marginal.

Meine alte Funke aus den späten 70-er Jahren ist in Bezug auf die
Leistung und Ausstattung mit diesem Gerät von President vergleichbar
(120 Kanäle, jeweils AM/FM/SSB bei 10W, SSB:25W * ).

Gut, das Display ist hier moderner, aber der Hauptunterschied ist im Inneren.

Unten in der Link sind Kundenbilder gezeigt. Während meine Kiste mit
Elektronik rand-voll gestopft ist, ist dank SMDs nun reichlich Platz im
Inneren.

Wenn ich wirklich wieder Lust darauf hätt', dann würde ich mir so ein
Teil holen.

Greetings
Klaus

* legal waren zu der Zeit 12 Kanäle AM mit 0.5 W.
40 Kanäle FM mit 1 W kam dann später.
 
Zuletzt bearbeitet:

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
  • 80 Kanal FM + 40 Kanal AM ---> damals nur 40 Kanal FM und kein AM (war da noch anmeldepflichtig) Gab es damals auch schon, aber das hatten meisten nur die "Luxusgeräte"
  • 4 Watt Sendeleistung auf FM + AM ---> glaub wir lagen damals bei 1 Watt 4 Watt FM 1 Watt AM war es damals und ist es heute noch. Ich hatte einen 1KW Röhrenverstärker. Wenn ich den gezündet habe, konnten die Nachbarn kein analoges Kabelfernsehen mehr empfangen. :pfeifen:
  • SSB- Modulation --> selbiges habe ich noch nicht ausprobiert Das kenne ich nicht
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Also mein alan 42 ds macht bei Einstellung auf die aktuelle D4 Ländernorm in AM auch 4 Watt Sendeleistung
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Passt ja gerade zur Saison. Aber weiß noch jemand was Spargel stechen war? :pfeifen:
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.539
3.212
113
Niedersachsen
Sind wir sowas von umgeben....
oder meinst sowas wie Fuchsjagd oder Antennen setzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.217
2.403
113
Ojen / Spanien
Meine alte Funke aus den späten 70-er Jahren ist in Bezug auf die
Leistung und Ausstattung mit diesem Gerät von President vergleichbar
(120 Kanäle, jeweils AM/FM/SSB bei 10W, SSB:25W * ).

Gut, das Display ist hier moderner, aber der Hauptunterschied ist im Inneren.

Unten in der Link sind Kundenbilder gezeigt. Während meine Kiste mit
Elektronik rand-voll gestopft ist, ist dank SMDs nun reichlich Platz im
Inneren.

Wenn ich wirklich wieder Lust darauf hätt', dann würde ich mir so ein
Teil holen.

Greetings
Klaus

* legal waren zu der Zeit 12 Kanäle AM mit 0.5 W.
40 Kanäle FM mit 1 W kam dann später.

Hallo @Onkel Otto
Das stimmt so nicht ganz.
Ich kam so ab ca. 1974/75 zum CB Funk, und hatte damals ein sogenanntes K-Gerät von Kaiser. Dieses hatte 2W Sendeleistung. Es durfte aber wie alle mobilen Geräte, nicht als Festnetzstation (mit z.B. großer Dachantenne) betrieben werden. Anfangs hatte ich mein Funkgerät auf dem Mofa inkl. Antenne montiert.
Der CB Funk war damals sehr populär. In Mannheim gab es eine ziemlich große Runde, mit weit über 1000 CB Funker. Ich war Mannheim 263. Getroffen wurde sich immer Sonntags Früh zum Frühschoppen in der Flughafenkneipe am Mannheimer Flughafen in Neuostheim. Da war echt was los. Problematisch waren die 12 Kanäle (hatte mein Kaiser nicht sogar nur 6 Kanäle?) die waren regelrecht überfüllt. Ich hatte auf meinem Opel B Kadett, den Antennenfuß mitten aufs Dach geschraubt (zur besseren rundum - Abstrahlung). Ab und zu montierte ich einen Lambda 1/4Strahler, der war so ca. 2,8m lang, aufs Dach. Der peitsche jedoch extrem beim bremsen. Man musste ihn beim fahren herunter binden.
Als dann die FM Geräte herauskamen, hatte ich das Interesse am CB Funk aber schon wieder verloren.
In letzter Zeit, spiele ich aber mit dem Gedanken, die Amateurfunkprüfung zu machen. Mal sehen wann ich anfange dafür zu lernen.
Viele Grüße
Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.161
5.354
113
Stadtallendorf
Ja, an das "super-gute" Fahrgefühl mit einer DV27-long und dicker
Auto-Batterie auf dem Gepäckträger einer Solo Mofa bzw. später
einer Yamaha RD50 erinnere ich mich noch gut.
Greetings
Klaus
PS: was stimmt nicht so ganz ?
 
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.217
2.403
113
Ojen / Spanien
@Onkel Otto
Die Sendeleistung. Obwohl es die K-Geräte nur noch am Anfang des CB - Funk Booms gab. Es waren wohl Überbleibsel als CB -Funk noch Betriebsfunk war. Ein Onkel von mir, der den CB Funk als Betriebsfunk für seine Spenglerei nutzte, hat mich auch zu dem CB Funk gebracht.
Viele Grüße
Uwe
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.161
5.354
113
Stadtallendorf
An die Sendeleistung erinnere ich mich noch recht gut, war
sie für uns damals ähnlich wichtig wie Lumen hier im TLF.

Die Geräte waren Grauimporte die modifiziert und getunt wurden.
Wenn stationär, dann auch gern mit gut 15V betrieben*.

Die letzte meiner etlichen Funken hatte FM 10W, AM Träger 7W
mit grandioser Aufwärtsmodulation auf etwas über 10 W (im
"Turbo"-Modus, ja die Kiste hat dann gestreut wie Sau).
Sie konnte auch AM 1W mit Aufwärtsmodulation auf knapp 4W,
wenn es sein musste.


2 der 25W SSB sind evtl. der Massenträgheit des analogen
Zeigerinstruments geschuldet ... :).

Sagt jemandem hier der Name Lothar Mittag aus Calden etwas ?

Greetings
Klaus

* daher oben mein Kommentar: Halskette aus (durchgebrannten)
2SC1307-ern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.217
2.403
113
Ojen / Spanien
Jetzt habe ich doch nochmal kurz Recherchiert und nachfolgenden Artikel zu den von mir zitierten K-Geräten gefunden:

https://de-de.facebook.com/daswarcb...iell-von-der-deutschen-bund/1032706140112664/

Genau so ein Gerät hatte ich. Das muss wohl 1975 gewesen sein 6 Kanäle und 1 W Sendeleistung (was immerhin das doppelte der dann erlaubten freien Geräte mit 0,5W war). Ich musste 5 DM im Monat bezahlen. Irgendwann habe ich das Gerät dann abgemeldet und mit ihm so weiter gefunkt. Es war sehr einfach auf 2W per Poti hochzudrehen. Auch konnte man es auf 12 Kanäle umstellen. Langsam kommt die Erinnerung zurück. Es sind ja auch schon läppische 44 Jahre her.
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.161
5.354
113
Stadtallendorf
Uwe, ich habe Deinen Post noch gestern Nacht im Bett gelesen.
:)
Lustig, denn dann fielen mir vor dem Einschlafen nach und nach
noch etliche Details (Q-Gruppen, Antennen, Geräte, V-Mikes,
Messtechnik, Stromversorgung, ...) und auch die Skips der Leute
aus dem Ort wieder ein.
Ja, es war eine geile Zeit.

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Jetzt habe ich doch nochmal kurz Recherchiert und nachfolgenden Artikel zu den von mir zitierten K-Geräten gefunden:

https://de-de.facebook.com/daswarcb...iell-von-der-deutschen-bund/1032706140112664/

Genau so ein Gerät hatte ich. Das muss wohl 1975 gewesen sein 6 Kanäle und 1 W Sendeleistung (was immerhin das doppelte der dann erlaubten freien Geräte mit 0,5W war). Ich musste 5 DM im Monat bezahlen. Irgendwann habe ich das Gerät dann abgemeldet und mit ihm so weiter gefunkt. Es war sehr einfach auf 2W per Poti hochzudrehen. Auch konnte man es auf 12 Kanäle umstellen. Langsam kommt die Erinnerung zurück. Es sind ja auch schon läppische 44 Jahre her.
War das nicht so, das die Geräte mit 80 statt 40 Kanälen anmeldepflichtig waren?
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
So Leute, vor 2 Tagen war es soweit; nachdem ich schon dachte auf der deutschen Rheinseite wäre CB-Funk ausgestorben weil man hier tatsächlich fast nur Franzosen hört habe ich allen Unkenrufen zum Trotz ein nettes, fast halbstündiges QSO über ~ 6 km Entfernung gehabt.

Zum Glück; war ich doch schon am überlegen ob mein Lautsprecher in Ordnung ist aber mein Mikrofon kaputt ist da ich nie Rückmeldung erhalten habe.

Laut dem Funker, der seit Ende der 80er Aktiv ist werden es mittlerweile wieder mehr Leute die zur Funke greifen; hier in der Region sind es mittlerweile wohl schon wieder rund 15 - 20 Leute. Mal sehen; mit einem Kumpel steht auch schon die Idee bei Ihm ne Antenne aufs Dach zu packen um ab und an funken zu können.
 
Trustfire Taschenlampen