Militär BW Petromax - altes Eisen neu erwacht

Dieses Thema im Forum "Lampen für spezielle Einsatzgebiete" wurde erstellt von tosa, 11. September 2014.

  1. Petromax HK 500

    Heute mal von mir was ganz anderes: eine BW-Lampe aus den 60er Jahren!

    Und was hatten die damals um zuverlässig ganze Wälder auszuleuchten?
    Keine Glühbirnen, kein Halogen, kein HQL und Co. und natürlich keine LED.

    Was dann? Natürlich Petroleum!

    Das ultimative Mittelchen, wenn nix mehr geht - also die perfekte Notlampe, wenn der letzte EMP grad Stunden her ist... :D

    Spaß beiseite. So eine Lampe ist ein kleines Wunderwerk und auch nach 50 Jahren noch so einsatzbereit, wie am ersten Tag. Ich wollte es genau wissen und habe so eine alte Lampe aus den 60ern gekauft, saniert und...

    ... mit geleuchtet. Fakt ist, dass die Helligkeit über jeden Zweifel erhaben ist, genau wie Größe, Lautstärke und Lichtqualität. :eek:

    Hier die Lampe im Betrieb:

    [​IMG]

    So sieht das Teil aus:

    [​IMG]

    Ich habe die Lampe aufwendig saniert und jeden einzelnen Schritt beschrieben und bebildert. Das passt hier unmöglich in den Fred, deshalb hier auch ein Link zur Sanierung.

    Hier die Lampe bei der Sanierung:

    [​IMG]


    Technik:

    Das Ding brennt mit einem Liter Petroleum ca. 8 Stunden.
    Die Helligkeit ist enorm und mit einer 400-Watt-Lampe vergleichbar.
    Der Druck im Tank beträgt ca. 2 bar (ist der Betriebsdruck).
    An einem Manometer kann man das ablesen.

    Meine Lampe ist von 1969 und läuft wieder wie am ersten Tag.

    Ich hoffe, das ich hier nicht die falsche Lampe vorgstellt habe :S
    Aber LED-Sachen hab ich ja schon genug eingestellt...

    cu Tom
     
    Vandor, MichaB8, Profi58 und 17 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Schöne Fotos und schöner Bericht. Das erinnert mich wieder an meine Zeit im Grünen QRL und an viele schöne Fielddays.
     
    tosa hat sich hierfür bedankt.
  3. Ja so eine Lampe verbreitet auch eine ganz eigenartige Stimmung.
    Und wenn man halbwegs gute Erinnerungen damit verknüpfen kann, dann besonders. :thumbup:

    cu Tom
     
  4. Acebeam
    Hi Tom,

    schöne Lampe. Danke fürs Zeigen.:thumbup:

    Aufwändige Sanierung, gut beschrieben und bebildert.

    Deiner HP nach, scheinst du ein vielseitig talentiertes Bürschchen ;):D zu sein.

    Gruß Hacki:)
     
    tosa hat sich hierfür bedankt.
  5. Danke.
    Ich tu was ich kann :D

    Wenn man Langeweile hat, fällt einem immer etwas ein.
    Morgen gehe ich Kiten - der Wind ist gut… :thumbup:

    cu Tom
     
  6. da schließe ich mich an..:thumbup:

    die großformat fujis sind ja top, meßsucher fand ich auch immer klasse.

    und die heizung- sowas werde ich auch noch umsetzen, habe seit jahren eine fast neue Airtop zu liegen, tank vom stampfer ist auch schon da.

    dank fürs zeigen.

    gruß, stefan
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Danke Stefan.

    ja die Luftheizung brauche ich im Landy, weil ich mir sonst im Winter den A… abfriere. Das Ding hat mehr Löcher als ein schweizer Käse - nicht vom Rost sondern von der Konstruktion her. Spaltmaße sind wörtlich zu nehmen und wenn man da nix durchwerfen kann, dann sind sie zu eng. :D

    cu Tom
     
    Jantau hat sich hierfür bedankt.
  8. ja, kenn ich....hab früher viel britisch elend geschraubt.

    gruß, stefan
     
  9. Ich liebe die PX. Ich gab 500er. 250 er von der Schweizer Armee. Und eine 150er. Gutes zeug!
     
  10. Wow, die 150er ist ja eine Diva und nicht einfach zu handhaben.
    Schöne Lampen hast du da!

    cu Tom

    @stefan: Das Ding macht mich noch fertig. Immer irgendwas kaputt - läuft aber immer weiter...
     
  11. Die 150er läuft schon. Man muss sauber arbeiten beim einstellen. Ich betreibe meine alle mit Benzin. Da Zicken die weitaus weniger und sind dimmbar.
     
  12. Geil! Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Muss ich mir auch irgendwann mal zulegen.
     
  13. Ja das ist halt noch analoge Technik… :D
    Und die Teile machen richtig hell. Da muss man schon eine ordentliche LED rausholen um irgendwie dagegen anstinken zu können.

    Benzin macht leider die Dichtungen kaputt. Muss man dann alle gegen Viton auswechseln.


    cu Tom
     
  14. AW: BW Petromax - altes Eisen neu erwacht

    Yep. Bis auf die schweizerinnen, die sind alle für Benzin ausgerüstet und in meiner original Schweizer Armee Beleuchtungskiste waren zwei unangebrochene Pullen Benzin drin. Das umrüsten lohnt sich. Mir sind die maxen und Geniol alle zu hell im Petroleum Betrieb. Mit Benzin kann man die wie gesagt über den Druck dimmen.
     
  15. Olight Shop
    Zu hell gibts auch? Also ich habe extra ne ganze Reihe von Glühstrümpfen ausprobiert, um den Hellsten zu finden. :))
    Es gibt ja auch Petromaxe 250, bisschen dunkler.
     
  16. Ja die BW-Lampen waren auch eine Zeit lang mit Benzin zu betreiben. Die BW hat dann aber wieder umgeschwenkt auf Petroleum wegen der Vorteile.

    Zu hell :eek: :D

    cu Tom
     
  17. Die Petromäxe sind schon einfach genial. Wenn man sich einigermaßen in die Bedienung eingefuchst hat, klappt das richtig gut. Dazu machen sie im Winter auch warm..... Selber ausprobiert uns im Winter die Heizung im M48 im Stich ließ:cool:.
    Ich kann als sinnvolle Ergänzung nur den Adapter für die Luftpumpe empfehlen. Das macht den Druckaufbau einfacher als mit der Handpumpe.

    Gruß
    Davice
     
    #17 Davice, 14. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2014
  18. Ja das stimmt, der Lufiadapter ist schon gut. Ich bin aber her der Typ fürs Originale. Ein bischen Pumpen gibt Muckis - wahrscheinlich kommt daher der Name "pumpen" aus der Muckibude… :D

    cu Tom
     
  19. Hi Tom

    Wie bitte?? Falsche Lampe ????

    Nee, nee - genau richtig! Tolles Teil und klasse restauriert, gratuliere! :thumbsup::thumbsup:

    Ich habe schon eine Weile die Idee im Kopf auch so ne alte Petroleum Lampe zu kaufen aber so ein Ding restaurieren......das kann ich leider nicht.

    Ich hoffe die Lampe mal im Betrieb auf einen Tala Treffen zu sehen, die bringen immer eine so wunderschöne Atmosphäre.

    LG
    Nico
     
  20. Super vielen Dank für den Bericht! :thumbsup:
    Genau sowas habe ich gesucht um meine Petromax wieder fit zu bekommen.
    Leider liegt sie seit einem Startversuch immer noch im Keller aber sobald ich bisschen mehr Freizeit habe will ich ihr auch neues leben ein hauchen...
     
  21. Ja das ist gut so. :thumbsup:


    Die Dinger sollen ja weiter leben.
    Die aus den 60er Jahren sind besonders haltbar.

    cu Tom
     
  22. AW: BW Petromax - altes Eisen neu erwacht

    Es gibt so viele BW in der Bucht. Ich trau mich da aber nicht ran.

    Was würdest Du mir empfehlen? Gerne auch per PN.
     
  23. Glaub das könnte mir auch fetzen
     

  24. Tja, das ist das Problem. Nimm eine, wo auch dran steht, dass sie aus der BW kommt. Meist gibt es solche Sets von Leuten, die Militärsachen verticken aber die kosten auch zwischen 80 und 120 Euro. Nimm keine abgefackelten oder kaputten. Lohnt sich nicht sonst.

    cu Tom
     
  25. Pumpen wie pumpen....... Ich finde es aber einfacher die Mäxe mit der Luftpumpe auf Betriebsdruck zu bringen. Ich gehe mit denen nämlich noch regelmäßig in den Wald.
     
  26. AW: BW Petromax - altes Eisen neu erwacht

    Klar gibt's zu hell. Ich betreibe die 150er und 250er als Stimmungsbeleuchtung vor dem Wohnwagen. Mit 500 heffnerkerzen lassen lichtleistung brauche ich da ja ne Schweißerbrille abends beim Wein.
     
    tosa hat sich hierfür bedankt.
  27. AW: BW Petromax - altes Eisen neu erwacht

    [​IMG]

    Meine 150CP Geniol aus den 60ern in Messing. Wunderschöne Lampe. Aufgenommen grade vor dem Wohnwagen bei Venedig ☺
     
    r. wischt hat sich hierfür bedankt.
  28. Bitte mehr Bilder und zum Treffen mitnehmen!!!

    LG
    Nico
     
  29. #30 hella, 14. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2014
  30. Der war gut! :D
    Kann ich aber nachvollziehen. ;)


    cu Tom
     
  31. ....und hoffentlich bin ich dann auch wieder dabei.....Ich denke wenn es angeht dann wird der Lumen auch nochmal berichten;)

    Danke für den Bericht.....ich mag solch alte Dinger auch mal ganz gern:thumbsup:
     
  32. Wer noch richtig alte Glühstrümpfe hat kann mal mit einem Strahlungsmesser an
    das Teil rangehen, die sind schwach radioaktiv. Thoriumnitrat hat man früher
    dafür verwendet :) .

    Grüße
    Alex
     
    cre8ure hat sich hierfür bedankt.
  33. Stimmt, die alten mehr als die neuen.
    Die chinesischen mehr als die einheimischen - war klar...:eek:

    Aufpassen sollte man beim Wechseln des alten Strumpfes, denn da kann Staub durch den Zerfall entstehen - nur draußen machen und den Rest entsorgen in einer Plastiktüte. Hand waschen. Staub nicht einatmen - das ist das einzige Problem neben dem Aufessen.

    cu Tom
     
    cre8ure hat sich hierfür bedankt.
  34. Meine ist bestellt. Ich bin gespannt. :D
     
  35. Dann berichte mal, wenn sie da ist.


    cu Tom
     
  36. Schöner Bericht, hab inzwischen seid einiger Zeit auch eine, hier bezogen :D

    Petromax HK 500 bei Reichelt

    Für die älteren, radioaktiven Glühstrümpfe hab ich auch passende Messgeräte, kann ich gerne mal zu einem Treffen mitbringen - oder schickt mir die zu und ich prüfe die dann. Ansonsten ist das Thema Radioaktivität hier nicht geduldet, also einstellen bevor der nächste Mod meckern muss ;)

    Verkauft und hergestellt werden die aber schon lange nicht mehr, bei neuen muss man sich daher keine Gedanken machen. :rolleyes:

    Zum Betrieb nehm ich Grillanzünder auf Petroleumbasis (bloß nicht den Bioflüssiganzünder nehmen)... das ist bisher das günstigste. Ich such noch nach jemandem, der Mal einen Kanister oder zwei-drei aus Holland / Frankreich / Belgien mitbringen kann, da gibt's das Zeug an der Tanke für weinger als nen Euro je Liter...
     
    #37 Vandor, 15. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2014
  37. Hmmm... in den 70er Jahren in meiner Kindheit im Urlaub mit dem Wohnwagen durch die USA hatten wir eine Benzinlampe von Coleman im Einsatz (müsste ein Model 335 gewesen sein). Ich erinnere mich gut, auch wenn es mal kühl war, konnte man damit schön einheizen. :)
    *weiß aber nicht mehr, ob drinnen oder draußen*

    Das Geräusch war halt auch schön und beruhigend.

    https://www.youtube.com/watch?v=5r-zeWqw0ew
     
    #38 schopi68, 15. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2014
  38. Man darf sich nicht über Radioaktivität unterhalten ?!

    Meine alten Glühstrümpfe hat nen Kumpel mal gemessen, die Werte habe ich leider nicht mehr im Kopf, aber er hat sie gleich in die Sonderentsorgung gegeben :D
     
  39. Nun macht euch mal nicht heiß an den Glühstrümpfen :D
    In Gartenerde ist auch Radioaktivität und die Wildsäue in Bayern kommen immer noch zum Abdecker.

    Also ich sterbe bestimmt nicht an Radioaktivität von Glühstrümpfen. Die neuen haben da ex nix.

    cu Tom
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden