Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Blendfreier Ersatz für Lumotec IQ-XE

Peppi64

Flashaholic
22 September 2016
136
27
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[X] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil....
die Lampe mir zu sehr blendet

In welcher Umgebung wird die Lampe benutzt ?

[X] Im öffentlichen Straßenverkehr
(Achtung: Lampen, die im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden, unterliegen strengen Regelungen, sie dürfen z.B. andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden und haben in der Regel wesentlich geringere Leistungen.Zudem müssen sie eine Zulassung nach StVZO besitzen)

Welche Lampenart suchst Du?
[X] Frontscheinwerfer

Wie soll die Stromversorgung aufgebaut sein?
[X] Spannungsversorgung direkt aus Antriebsakku des Fahrrads (geht nur bei Nutzung mit einem E-Bike)

Wie soll die Lampe befestigt sein
[X] Nicht abnehmbar (fest mit Fahrrad verbunden, Demontage nur mittels Werkzeug)

Wie soll die Lampe bedient werden?
[X] Schaltfunktion über Display am E-Bike (geht nur bei Nutzung mit einem E-Bike)

Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
[X] Ich möchte hohe Leistung und Ausdauer, das Gewicht ist zweitrangig

Welche Leuchtfunktionen werden benötigt?
[X] Nahbereich (Ablendlicht für Beleuchtung im Nahbereich)
[Eventuell] Ferne (Fernlichtfunktion mit höherer Reichweite)

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X] Lichtfarbe ist mir relativ egal, solange das Licht nicht Schlumpfblau ist

Wie hell soll die Lampe dauerhaft leuchten können?
[X] 50-150 Lux

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[X] wöchentlich

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[eher nicht]

Wie teuer darf die Lampe sein?
[X] 30€-150€

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] spritzwassergeschützt
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

KS_29887_DxO-1kleiner.jpgKS_29897_DxOkleiner.jpg
Ich suche eine Fahrradlampe für ein E-Bike, die man auf circa 10m einstellen kann ohne das sie blendet.
Ich hatte vorher an dem Fahrrad eine Prophete Lampe mit 70 Lux, die konnte ich ohne Probleme auf so 10m einstellen ohne das sie blendete.
Aber der Lichtkegel war mir bei der etwas zu schmal. Dann hatte ich mir die Busch & Müller Lumotec IQ-X E gekauft.
Bei der habe ich jetzt das Tagfahrlicht abgeklebt, weil das Licht blendete in der Dunkelheit zu stark,
durch das Licht was durch die Linsen strahlte. Die IQ-XE kann ich jetzt maximal auf 5m einstellen ohne das sie zu stark blendet.
Was könntet ihr mir da so an Lampen empfehlen? Den Lichtkegel hätte ich gerne in der Breite wie den von der IQ-XE oder wie von der Luxos U von Busch & Müller.
Die Luxos U nutze ich auch an meinem Rennrad, aber die gibt es ja leider nicht für E-Bikes. Ich hoffe ich habe nichts vergessen.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.944
713
113
Ein gewisses Maß an Blendung gibt es immer. Hast du die Lampe denn richtig eingestellt?

Ein größerer Reflektor bei gleichem Lichtstrom sorgt für eine noch geringere Blendung.
Aber eine Supernova M99 (Pure, Mini) ist leider nicht in deinem Budget.
 

Peppi64

Flashaholic
22 September 2016
136
27
18
Ein gewisses Maß an Blendung gibt es immer. Hast du die Lampe denn richtig eingestellt?

Ein größerer Reflektor bei gleichem Lichtstrom sorgt für eine noch geringere Blendung.
Aber eine Supernova M99 (Pure, Mini) ist leider nicht in deinem Budget.
Eingestellt ist sie richtig, ich verstelle sie zwar ab und an mal wärend der Fahrt um zu sehen
ob mir irgendwelche Fußgänger oder Radfahrer ohne Licht entgegen kommen, aber dann stelle ich
sie wieder richtig ein. Die IQ-XE stelle ich jetzt maximal auf 5m ein. Wo ich das Tagfahrlicht
noch nicht abgeklebt hatte, habe ich die Lampe auf circa 2m eingestellt.
Bevor ich das Tagfahrlicht abgeklebt hatte blendete das sogar bei 2m mehr als jetzt bei 5m.
Die Original Lampe von Prophete mit 70 Lux konnte ich problemlos auf 10m stellen ohne das sie blendete.
Ich denke mal das wird auch je nach Geometrie des Reflektors anders sein mit der Blendung.
Ich denke auch nicht das der Lichtanschluss von dem Fahrrad genügend Leistung liefern würde für die Supernova.
 

Peppi64

Flashaholic
22 September 2016
136
27
18
Das wäre ja nicht so viel Leistung die gebraucht wird wenn das passt. Die IQ-XE soll 7,5W brauchen wie ich mal gehört habe.
Die breite Ausleuchtung finde ich ganz gut, nur der Preis ist mir eigentlich zu hoch.
Die Lampe kostet fast 1/3 von dem was das Fahrrad gekostet hat.
Der Antrieb von meinem Fahrrad war nicht mit bei in der Kompatibilitätsliste.
Aber wenn die IQ-XE funktioniert dann müsste die Supernova eigentlich auch funktionieren.
 

polyphrast

Flashaholic
16 September 2019
207
155
43
Südlich des Weißwurstäquators
Die IQ-XE stelle ich jetzt maximal auf 5m ein. Wo ich das Tagfahrlicht
noch nicht abgeklebt hatte, habe ich die Lampe auf circa 2m eingestellt.
Bevor ich das Tagfahrlicht abgeklebt hatte blendete das sogar bei 2m mehr als jetzt bei 5m.
Die Original Lampe von Prophete mit 70 Lux konnte ich problemlos auf 10m stellen ohne das sie blendete.
Es klingt für mich aber eher so, als ob Du vllt ein Montagsprodukt bekommen hast, wo mit dem Reflektor/Prismen was nicht stimmt oder etwas beim Zusammebau der Lampe etwas schief lief. Ich würde mal bei B&M anfragen. Ich weiß, dass B&M beim IQ-X mit Schwankungen in der Qualität des Lichtbilds der Lampen gekämpft hat. Die Optik des IQ-X ist ja die gleiche wie beim IQ-XE.
Aber klar, Tagfahrlicht ist eher blendend, soll ja auch die sichtbarkeit erhöhen (ob das sinnvoll ist oder nicht, soll jetzt nicht diskutiert werden). Und klar ist die Prophete mit 70 lux problemloser, da im hellsten Bereich auch nur halb so stark wie der IQ-XE.
 
Zuletzt bearbeitet:

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
371
523
93
Bad Mergentheim
Ich vermute, dass es einfach das Tagfahrlicht ist, dass vielleicht bei deinem Scheinwerfer sehr hell ist??
Vom Lichtbild auf der Straße sieht es nict ao aus, dass mit dem Reflecktor was nicht passen würde, hier ist das Licht ja schön klar abgegrenzt.

Ich hab extra eine Dynamo-Lampe OHNE Tagfahrlich, da ich auch immer finde, dass dieses Tagfahrlicht zumindest in der Nacht blendet.
 
30 Oktober 2019
36
30
18
Hallo Peppi64,

Ich hatte vor paar Monaten ähnliches Problem mit einem Steck-licht Ersatz.

Nachdem meine alte den Geist aufgegeben hat musst was neues her.
Hab mich da durch viel lux Versprechungen zu der neuen IXON Space überreden lassen.

Am Rad montiert und auf etwa 10 meter eingestellt blendet die mehr als nur unschön.
5 meter oder gar 2 meter hab ich da dann auch nicht mehr probiert gehabt da es mir zu praxisfremd sein würde.
ein bishen Schlumpfblau hat sie dann auch noch geleuchtet.

also vom online kauf Rückgaberecht Gebrauch gemacht, das 2 Wochen gilt.

Da ich positives von der Spanninga Axendo 60 lux gelesen habe war das mein nächster kauf.
Diese lässt sich jetzt zum glück auf 10 meter einstellen ohne das ich blende wie ein Weltmeister.

Auch das Lichtbild gefällt mir bei dieser deutlich besser.

Meine Vermutung ist, das es an der Leistung der Space gelegen hat.
150 lux gegenüber den 60 lux der Axendo.

du sagst ja selber deine alte 70 lux Lampe war problemlos deine neue hat mehr und blendet.

Könntest selbes Problem wie ich hatte haben.
Eine Schwächere Lampe zu kaufen war bei mir die Lösung.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.225
12.306
113
im Süden
Meine Vermutung ist, das es an der Leistung der Space gelegen hat.
150 lux gegenüber den 60 lux der Axendo.

du sagst ja selber deine alte 70 lux Lampe war problemlos deine neue hat mehr und blendet.

Könntest selbes Problem wie ich hatte haben.
Eine Schwächere Lampe zu kaufen war bei mir die Lösung.

Die Lux bei Fahrradscheinwerfern sagen nichts aus über die Blendung.
Eigentlich sagen die gar nichts aus, weil sie nur die Beleuchtungsstärke am hellsten Punkt benennen, egal ob das nur wenige cm² sind oder ein hektargroßer Lichtteppich.

Mein Rad hat serienmäßig einen Axa Blueline 30 Lux "Scheinwerfer" - ein Witz, außerorts ohne Straßenbeleuchtung völlig unbrauchbar.
Ich habe zusätzlich einen Supernova M99 Mini Pro 25 montiert, 150 Lux Abblendlicht.
Der Axa ist nun so eingestellt, dass er das Loch im Nahbereich 2-5m vor dem Rad auffüllt, welches der Supernova dort leider lässt, d.h. er leuchtet nach unten direkt vors Rad.
Rate mal, welcher der beiden Scheinwerfer mehr blendet, wenn man sich 10m vors Rad stellt: der 30 Lux Axa, der nach unten leuchtet, oder der 150 Lux Supernova, der fast waagrecht ausgerichtet ist? Genau, der Axa. Einfach deswegen, weil dessen Reflektor und Frontglas "matter" sind und daher mehr Streulicht produzieren als der nominell 5 Mal hellere Supernova mit zusätzlich noch wesentlich breiterer Ausleuchtung.

Gegen Blendung hilft eine scharfe hell-dunkel-Grenze, d.h. wenig Streulicht.
 

Peppi64

Flashaholic
22 September 2016
136
27
18
Es klingt für mich aber eher so, als ob Du vllt ein Montagsprodukt bekommen hast, wo mit dem Reflektor/Prismen was nicht stimmt oder etwas beim Zusammebau der Lampe etwas schief lief. Ich würde mal bei B&M anfragen. Ich weiß, dass B&M beim IQ-X mit Schwankungen in der Qualität des Lichtbilds der Lampen gekämpft hat. Die Optik des IQ-X ist ja die gleiche wie beim IQ-XE.
Aber klar, Tagfahrlicht ist eher blendend, soll ja auch die sichtbarkeit erhöhen (ob das sinnvoll ist oder nicht, soll jetzt nicht diskutiert werden). Und klar ist die Prophete mit 70 lux problemloser, da im hellsten Bereich auch nur halb so stark wie der IQ-XE.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das die Schwankungen in der Fertigung so hoch waren,
das es bei der Blendwirkung einen großen Unterschied gibt. Ich denke mal das es an der Unterschiedlichen
Form vom Reflektor liegt. Meine Luxos U am Rennrad blendet eigentlich auch nicht so.
Die IQ-XE ist dann aber auch nicht doppelt so hell wie die mit 70 Lux. Also ich fand den Unterschied
nicht wirklich groß in der Helligkeit. Die IQ-XE ist etwas heller und verteilt das licht breiter.
Es kann vielleicht auch sein das es am Lichtanschluss liegt, da ich nicht genau weiß wieviel Leistung der liefert.
Ich vermute, dass es einfach das Tagfahrlicht ist, dass vielleicht bei deinem Scheinwerfer sehr hell ist??
Vom Lichtbild auf der Straße sieht es nict ao aus, dass mit dem Reflecktor was nicht passen würde, hier ist das Licht ja schön klar abgegrenzt.

Ich hab extra eine Dynamo-Lampe OHNE Tagfahrlich, da ich auch immer finde, dass dieses Tagfahrlicht zumindest in der Nacht blendet.
Tagsüber wenn es hell genug ist, lasse ich das Licht meißtens aus.
Wenn es dunkel ist, dann bricht das Licht durch die beiden Linsen die da drin sind und blendet.
Deshalb habe ich die Linsen vom Tagfahrlicht abgeklebt. Das Foto hatte ich noch vorher gemacht,
da sieht man aber auch noch gut das da auch viel Streulicht vorhanden ist, wodurch die Birken erhellt werden.
Hallo Peppi64,

Ich hatte vor paar Monaten ähnliches Problem mit einem Steck-licht Ersatz.

Nachdem meine alte den Geist aufgegeben hat musst was neues her.
Hab mich da durch viel lux Versprechungen zu der neuen IXON Space überreden lassen.

Am Rad montiert und auf etwa 10 meter eingestellt blendet die mehr als nur unschön.
5 meter oder gar 2 meter hab ich da dann auch nicht mehr probiert gehabt da es mir zu praxisfremd sein würde.
ein bishen Schlumpfblau hat sie dann auch noch geleuchtet.

also vom online kauf Rückgaberecht Gebrauch gemacht, das 2 Wochen gilt.

Da ich positives von der Spanninga Axendo 60 lux gelesen habe war das mein nächster kauf.
Diese lässt sich jetzt zum glück auf 10 meter einstellen ohne das ich blende wie ein Weltmeister.

Auch das Lichtbild gefällt mir bei dieser deutlich besser.

Meine Vermutung ist, das es an der Leistung der Space gelegen hat.
150 lux gegenüber den 60 lux der Axendo.

du sagst ja selber deine alte 70 lux Lampe war problemlos deine neue hat mehr und blendet.

Könntest selbes Problem wie ich hatte haben.
Eine Schwächere Lampe zu kaufen war bei mir die Lösung.
Ich denke eher das es an dem Reflektor oder so liegt, weil viel heller ist die auch nicht unbedingt,
das Licht wird nur breiter verteilt. Ich finde das Tagfahrlicht ist auch nicht so gut gelöst bei der IQ-XE,
da gefällt mir das von der Luxos U deutlich besser. Von Spanninga hatte ich noch nichts gehört.
 

polyphrast

Flashaholic
16 September 2019
207
155
43
Südlich des Weißwurstäquators
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das die Schwankungen in der Fertigung so hoch waren,
dass es bei der Blendwirkung einen großen Unterschied gibt. Ich denke mal das es an der Unterschiedlichen
Form vom Reflektor liegt. Meine Luxos U am Rennrad blendet eigentlich auch nicht so.
Die IQ-XE ist dann aber auch nicht doppelt so hell wie die mit 70 Lux. Also ich fand den Unterschied
nicht wirklich groß in der Helligkeit. Die IQ-XE ist etwas heller und verteilt das licht breiter.
Es kann vielleicht auch sein das es am Lichtanschluss liegt, da ich nicht genau weiß wieviel Leistung der liefert.
1) Das Auge nimmt Helligkeit nicht linear wahr, daher nimmst Du es auch nicht doppelt so hell war. an den hellsten Punkten hat der IQ-XE 150 lux, der Luxos 70. Der IQ-XE/Ixon Space hat gemessene (Ulbrichtkugel; Aktiv Radfahren 11-12/2018) 500 lm, der Luxos wird am Dynamo maximal auf die Hälfte kommen.
Beim Auge gilt: 50% der maximalen Lampenleistung (in Lumen) werden grob wie Wurzel (0.5) = 70% der maximalen Helligkeit wahrgenommen.
2) Ich halte das ganz und gar nicht für abwegig, das Fertigungsschwankungen beim Reflektor, den Linsen oder bei der Positionierung der LEDs zu übermäßiger Blendung führen.
3) Es kann natürlich sein, dass dein Lichtanschluss die Leistung nicht packt und die Lampe daher dauerhaft im blendenden Tagfahrlicht rumeiert. Das ist allerdings nur eine Vermutung, ich hab keine Ahnung von der Schaltung des IQ-XE (bzw was passiert wenn man nachts die zu verfügung stehende Leistung limitiert). Bei einem (älteren) Yamaha oder erster Generation Bosch ist die Lichtleistung bei 3W (Leistungsübersicht Lichtausgang siehe hier oder hier), da hat das Tagfahrlicht gerade so seine maximale Helligkeit (siehe diesen Post)
--> ich würde so oder so bei B&M anrufen, freundlich, hilfsbereit und guter Kundenservice


Die Lux bei Fahrradscheinwerfern sagen nichts aus über die Blendung.
Eigentlich sagen die gar nichts aus, weil sie nur die Beleuchtungsstärke am hellsten Punkt benennen, egal ob das nur wenige cm² sind oder ein hektargroßer Lichtteppich.
Ein bisschen was sagen sie aus, aber nicht viel. Es gibt eine kleine definierte Fläche, deren Helligkeit mindestens 50% der maximalen Helligkeit sein muss, ich hab hier mal was aus einem Beitrag von mir bei mtb-news kopiert:
Hier ist der Link zur kompletten TA 23 zur StVZO gegeben, die die Minimalanforderungen für ein Fahrradlicht definiert. (Die Gradangaben aus der TA23 in cm bei 10 m Entfernung übersetzt: 1,5° = 26 cm, 4° = 70 cm und 3,4° = 60 cm). Die TA23 sagt also, dass (in 10 m Entfernung bei einer parallel zum Boden ausgerichteten Hell/Dunkel Grenze) in einem Rechteck -- mit 26 cm Höhe und 140 cm Breite -- mindestens die Hälfte der maximal gemessenen Luxzahl erreicht werden muss.
Der ganze Rest der der StVZO Anforderungen sind Minimalwerte (meist so um die 2lux) bzw Maximalwerte oberhalb der H/D Grenze
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk.online

Flashaholic*
4 Dezember 2010
495
148
43
das mag für mich täuschen
ich versuche in den nächsten Tagen ein aussagekräftiges Bild zu machen
 

polyphrast

Flashaholic
16 September 2019
207
155
43
Südlich des Weißwurstäquators
Wo ich das Tagfahrlicht noch nicht abgeklebt hatte, habe ich die Lampe auf circa 2m eingestellt.
Bevor ich das Tagfahrlicht abgeklebt hatte blendete das sogar bei 2m mehr als jetzt bei 5m.
In der aktuellen Aktiv Radfahren (1-2/2020) wird ein B&M Mitarbeiter mit den Worten zitiert, dass "[...]die LEDs der Tagfahrlicht-Funktion mit bis zu 12 lux oberhalb der Hell/Dunkel-Grenze leuchten dürfen."
Je mehr ich über deinen Scheinwerfer nachdenke, klingt das so als ob der Sensor für die Umschaltung spinnt oder die Elektronik spinnt und nachts die Tagfahrleds zu stark befeuert werden. Laut dem Artikel und dem B&M Mitarbeiter sollen TagfahrlichtLEDs nachts nämlich nur minimal leuchten.
--> einschicken. Ich bin nachts schon einigen IQ-X und IQ-XE begegnet, die haben nie sonderlich geblendet.

Sieht das in der Praxis tatsächlich so aus?
In der aktuellen Aktiv Radfahren (1-2/2020) ist ein Dynamolampentest, zwei Modelle von Hermanns kommen da sehr gut weg (H-Black MR4 & MR8) der H-Black Pro wird kritisiert wegen mangelnder Ausleuchtung vor dem Rad, wie es bei Hermanns auf der Homepage zu sehen ist. Dürften aber eher so 1-2m vor dem Rad sein.
 

Peppi64

Flashaholic
22 September 2016
136
27
18
3) Es kann natürlich sein, dass dein Lichtanschluss die Leistung nicht packt und die Lampe daher dauerhaft im blendenden Tagfahrlicht rumeiert.
Das Tagfahrlicht ist nachts auf jeden Fall aus. Wenn ich tagsüber meine Hand vor den Sensor halte, dann geht das Tagfahrlicht aus.
Der Motor von dem Fahrrad ist ein Bafang BBS01. https://pedelec-elektro-fahrrad.de/...-leicht-veraendert-in-die-neue-saison/236477/
In der aktuellen Aktiv Radfahren (1-2/2020) wird ein B&M Mitarbeiter mit den Worten zitiert, dass "[...]die LEDs der Tagfahrlicht-Funktion mit bis zu 12 lux oberhalb der Hell/Dunkel-Grenze leuchten dürfen."
Je mehr ich über deinen Scheinwerfer nachdenke, klingt das so als ob der Sensor für die Umschaltung spinnt oder die Elektronik spinnt und nachts die Tagfahrleds zu stark befeuert werden. Laut dem Artikel und dem B&M Mitarbeiter sollen TagfahrlichtLEDs nachts nämlich nur minimal leuchten.
--> einschicken.


In der aktuellen Aktiv Radfahren (1-2/2020) ist ein Dynamolampentest, zwei Modelle von Hermanns kommen da sehr gut weg (H-Black MR4 & MR8) der H-Black Pro wird kritisiert wegen mangelnder Ausleuchtung vor dem Rad, wie es bei Hermanns auf der Homepage zu sehen ist. Dürften aber eher so 1-2m vor dem Rad sein.
Der MR8 scheint nicht schlecht zu sein. Wird aber wahrscheinlich insgesamt nicht so hell sein wie der IQ-XE.
Ein umgebauter Luxos U wäre auch eine überlegung wert. Die Lichtgrenze soll ja nach dem Umbau erhalten bleiben.
 
Trustfire Taschenlampen