Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Bitte um Beratung: LED Stripes

Glimmli

Flashaholic*
6 Mai 2012
358
170
43
Bayreuth
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo miteinander,
ich würde gerne meine Küchenarbeitsplatte mit LED beleuchten. Es geht um einen Länge von ca 180cm, die LED Beleuchtung soll (Außer der "normalen" Deckenbeleuchtung) die einzige Beleuchtung der Platte sein.
Ich dachte an LED Stripes in einer Alu Schiene, die wiederum in eine MDF Leiste eingepasst an den Oberschränken befestigt werden soll. Vorzugsweise RGBW; ob ich das wirklich brauche sei mal dahin gestellt, irgendwie hab ich mir das in den Kopf gesetzt. Is ja vielleicht eine nette Spielerei.
Die eigentliche Frage: was brauch ich denn da, und was muss ich ausgeben?
Ich kann 5m Streifen mit Netzteil und Fernbedienung für <30 Euro kaufen. Ich nehme an, für eine ordentliche Beleuchtung der Platte reicht das kaum aus.
Ich kann auch pro Meter Streifen 30 Euro oder mehr ausgeben, dann kommen noch Fernbedienung, Trafo und Controller dazu, dann bin ich schnell in der Größenordnung um 200€. Dann sind aber bei weiß ca. 650 Lumen/meter angegeben, das sollte reichen. Aber wie sieht das dann mit der Wärmeentwicklung bei 18W/m aus?
Schön wärs, wenn das System erweiterbar wäre, dass ich zB später mal die andere Seite der Küche mit LEDs nachrüste mit der selben Fernbedienung steuern könnte.

Hat evtl. jemand Erfahrung z.B. mit diesen Produkten:
Stripes
Controller
FB
Ist eine 12V oder 24V Version vorzuziehen?

Danke schon mal für eure Hilfe,

Glimmli
 
Zuletzt bearbeitet:

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.549
531
113
Ich würde mich entscheiden, ob es nur als Spielerei mit RGB oder als einfarbiges Arbeitslicht enden soll.
Wenn du gleich auf Philips Hue Strip+ setzt, kommst du günstiger weg und bekommst auch nach mehreren Jahren noch passendes Zubehör.

Es geht auch ohne Fernbedienung.
Bei Leisten in Aluminiumrahmen ist die Wärmeabgabe gut gelöst.

Ansonsten schau dich mal dort um:
http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Alu...ung-1009mm-fuer-Verwendung-mit-Endkappen.html
http://www.leds.de/LED-Leisten-Modu...ex-LED-Leiste-60-LEDs-50cm-24V-warmweiss.html

http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Alu...g-fuer-High-Power-SMD-Leiste-60cm-diffus.html
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/MultiBar-LED-Leisten/Lumitronix-MultiBar-35-warmweiss.html
 

Glimmli

Flashaholic*
6 Mai 2012
358
170
43
Bayreuth
Acebeam
Danke für Deine Antwort!
Das Philips hatte ich noch gar nicht auf dem Radar. Sieht sehr interessant aus. Werd ich mal recherchieren...
 

Glimmli

Flashaholic*
6 Mai 2012
358
170
43
Bayreuth
Das gefällt mir. Danke für den Tip!.. aber ein paar Fragen hätte ich noch:
Zum steuern brauche ich zwangsläufig die Bridge, oder?
Das Steuern (dimmen, Farbe) geht übers Smartphone. Wenn man die App auf mehreren Smartphones installiert... welches "hat dann Recht"?
Ich würde die Stripes gerne per Schalter ein- und ausschalten (können), um nicht jedesmal ein handy bedienen zu müssen, um Licht zu haben. Außerdem mag ich keine Netzteile, die auch im Standby ständig Strom ziehen, und wenns nur ein zehntel Watt ist. Geht das, die Stripes primärseitig des Netzteils zu schalten? Gehen die Stripes beim Einschalten dann im letzten Modus (Helligkeit, Farbe) wieder an?
 

DoperO

Flashaholic
13 Oktober 2014
205
78
28
Dann kauf dir kein smartes Lichtsystem wenn du auf zehntel Watt im Stromverbrauch wert legst. Das verbaute Funkmodul (ZigBee) braucht knapp ein halbes Watt Leistung, dazu kommt immer die Bridge. Die dürfte, da normalerweise auch neben dem ZigBee noch WLAN läuft, nicht nennenswert weniger als 5 Watt verbrauchen. Die angegebenen 1,5 Watt "in Bereitschaft" sind da imho sehr wohlwollend dargestellt.

Den HUE Strip würde ich mir wegen der sehr unterschiedlichen Lumen bei den verschiedenen Weißtönen schon nicht kaufen. Angaben auf der Webseite:
1600lm bei 4.200K
1.000lm bei 6.500K
800lm bei 3.000K
600lm bei 2.200K

D.h. bei 2700-3000k, die man normalerweise in der Küche hat, wird es automatisch um 50% dunkler, hoffentlich nicht bei weiterhin 100% Leistungsaufnahme.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.549
531
113
Zum steuern brauche ich zwangsläufig die Bridge, oder?
Das Steuern (dimmen, Farbe) geht übers Smartphone. Wenn man die App auf mehreren Smartphones installiert... welches "hat dann Recht"?
Ich würde die Stripes gerne per Schalter ein- und ausschalten (können), um nicht jedesmal ein handy bedienen zu müssen, um Licht zu haben.
Die Bridge ist unabdingbar zum Steuern. Durch die neue Bridge 2.0 ist der Preisverfall der alten (runden) Bridge natürlich gesteigert worden.
Es können mehrere Fernbedienungen gleichzeitig genutzt werden. Die Steuerung arbeitet in Echtzeit.
Schalter gibt es verschiedene:
http://www.elektroboerse-smarthouse.de/gebaeudeautomation/bussysteme/artikel/128956/1/


...die Bridge. Die dürfte, da normalerweise auch neben dem ZigBee noch WLAN läuft, nicht nennenswert weniger als 5 Watt verbrauchen. Die angegebenen 1,5 Watt "in Bereitschaft" sind da imho sehr wohlwollend dargestellt.
In Wirklichkeit sind es im Bereitschaftsmodus (also fast immer) nur 1,06W (reine Leistungsaufnahme der Bridge). Beim Einschalten werden bis zu 1,7W aufgenommen. Ich habe es über USB gemessen, da meine Bridge direkt über USB an die Spannungsversorgung angebunden ist.

...bei 2700-3000k, die man normalerweise in der Küche hat, wird es automatisch um 50% dunkler, hoffentlich nicht bei weiterhin 100% Leistungsaufnahme.
Haben kann trifft es wohl eher. Für die Arbeitsfläche eignet sich Neutralweiß, also 4.000-5.000K.
1.000lm pro Meter ist für die gute Farbwiedergabe eund ZigBee-Steuerbarkeit derzeit das beste was am Markt verfügbar ist.
Die Leistungsaufnahme ist abhängig von der geschalteten Stromstärke und Effizienz der jeweils aktiven LEDs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Glimmli

Flashaholic*
6 Mai 2012
358
170
43
Bayreuth
So,
Danke erstmal für die Antworten...
Hue kommt glaub ich doch nicht in Frage. Ich will die Stripes mit einem ganz normalen Lichtschalter ein- und GANZ aus schalten können, und noch ein Sender und vernetzte Lampen und Smartphonegewische zum Regeln ist mir eigentlich zu viel und zu wenig intuitiv.
Farbwechsel hab ich mir als Spielkind (das Forum is voll davon...) einfach eingebildet. Ich hab jetzt mal RGBW Stripes, Funksender und Empfänger mit Memory (nach Trennen vom Stromnetz) bestellt. Ich werd mal ein Foto einstellen, wenn das Konstrukt soweit ist.
Glimmli