Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Bille, die

TanteElfriede

Flashaholic*
18 Dezember 2014
578
762
93
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Bille, die. Ein Fluß. Hier in Hamburg. Und auch etwas außerhalb. Ist halt nicht kurz. Und er hat mit einem Menschen zu tun. Mit dem ich zu tun hab. Da es da gerade etwas ruckelt brauchte ich eine Denkpause. Ich wählte den Bach.

bille2.JPG


Ab nach Aumühle. Da fliesst er vorbei. Später Nachmittag. Und los. Immer schön am Bach lang. Bach links. Sachsenwald rechts. Im Sachsenwald sonst herrschen breite Forstwege vor. Hier nicht. Eher auch mal Single trail. Schön.

bille1.JPG


Wie mir später Schilder erläutern ist dieser Weg wohl sogar Teil eines Europafernweges. Also der Teil ist nett. Falls da mal einer im Rahmen dieses Weges vorbei kommt.
Die Bille hat sich tief eingeschnitten und oft geht es hoch (ca. 10m) über dem Fluss entlang. Steile Abbruchkante inbegriffen.
Es gibt immer einen Weg der etwas weg ist von der Kante, aber man kann auch fein vorne gehen. Die Aussicht dort ist schöner.

bille4.JPG


Die Region ist nicht erst seit gestern erschlossen und so kommt man an alte Kopfsteinpflasterwegen vorbei. Echtes Feldstein Pflaster. Das sieht zum einen schön aus, zum anderen kommen die Hohlweg die Böschung runter und man kann erahnen wo früher die Furt war. Heute Brücke. Mit dem Vorteil das die marode werden. Eine war gesperrt. Und es sind tatsächlich Menschen wild über einen Stamm balanciert statt über die Brücke zu gehen. Diese war zwar „gesperrt“. Das Schild sagte aber auch „betreten und überqueren erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr“. Also ich habe mir die Brücke angesehen. Ich wär da rüber. Problem stellte sich aber nicht. Mein Weg sah eine Querung gar nicht vor.

bille3.JPG


Lang war der Tag nicht mehr und mir ging es ja um Gedankenfreiheit. Sonne war dann auch weg. Ich hatte auch lang genug mit dem neuen Bach Rucksack rumgespielt. Ich muss sagen hat länger als bei meinen Ospreys gedauert bis ich den so für meinen Rücken hin hatte.

bille5.JPG


So jetzt hiess auf der richtigen Seite der Naurschutzschilder zu bleiben, etwas abseits des Weges. Unterholz. Ja hier kann es gehen. Oh, Hochsitz. Platz so gewählt das die direkte Sicht auf den Hochsitz von ca. 30 dicken Stämmen komplett dicht war. Ne, nicht wegen nicht kucken. Da hätte ich keine Angst, aber wenn er Kollege da oben den Finger krumm gemacht hätte, die Stämme hätten die Kugel geschluckt bevor ich endgültiges Aua bekommen hätte.

Biwaksack raus. Gute Nacht Poridge. Und Pennen.

bille8.JPG


Die Nacht war kälter als gedacht. Bodenfrost. Man kann sich auf nix verlassen. Aber der Schlafsack war warm genug.
Traurig ist die A24. Waren Luftlinie schon ein paar km. Aber in der Nacht hört man das Ding ohne Ende. Ich war nur eine Nacht dort, die Tiere aber haben den Mist die ganze Zeit.

Nächster Morgen. Kaffee. Schon kalt. Einpacken. Und Rückweg durch die aufgehende Sonne. Schön streifige Beleuchtung. Wie am Abend kaum jemand da. Abstand halten keine echte Herausforderung. Corona ist bestimmt woanders.

bille7.JPG


bille6.JPG


Interessanter Weise mehr Montainbiker als Wanderer. Also von den paar die überhaupt unterwegs waren.

Eine schöne kurze Tour. Netter Test für den Rucksack (hatte extra ein paar Dinge mehr mit um mal zu sehen wie er sich schlägt)

bille9.JPG
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.959
5.705
113
nördlich von Stuttgart
Sehr schöne Geschichte :thumbup:
und Respekt sich einfach mal ne Nacht in die Büsche zu schlagen und das bei den Temperaturen :cool:

hat mit einem Menschen zu tun. Mit dem ich zu tun hab. Da es da gerade etwas ruckelt brauchte ich eine Denkpause. Ich wählte den Bach.

Lagerkoller? ´Stay at Home´ kann durchaus zu Spannungen führen. Nicht einfach die Situation :S
Ich hoffe die ´kleine Flucht´ hat die Situation wieder zurecht geruckelt :)

Interessanter Weise mehr Montainbiker als Wanderer.

Ich war die letzten 10 Tage mit dem Mountain Bike unterwegs der häuslichen Enge zu entfliehen und mein Eindruck ist das auch. Wahnsinnig viele Radler unterwegs. Wenn das so weiter geht wird D. noch zur Fahrrad Nation :pinch:
Ich bin überrascht wie diszipliniert die Menschen auf das Abstandsgebot achtem, selbst an lokalen HotSpots.

Darf ich eine Impression hier mit dran fügen?. Ganz andere Gegend, aber ich war sowas von froh, dass es hier in Ba-Wü keine absolute Ausgangsbeschränkung gibt, sportliche Aktivität alleine ist explizit gewünscht :zufrieden:

image218006.jpg

Burg Lichtenberg im schönen Bottwartal, direkt bei mir vor der Haustür. Links im Hintergrund der Hohenbeilstein

image218003.jpg

Grüße Jürgen
 

TanteElfriede

Flashaholic*
18 Dezember 2014
578
762
93
Acebeam
...ne, kein Lagerkoller. Die Person ist leider im Moment gar nicht hier... Aber ich kann im Wald einfach besser atmen und abschalten und denken und überhaupt... so kleine Fluchten sind wichtig. Letztes WE wieder draußen gewesen. Diesmal mit dem Sohn im Rahmen einer Lost Place Tour. Und was kalt angeht, richtiger Schlafsack und alles ist gemütlich.