Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Beleuchtung

1 Januar 2018
17
1
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Moin moin zusammen,

ich bin gerade am überlegen, wie ich am besten unser 3,5m x 3m Pavillon ausleuchte.
Am liebsten würde ich ja LED Streifen (wegen der großflächigen Ausleuchtung) in Verbindung einer meiner Powerbanks nutzen (2 USB Ports die je 5V@2,4A leisten und etwas über 72 Wh Kapazität haben).
Leider ist es gar nicht so einfach da etwas zu finden, was sich mit 5V betreiben lässt.

Die Farbtemperatur sollte Warmweiß sein, das ist einfach angenehmer für die Augen.
Eine Leistungsaufnahme von mehr als 10 Watt (5V@2A) ist wohl nicht nötig, denn ich möchte schon, dass eine Powerbank paar Stunden hält. Bei 72Wh und 10 Watt dürfte es ja in etwa 7h halten (mit etwas Verlust durch die Spannungswandlung von Zellspannung auf 5V).

Kleines extra, aber kein muss, wäre die Möglichkeit zum dimmen.


Was meint ihr, wie würdet ihr das Ganze angehen?
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.823
2.344
113
Ich wäre mir nicht sicher, ob LED Streifen zum Ausleuchten reichen. Sieht zwar gut aus, aber als Beleuchtung sind diese ja nicht konzipiert. Hast du vielleicht auch eine oder zwei LED Laternen in Betracht gezogen? Dann hätte sich auch das Problem mit der Stromversorgung erledigt.
 

Galeodes

Flashaholic*
23 Dezember 2017
417
595
93
Acebeam
Wasserdichte RGB Led Streifen (3-5m) eignen sich sehr gut als Beleuchtung für solche Pavillons
man kann je nach Stimmung die Farben einstellen und je dunkler es ist desto heller sind sie:thumbup:
 
1 Januar 2018
17
1
3
Ich wäre mir nicht sicher, ob LED Streifen zum Ausleuchten reichen. Sieht zwar gut aus, aber als Beleuchtung sind diese ja nicht konzipiert. Hast du vielleicht auch eine oder zwei LED Laternen in Betracht gezogen? Dann hätte sich auch das Problem mit der Stromversorgung erledigt.

Da wäre ich mir gar nicht so sicher, ich habe in einem Zimmer (4m x 4,5m) von Philips Hue die Lightstrips (ca. 8m insgesamt) und da ist es auch Hell genug um vernünftig zu lesen.
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984
1 Januar 2018
17
1
3
Moin moin,

kurze Zwischenmeldung:
Ich habe mir jetzt ein USB Step-Up Modul bestellt, bei dem ich am Ausgang die Spannung und den Strom regeln kann (zwischen 1-30 Volt und bis max. 2A) mit einer maximalen Ausgangsleistung von 15 Watt (kann am Eingang Schnellladeprotokolle verarbeiten: QC2.0, QC3.0, AFC, FCP, SCP).
Dazu kommt ein LED Stripe (5m, 300 LEDs, 12Volt, 12 Watt, Effizienz von 114 lm/W = Insgesamt 1420 Lumen, Warmweiß (2.700 K)).
Ich bin mal gespannt ob und wie gut das funktioniert.

Wie gesagt, ich brauch kein Flutlicht, was bei meinen angepeilten von etwa ~10 Watt Verbrauch gar nicht machbar ist. Aber man dürfte sehen wo was liegt und hat Licht für einen gemütlichen Abend.
 
Zuletzt bearbeitet:
24 Mai 2019
4
2
3
Wieviele Led-Strips sollen denn wie lange und auch im Herbst/Winter betrieben werden? Wenn das Modul auf dem Pavillion installiert werden soll, muss man einiges beachten wie, z. B.: kein optimaler Anstellwinkel, Stabilität vom Pavillion (Sturmsicherheit), Batterie ist im Freien und bedarf daher Schutz (thermisch, mechanisch usw. (Battteriekasten bauen) ).

Ich würde dir zu einem 100 Watt Modul, 50 Ah zyklenfester Akku und einem preiswerten Steca Laderegler sowie einem DC-DC Wandler, welcher feste 12 Volt (Schutz der Led's) ausgibt raten.
 
1 Januar 2018
17
1
3
Das Pavillon ist 'fest' aufgebaut, es besteht aus 12cm Holzbalken, das hat bisher noch kein Sturm klein bekommen - vor allem, da es von 2 Seiten durch hohe Hecken und Bäumen geschützt ist :)
Es kommt ein einziger LED Streifen zum Einsatz (5m) und das sollte dann auch reichen für eine gemütliche Atmosphäre an einem Abend. Wie gesagt, ich brauche dort keine Festzeltbeleuchtung - bisher haben Kerzen halbwegs gereicht.

Der Grund für die Verwendung einer Powerbank war auf der einen Seite natürlich, weil ich da schon mehrere habe und keine zusätzlichen kosten für eine Batterie/Akku habe und zum anderen möchte ich die Elektronik immer mit nach Hause nehmen.

Das Problem des Grundstücks ist nämlich, dass dort jeder rein kann und das Zeug auch klauen könnte.
Da möchte ich nicht jedes mal einen großen Akku und Wandler+Solar mitschleppen müssen bzw. das muss auch Frauentauglich sein :D.
Solar fällt sowieso flach, da an das Pavillon, auch im Sommer, recht wenig Sonnenlicht kommt.
Die LED Stripes kommen dann in einen klaren Gummischlauch und werden zum einen nicht sichtbar verbaut und zum anderen dort auch fest verlegt, sodass die nur mit größeren Aufwand zu klauen wären.
Im Endeeffekt bleiben einzig die LED Stripes im Pavillion, die Powerbank und das USB Step-Up Modul werden immer mitgenommen.

Ich erwarte eine Leuchtdauer von normalerweiße 5h. Als Sicherheit kommt auch noch die zweite Powerbank (je 72Wh) mit, das sollte dann schon reichen.
Herbst/Winterbetrieb gibt es auch, aber da dann deutlich weniger oft als im Sommer :).
 
24 Mai 2019
4
2
3
Ah ok, wenn man Garten liest, denke ich auch zuerst an den Diebstahlschutz. Ist dein Garten am Hausgrundstück oder Sparte abgelegen und einbruchgefährdet?
 
1 Januar 2018
17
1
3
Das Grundstück liegt zwischen 2 Dörfern und hat einen Zugang über einen Flurbereinigungsweg auf dem relativ viel Wanderer und Spaziergänger unterwegs sind.
Deswegen nehme ich lieber die Elektronik mit, das wird der Haltbarkeit (wegen der Luftfeuchtigkeit) auch gut tun :)
 
Trustfire Taschenlampen