Beamshots Nitecore TM03 vs Klarus 360X3

Dieses Thema im Forum "Beamshot Vergleiche" wurde erstellt von Frank1984, 2. Mai 2019.

  1. Also irgendwie bin ich jetzt etwas verwundert. Mit großer Spannung habe ich auf Beamshots hier von Bluzie mit der neuen Klarus 360X3 gewartet. Diese Lampe ist sehr interessant für mich und sollte auch eventuell meine Nitecore TM03 ersetzen. Der 360 Grad Schalter und die 3200 Lumen im Turbo sind schon interessant. Die Turbostufe der TM03 ist ja mit 2800 Lumen angegeben. In diesen Regionen ist der Unterschied von 400 Lumen kaum bis garnicht sichtbar. Das ist mir bewusst. Aber mit dem Beamshot der 360X3 im direkten Vergleich, bin ich doch sehr enttäuscht. Die 3200 Lumen sehen hier dunkler aus als die 2800. Und nicht nur ein wenig, sondern deutlich. Im Spot, sowie im Spill scheint die TM03 hier ordentlich heller zu sein. 8| Kann mir aber nicht vorstellen, dass Klarus so stark flunkert. Was meint ihr, wie das zustande kommt?

    146EDF6F-01B9-47C1-ADD8-AAA9654DCAF7.jpeg Klarus
    0EF67294-3192-4263-B28B-1FEFC1F1414E.jpeg Nitecore

    Vielleicht könnte Jemand hier ja nochmal zur Verdeutlichung die beiden Beamshots als GIF übereinanderlegen.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ich teile Deine Einschätzung zu 100% und könnte mir vorstellen, daß die 360X3 noch nicht die volle Leistung freigab. Auch ich brauchte einige Versuche mit meiner 360X3 (inkl. einiger Minuten Wartezeit nach dem einlegen des Akkus) bis die volle Leistung zur Verfügung stand.
    Habe das mit Hilfe meines Luxmeters festgestellt, mit dem bloßen Auge (und ohne 2. Klarus 360X3) ist das sonst nicht machbar !

    Gruß
    Carsten
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  3. Hmm...wenn die Klarus wirklich eine Art „Warmlaufphase“ benötigt, dann ist wäre sie für mich nicht geeignet. :( Ich benötige aus dem Kalten ab und zu die volle Power. Wenn auch nur kurz, aber so hell wie möglich. Auch wenn das mit dem bloßen Auge und ohne Direktvergleich draußen nicht so auffällt, so ist der Unterschied ja offensichtlich objektiv da. Dieses Phänomen ist mir bisher garnicht bekannt. Theoretisch müsste es dann aber an der Regelung liegen, oder? Ich meine bei anderen LED Lampen ist der Unterschied ja nicht so stark. Also wird es wohl nicht an der LED-Eigenschaft liegen.

    Hach das ist echt Mist! :S
     
    #3 Frank1984, 2. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2019
  4. Acebeam
    Wurde der original Klarus Akku verwendet?
     
  5. Das ist doch wieder Quark, wenn das bei einer Lampe wirklich nötig ist, sollte sich der Hersteller schnellstens was anderes einfallen lassen. Oder wenn es denn doch jemand gäbe der sich wissentlich so eine Lampe kauft, sollte es eine "Warmlaufphasenangabe" auf der Verpackung geben! :thumbdown: :confused:
     
  6. Also dieselbe Mimosenhaftigkeit beim Akku wie schon bei den GT-Modellen - was denkt sich Klarus nur dabei? Sind die überhaupt nicht lernfähig??? Das verstehe, wer will... :facepalm:
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Absolut. Vor allem steht dieses Verhalten für mich im Widerspruch zu dem Verständnis des Wortes „Turbo“. „Turbo“ beinhaltet für mich zwei Attribute: 1. objektive maximale Helligkeit und 2. schnell. Fehlt eines dieser beiden Attribute ist das für meine Begriffe kein Turbo mehr.

    War das bei den GT Modellen auch typisch?
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  8. Ist mir zumindest bei drei verschiedenen Modellen auch aufgefallen, bei jedem Start eine andere Helligkeit, aber keineswegs bei jedem Start immer heller werdend.
     
  9. Oh man... :facepalm: damit ist Klarus für mich gestorben. Diese Problematik hatte ich ja überhaupt nicht auf dem Schirm. Klarus macht sehr stark auf „Law Enforcement“ und „taktisch“ und dann so ein Mist! :facepalm:

    Ich danke dir für die Information.
     
  10. Doofe Frage: Ist die "Warmlaufphase" vielleicht nur dadurch begründet, dass der Akku Kapazität verlieren muss, um den erforderlichen Strom zu liefern? Oder hat es mit Wärme zu tun, die's braucht, um den inneren Widerstand zu senken?
     
  11. Das ist die große Frage. Fakt ist allerdings, dass es bei anderen Herstellern nicht so ist. Und darauf kommt es im Endeffekt an.
     
  12. Ich habe das bisher nur nach dem lösen der Tailcap bzw. nach einlegen des Akkus gehabt, nicht beim normalen einschalten !!!
    Irgendwer hat doch mal geschrieben, daß Klarus sagt, daß die Akkus erst einige Minuten in den Lampen sein sollen, warum auch immer...

    Gruß
    Carsten
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  13. Ich habe die Klarus XT11X, die ist quasi eine 360x3 ohne den 360GRad Schalter.

    Wenn die Klarus mal die 3200( ?, da bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich 3200 Lumen sind), dann ist die TM03 mit ihren 2800 Lumen per Luxmeter-App gemessen, heller als die Klarus. Ich hatte mal die Werte hier gepostet.

    Und dann regelt die Klarus auch noch pro Sekunde mindestens 100 Lumen ab. Bei der TM03 kann man in den ersten paar Minuten mit dem Auge kein Abregeln beobachten.
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  14. Ich denke es geht hier wieder um so ein fall wobei der praxis leider nicht so schön ist als die theorie uns zusagt ......?(

    Oft ist der mismatch aber eine sache der effizienz wenn man das messgerat dabei holt........:idee:

    Martin
     
    #14 helicoil, 2. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2019
  15. Olight Shop
    Erstmal danke euch. :)

    Bei einigen GT Modellen soll es laut muellihenry ja nach „jedem“ Start passieren. Laut Casi bei der 360X3 nur nach einem Akkuwechsel/ Lösen der Tailcap. Das muss man jetzt rauskriegen. Wenn das nur wenige Minuten nach dem Zuschrauben der Tailcap der Fall ist, dann könnte ich vielleicht...aber nur vielleicht mit diesem Problem leben. Schade, dass damit der Beamshot von Bluzie als Vergleich zur TM03 nicht mehr aussagekräftig ist.

    Ich habe eben direkt mal bei Klarus angefragt, ob das ein gewolltes feature ist. Na mal sehen.
     
    #15 Frank1984, 2. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2019
  16. Der Schalter hat bei meinen beiden XT11Xen etwa 20% mehr Lux ergeben. Daher würde ich die beiden Modelle nicht miteinander vergleichen wollen.
    Mir fehlt eine Möglichkeit, das auf Lumen umzurechnen (und inzwischen sind die auch umgebaut), aber ich bin mir sehr sicher dass die XT11X im Originalzustand keine 3200 Lumen macht, Akku-Voodoo hin oder her.
     
  17. Wir werden den Beamshot für die Klarus 360x3 beim nächsten Treffen (mitte Mai) mit einer zweiten Lampe nochmal neu erstellen.
    Bevor wir die Lampe hier zerreißen, sollten wir einen Fehler beim erstellen der Fotos ausschließen. ;)
     
    Riesbachtaler Urgestein, amaretto und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  18. Casi hatte das Verhalten unabhängig ja bestätigt. Aber super, dass ihr nochmal einen Beamshot macht :thumbup:
     
  19. Genau, wir versuchen, die Mimose unter allen Anstrengungen nochmals zur Höchstleistung zu bewegen. :ugly:
     
    Strapper hat sich hierfür bedankt.
  20. Das ist eine gute Idee, vielleicht auch noch einen anderen Akku als den mitgelieferten Akku testen.Als Vergleich sende ich gerne mein Wuben P45R zu Kay, sowie meine einfache MTE MC-G35 mit nur 3 Leuchtstufen.Niemand will eine Lampe diskreditieren, aber Probleme sollten angesprochen werden.
    Egal welche Marke.Fekler bei der Fotodokumentation schließe ich nahezu aus, da ich Euch und Eure Gründlichkeit kenne .
     
  21. Na, da bin ich jetzt wirklich gespannt... bei den Klarus-Mimöschen also künftig das Vorspiel nicht vergessen, sie müssen erst warmgestreichelt werden, sonst kommen sie nicht richtig auf Touren :pfeifen: Nicht zu fassen...
     
    #21 Straight Flash, 2. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2019
    Frank1984 und muellihenry haben sich hierfür bedankt.
  22. Streicheleinheiten helfen nicht, Klarus muß in seinen Produkten "Das" einhalten was versprochen wurde!Ganz nüchtern betrachtet!
     
  23. @Frank1984

    Ich kann Dir zwar keine Beamshots von der 360X3 liefern, aber einen direkten Vergleich zur 360X1 und Dir meine kurze Erfahrung mitteilen, zwischen beiden Lampen.
    Kurz, weil ich die 360X3 wieder zurück geschickt habe. Warum, weil Sie im Vergleich zur 360X1 für mich ganz klar verliert!
    Es ist ein Vergleich beider Lampen vorweg, weil es wird bestimmt wieder einige geben, die sagen man kann die Lampen nicht miteinander vergleichen, weil andere Lumenleistung und andere LED, etc., trotzdem kann man sie gegenüber stellen und vorweg sagen, das für mich die 360X1 eine hervorragende (taktische) universelle taktische Lampe ist und zusätzlich der klare Gewinner!
    Subjektiv wirkt die 360X1 wesentlich heller als 1800 Lumen, sie hat einen schönen Spot, trotzdem ist die kein Thrower, leuchtet noch genügend die Umgebung aus und schafft ordentlich Distanz.
    Die Lichtfarbe der XHP35 LED ist sehr angenehm, nicht „kalkig“, obwohl sie als CW gekauft wurde! Ich würde sie subjekttiv auf ca. 5500K schätzen.
    Die Nachteile der 360X3:
    Nicht wirklich bedeutend heller im Vergleich. „Kallkiges“ unangenehmes Licht von der XHP70.2 LED, Lichtbild relativ stark flutig, wirkt diffus gegenüber der 360X1.
    Einen 18650er Akku für 3200 Lumen Leistung halte ich für sehr grenzwertig, trotzdem ist die Lampe für diesen Akku dann nicht gerade klein, den zusätzlichen Seitenschalter halte ich für unnütz, bei dem speziellen Tailcap Schalter beider Lampen, deshalb hat mich die Lampe überhaupt nicht überzeugt, im Gegensatz zur 360X1, welche ich schon fast als genial empfinde!
    Ich hatte mir die 360X3 gekauft, um noch eine ähnliche zusätzliche, aber leistungsstärkere Version zu haben, aber das ist die 360X3 nicht wirklich!
     
    #23 Corbon, 3. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2019
    Frank1984, amaretto und Straight Flash haben sich hierfür bedankt.
  24. Keine guten Nachrichten,wenn auch die XT21x ähnlich ist in der Leistung ist hat Klarus ein Problem.
     
  25. Hier ein von mir im Automatikmodus des Smartphones geknipster Beamshot der 360X3 mit voller Leistung.
    Meine Luxmessung zeigte 21.000 Lux, eine gewisse Reichweite erzielt die 360X3 trotz des flutigen Lichtbildes.

    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
    #25 casi290665, 3. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2019
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  26. Das würde den Angaben auf dem Waschzettel entsprechen.Ist der Original Akku drin?
     
  27. Ja, ich habe den Originalakku verwendet.
     
  28. Warum ich frage, es gab mal eine Klarus Lampe , die nur mit dem Originalakku die volle Leistung brachte.Etwa 2 Jahre her.Vielleicht erinnert sich Jemand?
     
  29. Das war die XT12GT... ein massiver Kritikpunkt einiger User, der mich von weiteren Überlegungen abgeschreckt hat. Wenn ich eines nicht leiden kann, ist es Unzuverlässigkeit... aber wir schweifen vom Thema ab.
     
  30. Ich finde aber dieser Punkt ist kein Abschweifen vom Thema, sondern ein eventueller Grund für die neuerlichen Ungereimtheiten.
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  31. Verhält sich die neue XT21X eigentlich genau so?
     
  32. Genau genommen ging das bereits bei der XT11GT los.
    mkr/Markus hat sich als bekennder Klarus Fan damals mit dem Phänomen beschäftigt und geht in seinem revies der Klarus XT12S auch darauf ein

    https://www.lilahand.de/2017/09/25/review-klarus-xt12s/

    Seine (unwiderlegte und unwidersprochene) These ist, dass Klarus in der XT- Reihe eine Art Akkuerkennungssystem implantiert hat, welches den eigenen IMR 3100 Hochleistungsakku erkennen soll und nur mit diesem die volle Lesitung bereit stellt. Dummerweise funktioniert dies aber nicht immer richtig bzw. zuverlässig, so dass auch mit dem Klarus Akku ´nur´ eine reduzierte Leistung abgerufen wird.
    Da dies auch in der vorgestellten XT12S im review von mkr der Fall zu sein scheint gehe ich davon aus, dass sich das durch die ganze Modellreihe durch zieht.

    Die Klarus XT11GT, XT12GT und XT12S sind die einzigen Lampen die ich intern lade und nie aufschraube, immer in der Hoffnung, dass ich die maximale Leistungsstube erwischt habe....:pfeifen:

    Aber wenn nicht ist auch egal. Ordentlich hell sind sie allemal - so oder so :)
    Bin aber natürlich auch nicht beruflich darauf angewiesen :S

    Grüße Jürgen
     
    Uwe-D, muellihenry und Straight Flash haben sich hierfür bedankt.
  33. War ja auch nur eine Vermutung von mir mit dem Original Akku! Gut, wenn Du es so sportlich siehst.
     
  34. Also, ich habe sowohl die XT11X als auch die 360X3, die XT11X habe ich mit dem neuen Schalter 360T1 nachgerüstet.
    Die wenigsten Sperenzien machte meiner Meinung nach bisher die 360X3, obwohl auch hier der Turbo, bei vollem Akku,
    beim Einschalten nicht konstant ist.
    Bei der XT11X mit dem neuen Schalter habe ich wirklich die gesamte Bandbreite erlebt, von 8000LUX bis 21000LUX war alles dabei.
    Schön wäre es, wenn Klarus sich nicht auf solche Ferz, wie Akkuerkennung, konzentrieren würde,
    genaueres wissen wir ja nicht mit Bestimmtheit, aber eine Lampe mit anständigem Verhalten wäre sicher am sinnvollsten.
    Ich habe 14 Klarus und bin eigentlich immer zufrieden gewesen, was aber bei einigen der X-Serie so aufgetaucht ist, nervt mich schon etwas.
     
  35. Klarus hat geantwortet.

    Sie hätten gerne ein Screenshot von Lampenkörper mit der Seriennummer. Damit soll der Batch bestimmt werden. Nach dem Batchcheck würden sie sich nochmal mit den Ergebnissen bei mir melden. Es könnte also sein, dass es jetzt schon verschiedene Batches gibt, wo wohl nicht bei allen das Problem auftritt. Eine unauffällige kleine Revision vielleicht, nach schon so kurzer Zeit? Verschwörungstheorie. :hinter:

    Wollen wir dran bleiben? Ich finde die Sache interessant. Wem gehört die Lampe, mit der der Beamshot hier gemacht wurde und gibt es die Möglichkeit, mir vielleicht wirklich ein Screenshot der Seriennummer zu schicken? Ich würde den dann an Klarus weiterleiten. :)

    @Bluzie könntest du bitte mal Kontakt mit dem Besitzer aufnehmen und nachfragen?
     
    #35 Frank1984, 5. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2019
    Bluzie, mxyzptlk und muellihenry haben sich hierfür bedankt.
  36. Ich gucke gleich Mal nach, welche Seriennummer die Lampe trägt.
     
    Bluzie und Frank1984 haben sich hierfür bedankt.
  37. Unbedingt. Habe zwar keine 360X..., aber was nicht ist, kann ja noch werden ;)
     
  38. Wäre super wenn es eine positive Lösung des Problems gibt.
     
  39. So.......die Seriennummer ist jetzt mit Erlaubnis des Besitzers weitergegeben. Gleichzeitig habe ich nachgefragt, ob es schon mehrere batches gibt und dieses Problem mit einem aktuellen batch gelöst wurde.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.
     
    Riesbachtaler Urgestein hat sich hierfür bedankt.
  40. Also der Support meint, das läge am Akku. Da scheint es wohl Unterschiede zu geben...auch bei den eigenen Typen. Klarus hat angeboten den Akku zu ersetzen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden