Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Beamshots Katakomben 2.Versuch

heiligerbimbam

Flashaholic**
8 Oktober 2012
2.877
1.477
113
Darmstadt (1.Liga am Bölle :-) )
Olight Taschenlampen
Trustfire
Am Wochenende habe ich mal gemeinsam mit @Aranha-Lydia die uns zur Verfügung stehenden Lampen zum Beamshotvergleich in die Darmstädter Katakomben gebracht und Bilder gemacht . :beamshot:Fotografiert wurde mit einer Canon EOS 6D / Brennweite 50 / Blendenwert 4 / Belichtungszeit 1/30 / .
Leider haben wir den Weißabgleich nicht bedacht und der ISO-Wert wäre wohlauch besser niedriger ausgefallen , aber wir werden jede konstruktive Kritik bei der nächsten Session berücksichtigen .:)
Die abgelichtete Lampe steht namentlich immer oberhalb des Fotos .Der Stuhl auf der rechten Seite ist 11,5 Meter entfernt , bis zur hinteren Wand sind es 22 Meter .
Lampenliste :
Armytek Partner C2 XP-L warm
Nitecore EA11
Eagle Eye X1R cw
Emisar D4 Nichia
Nitecore EC4SW (MT-G2)
Nitecore EC4
Thrunite TC20 nw
Acebeam EC60 (5000 K)
Acebeam K30 (5000 k)
Armytek Wizard Pro XH-P 50 warm
Armytek Elf C2 XP-L warm
Armytek Predator Pro V2.5 warm
Armytek Viking Pro XH-P 50 warm
Armytek Barracuda Pro V2 XH-P 35 Hi warm
Zebralight SC63w
Zebralight H600w MK2
Zebralight SC64w Hi
Zebralight SC600w MK3 Hi
Zebralight S6330
Zebralight SC600w MK4 Plus
Zebralight SC700d
Sofirn SP32A
Imalent MS12
Armytek Partner C2 XP-L warm light
1 Partner C2.JPG
Nitecore EA11 (14500)
2 Nitecore EA11.JPG
Eagle Eye X1R cw
3 Eagle Eye X1R.JPG
Emisar D4 Nichia
4 Emisar D4 Nichia.JPG
Nitecore EC4SW
5 Nitecore EC4SW.JPG
Nitecore EC4 cw
6 Nitecore EC4 cw.JPG

Thrunite TC20 nw
8 Thrunite TC20 nw.JPG
Acebeam EC60 (5000 K)
9 Acebeam EC 60 (5000 K).JPG
Acebeam K30 (5000 K)
10 Acebeam K30 (5000 K).JPG
Armytek Wizard Pro XH-P 50 warm
11 Armytek Wizard Pro ww.JPG
Armytek Elf C2 warm
14 Armytek Elf C2 (xp-l) ww.JPG
Armytek Predator Pro V2.5 warm
12 Armytek Predator Pro V2.5 ww.JPG
Armytek Viking Pro XH-P 50 warm
13 Armytek Viking Pro xhp50 ww.JPG
Armytek Barracuda Pro V2 XH-P 35 Hi
15 Armytek Barracuda Pro (xh-p 35 hi) ww.JPG
Zebralight SC63w
17 Zebralight SC63w.JPG
Zebralight H600w MK2
16 Zebralight H600w MK2 .JPG
Zebralight SC64w Hi
30 Zebralight SC64w hi.JPG
Zebralight SC600w MK3 Hi
18 Zebralight SC600w MK3 Hi.JPG
Zebralight S6330
7 Zebralight S6330 cw.JPG
Zebralight SC600w MK4 Plus XH-P 50
19 SC600w MK4 Plus (xh-p 50) .JPG
Zebralight SC700d
 
Zuletzt bearbeitet:

TheT

Flashaholic**
7 Juli 2011
1.369
1.968
113
ihr habt doch nicht etwa im jpg format die bilder aufgenommen? :eek:
 

TheT

Flashaholic**
7 Juli 2011
1.369
1.968
113
Jeder konstruktive Vorschlag für Verbesserungen wird bei der nächsten Beamshotsession im Herbst umgesetzt soweit sinnvoll und möglich .;)
also doch. das macht man nicht! rein vom (bild)aufbau sind die aufnahme doch gelungen.

o.k. konstruktiv zur kameratechnik:
kamera auf spiegelvorauslösung, dateiformat RAW, vr (vibrationsdingsbums) am objektiv abschalten, belichtungsmesser auf matrix messung,
belichtungsmodus auf M (manuell), iso automatik abschalten, einmal den focus einmessen und dann am objektiv abschalten. hab ich was vergessen??(
 

heiligerbimbam

Flashaholic**
8 Oktober 2012
2.877
1.477
113
Darmstadt (1.Liga am Bölle :-) )
also doch. das macht man nicht! rein vom (bild)aufbau sind die aufnahme doch gelungen.

o.k. konstruktiv zur kameratechnik:
kamera auf spiegelvorauslösung, dateiformat RAW, vr (vibrationsdingsbums) am objektiv abschalten, belichtungsmesser auf matrix messung,
belichtungsmodus auf M (manuell), iso automatik abschalten, einmal den focus einmessen und dann am objektiv abschalten. hab ich was vergessen??(
Danke , so hatte ich mir das vorgestellt .:) Wird bis zum nächsten mal verinnerlicht .:thumbup:
 
31 Oktober 2018
11
23
3
Olight Shop
o.k. konstruktiv zur kameratechnik:
kamera auf spiegelvorauslösung, dateiformat RAW, vr (vibrationsdingsbums) am objektiv abschalten, belichtungsmesser auf matrix messung,
belichtungsmodus auf M (manuell), iso automatik abschalten, einmal den focus einmessen und dann am objektiv abschalten. hab ich was vergessen??(
Da Beamshot für mich in der Fotografie noch Neuland ist, bin ich noch am lernen und ausprobieren. Normalerweise bin ich in der Makrofotografie zu Hause und das auch eher sporadisch.
Es wurde auf M fotografiert, ISO selbst eingestellt, selbst fokussiert, Stabilisator am Objektiv ausgeschaltet. Allerdings habe ich nicht die Besten Einstellungen gewählt. Manchmal ist man erst hinterher Schlauer.
Spiegelvorauslösung hielt ich auf die Entfernung und bei der Verschlusszeit für nicht so relevant, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Zum RAW-Dateiformat: Habe ich nicht gewählt, da ich selbst nach dem Fotoshooting so wenig Arbeit wie möglich mit den Fotos haben wollte und dieses einfach heiligerbimbam überlassen habe. Da er sich auf dem Gebiet nicht wirklich auskennt, habe ich es ihm möglichst einfach gemacht. ;)
Den Weißabgleich hast du übrigens vergessen zu erwähnen. :pfeifen: Der sollte auch nicht auf Automatik stehen, was bei diesen Fotos leider der Fall ist, weil ich nicht daran gedacht habe. :vorsichtig:
 

TheT

Flashaholic**
7 Juli 2011
1.369
1.968
113
wenn ihr im raw format fotografiert ist der weissabgleich latte, den passenden wert könnt ihr später festlegen bzw. messen und auf allen bilder dann den gleichen wert anwenden. das lässt sich über ein preset bzw. über eine stapeldatenverarbeitung in nu erledigen. ich arbeite mit 'nem alten lightroom, das dauert für 100 bilder keine 20 sekunden. die kombination jpg und auto wb ist natürlich etwas schwierig, die kamera errechnet ja für jede tala led dann eine neue farbtemperatur und packt das ganz dann in eine komprimierte datei. das kann man zwar retten, das resultat halte ich allerdings für sehr fragwürdig, will man neben der helligkeit auf die "lichtfarbe" vergleichen.
 

Jinbodo

Flashaholic**
4 Februar 2017
1.243
2.293
113
Schweiz
Klasse Beamshots, einmal etwas anders :thumbsup:.
ihr habt doch nicht etwa im jpg format die bilder aufgenommen? :eek:
Mache zwar immer RAW und JPG, aber bei den Beamshots hatte ich noch nie die RAW nutzen müssen, die Bilder sollen ja nicht nachbearbeitet werden (meistens jedenfalls :pfeifen: ;)). Aber klar mit RAW ist man auf der sicheren Seite und kosten tut es auch nichts ;).
 

TheT

Flashaholic**
7 Juli 2011
1.369
1.968
113
Spiegelvorauslösung hielt ich auf die Entfernung und bei der Verschlusszeit für nicht so relevant, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
bei euren aufnahmen sehe ich kein schärfe problem, kann aber bei 1/30 belichtungszeit ohne spiegelvorauslösung mächtig in die hose gehen.
bei 1/30 bis knapp 1 sek. belichtungszeit steht das kameragehäuse noch unter eigenschwingung des spiegelschlages.
alle zeiten drüber oder drunter ist der spiegelschlag zu vernachlässigen.

Lightroom steht schon seit etwa 4 Jahren auf der Wunschliste. Nur schenkt einem das keiner. ;)
wenn ich nicht ganz irre gibt's im netzt noch ab und an "alte" versionen, zum fairen kurs, zu kaufen.
mit dem neuen lightroom cc blödsinn wird adobe einen ganz schwung kunden verlieren.
 
  • Danke
Reaktionen: Aranha-Lydia

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.402
1.059
113
Stuttgart
hab ich was vergessen?
eine eher kleine Blende zu wählen (also große Blendenzahl, ich würde f/11 oder f/13 wählen...) ist sinnvoll für eine größere Schärfentiefe, dazu ISO auf einem niedrigen Wert belassen (für weniger Bildrauschen). Dann können schon Belichtungszeiten von mehreren Sekunden nötig werden. Spiegelvorauslösung und Fernauslöser würde ich auch nutzen (gerade dann, wenn die Aufstellung auf den beiden Stühlen eher "wackelig" ist). Zwischen Spiegelvorauslösung und Belichtung dürfen dann auch gerne 1-2s vergehen (die Talas laufen ja nicht weg...:)). WB wurde ja schon genannt.

belichtungsmesser auf matrix messung,
Wozu Belichtungsmesser? Bei solchen Bildern kann eine Bewertung der korrekten Belichtung nur über das Histogramm erfolgen. Die subjektive Bewertung am Kamera-Monitor funktioniert nicht, weil das Auge an die Dunkelheit adaptiert, und der Monitor an der Kamera sehr hell erscheint. Dadurch ist man versucht, die Bilder zu knapp zu belichten. Am besten ein Probebild mit einer eher dunklen und einer eher hellen Lampe/Leuchtstufe aufnehmen, und die Belichtungszeit so einstellen, dass die helle Lampe nicht völlig überbelichtet (rechte Seite des Histogramms) und die dunkle Lampe noch sichtbar (linke Seite) ist. Diese Belichtungszeit natürlich für alle Bilder konstant halten (logisch...)
Aufnehmen kannst Du ja in Raw+jpeg, dann hast Du beide Formate

Die Bilder sehen doch schon gut aus :thumbup: