Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Beamshots Armytek Wizard Pro Nichia vs Armytek Predator Pro cw (XHP35Hi)

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
265
105
43
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen,

wollte euch mal die aktuellste (Nichia) Stirnlampe und aktuellste Predator von Armytek im Vergleich zeigen. Weitere werden sicher in Zukunft folgen :einkaufen:

Verwendete Kamera:
f/1.9-Blende, 26mm Brennweite, 1/1,72" Sensor mit 64 Megapixel
(verwendet wurde der Nachtmodus + 4:1 Pixelbinning)

Setting
Der Platz ist exakt 60m lang und 20m breit. Ich steh 1m vor dem Platz und die Puppen im Häuschen (Gewöhnliche Schaufensterpuppen) hinten sind etwa 4m vom Platz entfernt. Zwischen TaLa und Puppe liegen somit ziemlich exakt 65m.

Beamshots

Kontrollshot
1609618439412.jpg

Armytek Wizard Pro Nichia (Turbo 2)
1609617733286.jpg

Armytek Predator Pro (XHP35 Hi), ebenfalls Turbo 2
1609617733276.jpg

Hab ich was vergessen?
 

Yasin1981

Flashaholic*
20 Juli 2014
303
177
43
Köln
Bin am überlegen mir eine Wizard Pro Nichia zuzulegen...
Auf dem Foto erkennt man eine gute Ausleuchtung. Jedoch sieht es für mich so aus, als leuchtet die Wizard etwas eintönig. Frage mich ob das an der Location oder vielleicht an den Kameraeinstellungen liegt? Könntest du vielleicht ein weiteren Vergleich machen wo etwas mehr Farbe im Spiel ist?

Gibt es jemanden der mit der Farbwiedergabe seiner Wizard Pro Nichia unzufrieden ist?
 

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
265
105
43
Acebeam
Ich kann die Nichia nur empfehlen. Das eintönige braun liegt zum einen daran, dass der Reitsand tatsächlich diese Farbe hat und zum anderen an meiner schlechten Kamera. Ich werde heute Abend mal versuchen einige Beamshots mit mehr Farbe zu machen, ggf. auch Indoor!
 
  • Danke
Reaktionen: Yasin1981

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
265
105
43
Es war der automatische, empfohlene Nachtmodus. Fühlte sich nach 2 Sekunden an, ggf. 2,5 Sekunden.

Welchen ISO-Wert und welche Belichtungszeit sollte ich verwenden? Dann versuche ich es mal mit verbesserten Einstellungen, das wird sicher helfen
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.766
4.092
113
Allgäu
Mir erscheint im direkten Vergleich die Beleuchtung des "Gestells" am Ende des Platzes bei der Wizard deutlich zu hell. Bei Vergleichsaufnahmen sind gleiche Belichtungseinstellungen (Also Blende und Zeit gleich) unbedingt erforderlich. Mir dünkt, daß bei gleicher Blende die Belichtung bei der Wizard länger war, als bei der Predator. Bei gleicher Lumenzahl (m.W. sind beide mit 1400lm auf Turbo 2 angegeben)

Laut meiner Rechnung dürften in einer Entfernung von 60m bei der Wizard ca 0,65 Lux ankommen, bei der Predator hingegen ca. 13.26 Lux - also etwa das 20fache. Dies erscheint mir auf den Bildern nicht so zu sein.
 
  • Danke
Reaktionen: Yasin1981

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
714
685
93
Verwendete Kamera:
f/1.9-Blende, 26mm Brennweite, 1/1,72" Sensor mit 64 Megapixel

Smartphone?
Steht dir ein Stativ zur Verfügung?
Wenn es sich um ein Smartphone handelt wird die f1.9 fest sein.
Kannst also nur mit ISO und Belichtungszeit arbeiten.
Beamshots sollten einen Lichtwert (LV) von 0 - 3 ( würde ca. eine LV von 2 anstreben ) haben und das Lichtbild so real wie möglich wiedergeben.
Weißabgleich tageslicht (5200K).
Bei Verwendung eines Stativs würde ich ISO niedrig halten und mit längerer Belichtungszeit arbeiten.
Wenn "handgehalten" dann kürzere Belichtungszeiten und höhere ISO Werte.
Und alle Lampen mit gleichen Einstellungen ablichten.


Unbenannt.JPG
 
  • Danke
Reaktionen: Yasin1981

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.766
4.092
113
Allgäu
Ich stehe lichttechnischen VErgleichsfotos mit einem Smartphone sehr kritisch gegenüber. LAmpenbilder bzw Beamshots mache ich grundsätzlich im manuellen Modus meiner Kamera (nicht Smartphone) mit immer gleichen Einstellungen.
 

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
265
105
43
Mir erscheint im direkten Vergleich die Beleuchtung des "Gestells" am Ende des Platzes bei der Wizard deutlich zu hell. Bei Vergleichsaufnahmen sind gleiche Belichtungseinstellungen (Also Blende und Zeit gleich) unbedingt erforderlich. Mir dünkt, daß bei gleicher Blende die Belichtung bei der Wizard länger war, als bei der Predator. Bei gleicher Lumenzahl (m.W. sind beide mit 1400lm auf Turbo 2 angegeben)

Laut meiner Rechnung dürften in einer Entfernung von 60m bei der Wizard ca 0,65 Lux ankommen, bei der Predator hingegen ca. 13.26 Lux - also etwa das 20fache. Dies erscheint mir auf den Bildern nicht so zu sein.

Die Einstellungen waren absolut identisch, die Fotos sind unmittelbar hintereinander von der gleichen Stelle entstanden. Vielleicht ändert der automatische Nachtmodus aber auch Einstellungen ohne dass ich es merke?

Ich vermute auch, dass ich es vielleicht ohne 4:1 Pixel-Binning versuchen sollte. Das könnte starke Verfälschungen nach sich ziehen oder? Zumindest wird Pixel-Binning empfohlen bei Nachtaufnahmen, um mehr Licht einzufangen. Ich teste es mal ohne.

Smartphone?
Steht dir ein Stativ zur Verfügung?
Wenn es sich um ein Smartphone handelt wird die f1.9 fest sein.
Kannst also nur mit ISO und Belichtungszeit arbeiten.
Beamshots sollten einen Lichtwert (LV) von 0 - 3 ( würde ca. eine LV von 2 anstreben ) haben und das Lichtbild so real wie möglich wiedergeben.
Weißabgleich tageslicht (5200K).
Bei Verwendung eines Stativs würde ich ISO niedrig halten und mit längerer Belichtungszeit arbeiten.
Wenn "handgehalten" dann kürzere Belichtungszeiten und höhere ISO Werte.
Und alle Lampen mit gleichen Einstellungen ablichten.


Anhang anzeigen 131449

Es handelt sich leider nur um ein Smartphone, dass hat die stärkste Kamera in meinem Haushalt. Es ist das Poco F2 Pro.

Es gibt dort auch einen Pro Modus, dort kann ich zahlreiche Einstellungen vornehmen:

WB 2000 - 8000
S 1/4000 - 30
ISO 50 - 6400

S wird die Belichtungszeit sein (dort orientiere ich mich an deinen 2-3 Sekunden, ich schau mal wie es wirkt), ISO kenne ich nicht. Da orientiere ich mich dann an deinen 400. Und WB? Keine Ahnung, was das heißt. Dort kann ich den Wert manuell einstellen, oder auf Symbole klicken, die offenbar die Umgebungshelligkeit angeben sollen (Glühbirne, Sonne, Wolke, ...).

Was heißt 1/8 handgehalten, 1/6 handgehalten, usw? ?(
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.030
5.861
113
nördlich von Stuttgart
Bin am überlegen mir eine Wizard Pro Nichia zuzulegen...
Auf dem Foto erkennt man eine gute Ausleuchtung. Jedoch sieht es für mich so aus, als leuchtet die Wizard etwas eintönig. Frage mich ob das an der Location oder vielleicht an den Kameraeinstellungen liegt? Könntest du vielleicht ein weiteren Vergleich machen wo etwas mehr Farbe im Spiel ist?

Smartphone hin oder her. Es gibt ja noch mehr Vergleiche, wo man sich ein Bild machen kann. Im Review von Carsten @casi290665 geht es etwas bunter zu und ich finde mit aussagekräftigen outdoor Beamshots.
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-armytek-wizard-pro-nichia.74456/

Im BLF gibt es review von Mocarny, auch mit Lichtvergleichen zu anderen Lampen
https://budgetlightforum.com/node/71308

Gibt bestimmt noch mehr, wenn man ein bißchen sucht.

Da fällt mir ein, ich hatte mich doch auch daran versucht :pfeifen:
https://www.taschenlampen-forum.de/...warm-light-limited-edition.73550/post-1047814

Gibt es jemanden der mit der Farbwiedergabe seiner Wizard Pro Nichia unzufrieden ist?

Ja gibt es
https://budgetlightforum.com/node/73952

Ich habe das aber jetzt nicht zu Ende gelesen, was daraus geworden ist. Möglicherweise wurde hier eine andere Nichia LED verbaut.

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: Yasin1981

Rodge

Flashaholic
2 September 2019
168
122
43
Bezüglich der Smartphonefotos bin ich auch skeptisch. Bei meinem P30pro kann man auch ganz deutlich erkennen, dass zwischen normalem und HDR Modus fast kein Unterschied ist. Also benutzt es auch HDR wenn dies nicht eingeschaltet ist.
Tatsächlich werden damit die tollsten Aufnahmesituationen gemeistert. Nur ist unkontrollierbar was die Software im Hintergrund tut. Das wird bei den meisten Smartphones heute so sein. Da ist sehr viel Software im Spiel...

Zurück zu den Lampen:
Eine Wizard Pro Nichia habe ich auch. Ich muss mich den Vorrednern anschließen, die Reichweite ist nicht so groß wie es auf dem Bild oben wirken mag. Die Lichtverteilung ist extrem gleichmäßig. Wo kein Spot, da keine Reichweite.
Die Farbwiedergsbe, besonders bei Rottönen ist sehr gut. Lichtfarbe ziemlich neutral. Gegen kaltes Licht kann das schonmal ganz leicht rosa wirken.

0202021103945.jpg

Weihnachtssterne sind ein wirklich schöner Rot-Test (allerdings auch Smartphone)

Vg Richard
 

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
265
105
43
Ich stimme zu das natürlich ein Smartphone niemals eine hochwertige Kamera ersetzen kann.

Ich werde später mal mit verschiedenen Einstellungen testen und schauen, ob die Ergebnisse brauchbarer werden.

Hmmm...

Variante 1: ISO 400, S 0.25, 5200K
Variante 2: ISO 100, S 1.0, 5200K

Beides führt Indoor zu unbrauchbarer Überbelichtung im Foto auf kurze Distanz in üblichen Räumen. Wollte unterschiedlich farbige Textmarker fotografieren, um die Nichia in ein besseres Licht zu rücken sprichwörtlich ;)
 

Ferdom

Flashaholic*
31 Oktober 2020
265
105
43
Hallo zusammen. Habe es geschafft, mein Handy hat einen "Pro"-Modus, wo jegliche Software abgeschaltet ist und man selbst manuelle Einstellungen vornehmen kann / muss. Der Nachtmodus und das Pixel-Binning 4:1 haben im Eingangspost massive Verzerrungen des Resultats hervorgerufen, wie hier bereits richtig angemerkt wurde!

Entsprechend habe ich das Setting beibehalten (siehe oben), nur folgende vorgeschlagene Einstellungen übernommen:

Verwendete Kamera:
f/1.9-Blende, 26mm Brennweite, 1/1,72" Sensor mit 64 Megapixel
mit ISO 400, S 0.25 und 5200K

Kontrollshot
1612123370624.jpg

Armytek Predator Pro XHP35Hi Turbo 2 (mit Keeppower 3120mAh) - Ausrichtung leider nicht ganz zentral auf das "Häuschen", dadurch das die Lampe nicht 100% ebenerdig liegt, sondern leicht nach oben geneigt.
1612123343704.jpg

Armytek Wizard Pro Nichia im Turbo 1 (mit Keeppower 3500mAh)
1612123343701.jpg



Fazit: Sicher noch nicht optimal, aber ich nähere mich langsam. Die Smartphone-Kamera ist sehr gut (habe da einige Tests durchforstet, aber natürlich mit einer 500€+ Kamera nicht zu vergleichen), man kann die Software komplett abstellen und manuelle Einstellungen vornehmen. Ich brauche jedoch noch ein Stativ für Smartphone und TaLa's, um die Ergebnisse weiter vergleichbar zu machen. Aber ich bin einen großen Schritt näher gekommen, denke ich.
 
  • Danke
Reaktionen: Rodge
Trustfire Taschenlampen