Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

NiMh BC-700 oder Opus BT-C700 oder Alternative bis 30€

2 Januar 2018
12
0
1
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo!

Ich siche eine NIMH-Ladegerät im Preisbereich bis 30€. Ich möchte aber nichts selbst in China bestellen.

Der Klassiker ist das BC-700. Ich habe allerdings bei Amazon Bewertungen gelesen, die über die Brandgefahr berichten. Wenn die stimmen, dann ist das BC-700 raus.

Wie verhält es sich mit dem Opus BT-C700? Ist das Ladegerät auch für AAA mit max. 500mA geeignet? Ich bin etwas unsicher wegen der Pulswellenmodulation (pwm), da die Amplitude bei 875mA liegen soll.

Ansonsten bin ich für gute Alterbativen offen. :)

Grüße
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.642
2.876
113
Bielefeld, NRW
Wie verhält es sich mit dem Opus BT-C700? Ist das Ladegerät auch für AAA mit max. 500mA geeignet? Ich bin etwas unsicher wegen der Pulswellenmodulation (pwm), da die Amplitude bei 875mA liegen soll.
Das Gerät lädt auch mit niedrigen Durchschnittsströmen zuverlässig.
In diesem Testbericht wurde das Ladeverhalten sehr genau analysiert und das Gerät lädt die Akkus schonend, wie man an den Temperaturkurven sehen kann. Die Akkus wurden kaum warm, weniger als bei "klassischen" Ladern mit Konstantstrom.
 
2 Januar 2018
12
0
1
Acebeam
Das Gerät lädt auch mit niedrigen Durchschnittsströmen zuverlässig.
In diesem Testbericht wurde das Ladeverhalten sehr genau analysiert und das Gerät lädt die Akkus schonend, wie man an den Temperaturkurven sehen kann. Die Akkus wurden kaum warm, weniger als bei "klassischen" Ladern mit Konstantstrom.
Ich kannte diesen Testbericht schon. Danke trotzdem :)

Auf dem Wärmekamerabild erkennt man, dass die Akkus fast 50° haben... Oder verstehe ich das falsch?
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.642
2.876
113
Bielefeld, NRW
Auf dem Wärmekamerabild erkennt man, dass die Akkus fast 50° haben... Oder verstehe ich das falsch?
Ich denke das ist die Gerätetemperatur an bestimmten Messpunkten.
In den Ladediagrammen ist ja auch die aufgezeichnete Zellentemperatur über den ganzen Ladevorgang zu sehen und die geht selten über 30°C. Wenn man sich mal durchliest, wie die Zellentemperatur gemessen wird, dann halte ich das Gerät für normal und ungefährlich.
 
  • Danke
Reaktionen: Wiedehopf

Jenzz

Flashaholic*
19 März 2015
273
521
93
Im Harz
www.ig-bergbau.de
Ich benutze seit Jahren ein BC-700 es hat meine Enelop immer gut befüllt und keine ausfälle oder sonstiges sind zu berichten.
NiMh Akkus müssen am Ladeende warm werden da sonnst die -DeltaV Abschaltung nicht funktionieren würde.
Und der Akku nicht voll geladen wäre.

Also warum werden sie genau warm?
Wenn die Maximale Kapazität der Zelle erreicht ist wird weitere Energie in wärme umgewandelt.
Es steigt der Innenwiderstand was einen Spannungsabfall zur folge hat und diesen erkennt die -DeltaV
Abschaltung und beendet denn Ladevorgang.
Optimaler weise folgt darauf noch ein TopOff Charge mit 1/10 oder 1/20 des Ladestroms.

Edit:
Als Tip noch, immer mit mindestens 0.5C Laden da damit die Abschaltung zuverlässig Funktioniert.
Es fehlt sonnst die Erwärmung der Zelle und es kann zu Überladung kommen.
Für deine 500mAh Akkus also 300mA Ladestrom auswählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Wiedehopf
2 Januar 2018
12
0
1
Ich benutze seit Jahren ein BC-700 es hat meine Enelop immer gut befüllt und keine ausfälle oder sonstiges sind zu berichten.
Irgendwie komme ich bei meiner Wahl BT-C700 oder BC-700 keinen Schritt weiter :-D Wahrscheinlich ist es bei diesen ganzen Geräten einfach eine Glückssache...

Du kannst das BC-700 also empfehlen? (Auch für AAA?) Lädst du immer mit 700 mA?

Arbeitet das BC-700 eigentlich mit Pulswellen (pwn) oder Gleichstrom (DC)?
 

Jenzz

Flashaholic*
19 März 2015
273
521
93
Im Harz
www.ig-bergbau.de
Ich habe im Bekanntenkreis mehrere Leute die ein BC-700 oder BC-900 verwenden sind alle zufrieden und hatten bisher keine mir bekannten Probleme mit diesem Ladegerät.
Es ist halt nur für NiMh und NC Akkus erledigt seinen Job aber gut bis sehr gut.
Als Nachfolger würde ich mir jetzt aber das BC-900 kaufen da es einen höheren maximalen Ladestrom (900mA) hat.
Meine Kaufempfehlung also das BC-900 oder das etwas schwächere BC-700

Edit:

Ich lade mit ca. 0.5C also bei 500mAh Akku mit 300 z.B.
Alle größeren also AA (R6) Enelop mit 700mA

Soweit ich weiß arbeiten die BC-X00 alle mit PWM
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Januar 2018
12
0
1
Ich habe im Bekanntenkreis mehrere Leute die ein BC-700 oder BC-900 verwenden sind alle zufrieden und hatten bisher keine mir bekannten Probleme mit diesem Ladegerät.
Es ist halt nur für NiMh und NC Akkus erledigt seinen Job aber gut bis sehr gut.
Als Nachfolger würde ich mir jetzt aber das BC-900 kaufen da es einen höheren maximalen Ladestrom (900mA) hat.
Meine Kaufempfehlung also das BC-900 oder das etwas schwächere BC-700

Edit:

Ich lade mit ca. 0.5C also bei 500mAh Akku mit 300 z.B.
Alle größeren also AA (R6) Enelop mit 700mA

Soweit ich weiß arbeiten die BC-X00 alle mit PWM
Also ein BC-900 gibt es irgendwie nicht, außer für 99€ bei amazon.^^ Denke du meintest das BC-1000. Bin mir nicht sicher, ob sich der Aufpreis gegenüber dem BC-700 von gut 20€ lohnt.
 

Jenzz

Flashaholic*
19 März 2015
273
521
93
Im Harz
www.ig-bergbau.de
Das BC-900 gab es in irgendeinem Baumarkt hier um die Ecke hab nicht geschaut ob es es sonst noch irgendwo gibt.
Wie gesagt mir reicht das BC-700 was ich hab vollkommen aus für NiMh.
 
2 Januar 2018
12
0
1
Olight Shop
Das BC-900 gab es in irgendeinem Baumarkt hier um die Ecke hab nicht geschaut ob es es sonst noch irgendwo gibt.
Wie gesagt mir reicht das BC-700 was ich hab vollkommen aus für NiMh.
Na, ich warte noch bis heute abend auf Anregungen, aber ich denke ich nehme das BT-C700. Das kann AAA auch mit 400mA Laden, hat ein beleuchtetes Display und soll bessere Knöpfe haben. Mehr als 30€ will ich eigentlich nicht ausgeben, zumal die Teile wohl wirklich auch öfters mal defekt gehen. Sollte ich es nehmen, dann berichte ich hier mal.
 
2 Januar 2018
12
0
1
Dann werde ich es mal testen. Sollte es die Akkus grillen, dann geht es zurück. Bei kleinen Händlern ist das oft nicht so einfach^^
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.086
2.387
113
Habe ein paar von den EverActive NC1000 plus. Gekauft hier (25€): https://www.ebay.de/itm/everActive-...8764?var=&clk_rvr_id=1406905724457&rmvSB=true

Sehr zuverlässiges Gerät (ähnlicher Aufbau wie die genannten 'BCs')... Der Entladestrom ist immer die Hälfte des Ladestroms und dieser geht bis 1000mAh... Eneloop AAs lade ich immer mit nur 500mAh und die Abschaltung ist 100% sicher. Bei anderen AA NiMh empfiehlt es sich, 700mAh zu wählen... dann läuft die Abschaltung auch sicher... Eneloop AAA schalten auch bei 250mAh sicher ab...

Review: http://lygte-info.dk/review/Review Charger EverActive NC1000 plus UK.html
Homepage: http://everactive.pl/everActive-NC-1000-Plus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Wiedehopf
2 Januar 2018
12
0
1
Das ist das gleiche Gerät, die gibt es oft unter verschiedenen Namen, aber im Inneren steckt immer die gleiche Technik.
Laut einer Email des Importeurs handelt es sich um ein Opus BT-C700. Allerdings wurde das Netzteil gegen ein TÜV-geprüftes Netzteil getauscht. Habe es jetzt direkt bei Amazon bestellt und bin gespannt. Leider trödeln die etwa rum, sdass ich erst am 10.01. berichten kann, wie das Ladegerät so ist...^^