Bald kein kostenloser China Versand mehr?

Dieses Thema im Forum "Die Kantine" wurde erstellt von Stanley-B., 9. Oktober 2017.

  1. Wenn der Betrieb viel Steuern zahlt, hat er auch viel Gewinn gemacht. Wo ist das Problem?
     
    Tekas hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Es muss einem das WERT sein in Deutschland zu bestellen.
     
  3. Nope - wenn er viel Steuern zahlt, hat er entweder zu wenig Gewinn gemacht (denn ansonsten kämen für ihrn ganz andere Steuersparmöglichkeiten in Frage) oder er hat den falschen Steuerberater.
     
  4. Acebeam
    Also dann doch lieber weiter in China einkaufen und die patriotischen Aufwallungen bis zur nächsten Wahl aufsparen;).
     
  5. Ja also ich denke die Welt wird untergehen, wenn der Chinamann nicht mehr kostenlos liefern kann. Das ganze wird in der Apokalypse enden... :rofl::rofl::rofl:

    Persönlich zahle ich bei Lieferungen aus Asien in der Regel auch Porto, zwar vergleichsweise wenig 3-5USD, aber for free ist da nix. Mag daran liegen, dass ich die hier so geliebten China Mega Müllhalden meide.

    Ich habe mit Versandkosten absolut kein Problem. Hier bei uns zahle ich ja auch in der Regel Versandkosten. Das was halt irgendwann unschön wird, und das Haben Gefühl dämpft sind dann Versandkosten jenseits der 40-50USD, aber auch die hatte ich schon...
     
  6. Joke, oder?
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ne, er kennt die Schlupflöcher. Wenn Du Steuern "sparen" (=aufschieben) möchtest, brauchst Du Geld.
     
    Tombstone hat sich hierfür bedankt.
  8. Siehst Du einen Smiley?
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  9. Irgendwelche Steuersparmodelle sind hier völlig unrelevant, den kleinen Taschenlampenhersteller - ob hier oder in China - betrifft das nicht. Steuern werden prozentual vom Unternehmensgewinn oder Einkommen berechnet: wenig Gewinn = wenig Steuern.
     
  10. Dazu kommen noch IHK Beitrag, Berufsgenossenschaft, Steuerberater (da Deutschland das komplizierteste Steuersystem hat)
     
  11. Hab fürs Motorrad/Handy-Navigation einen ganz zierlichen Bluetooth-In-Ear Kopfhörer in China gekauft. Auch als Stereo-Headset zum Telefonieren geeignet. Klingt nicht einmal grausam und ist das, was ich schon lange fürs Mopped gesucht habe. Hat mit Versand sagenhafte 8 Euro gekostet. Musste fürn Schwager direkt eins nachbestellen. In Europa hab ich nichts Vergleichbares unter 30/35 Euro finden können. Wäre schade, wenn es solche Billig-Gadgets - pardon, ist ja Schrott - nur noch mit teurem Versand gäbe.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  12. Schreib doch in 2-3 Jahren noch mal, ob die Teile noch funktionieren;)
     
  13. Sowas funktioniert doch eh nie länger als Garantie drauf ist...
     
  14. Ich habe sehr gemischte Gefühle
    - Subventionierung des Kostenlosversandes durch den Steuerzahler ist schlicht nicht o.k.
    - so manche Artikel sind nur aus China interessant, weil sich einfach kein Distributor in der EU findet (böses Problem)
    und ich beneide Kleindistributoren ja in keinster Weise um ihren Job...
    - wenn ich was via China-Direktimport finde, habe ich häufig noch das CE/Produktsicherheitsproblem... (das haben wir doch schon ne Weile nicht mehr immer-wieder-durchgekaut:D)

    => Wenn mich was wirklich interessiert, dann wird sich schon irgendwann ein für mich akzeptabler Versandweg finden.
     
    Uwe-D hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Also meine In Ears, die ich in den 80ern für meinen Walkman gekauft habe, tun noch, was sie sollen;)
     
  16. Muss ehrlich gesagt auch nicht länger. Dann hole ich mir wegen der Ohrenschmalzanreicherung eh nen Neuen für 4€ (oder das Nachfolgemodell für 10€ mit integrierter Alexa).
     
    Gammel, steidlmick, Tekas und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  17. Wenn Du das akustisch so empfindest, dann hat möglicherweise nur dein Hörempfinden parallel zur Materialalterung der Kopfhöhrer nachgelassen;).
     
  18. +1
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  19. Hier gings auch darum: http://forum.gearbestblog.com/viewtopic.php?f=17&t=283
    Mein bei GB bestelltes Mi Pad 3 kam ebenfalls in einer Tüte eingeschweißt.
     
  20. Zu dem Preis würde ich den auch mal testen wollen. Spendierst Du mal nen Link / Bezeichnung, danke.
     
  21. Wurczack und Kafuzke haben sich hierfür bedankt.
  22. Zum Schluss wird sich m.M.n. nur marginal was ändern. Erstens bestelle ich öfter in China weil
    es nicht gerade wenige Produkte bei uns gar nicht gibt. Auch wenn ich gerne "mehr" ausgeben
    würde bekomme ich es immer noch nicht bei uns. Da bin ich sicher nicht der einziger hier. Und
    der zweite Punkt wird einfach sein das die Chinamänner ihre EU-Lager einfach erweitern, das
    ist ja bei vielen Shops in der letzten Zeit eh schon der Fall.

    Grüße
    Alex
     
  23. Und die Ironie daran, die Lampen die bei Deutschen Händlern gekauft werden, und angeblich einer besseren Vorauswahl unterzogen würden was Defekte angeht, sind auch "nur" China-Lampen, und halten auch nicht länger als die von Banggood und Co.. Werden sie beim China-Shop gekauft, ist es dann meist günstiger Schrott.

    Die hier sind top: Habe ich selber.
     
    #63 Flacker Hacker, 27. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2017
  24. Oder man lässt gleich die Finger von solchen Chinakrachern und kauft Lampen aus den USA oder Deutschland die 1. Halten was sie versprechen und 2. nicht nach 8 Wochen den Geist aufgeben.
    Aber bei solchen Lampen meinen halt hier gefühlte 90% der Leute sich über den Preis aufregen zu müssen. Stattdessen wird lieber der nächste Buy&Error Chinakracher gekauft......weil......war ja billig.
     
    Dachfalter und LED haben sich hierfür bedankt.
  25. @uranus

    Du hast nur Lupine und Surefire in Deinem Bestand?

    :thumbup:
     
    Gast und MultiChris haben sich hierfür bedankt.
  26. Fast nur
    Hab auch ein paar Convoys, sowie uralte Jetbeams, aber zu 90% Surefire.
    Es gibt so Geräte mit zehn Ziffern sowie Stern U. Rautentaste da kann man sogar bei Surefire anrufen und sich kostenlos Mal ein Ersatzteil schicken lassen. In den letzten 10 Jahren hab ich einen Tailclicky, einen Kabelschalter sowie ein Dämpferinnenleben als Ersatzteil benötigt. Lag immer ein paar Tage später im Briefkasten
     
    Gast und circumlucens haben sich hierfür bedankt.
  27. Du meinst die Lumenmonster mit top moderner Technik? :D
     
  28. Schraub ne 32000 Lumen Tschängbäng Lampe an ne Rüttelplatte (oder 50er Bushmaster) und schau nach ner Minute was davon noch übrig ist, bzw. was da noch rauskommt. Die Surefire schreit dich an "noch Mal, noch Mal"
    Und die Lumenangaben sind mehr als Realistisch.
     
  29. Nein, er meint Lampen mit ausgereifter und haltbarer Technik;)

    Edit ich sollte erst den Thread zu ende lesen und dann posten:pfeifen:
     
  30. Kein Wunder, die haben ja gar keine Lumen, oder so wenig, daß sie eher dunkel als hell machen. :D
    Ne, lass mal. Vollkommen überteuerte Technik von gestern.
     
    Gast und Hardware haben sich hierfür bedankt.
  31. Naja, über die inneren Werte der chinesischen Lampen kann man ja hier ausführlich lesen;)
     
  32. Das will ich ja gar nicht bestreiten. Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, aus welchen Gründen ich @uranus Aufforderung nicht folgen werde.

    Boshaft könnte man sagen, eine defekte chinesische Lampe hat mindestens die gleiche Leuchtkraft, wie diese amerikanischen Lampen. :D

    Btw. wenn man den Hersteller und Begriffe wie defekt u.ä. in Google eingibt, dann sieht's auch nicht so dolle aus.
     
  33. Schick die Teile vorbei, ne Rüttelplatte hätte ich zufällig. :thumbsup:
     
    Gast, KakophonieInMoll und Nuss haben sich hierfür bedankt.
  34. @uranus, Stufe zwei ist dann eine Tala Kaufberatung, wo Du Dir die passende Lampe empfielst..? :rofl::D:thumbup:;)
     
  35. Ja klar!
    Ne mal Spaß bei Seite, ich hab ja auch etwas Chinakram, welcher auch tadellos funktioniert und auch ordentlich was rauskommt. Aber die Vergangenheit hat gezeigt daß es hier schon deutlich öfter zu Ausfällen kommt. Aber solche LED Dampfhämmer sind schon was nettes.

    Mal wieder btt.
    Das der Chinesische Staat den Versand subventioniert ist schon etwas fragwürdig.
    Xi Jinping will ja den Chinesischen Markt noch weiter öffnen, vll. aus dem Grund weil Kommunismus sche*sse ist oder aber da er wie alle anderen Menschen auf dieser Welt, einfach nur Gierig ist.
    Die DPAG will in Zukunft ja diesen Chinakram der als "Brief" deklariert ist , ja nicht mehr verarbeiten. Ein Freund von mir ist Geschäftsführer bei einen privaten Postunternehmen, bei denen laufen gerade Tests wie sich diese Chinapost erfassen und verarbeiten lässt. Im Prinzip wird das wie stinknormale Mischpost verarbeitet. Und genauso von Hand in den sorter aufgelegt. Also genauso wie den Brief den Ihr an Tante Gretel schickt. Die DPAG sagt das kostet ihnen zuviel, es kostet definitiv mehr als Serienbriefe von Banken, Versicherungen etc. in den Schnellläufer zu kippen, aber man kann damit trotzdem gutes Geld machen. Ich hab das ganze am Donnerstag erst live gesehen, da drei meiner Leute bei meinen Freund in der Firma gerade ne Förderanlage zusammennageln, weil der auf die schnelle keinen Metallbaubetrieb gefunden hat der ihn das aufbaut. Das ganze ist schon recht interessant wie das mit der Postsortierung läuft. Übrigens kommt das Zeug dann wenn es sortiert ist wieder zur DPAG oder zu MailAlliance Partnern. Hier im Gebiet wird das evtl. Sogar mit der Tageszeitung geliefert. (Die bringen hier auch Post)
     
    Gast, Thomas W und 9x6 haben sich hierfür bedankt.
  36. Ich habe mit Versandkosten aus China auch kein Problem. Von anderswo aus dem Ausland zahle ich auch Porto...
     
  37. Versandkosten halten sich ja auch International gesehen in Grenzen. Wir dürften ja in dieser Hinsicht ja fast Spitzenreiter sein, was den Nationalen Paketversand angeht.
     
  38. Wenn ich sehe was in der EU alles subventioniert wird, finde ich das nicht besonders fragwürdig ! ;)
    Hier bekommt doch auch jedes 2. Unternehmen ( einfach nur geschätzt) irgendwelche Subventionen...

    Gruß
    Carsten
     
  39. Ehrlich gesagt, ich verstehe diese ganze Diskussion hier nicht, ich bin Kunde, ich will König sein, das ist man in Deutschland selten genug,
    also was solls ?
    Ich will, dass man auf mich zukommt und nicht umgekehrt.

    Gruß
    Daniel
     
    Gast und Hardware haben sich hierfür bedankt.
  40. Jo, sehe ich genauso, allerdings gibt es auch Bereiche wie z.B. die Landwirtschaft die auf Subventionen angewiesen sind. Allerdings läuft es oft auf ein Subventionsmodell hinaus das dem Finanzierungsmodell der Formel 1 gleicht und damit kleinen LW Unternehmen keinerlei Chance mehr bleibt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden