Auspacken / unveiling Eagletac SX30L2-R PRO MKII XHP35 HI NW

Dieses Thema im Forum "EagleTac" wurde erstellt von helicoil, 2. Februar 2019.

  1. Ich dachte mir dass es vielleicht angebracht wäre ein unveiling zu machen von meine neue errungenschaft....

    Eine EagleTac SX30L2-R Pro MKII mit xhp35 HI im NW mit 2280 LED lumen und ANSI +1800 lumen und eine reichweite von uber 600 meter laut angaben ........:feuerwehr:
    Ich habe die Neutral Weisse genommen weil ich glaube dass dieses licht besser durch die feuchte luft schneiden kann die es hier oft gibt .... und das auge gefällt es ja auch besser habe ich bemerkt .... aber das ist auch geschmackssache. Ich finde aber das ich die gute wahl getroffen habe da die lichtfarbe sehr ahnlich ist an der Acebeam T27 NW der mit 5.000k gelistet ist.

    P2020333.jpg
    P2020334.jpg P2020335.jpg P2020336.jpg

    Da dies meine erste Eag(le)Tac ist ( feeling like a virgin.....:peinlich: ) nehme ich mal an dass dieser packung und inhalt übereinstimmt mit die verpackung weise aller Eag(le)Tac produkten ......?(

    Und da ist das schöne stuck mit ihre "begleiter" .......

    P2020337.jpg

    Das totale pakket besteht aus:

    1. der Eagletac SX30L2-R Pro MKII-Taschenlampe
    2. ein starres Nylonholster mit Rückhaltevorrichtung (mit D-ring)
    3. TÜV / CE - zertifiziert / 1,8A 10V aufgeführten Wand-auflade-einheit (im hintergrund)
    4. Add-on - Diffusor - Filter mit Flip-Cover - Funktion (mit gefedeter ofen-halt-einrichtung)
    5. 7,4V 5000mAh (R37) wiederaufladbare li-Ionen - Akku (sitzt schon in der lampe, bei bedarf auch alleine auf dem foto)
    6. Ersatz-O-Ringe (im vordergrund)
    7. Benutzerhandbuch (stimmt nicht ganz uberein mit der bedienung ... aber kein problem .... das WWW ergibt die richtige info)
    8. Mil-Spec Para-Cord-Lanyard mit Schnellbefestigungsclip (rechts unten)
    9 Silikon-wasserdichte Kappe (im vordergrund, eine extra, fur die abdeckung von lade-anschluss)
    10 Flache Heckständer-Heckkappe (schon befestigts hinten am akku-rohr)
    11.12-V-Autoladeadapter mit 6-Fuß-Hochleistungskabel (oben hintergrund rechts)
    12. Guarantee karte ......

    Und das war es schon ..... ein ganzes rundum paket was naturlich eigentlich fur den professional zusammengestelt ist und nicht fur ein nerd oder flashy wie mich .........:hinter:

    Drei dinge sind mich beim ersten offenen gleich aufgefallen:

    1. In altere reviews wurde angegeben das der reflector glad war aber das ist in diesem fall nicht so u d das erklart auch das, das leuchtbild zugleich eine ganz gute rundum beleuchtung mit sich bringt, ich denke das dieser tala aus der SX..L2.. serie mehr floody ist als bei altere modellen der fall war ? (mehr gleich)
    2. Es gibt ein extra silikon Kappe (9) aber ich glaube das durch den formfaktor und der bauwweise des holsters, in diesem fall die chance auf verlusst von eine Kappe eher (sehr) klein ist da die lampe flach ist bei der lade-anschluss und das holster eigentlich nicht in der nahe kommt von die Kappe.
    3. Die lampe is viel handlicher als ich erwartet habe oder ich habe sehr gross hande ...... :eek: ..... ich denke die wahrheit liegt in der mitte. Das gleiche gilt eigentlich auch fur das gewicht ..... ich denke das der gute formfaktor (= dicke von akku-rohr) das umgehen mit eine fast als 0,5 kg lampe (sehr) erleichtert.
    Lampe im holster mit akku wiegt 548 gram, lampe mit akku 467 gram, lampe ohne akku 275 gram und akku selbst 192 gram (467 = 275 + 192).

    Hier erstmal ein einzel bild von der geschützte akku alleine und in begleitung von der lampe in ihre einzel teile.
    P2020338.jpg
    P2020339.jpg P2020340.jpg

    Und der nicht glatten reflektor .... ich denke das man auf dieser weise die lampe etwas mehr flut gegeben hat wodurch sie nicht mehr so spotlastig ist als vorher ?

    P2020341.jpg

    Ich denke man kann sagen dass der led sauber zentriert in der mitte sitzt.......o_O
    Ich habe die moglichkeit im house ein beamshot von ca. 10 meter zu machen, durch eine türöffnung, auf eine grobe steinwand und dabei konnte ein vergleich mit der Fenix TK35 (480 m), Olight Warrior-X (560 m), Acebeam T27 (>1.000 m) und der Eag(le)Tac (>600 m) interessant werden ?

    Das ist mir beim erstes leuchten gleich aufgefallen sie ist (viel) weniger spotlastig wie der Acebeam T27 und das ist, denke ich, eine gute sache, fur eine lampe die bis uber 500 meter leuchten kann !
    Ich sehe es mal so ... es ist gut das du den (gefallene) baumstamm auf 50 meter oder so sehen kannst aber wenn du dabei den baumstamm übersehst auf 5 oder 10 meter abstand dan gibt das möglich eine schlechte erfahrung demnächst ..... :ugly: ..... bei ein schneller schritt ?
    Der wachmann (oder frau) hat dann ein "blaues auge" und der verbrecher ist verschwunden.........:(

    Was ich mich erinnere von das erste mal laden ist das der weisse taste drei mahl blau geblinkt hat nach anschluss was gut sein soll fur etwa 50 % ..... nach weniger als 2 stunden war sie dann voll.
    Das fremde an der sache ist das danacht das blaue licht dauerhaft brennt (steht auch auf das WWW ..."constant on") ..... aber in die anleitung steht "LED off charge complete".......:S ..... kein problem aber das kann Eagletac bestimmt besser.
    Ich denke das die anleitung kein update bekommen hat wie die lampe und daher auch nicht (mehr) ganz stimmt .... es kann aber auch sein das die anleitung mehrmals uberzetst ist und dabei ist die zusammenhang mit der bedienung ein wenig entgleist .......;)...... ich habe so etwas schon vorher gesehen bei andere anleitungen ......(zb. original-> english-> deutsch)

    In die anleitung wird ebenfalls angedeutet dass es dieser serie (SX/GX/MX-..L2...) mit Nichia 219 geben soll ..... das ist mir aber ganz neu die existiert auch nicht im WWW so weit ich weisss ?(

    Auch gab es fast kein fett bei der schraub anschluss vom kopf aber fett war spar zam vorhanden bei die hinter-schraub-anschluss von akku-rohr.

    Der diffusor hat eine "spring-loaded" gelenk was heißt das nach dem offnen die kappe von selbst automatisch weiter offen springt und bleibt.
    Der befestigung ist einfach genau wie bei eine schutzhülle, kein schrauben aber einfach über den kopf der lampe schieben bis sie klemmt.wie das aufgemerkt lossen der kappe oder ähnliches.

    Der diffusor fertig fur den einsatz.......

    P2020342.jpg
    P2020343.jpg

    Wie vorher ist jetzt auch wieder gut zu sehen dass der reflector eine leichte textur hat um die ausleuchtung im umfeld (neben) der spot zu erhohen.

    Eine runde um das bedienungspanel der lampe mit den zwei knopfen, weiss fur stufe wechseln und direkt zum low, und schwarz fur direkt zum maximum (momentan = halten) oder dauerhaft bei schnell wieder loslassen. Die special / AUX modi bekommt man nach zweimal die 5 stufen durch zu schalten dan gibt es strobe / beacon und SOS. Bei doppel klick auf schwarz kann man auch direkt zum strobe gehen.
    Der Silikon Kappe sitzt auch gut festgeklemmt und auch im holster gibt es genug spielraum um probleme zu vermeiden wie das aufgemerkt lossen der kappe oder ähnliches.
    Auf die bilder ist auch gut zu sehen das die lampe rundum der silikon kappe zum größten teil flach ist und das hilft wieder die kappe gut im position zu halten !
    Neben das logo des SX30L2 befindet sich das "auge" für den lanyard anschluss ..... ich denke das ich mich etwas basteln werde das in dieses auge passt um als wegrollschutz zu dienen da die lampe eingentlich keine hat .... nur die "rillen" in das "bedienungspanel" dienen als eine art wegrollschutz der eigentlich nur etwas bringt wenn die lampe (still) liegt auf ein flachen tafel aber anders nichts (genug) bringen.

    P2020344.jpg P2020345.jpg P2020346.jpg P2020347.jpg

    Die verarbeitung ist hervorragend und einwandfrei ...... und ich nehme an dass, das für Eagletac auch normal ist ... und auch zum preiss dieser lampe gehort. Fur was man alles dabei bekommt ist der preiss eigentlich auch gerechtfertigt .... es ist ja nicht nur eine lampe aber ein komplett rundum paket.

    Die lade-buchse ist gut gesichert durch der silikon kappe wie unten zu sehen ist, das silikon "haftet" von selber schon ganz gut mit das aluminium, und mit der angebrachte "vertiefung" passt und "klemmt" es herforragend. Wie schon vorher gesagt gibt es zu sicherheit eine kappe extra .... man kann ja nie wissen ...... :hinter: ..... in was für situationen man herein gerät mit die lampe .......:wut:... als wachmann oder -frau.

    P2020352.jpg

    Das holster (unten) ist steif und von einer guten qualität .... die lampe klemmt gerade genug zu sicherheit .... aber zugleich "locker" genug um sie auch wieder schnell heraus zu ziehen.

    P2020348.jpg
    P2020349.jpg P2020350.jpg

    An die rückseite von das holster gibt es neben der D-ring zwei streifen mit klettband die als schnell oder leicht an zu bringen gurtelverschluss dienen.
    Auch ist die rückseite, von innen gepolstert so das die lampe leicht in- und aus- dase holster gezogen werden kann.
    Wie auch dem bild zu sehen ist, ist das holster auf 4 stellen eingedruckt womit die lampe in zwei positionen steif im holster festgehalten wird.

    Kleines problem .... ich kann nicht mehr als 20 bilder eintragen pro posting also ist dies das ende von teil 1.
     
    #1 helicoil, 2. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
    oOFOXOo, Uwe-D, 9x6 und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Problem gelöst .... teil zwei ...... :thumbup: ....

    Das holster ist ganz komfortable zu tragen wie auf dem bilder zu sehen ist ..... sie trägt sich etwas höher als ein normales holster ..... ich denke das ist um es gut verdeckt tragen zu konnen so das nicht jeder gleich sieht das du einer von der "uberwachenden" bist......

    P2020354.jpg P2020355.jpg

    Das holster ist wirklich gedacht als müsste es "EINS" mit seinem trager werden um zugleich verdeckt getragen werden zu konnen.
    Eigentlich hat man kein problem mit die hohere trage position und zugleich ermoglicht es auch gut das sitzen mit der lampe im holster am gurt !
    Mein "Gesäß" oder "popo" endet "tiefer" als die unterseite vom holster ........ :S.... und das gewicht ist ebenfalls kein problem .... aber der gürtel soll schon ein gutes sein vor allem wenn es geht um die breite von der gurt.
    Ich denke der gurt sollte minimal 30 mm breit sein um das holster stabil (ohne "schwung") und komfortabel tragen zu konnen.

    Eine ergänzung, fur mich, ist das auch das holster was ich fur den TK35'er gebastelt habe ebenso passt fur der Eagletac SX30L2......;).... das gleiche gilt auch fur die top-down version aber das is nicht so sicher wie der bottom-down (im bild) und deshalb nur geeignet zum (ruhig) gass igehen.....

    P2020356.jpg P2020357.jpg

    Das war ja auch zu erwarten da der kopfdiameter der Eagletac 47 mm ist und von der Fenix TK35 52-48 mm.

    Dan haben wir noch einige accessoires wie der lanyard, der 12V lade-kabel und das netz-teil die in die folgende bilder zu sehen sind.
    P2020358.jpg
    P2020359.jpg P2020360.jpg

    Als letztes gibt es jetzt noch ein grosse vergleich mit von links nach rechts; der Olight Warrior-X, Fenix TK35(2018), Acebeam T27 und der gute "alte" Eagletac SX30.........

    P2020362.jpg

    Auf basis von dieses bild konnte man fast denken das der EagleTac viel schwerer ist als die andere drei aber in der realität fühlt sie nur wenig schwerer und ich denke das kommt hauptsachlich durch die gute handhabung oder die gut bei die lampe passende dicke von das akku rohr.

    Die "im house beamshots" ......etwa 10 meter bis zu mauer am ende ... mit etwa 17/185/680/1250 und +1800 lumen :cool:

    1,2
    P2020363.jpg P2020364.jpg
    3,4
    P2020365.jpg P2020366.jpg
    5
    P2020367.jpg P2020369.jpg

    In das letzte bild unten rechts ist der aufstellung mit dia-projektor-tisch zu sehen.
    "Ein wahres licht schwert mit ein zugleich hohen streichel factor".......... :jedi:


    Und jetzt zum vergleich der Acebeam T27.....mit 1/150/550/1400 und 2500 lumen.....:sonnenbrille:

    P2020370.jpg P2020371.jpg P2020372.jpg P2020373.jpg P2020374.jpg

    Das erste was auffällt ist das der unterschied in die intensitat zwischen den spot und das umfeld viel grosser ist beim T27 und deshalb ist der Eagletac auch mehr ein allrounder mit throw und kein reinrassiger thrower. Die lichtfarbe ist, finde ich, sehr angenehm.
    Auch habe ich den eindruck das es ein wenig warmer ist als der Acebeam also unter 5000k ?

    Wegen die bilder (max = 20) ist dies das ende von teil zwei........
     
    #2 helicoil, 2. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
    oOFOXOo, Uwe-D, joechina und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Nun folgen nur noch die bilder von der Olight Warrior-X und der TK35 (2018).

    Der Olight Warrior-X mit 300 und 2000 lumen..........:cool:

    P2020375.jpg P2020376.jpg

    Bei der Olight fallt der vergleich mit der farbe schwer weil wir wissen das sie etwas einzigartig ist ..... :S

    Und als letzte der TK35 (2018) mit ...... 10/50/150/500 und 1300 lumen........:sonnenbrille:

    P2020377.jpg P2020378.jpg P2020379.jpg P2020380.jpg P2020381.jpg

    Auch der TK35 2018 (4700k) erscheint mir etwas kalter als der Eagletac und daher denke ich das der Eagletac mehr rund die 4500k liegt ?

    Vielleicht soll ich morgen mal ein vergleich machen mit der ledstreifen (= 3000k) , der WW Fenix FD45 und der Eagletac um zu sehen ob ich richtig liege ?

    So das war es ..... please enjoy the show !

    Und habe ich fast vergessen das bild ohne das beleuchtungs kino........:idee:

    P2020382.jpg sieht fast aus wie das bild fur ein "Hitchcock thriller"........:Todlachsmiley: .....wer traut sich durch diese tür zu gehen...... :confused: .... ins licht .....

    Als letztes will ich mich bei NKON bedanken für den kleinen rabatt denn sie mir gegeben haben ....... :thumbup:

    Martin

    Ich denke ich werde mich auch den TURBO kopf fur diese lampe zulegen .... es wäre interessant zu sehen wieviel diesen kopf das lichtbild der standard lampe endert ? (ohne: allround mit throw <=> mit: reinrassiger thrower ? )
    Auf basis von die daten von "Selfbuilt" (der die SX25L2 in 2013 reviewed hat) ergbit ein turbo kopf (+ 15 mm) eine (theoretische) erhöhung von fast 75 % im lux. und etwa 33 % in reichweite basiert auf die daten die damals durch im mit den SX25L2 erzielt wurden ?? Wenn das stimmt dann sollten die Eagletac SX30L2 und der Acebeam T27 ganz nah an einander kommen ??


    ... wenn die moglichkeit sich presentiert dan denke ich das diese breamshots "da draussen" ein besseres bild abgeben werden ...... aber dafür muß ich erst eine geeignete platz finden ....... und ein zuverlässigen helfer ....

    @Dachfalter ... du hast recht mit dem stativ aber es war ein wenig "eng" neben der dia-projektor-tisch .... gleich ausserhalb des bildes steht auch noch ein grosser tisch der ein wenig im weg war .....
     
    #3 helicoil, 2. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
    Uwe-D und Rafunzel haben sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Danke für die gelungene Vorstellung der Lampe.

    Einen reinrassigen Thrower erwarte ich aber beim Kopfdurchmesser der S-Serie Eagtac's auch nicht. Vom Lichtbild her passt sie sehr gut zum Rest der Serie. Und da sind wir genau beisammen: spotlastige Allrounder mit guten Alltagseigenschaften.

    Eine kleine Anregung für die Beamshotbilder: Verwende doch für die Kamera ein Stativ, damit die Kamera vom Bildausschnitt her gleich ausgerichtet bleibt. So hüpft das Bild beim Durchblättern der Bilder immer hin und her.
     
    helicoil hat sich hierfür bedankt.
  5. Danke für Vorstellung der Lampe!
     
    helicoil hat sich hierfür bedankt.
  6. Danke Martin für die großartige Vorstellung der Lampe!
    Jetzt tut es mir fast leid, dass ich nur gezuckt habe, anstatt sie zu bestellen. :thumbup:
     
    helicoil hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Auspacken unveiling Eagletac
  1. mkr
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    2.975
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden