Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ausdauernde Universallampe mit neutralweißem Licht gesucht

9 Oktober 2020
9
2
3
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[x] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
Anmerkung: Ich hatte vor vielen Jahren mal eine LED Lenser P7/T7, die war ganz okay von der Größe bzw Abmessungen

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
Ich suche eine Lampe für quasi alle gängigen Anwendungsfälle eines Privatanwenders.
  • Mal Licht im Keller machen
  • Mal bei Nacht in den Garten (Meistens die von den Katzen mitgebrachten "Geschenke" wieder raus bringen)
  • Mal im Schuppen Licht machen, weil man was sucht und die Deckenleuchte nicht hell genug ist
  • Suchbetrieb im Wald/Dünen

Welches Format wird gesucht?
[x] Soll noch in eine Jackentasche passen


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
20 cm lang
?? cm Durchmesser Lampenkopf
?? cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[x] universell (= etwas von beidem)
Anmerkung: Das Leuchtbild der Fenix-Lampen gefällt mir seht gut. Ausreichend Flutlicht für den Nahbereich und dennoch ein Spot in der Mitte, der auch mal auf 100m noch was ausleuchtet.

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
Anmerkung: Ein hoher CRI wäre natürlich toll, aber ist nicht unbedingt erforderlich. Aber ein neutrales Weiß ohne zu große Farbstiche wäre schon schön.


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[x] wöchentlich


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[x] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
Anmerkung: Ich brauch keine Lampe, die 3000lm im Turbo nur 2 Minuten hält und dann auf 500lm fält. Ich hätte gerne eine Lampe, die dauerhaft um 800-1000lm halten kann.

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[x] 2-3


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[x] egal
Anmerkung: Drehring und Drehen des Lampenkopfes möchte ich nicht, sonst bin ich da recht offen


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (Gerne per USB-C oder magnetischem Anschluss)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[x] länger
Anmerkung: Eine genaue Zahl habe ich jetzt gar nicht parat. Ich bevorzuge aber 21700er Akkus oder ähnlich starke.

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[x] ja, unterhalb von 0 Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
Anmerkung: Naja, die Lampe soll schon auch im Winter bei Minusgraden benutzt werden. Sie soll aber jetzt nicht bei -10 Grad im Auto liegen bleiben.

Wie teuer darf die Lampe sein?
[x] bis 100€


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[x] schlag-/stossfest
[x] SOS
[x] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[?] Öse für Trageschlaufe (Optional - ich denke aber, dass das quasi alle haben dürften)
[x] wegrollsicheres Design
[x] Tailstand -> Anmerkung: Ob es jetzt unbedingt Tailstand sein muss, weiß ich selbst noch nicht, aber ich möchte die Lampe gerne irgendwo hinstellen/aufhängen können um eine Raumausleuchtung mittels Streuscheibe zu ermöglichen
[x] Bezugsquelle innerhalb der EU -> Anmerkung: Das Ding sollte Zollfrei bestellt werden können. Ich wohne auf einer Insel und kann nicht "mal eben" zum Zollamt fahren.)


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[x] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

________________________________________________________________________________________________

Ich habe mich schon ein wenig belesen und mir ein paar Kandidaten angeschaut.

Fenix PD36R:
  • Lichtfarbe recht blau
  • Sehr schönes Leuchtbild. Sehr gute Nahfeldausleuchtung mit gleichzeitig sehr gutem Spot (wie ich finde)
  • Herunterregeln im High-Mode (Ist das wirklich relevant? Sieht man das?)
ThruNite Catapult V6
  • neutralweiß
  • weiter Throw (vielleicht too much?)
  • Hell genug im Nahbereich? Wenn
ThruNite TC20
  • Neutralweiß
  • Sehr hell im Nahbereich
  • sehr wenig throw?

Was ich als Neuling immer sehr verwirrend finde, sind die verschiedensten Beamshots unterschiedlicher kameraeinstellungen. Wie hell sind die Lampen denn nun wirklich und welche Lichtfarbe haben sie wirklich? NeutralWeiß sieht bei manchen nach Tageslicht aus und manchmal nach gelb. Genauso sehen 1000 Lumen je nach Bild/Video auch immer unterschiedlich aus. Einmal total hell, ein anderes mal denke ich, dass ich das auch mit einer Kerze so hell bekäme.

Nun kann ich nicht alle drei kaufen (Wohnt zufällig jemand in Ostfriesland oder dem Münsterland, bei dem ich die Lampen mal testen könnte?)

Ich habe das Gefühl, dass der Catapult einen zu kleinen Spot hat und die Fläche in mittlerer Entfernung nicht genug ausleuchtet und komme irgendwie wieder zur Fenix zurück.

Habt ihr da irgendwelche Ratschläge für mich?

Beste Grüße von Borkum!
Patrick
 

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
553
340
63
Hallo Patrick,

zur Beratung möchte ich mal auf einen Beitrag von mir in einer anderen Kaufberatung hinweisen: https://www.taschenlampen-forum.de/...en-jackentaschenbegleiter.77819/#post-1084516
Wenn Du dir die ganze Beratung mal durchliest, hilft dir das vielleicht auch.
Generell ist die dort genannte Sofirn C8F eine sehr gute Allround-Lampe. Und wenn Du für alle Fälle gewappnet sein möchtest, ist immer die Kombi aus Stirnlampe, die den Nahebreich übernimmt und etwas weiter leuchtender Lampe sehr praxistauglich.
Beide Lampen müssen auch nur mit, wenn man sie wirklich braucht. Im oben verlinkten Beitrag ist das die Budget-Version von Sofirn C8G und SP40.
Rund um's Haus würde wahrscheinlich auch die SP40 ausreichen, im Wals/Dünen könnte dann auch die C8G alleine genutzt werden, weil sie auch noch gut Licht im Spill hat. Zusammen ist das dann ein Gutes Team bei dem man hauptsächlich die SP40 nutzt und die C8G zuschaltet, wenn man weiter sehen möchte.

Zur Catapult V6 würde ich als Allroundlampe nicht raten. Sie hat zwar einen relativ hellen Spill aber auch einen kleinen, hellen Spot, der im Nahbereich eher störend ist.
Mit der Darstellung der Beamshots und Verfälschung durch unterschiedliche Belichtungszeiten etc. hast Du natürlich recht. Allerdings gibt es hier die 1800 Beamshots by Bluzie die mit gleichen Belichtungszeiten am gleichen Ort aufgenommen sind. Hier kannst Du gut vergleichen, soweit die gefragten Lampen dabei sind.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.095
4.161
113
Bielefeld, NRW
Acebeam
Hallo Patrick, viele Grüße nach Borkum.
Fenix PD36R:

ThruNite Catapult V6

ThruNite TC20
Von den drei Lampen würde ich die Catapult V6 und die TC20 gleich mal ausschließen, beide taugen meiner Einschätzung nach nicht gut als Allrounder. Die Catapult V6 finde ich zu throwig, die TC20 zu flutig.

Neben der bereits erwähnten Sofirn C8F V2 mit 21700er-Akku möchte ich die Acebeam L30 Gen. II vorschlagen, die in der 2. Generation mit 21700er-Akkus betrieben wird, aber per Adapterhülse auch 18650er-Akkus aufnehmen kann.

Hier findest du ein gutes Review dieser Lampe der 1. Generation.
Der Unterschied besteht darin, dass die 1. Generation noch mit 20700er-Akku lief und die 2. Generation jetzt 21700er verwendet.

So leuchtet die Acebeam L30 Gen. II auf zweithöchster Stufe: https://abload.de/img/p1190841xidgp.jpg
Leider wurde versehentlich kein Bild bei Volllast aufgenommen. Ich würde sie als flutlastigen Allrounder einordnen.

Die Acebeam L30 Gen. II kommt im Komplettpaket inklusive gutem Akku, Ladekabel und Holster, einfach auspacken und loslegen.

Als besonders kleine/kompakte Lampe möchte ich die Thrunite TC15 erwähnen, in der Größe ähnlich der Fenix PD36R.
Die Thrunite TC15 ist kompakt, bei Bedarf sehr hell und hat ein ausgewogenes Allround-Leuchtverhalten und kostet mit 55 € inkl. geschütztem Akku nicht die Welt.
So sieht das Lichtbild der TC15 auf höchster Stufe aus: https://abload.de/img/p1200090z5kn8.jpg

Durch die schlanke Bauform nimmt sie wenig Platz weg, aber hat im Gegenzug weniger Ausdauer.

Hier findest du ein aktuelles Review der TC15 mit vielen weiterführenden Informationen.

Die Thrunite TC15 kommt im Komplettpaket inklusive gutem Akku, Ladekabel und sogar Holster, einfach auspacken und loslegen.


Bezüglich der schlechten Vergleichbarkeit der unterschiedlichen privaten Beamshots (die auch ich vorwiegend sinnlos finde):
Es gibt hier eine ausführliche Sammlung von über 1800 Beamshots, die alle untern den gleichen Umgebungsbedingungen ausgenommen wurden.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
Hallo Patrick,

die Catapult V6 ist ein reinrassiger Thrower, also für den Nahbereich gänzlich ungeeignet !

Mit 100m gut nutzbarer Reichweite finde ich die Sofirn SP33 V3 mit neutral weißem Licht (5000k) und interner Ladefunktion für den 26650 Akku wirklich gelungen (die SP33 V2 hat keine interne Ladefunktion, kein neutral weißes Licht und weniger Maximalleistung, dafür hält sie auf Stufe High 1000 Lumen etwas konstanter als die V3).

Alternativ wäre die Astrolux EC01 mit gleicher Leistung und Leuchtbild wie die SP33 V3 aber mit schlankerem 21700 Akku noch einen Blick wert.
Sie kann die Helligkeit ebenfalls stufenlos verstellen, hat einen USB-C Anschluß und bietet dank Anduril Firmware noch eine Menge mehr Einstellmöglichkeiten.
Du bekommst sie mit neutral weißem Licht (5000k) oder mit 5700k und auch mit kalt weißem Licht mit 6000k.


full



So leuchten die Lampen:

full


Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
697
444
63
Das grüne Herz Deutschlands
Hallo Patrick, viele Grüße nach Borkum.

Von den drei Lampen würde ich die Catapult V6 und die TC20 gleich mal ausschließen, beide taugen meiner Einschätzung nach nicht gut als Allrounder. Die Catapult V6 finde ich zu throwig, die TC20 zu flutig.
[…]
Als besonders kleine/kompakte Lampe möchte ich die Thrunite TC15 erwähnen, in der Größe ähnlich der Fenix PD36R.
Die Thrunite TC15 ist kompakt, bei Bedarf sehr hell und hat ein ausgewogenes Allround-Leuchtverhalten und kostet mit 55 € inkl. geschütztem Akku nicht die Welt.
Ich habe gerade heute Nachmittag rein zufällig mal mit meiner TC15 und TC20 herumgespielt. Im Prinzip nehmen die sich nicht viel. Der Lichtkegel der TC20 ist vielleicht 20 % bis 25 % größer, ansonsten kann man da (im Innenraum) kaum einen Unterschied zwischen den beiden erkennen. Die handfesteren Vorteile der TC15 gegenüber der TC20 sind eher die geringere Größe und der angenehmere Preis und dass sie am Kopf einen Wegrollschutz hat. Dafür hat die TC20 aufgrund ihres größeren Akkus mehr Ausdauer.
Hier ist ein schneller Schnappschuss von beiden, die Catapult V6 hat sich noch dazwischen gedrängelt. Kannst ja mal raten, welche welche ist (Tipp: der Spill verrät es ein wenig). Ich habe leider nicht an manuellen Weißabgleich gedacht und sehe in den Metadaten auch nicht, welche Farbtemperatur sich die Kamera ausgesucht hat. (Der „Knick“ über dem linken Spot ist kein Bildartefakt, sondern eine leichte Dachschräge)
Vergleich.jpg
Von links nach rechts: TC15, Catapult V6, TC20
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.299
1.053
113
Wellmitz/ Landgut
Thrunite TC 20, Sofirn SP 33 V3, Sofirn C8G und Acebram Ec 50 Gen 3, haben alle ein ähnlichrs Lichtbild und sind als Allrounder fast idral. Zu mal die Thrunite und die Acrbeam eine getregelte Highstufe ( ca. 1800 lm ) haben. Die Thrunite ist in CW von der Lichtfarbe sehr angenehm warm, im Gegensatz zu den anderen Kandidaten. Im Notfall, hast Du mit allen eine gut nutzbare Reichweite von 100-150 m im Turbo. Vorteil der TC 20 und SP33 V3 ist der bessere Tailstand, wo durch Du die Lampen auch mal für längere Zeit als Deckenfluter einsetzen kannst, dank des großen 26650er Akkus.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.095
4.161
113
Bielefeld, NRW
Zuletzt bearbeitet:

smoofy

Flashaholic
12 April 2018
136
89
28
Mecklenburg-Vorpommern
Ich selber habe die C8F und die EC50 III. Beide sind sehr empfehlenswert und sehr ähnlich in der Größe. Farbe bei erster etwas neutraler. Letztere minimal wärmer und noch etwas flutiger bei gleichzeitig paar Meter mehr Reichweite. Zudem hält die EC50 III länger die Helligkeit konstant hoch. Die Sofirn ist im Gegensatz zum einfachen aber funktionalen UI der acebeam sehr vielseitig. Aber wenn man sie länger nicht nutzt kann man in der Bedienung schon durcheinander kommen.

Die C8G ist deutlich throwiger. Die passt hier nicht in die Reihe der oben genannten.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.034
1.048
113
48xxx
So um die Verwirrung perfekt zu machen bringe ich noch ein Modell mit rein. Die ist nicht mehr für die Hosentasche aber in der Jacke passt sie noch.

Die Sorifn SP36 BLF Anduril
- USB Typ-C Ladbar
- Individuell einstellbare Bedienung
- hohe Ausdauer durch 3x 18650er Akku
- 90CRI
- Auswahl in 2700k (Glühbirnenfarbe/Warmweiß) / 4000k (Neutralweiß) / 5000k (Tageslichtweiß)
- Lichtverteilung würde ich als Allrounder einstufen
- Stabiler Tailstand, wenn man die im Schuppen mal im Regal stellt, weil man beide Hände braucht. ;)

Gruß
pho
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
2.847
1.811
113
Berlin
Olight Shop
Empfehle Dir die Zebralight SC700d, mit max. 3200 Lumen, hat eine sehr schöne neutralweiße Lichtfarbe mit HCRI.
Die Lampe ist sehr kompakt, für einen 21700 Akku ausgelegt und wie immer von Zebralight, sehr hochwertig verarbeit, einzig der Preis ist höher als 100€, das Geld ist die Lampe aber wert.

Eine Alternative, etwas günstiger für 18650 Akkus und noch kompakter, die SC600w Mark IV Plus neutralweiß mit 2300 Lumen max. extrem hell für die kleine Lampe. Es gibt auch eine Version der SC600w mit HRCI, ist dann aber recht flutig. Du bekommst Lampen der Firma Zebralight, bei der Firma NKON, wo Du auch noch alle Details zu den Modellen nachlesen kannst!
https://www.nkon.nl/de/catalogsearch/result/?q=zebralight
 
  • Danke
Reaktionen: Andromeda
9 Oktober 2020
9
2
3
Heyho und erstmal Dank für die zahlreichen Antworten. Am Wochenende bin ich immer nur sporadisch am PC. ;)

Und wenn Du für alle Fälle gewappnet sein möchtest, ist immer die Kombi aus Stirnlampe, die den Nahebreich übernimmt und etwas weiter leuchtender Lampe sehr praxistauglich.
Mehr als eine Lampe möchte ich eigentlich nicht mitnehmen müssen. Ich werde mich dann damit arrangieren.

Zur Catapult V6 würde ich als Allroundlampe nicht raten. Sie hat zwar einen relativ hellen Spill aber auch einen kleinen, hellen Spot, der im Nahbereich eher störend ist.
Den Eindruck teile ich. Zumal ist der Spot auch wirklich klein, das stelle ich mir wenig hilfreich im Alltag vor. Daher würde ich sie auch erstmal ausschließen.

Mit der Darstellung der Beamshots und Verfälschung durch unterschiedliche Belichtungszeiten etc. hast Du natürlich recht. Allerdings gibt es hier die 1800 Beamshots by Bluzie die mit gleichen Belichtungszeiten am gleichen Ort aufgenommen sind. Hier kannst Du gut vergleichen, soweit die gefragten Lampen dabei sind.
:thumbsup:

Hallo Patrick, viele Grüße nach Borkum.

Von den drei Lampen würde ich die Catapult V6 und die TC20 gleich mal ausschließen, beide taugen meiner Einschätzung nach nicht gut als Allrounder. Die Catapult V6 finde ich zu throwig, die TC20 zu flutig.
Ich finde die TC20 jetzt nicht zu flutig, aber auf den Beamshots sehr hell im Nahbereich. Evtl zu störend, sodass man sich dann nicht mehr auf die Ferne konzentrieren kann?
Neben der bereits erwähnten Sofirn C8F V2 mit 21700er-Akku möchte ich die Acebeam L30 Gen. II vorschlagen, die in der 2. Generation mit 21700er-Akkus betrieben wird,...
Heißer Kandidat! :) Leider auch am oberen Preislimit. (Günstiger ist ja immer besser. :pfeifen:)
Vor allem für den Preis sehr geil!
Kannst ja mal raten, welche welche ist
Anhang anzeigen 127052
Dein Text hat es ja bereits verraten, da war das schon klar. ;)
So um die Verwirrung perfekt zu machen bringe ich noch ein Modell mit rein. Die ist nicht mehr für die Hosentasche aber in der Jacke passt sie noch.

Die Sorifn SP36 BLF Anduril
Prinzipiell ja, aber dieser Beam mit den 4 gesonderten Lichtkreisen finde ich merkwürdig.


Nochmal ein paar Worte ganz allgemein:
  • Ich kann mich auch mit diesem Anduril absolut nicht anfreunden. Viele Möglichkeiten heißt für mich auch immer: Viel Komplexität. Und wenn ich einfach immer das Cheatsheet brauche, um die Lampe bedienen zu können, hat das meiner Meinung nach sein Ziel verfehlt.
  • Ich brauch keine "Taktische Bedienung" (Was soll das eigentlich sein?), ich will die Lampe einfach anschalten können, die Modi einfach wechseln und das wars. Ich brauche keine stufenlose Verstellung und auch keine Akku-Spannungsanzeige (ich will eh keine ungeschützten Akkus kaufen) und da ist mir das einfach Overkill.
Ich schwanke derzeit ein wenig zwischen der Thrunite TC20 und der Sofirn SP33. Die Acebeam L30 Gen. II ist auch ein heißes Eisen, aber sie kostet deutlich mehr ohne direkt einen Vorteil für mich erkennen zu lassen.

Beste Grüße
Patrick
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.390
4.778
113
Hamm, NRW
Wenn das Deine erste "richtige" Taschenlampe werden soll, dann machst Du mit der Sofirn SP33 V3 nix falsch, zumal sie incl. Akku und interner Lademöglichkeit kommt.

Wenn es (zusätzlich) noch eine Stirnlampe sein soll, dann z.B. diese hier:

https://www.amazon.de/Kopflampe-Wie...pe&qid=1602411192&sprefix=d25s,aps,165&sr=8-5
Die ist ´ne ("getarnte") Sofirn ;) und kommt ebenfalls mit Akku und interner Lademöglichkeit.
Diese beiden Lampen haben für meine Begriffe ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.586
113
Eine Sofirn sp33 oder sp36 ist zwar sehr gut, für den normalen Gebrauch wären sie mir aber zu klobig. Ich besitze beide, würde sie aber niemals mitnehmen. Ich würde eine zierliche 18650er Zigarrenlampe empfehlen. Die Auswahl ist sehr gross. Z.B. BLF A6, Sofirn sc31b, Convoy S2+...
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.728
4.061
113
Allgäu
Ich schwanke derzeit ein wenig zwischen der Thrunite TC20 und der Sofirn SP33. Die Acebeam L30 Gen. II ist auch ein heißes Eisen, aber sie kostet deutlich mehr ohne direkt einen Vorteil für mich erkennen zu lassen.
Wenn Du eine nutzbare Reichweite von Bis zu 100m möchtest, ist die TC20 eher weniger geeignet. Sie schafft ca 70m Nutzbar - und das nur für wenige Minuten:
1602411219095.png

Hier ist die SP33 (sowohl V2 als auch V3) deutlich besser.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.095
4.161
113
Bielefeld, NRW
Ich finde die TC20 jetzt nicht zu flutig, aber auf den Beamshots sehr hell im Nahbereich. Evtl zu störend, sodass man sich dann nicht mehr auf die Ferne konzentrieren kann?
Eben das ist sehr typisch für flutige Lampen! Sehr viel Licht wird im Nahbereich verteilt, es bleibt wenig für die Ferne übrig.
Ja nach Umgebung/Untergrund kann das viele Licht im Nahbereich z.T. eine erhebliche Eigenblendung hervorrufen, besonders über Schnee, Sand oder anderen hellen Untergründen.
Ich kann mich auch mit diesem Anduril absolut nicht anfreunden. Viele Möglichkeiten heißt für mich auch immer: Viel Komplexität. Und wenn ich einfach immer das Cheatsheet brauche, um die Lampe bedienen zu können, hat das meiner Meinung nach sein Ziel verfehlt.
Das ist so eine typische Nerd-Software, von Nerds für Nerds, für den Allerweltsanwender ist sie allerdings gar nicht nötig.

Aber du darfst aber auch nicht vergessen, dass man all die vielen Optionen und Funktionen nicht nutzen muss! Wenn man den ganzen Zusatzkrempel einfach ignoriert, dann ist so eine Lampe auch nicht komplexer zu bedienen als andere Modelle.
Ich schwanke derzeit ein wenig zwischen der Thrunite TC20 und der Sofirn SP33. Die Acebeam L30 Gen. II ist auch ein heißes Eisen, aber sie kostet deutlich mehr ohne direkt einen Vorteil für mich erkennen zu lassen.
Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass die TC20 zu flutig und damit viel zu hell im Nahbereich ist (Eigenblendung), um noch eine brauchbare Reichweite sinnvoll nutzen zu können.
Die SP33 oder die L30 Gen. II sind universeller ausgelegt, man kann auch auf mittlere Entfernung noch gut leuchten, ohne sich selbst zu blenden.

Nun kann man die SP33 (welche Version? V2? V3?) und die L30 Gen. II nicht so einfach miteinander vergleichen, die sprechen unterschiedliche Bedürfnisse/Kundenkreise an.
 
9 Oktober 2020
9
2
3
Achso, eine Sache noch: Bei Fenix gibt es so Aufsätze, mit denen man das Licht extrem streuen kann. Die steckt man vorne einfach auf und die halten. Gibt es sowas auch universal für die diversen Lampen? ThruNite zB?
 

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
2.043
1.485
113
NDS zwischen HB und H
Ich find hier spricht doch viel für die gute alte Armytek Viking V3 pro in nw.
Review: https://www.lilahand.de/2017/06/08/review-armytek-viking-pro-v3-xhp50/
https://www.candlepowerforums.com/v...-Pro-V3-XHP50-Warm-White-Mount-AWM-03-by-LockFür noch längere Laufzeiten auch mit 2 x 18650 zu betreiben https://www.lilahand.de/2017/07/13/...tek-viking-pro-v3-xhp50-mit-zwei-18650-akkus/
Bei Nkon aktuell im Angebot https://eu.nkon.nl/armytek-viking-pro-v3-xhp50-warm.html

Edit: sie ist nicht in der Lampe aufladbar. Vielleicht sind Akkus mit USB eine Alternative?
 
Zuletzt bearbeitet:
9 Oktober 2020
9
2
3
Nach einigen Beamshots liege ich doch stark bei der Thrunite TC15, die dauerhaft um 1000 Lumen liefert, ein schönes Licht abgibt und einfach auch voll günstig ist.

Jetzt frage ich mich nur, ob es dafür einen Rotfilter und eine Diffusorkappe gibt oder vielleicht die Teile von Fenix passen. Weiß da jemand was?
 
9 Oktober 2020
9
2
3
Ein kleines Update.

Ich hatte mich auf die Acebeam L30 II oder die Thrunite TC15 eingeschossen. Die Acebeam ist mir durchaus sehr sympathisch, aber mit 100 Euro für eine Taschenlampe doch echt teuer. Sie ist ihr Geld sicher wert, aber ist sie mir das auch? Meiner Frau war das auch eindeutig zu viel Geld und so ist just eine braune Thrunite TC15 bei mir eingetrudelt. Niedliches kleines Ding. So im kleinen Zimmer wirken 2300 Lumen erstmal nach nicht viel. (Hätte ich doch die Acebeam kaufen sollen?) Aber ich werde die Tage mal bei Dämmerung schauen, was das kleine Lämpchen so alles kann.

Ich bin sicher, dass sie sich im Alltag bewähren wird. Und sollte ich wirklich mal mehr Licht brauchen, dann werde ich wohl mal wieder die Flashies besuchen. :)

Beste Grüße!
 

kanickel

Flashaholic*
13 Dezember 2019
888
691
93
Die Acebeam ist mir durchaus sehr sympathisch, aber mit 100 Euro für eine Taschenlampe doch echt teuer. Sie ist ihr Geld sicher wert, aber ist sie mir das auch?
Dein Ernst? Die Nacht ist die Hälfte eines vollen,vergangen Tages, im Winter ist es sogar noch länger dunkel. Wenn ich überlege, für welch unnütze Sachen Geld ausgegeben wird, regelrecht verbrannt wird, dann sind 100€ für eine Taschenlampe wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Dieses Syndrom nennt sich "Komfortzone", das ändert sich aber bald.

LG
 
9 Oktober 2020
9
2
3
Ja klar ist die Nacht der halbe Tag. Aber nachts schlafe ich auch. Im Sommer habe ich quasi nie Bedarf nach einer Lampe. Im Winter schon öfter mal, aber auch dann selten. Wenn man beruflich auf so eine Lampe angewiesen ist, mag das sicher was völlig anderes sein, aber zu dieser Nutzergruppe gehöre ich nicht.

Was das mit den unnützen Ausgaben angeht, da kannst du nicht mal eben verallgemeinern. Wer bestimmt denn, was unnütz ist? Und wer bestimmt, wie viel Geld "zu viel" dafür ist? Ich für meinen Teil gebe fast gar kein Geld für unnütze Sachen aus. Das einzige, was ich mir was kosten lasse, sind gute Lebensmittel. :)

Beste Grüße!
 

kanickel

Flashaholic*
13 Dezember 2019
888
691
93
Ja klar ist die Nacht der halbe Tag. Aber nachts schlafe ich auch. Im Sommer habe ich quasi nie Bedarf nach einer Lampe. Im Winter schon öfter mal, aber auch dann selten. Wenn man beruflich auf so eine Lampe angewiesen ist, mag das sicher was völlig anderes sein, aber zu dieser Nutzergruppe gehöre ich nicht.

Was das mit den unnützen Ausgaben angeht, da kannst du nicht mal eben verallgemeinern. Wer bestimmt denn, was unnütz ist? Und wer bestimmt, wie viel Geld "zu viel" dafür ist? Ich für meinen Teil gebe fast gar kein Geld für unnütze Sachen aus. Das einzige, was ich mir was kosten lasse, sind gute Lebensmittel. :)

Beste Grüße!
Alles, was sicherheitsrelevant ist, sollte doch ganz klar priorisiert sein, oder nicht?

LG
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.095
4.161
113
Bielefeld, NRW
Seit wann ist es hier üblich, die Kaufentscheidung eines neuen Mitglieds nach dessen Rückmeldung zu kritisieren und in Zweifel zu ziehen?
Wofür jemand wie viel Geld nach einer erfolgten Beratung ausgibt, das geht ja wohl nur den Käufer was an!
Sinnfreies "Nachtreten" finde ich völlig unangemessen und nahe an der Grenze zur Unverschämtheit.

@EveryDayISeeMyDream
Du musst deine Kaufentscheidung nicht verteidigen oder rechtfertigen, wie viel Geld du wofür ausgeben möchtest, schon gar nicht vor jemandem, der sich an der Beratung noch nicht einmal beteiligt hat...
 
9 Oktober 2020
9
2
3
Alles, was sicherheitsrelevant ist, sollte doch ganz klar priorisiert sein, oder nicht?

LG
Für mich ist eine Lampe nicht sicherheitsrelevant. Ich will einfach nur was sehen, wenn's dunkel ist. ;)

@EveryDayISeeMyDream
Du musst deine Kaufentscheidung nicht verteidigen oder rechtfertigen, wie viel Geld du wofür ausgeben möchtest, schon gar nicht vor jemandem, der sich an der Beratung noch nicht einmal beteiligt hat...
Ich weiß, alles gut. :)
 
  • Danke
Reaktionen: svensson

Rodge

Flashaholic
2 September 2019
161
105
43
Und ganz außerdem ist die TC15 doch wirklich eine hübsche Lampe.
Wenn es richtig dunkel ist wirst Du da schon ein aha-Erlebnis haben denke ich. ... Ich hatte es jedenfalls. Die TC15 war meine erste stärkere Lampe.
 
9 Oktober 2020
9
2
3
Vor allem in Braun finde ich das eine sehr gelungene Abwechslung. Immer nur schwarz ist doof, zumal ich schwarz auch eh nicht mag.
Das Aha-Erlebnis war bei Nacht durchaus leicht vorhanden. Ich kannte ja die Beamshots vom Bluzie und wusste quasi, was mich erwartet. Tagsüber und in der Dämmerung war das solala, da hatte ich etwas mehr "punch" erwartet, aber Nachts kann ich damit zwar keine 100m gucken, aber 50m schafft die Lampe wohl vernünftig auszuleuchten. Und wenn ich ehrlich zu mir selber bin, reicht das ganz locker. Klar wäre mehr immer schön, aber man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen. Zumal sind meine Hobbys leider alle irgendwie teuer, da muss ich auch mal Kompromisse machen. :pfeifen:

Alles in allem bin ich zufrieden mit der kleinen "Funzel". Auf dass sie mich viele Jahre begleitet!
 
  • Danke
Reaktionen: Rodge