Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Aufrüstung älterer Maglite 2c

24 Juni 2013
32
3
0
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen,

jetzt habe ich sogar ein Forum für mein ursprünglich liebstes Spielzeug gefunden. Ich war vielleicht 7 Jahre alt und habe den Spaß (d.h. verstecken spielen im dunkeln :D) mit den beiden Maglites 2C, eine in schwarz, meine persönliche in titan grau, noch in guter Erinnerung. Seriennummer: 2363XXXX

Lange ist's her und entsprechend alt ist auch die Technik der Lampe. Ich zähle mittlerweile 22 Lenze, bin gereift und gewachsen und so soll es jetzt auch mit der Taschenlampe geschehen. Nur die Kampfspuren dürfen bleiben. :)

Da ich heute in einem Anflug geistiger Umnachtung den Reflektor von seinen feinen Kratzern befreien wollte, habe ich diesen im Handumdrehen mit Politur ins Jenseits befördert. Das war dann der Startschuss endgültig zu handeln.

Habe nun 2 Tage viel gelesen und möchte also eine LED Aufrüstung, einen neuen Reflektor und ein echtes Glas. Dazu gehören noch passende Akkus, die lange Laufzeiten ermöglichen.

Habe mir folgende Sachen rausgesucht:
http://www.kaidomain.com/product/details.S004304
http://www.kaidomain.com/product/details.S006166
LED4More | Detailansicht | LED_Module | 23XM-L T6 - - passend für Maglite® 2 und 3 Cell (C/D)
4x Ansmann MaxE Baby C Akku 4500mAh R14 NiMH 4 Stück | eBay

Etwas unsicher bin ich noch beim Reflektor. Bei der originalen Birne haben mich die Ringe immer etwas gestört, daher wollte ich den OP Reflektor als Dämpfer verwenden. Andererseits leuchtet eine LED ja naturgemäß sehr gleichmäßig...
Soll ich doch lieber den hier verwenden?
http://www.kaidomain.com/product/details.S006165

Ein anderer Ansatz wäre noch das 46XM-L Modul zu verbauen und Baby C Li-Ion Akkus zu verwenden. Das würde ich aber nur machen, wenn ich solche Li-Ion Akkus zu bezahlbaren Preisen bekäme. Bisher habe ich nichts unter 50€ für 2 finden können. Habt ihr einen Tipp?

Bzgl. gedrehtem Alu-Heatsink mache ich mir bei der vollständigen Zerlegung Gedanken, wobei ich nicht mal 600 oder 700 Lumen brauche. Konstante 300-400 würden mir absolut reichen. Wichtig ist mir der Erhalt der Zoom-Funktion und eine große Leuchtdauer. Eine Nachtwanderung sollte möglich sein (8h?). Hier wäre natürlich ein zweistufiger Treiber mit vielleicht 30% und 100% Leistung sinnvoll. Besteht eine Möglichkeit das Dittmann-Modul diesbezüglich zu erweitern? Andere mir bekannte Module sind leider nicht mehr zoomfähig, sobald verschiedene Schaltstufen ermöglicht werden.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß,
Phil

p.s.: Bitte keine Einwände zur Wirtschaftlichkeit, ich hänge an meiner Lampe. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Ich warte momentan auf so eine

Hast du diesen Thread schon gesehen: D-Maglite zum Thrower befördern?

Die Lampe mit entsprechendem Kühlkörper "richtig" umzubauen empfinde ich auf jeden Fall als die besser Lösung.

Der neue LED-Reflektor der D-Maglites (auch "Rebel-Reflektor" genannt) passt in die C-Maglites rein. Ob das bei den alten zutrifft, weiß ich allerdings nicht genau. Dieser Reflektor ist generell ziemlich gut und sorgt auf für ordentlich Throw. In Amerika kann man ihn auch einzeln bestellen.

Der große Vorteil deiner alten C-Maglite ist der größere Innendurchmesser des Batterierohrs. Dadurch sollten 26650er Akkus ohne Ausdrehen des Rohres in die Lampe passen. So nutzt den verfügbaren Platz optimal aus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Acebeam
Die ausgesuchten Sachen sehen für eine "vernünftige" Umrüstung schon gut aus. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass auch mit XM-L noch kleinere Mängel im Lichtstrahl festzustellen sind. Nicht im Flutlicht, aber unmittelbar um den Spot herum; das sind ein paar "kantige" Stellen (kommt vom eckigen Chip). Das stört mich jetzt persönlich nicht im geringsten, vor allem nicht draußen, aber das bleibt jedem selbst überlassen. Ringe und Donuts gibt es eigentlich keine, nur einen ganz schwachen Übergang innerhalb des Flutlichts (fällt aber nur auf, wenn man ständig an weiße Wände leuchtet).
Der OP von KD scheint eher ein LOP zu sein, d.h. mit dem verlierst du auch nicht allzu sehr an Throw, der wahrscheinlich nicht so dein Hauptziel zu sein scheint, richtig (nehme ich jetzt mal bei dem Vorschlag XM-L und 400 lm an)? Dann machst du mit dem sicher nichts verkehrt.

Wenn es etwas mehr Throw sein soll, ist sicher mit der XP-G2 einiges drin, wenn du dich an einen Eigenbau wagst. Die Zoom-Funktion, wie du sie kennst, geht aber wohl dabei flöten, weil für eine ordentliche Wärmeableitung (für konstante und maximale Leistung) der "Turm" fallen muss ;).
Das heißt nicht, dass du nicht mehr fokussieren kannst, das Fokussieren geht nur um einiges langsamer. Mehrstufige Treiber für 2 Li-Ion und eine XP-G/XM-L gibts einige.
Das Dittman-Modul zu erweitern, wäre mir persönlich zu viel Aufwand ... das geht sicher irgendwie, aber den verwendeten Treiber müsste man dafür halt kennen.

Ich muss jetzt aber sagen, dass ich von käuflichen Modulen wenig Ahnung habe, deswegen lasse ich mich dazu nicht großartig aus. Ich weiß nur, dass es noch ein empfehlenswertes von Malkoff Devices aus den USA gibt.

Zu den Akkus: es gibt ungeschützte 26500er direkt von AW, die nicht allzu teuer sind. Allerdings sind die wie gesagt ungeschützt und sind, weil sie für Hochstromanwendungen gedacht sind, keine Kapazitätsriesen (2300 mAh).
In deine 2C passen die wahrscheinlich nicht perfekt, da müsste die Anodisierung innen runter; das ist vielleicht nicht der beste Weg.
Oder man nimmt zwei (nicht zu lange) 18650er ... schau mal, wie ich das gelöst habe. Die Idee ist allerdings mehr oder weniger geklaut :)
Dieser Akku scheint von den Maßen her gut zu passen, aber ob der so der Hammer ist, kann ich nicht sagen.

p.s.: Bitte keine Einwände zur Wirtschaftlichkeit, ich hänge an meiner Lampe.

Aber sicher :thumbup: ;)

EDIT: @The_Driver: schicke Teile, diese Shortys :)
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Die ausgesuchten Sachen sehen für eine "vernünftige" Umrüstung schon gut aus. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass auch mit XM-L noch kleinere Mängel im Lichtstrahl festzustellen sind. Nicht im Flutlicht, aber unmittelbar um den Spot herum; das sind ein paar "kantige" Stellen (kommt vom eckigen Chip).

Die lassen sich bei smo-Reflektoren nicht vermeiden. Selbst meine von Vinz umgebaute Olight SR-50 hat das.

Das stört mich jetzt persönlich nicht im geringsten, vor allem nicht draußen, aber das bleibt jedem selbst überlassen. Ringe und Donuts gibt es eigentlich keine, nur einen ganz schwachen Übergang innerhalb des Flutlichts (fällt aber nur auf, wenn man ständig an weiße Wände leuchtet).
Der OP von KD scheint eher ein LOP zu sein, d.h. mit dem verlierst du auch nicht allzu sehr an Throw, der wahrscheinlich nicht so dein Hauptziel zu sein scheint, richtig (nehme ich jetzt mal bei dem Vorschlag XM-L und 400 lm an)? Dann machst du mit dem sicher nichts verkehrt.

Wenn es etwas mehr Throw sein soll, ist sicher mit der XP-G2 einiges drin, wenn du dich an einen Eigenbau wagst. Die Zoom-Funktion, wie du sie kennst, geht aber wohl dabei flöten, weil für eine ordentliche Wärmeableitung (für konstante und maximale Leistung) der "Turm" fallen muss ;).

Die Zoom-Funktion macht bei Reflektoren eh wenig Sinn. Es gibt nur eine perfekten Stellung der LED im Reflektor. Eine aufsteckbarer Diffusor ist da deutlich sinnvoller.


Das heißt nicht, dass du nicht mehr fokussieren kannst, das Fokussieren geht nur um einiges langsamer. Mehrstufige Treiber für 2 Li-Ion und eine XP-G/XM-L gibts einige.
Das Dittman-Modul zu erweitern, wäre mir persönlich zu viel Aufwand ... das geht sicher irgendwie, aber den verwendeten Treiber müsste man dafür halt kennen.

Ich muss jetzt aber sagen, dass ich von käuflichen Modulen wenig Ahnung habe, deswegen lasse ich mich dazu nicht großartig aus. Ich weiß nur, dass es noch ein empfehlenswertes von Malkoff Devices aus den USA gibt.

Zu den Akkus: es gibt ungeschützte 26500er direkt von AW, die nicht allzu teuer sind.

Die werden nicht mehr hergestellt und sind nur noch gebraucht verfügbar.

Allerdings sind die wie gesagt ungeschützt und sind, weil sie für Hochstromanwendungen gedacht sind, keine Kapazitätsriesen (2300 mAh).
In deine 2C passen die wahrscheinlich nicht perfekt, da müsste die Anodisierung innen runter;

Dazu hatte ich ja schon was in meinem obigen Beitrag geschrieben: dadurch, dass es eine alte Maglite ohne "C" am Anfang der Seriennummer ist, müssten 26er Akkus (26650er, 26500er etc.) einfach so in das Rohr passen ;).

das ist vielleicht nicht der beste Weg.
Oder man nimmt zwei (nicht zu lange) 18650er ... schau mal, wie ich das gelöst habe. Die Idee ist allerdings mehr oder weniger geklaut :)
Dieser Akku scheint von den Maßen her gut zu passen, aber ob der so der Hammer ist, kann ich nicht sagen.



Aber sicher :thumbup: ;)

EDIT: @The_Driver: schicke Teile, diese Shortys :)

Siehe roten Text ;)

Es gibt noch das "Adventure Sport Super Bulb™ drop-in" von vestureofblood im CPF. Ich finde, dass es einen deutlich besseren Eindruck erweckt als das Dittman-Modul. Es hat viel mehr Masse und sollte somit besser mit der Abwärme der LED klar kommen. Es passt in C- und D-Maglites (ohne Modifikation der Lampe) und funktioniert mit normalen Alklali-Batterien und NiMH-Akkus.
 
24 Juni 2013
32
3
0
Hallo,

danke für eure Anregungen.

2x 26650 passt leider von der Höhe nicht. Beim Durchmesser sehe ich keine Probleme, aber die 26650er bauen rund 3,5-4cm länger als die originalen Baby Zellen. Mit den genannten 26500 mit 4ah und 3,7V bin ich aber wohl nicht schlecht bedient. Eine Verlängerung der Lampe für zwei 18650er scheidet ebenso für mich aus, da die Lampe wasserdicht bleiben soll (ist sie doch, oder? :confused::D).

Wie gesagt, den variablen Fokus möchte ich erhalten, auch die originale Schaltereinheit samt Fassung will ich gerne erhalten, um im Zweifel das Reservebirnchen einsetzen zu können. Das geht aber wohl nur mit NiMh Akkus, oder vertragen die die höhere Spannung der Li-Ion?

Massive Drop-ins scheiden jedenfalls für mich aus. Stattdessen erwäge ich eine Wärmeableitung mittels Kupferdraht und Wärmeleitkleber. Ich lasse mir hier noch was einfallen.

Die Lampe soll praktisch nutzbar sein. Ist mit dem LED Einsatz keine Modulation des Lichtkegels wie mit der originalen Birne möglich?

Gruß,
Phil
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Hallo,

danke für eure Anregungen.

2x 26650 passt leider von der Höhe nicht. Beim Durchmesser sehe ich keine Probleme, aber die 26650er bauen rund 3,5-4cm länger als die originalen Baby Zellen. Mit den genannten 26500 mit 4ah und 3,7V bin ich aber wohl nicht schlecht bedient. Eine Verlängerung der Lampe für zwei 18650er scheidet ebenso für mich aus, da die Lampe wasserdicht bleiben soll (ist sie doch, oder? :confused::D).

Wie gesagt, den variablen Fokus möchte ich erhalten, auch die originale Schaltereinheit samt Fassung will ich gerne erhalten, um im Zweifel das Reservebirnchen einsetzen zu können. Das geht aber wohl nur mit NiMh Akkus, oder vertragen die die höhere Spannung der Li-Ion?

Massive Drop-ins scheiden jedenfalls für mich aus. Stattdessen erwäge ich eine Wärmeableitung mittels Kupferdraht und Wärmeleitkleber. Ich lasse mir hier noch was einfallen.

Die Lampe soll praktisch nutzbar sein. Ist mit dem LED Einsatz keine Modulation des Lichtkegels wie mit der originalen Birne möglich?

Gruß,
Phil

Also wasserdicht sind die großen Maglites nicht wirklich. An der Scheibe und am Schalter dringt in der Regel Wasser ein, selbst, wenn man diese mit Schmiere/Ölen/Fetten o.Ä. einschmiert. Gerade die Schalterabdeckung ist hier nicht sonderlich sinnvoll konstruiert.
Spritzwassergeschützt sind die Lampen aber auf jeden Fall ;).

Was erhoffst du dir durch den variablen Fokus? Bei LEDs braucht man diesen nicht.

Die normale Birne deiner Lampe wird mit Li-Ion-Akkus sofort kaputt gehen. Du könntest aber einfach eine Birne von einer größeren D-Maglite nehmen. Z.B. die von der 3-D-Zellen Maglite. Hier sollte der Akku aber nicht mehr ganz voll sein.

Wie du dir das mit der Wärmeableitung vorstellst habe ich noch nicht ganz verstanden?? Das Dittmann-Drop-In regelt z.B. stark die Helligkeit runter, damit es nicht zu heiß wird. Das große Probleme ist einfach, dass man, wenn man den Birnenhalter drin lässt, die Wärme nicht ans Lampengehäuse abführen kann. Für hohe Helligkeit muss man das aber tun.
 
24 Juni 2013
32
3
0
Ich möchte den originalen Fokus-Bereich erhalten. Ein weit verstellbarer Lichtkegel ist nun mal das Markenzeichen der Maglite und jenes will ich unverändert lassen.

Das große Probleme ist einfach, dass man, wenn man den Birnenhalter drin lässt, die Wärme nicht ans Lampengehäuse abführen kann. Für hohe Helligkeit muss man das aber tun.

Deshalb muss ich eine Verbindung der Fassung zum Gehäuse herstellen. Da das Gehäuse ja ohnehin mit dem Minus Pol der Batterie verbunden ist, dürfte das mittels Wärmeleitkleber/-Pads und Kupferdraht irgendwie machbar sein. Wir werden sehen.

Nach Rücksprache mit Herrn Dittmann besorge ich mir jetzt erst einmal den OP Reflektor und eine passende Glasscheibe sowie 4500mah Akkus für das 23XM-L Modul. Sollte das nicht meinen Erwartungen entsprechen, fliegt es wieder raus. Ich bin aber zuversichtlich. :)

Gruß,
Phil
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Ich möchte den originalen Fokus-Bereich erhalten. Ein weit verstellbarer Lichtkegel ist nun mal das Markenzeichen der Maglite und jenes will ich unverändert lassen.



Deshalb muss ich eine Verbindung der Fassung zum Gehäuse herstellen. Da das Gehäuse ja ohnehin mit dem Minus Pol der Batterie verbunden ist, dürfte das mittels Wärmeleitkleber/-Pads und Kupferdraht irgendwie machbar sein. Wir werden sehen.

Nach Rücksprache mit Herrn Dittmann besorge ich mir jetzt erst einmal den OP Reflektor und eine passende Glasscheibe sowie 4500mah Akkus für das 23XM-L Modul. Sollte das nicht meinen Erwartungen entsprechen, fliegt es wieder raus. Ich bin aber zuversichtlich. :)

Gruß,
Phil

Wärmeleitkleber an sich leitet Wärme eher schlecht. Er ist nur dafür gedacht große, plane Oberflächen miteinander z uvebrinden, so dass er nur die Lücken zwischen Ihnen füllt ;)

Nimm auf jeden Fall LSD (= "low self discharge") Akkus, welche sich nicht so schnell von selbst entladen. Gibts z.B. von Ansmann (MaxE) und Tenergy (Centura).
 

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Mir fällt nur eine relativ einfache Möglichkeit ein, wie man halbwegs gut Wärme von einem Standard-Drop-In ableiten kann: der MagCTower
Ist sogar noch zu haben ;)

Wegen den 26500ern: stimmt, da war mal was. Hab mich vor einiger Zeit schon gewundert, dass sie mal nicht gelistet waren, aber hab mir nix weiter dabei gedacht.
Allerdings: hier kann man sehen, dass die Akkus tatsächlich *nicht* in jede, auch nicht in jede alte C-Mag passen. Mit ein bisschen gutem Zureden und schleifen an der Isolation ist die Wahrscheinlichkeit aber hoch, dass es geht.
Die alten titangrauen C-Mags scheinen wohl etwas enger zu sein als z.B. die violetten.

Wegen der Laufzeit würd ich im Zweifelsfall mal beim Hersteller anfragen oder auf Antworten von Besitzern hoffen ;)
Ich würde sagen, 4 h im Dauerbetrieb dürften drin sein (Vorsicht grobe Schätzung).
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Mir fällt nur eine relativ einfache Möglichkeit ein, wie man halbwegs gut Wärme von einem Standard-Drop-In ableiten kann: der MagCTower
Ist sogar noch zu haben ;)

Danke für den Tip!! Das Teil kannte ich noch gar nicht. Werde ich direkt mal in die Link-Sammlung im Wiki einfügen. Optimal sieht das aber auch nicht aus, viel zu viele Übergänge zwischen verschiedenen Metallteilen.
 
24 Juni 2013
32
3
0
Das stimmt, man hat den Übergang von Drop-in zur Fassung, den losen Übergang der Fassung zum Alu-Einsatz und dieser muss dann noch ins Gehäuse der Lampe passen.

Hier kann man sich aber bestimmt mit guter Wärmeleitpaste weiterhelfen. Den Ctower könne man ja - passend für das alte Gehäuse - nachbauen, ist ja eigentlich ein einfaches Drehteil. Dann noch eine Bohrung setzen und den Schlitz passend feilen.

Laut diesem Link funktioniert das Teil jedenfalls vortrefflich:
Feeler: MagCTower

Wenn ich damit das Dittmann-Modul dauerhaft auf 300 Lumen kriege, bin ich glücklich.

Gruß,
Phil
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Wärmeleitpaste ist sicher nicht hinderlich :)

Ich sehe noch ein bisschen Potenzial beim Freiraum direkt hinter der Birne; da lässt sich bestimmt die Feder kürzen und durch ein weiteres Drehteil noch mehr Kühlmasse unterbringen. Ideal wäre für die ganze Konstruktion (oder auch nur für die kritischen Stellen) natürlich Kupfer, wenn sich die Möglichkeit schon bieten würde ... bei solch limitierten Verhältnissen wie hier bringt das bestimmt noch ein bisschen was.
 
  • Danke
Reaktionen: RST Driver

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Wärmeleitpaste ist sicher nicht hinderlich :)

Ich sehe noch ein bisschen Potenzial beim Freiraum direkt hinter der Birne; da lässt sich bestimmt die Feder kürzen und durch ein weiteres Drehteil noch mehr Kühlmasse unterbringen. Ideal wäre für die ganze Konstruktion (oder auch nur für die kritischen Stellen) natürlich Kupfer, wenn sich die Möglichkeit schon bieten würde ... bei solch limitierten Verhältnissen wie hier bringt das bestimmt noch ein bisschen was.

Kupfer bringt nur was, wenn die LED auf Kupfer-Platine ist und die Platine direkt auf das entsprechende Kupfer-Stück gelötet wird. Und selbst dann ist der Unterschied zu einem Alu-Kühlkörper gering (einstelliger Prozentbereich). Bei den geringen Leistungen, von denen wir hier sprechen, ist das aber eh nicht soo relevant.
 
  • Danke
Reaktionen: RST Driver

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Wo gibt es den Einsatz denn noch?

Gruß,
Phil

Ja du musst ihn dort im CPF bestellen. Also dich da anmelden und dann das machen, was da steht.

Das läuft nach dem üblichen Schema ab:

Du schickst die richtige Menge Geld an die dort angegebene paypal-Adresse. In die Paypal-Kommentare schreibst du, was du bestellst und, wie du im CPF heißt. Danach schreibst du dann einen Beitrag in den Thread, wo du noch mal erwähnst ,was du bestellt hast und, wie viel du bezahlt hast. Es ist außerdem gang und gäbe die Paypal-Transaktionsnummer mit in dem Beitrag anzugeben. So können eigentlich keine Missverständnisse entstehen. ;)

Ich würde auch die 3$ extra für registered mail tracking in Erwägung ziehen. So hast du etwas mehr Sicherheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
24 Juni 2013
32
3
0
Ich wollte erst einmal fragen, ob er vielleicht doch eine Version für die alten Maglites hat - sowohl Schalter wie auch das Gehäuse sind nämlich gänzlich anders.

Aber gut, sitze hier sowieso schon mit Messschieber und Catia und werde das Ding wohl passend nachbauen - vielleicht aus Kupfer. Allerdings will ich die Lampe nicht zu schwer machen und so ein Kupferblock wiegt auch wieder was...

Ich muss meine Schaltereinheit noch nach vorne ausbauen. Oldschool! :):thumbup:

Gruß,
Phil
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver
24 Juni 2013
32
3
0
Hallo zusammen,

habe heute die Glasscheibe und den Reflektor erhalten. Letzterer ist leider beschädigt, die Chrom-Schicht platzt an einer Stelle ab.

Was jetzt? Wo schreibt man Kaidomain an? Die Mail-Adresse beginnt leider mit "noreply". Die Qualität samt Glasscheibe ist ansonsten für rund 12€ inkl. Versand übrigens absolut erstaunlich. Ich will deshalb auch nicht sofort Pay-Pal loshetzen.

Ob ich es probieren soll die gesamte Beschichtung zu entfernen und den Reflektor auf Hochglanz zu polieren?

Gruß,
Phil
 

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Hast du den OP-Reflektor? Bin mir nicht sicher, ob eine Politur so gut ist ... fürs erste würd ich mal ein Foto davon machen und an KD schicken; nach dem was ich bis jetzt gehört hab sind die Leute eigentlich recht kulant. Ich würde das mit der Anfrage mal hier probieren.
Wirkt sich der Fehler denn sichtbar aufs Leuchtbild aus?
 
24 Juni 2013
32
3
0
Hallo,

ja, habe den OP Reflektor. Man erkennt die Fehlstelle am Rand. Das Problem ist die Tatsache, dass die Beschichtung hier weiter abplatzen wird.

Danke für den Link, habe dort ein Photo angehängt und werde jetzt einmal abwarten.

Gruß,
Phil
 
24 Juni 2013
32
3
0
Hallo,

der Support ist wirklich gut. Man hat umgehend reagiert und mir einen Preisnachlass angeboten. Habe dann entschieden für 5$ einen weiteren Reflektor zu kaufen. Der Beschädigte wird voraussichtlich als Reserve rumliegen. Ob das Polieren funktioniert?

Ich bin aber vom Reflektor zumindest mit der Originalbirne nicht so begeistert. Man sieht einfach noch zu viele Artefakte.
Der Winkel des Zoom-Elements des Reflektors ist zudem geringer, sodass nicht die Gleiche Verstellbarkeit gewährleistet wird. Da aber genug Fleisch vorhanden ist, werde ich den Reflektor nacharbeiten. Ist hier natürlich sehr praktisch, dass man den Kegel separat vom Reflektor tauschen kann.

Ob das mit dem Dittmann Led Modul besser wird? Gibt es bei LEDs noch den toten Punkt in der Mitte des Leichtkegels?

Gruß,
Phil
 

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Ja, einen Donut-Effekt gibt es auch bei LEDs. Hängt natürlich gewaltig vom Reflektor und noch viel mehr von der Reflektorstellung ab. Im Standard Mag-Reflektor z.B. geht die XM-L ganz gut (im ideal fokussierten Zustand makelloser Spot), die MC-E machte immer ein bisschen Zicken. Den Flutlichtmodus ohne Loch in der Mitte schafft man aber mit dem normalen Reflektor einfach nicht.

Zwei Bemerkungen am Rande: Fokussieren mit LED und Reflektor geht mit speziellen Systemen von fast reinem Flutlicht auf Spot auch vollkommen ohne Loch im Spot (Stichwort zweiteiliger Reflektor).
Bei Glühbirnen mit Axialwendel lässt sich der Donut-Effekt übrigens auch sehr gut vermeiden und der Spot wird schön rund :D
 
24 Juni 2013
32
3
0
Hallo,

habe den Reflektor komplett freigeschliffen und poliert - siehe da, Donut-Hole deutlich reduziert und schöne, konzentrische Kreise...:D

Ich muss aber zugeben, dass meine momentanen Poliermittel nicht ausreichen, um absoluten hochglanz herzustellen. Wenn ich mal Zugang zu einer Drehbank habe oder den Reflektor irgendwie auf meine Bohrmaschine gespannt bekomme, kann ich ganz anders schleifen, feinschleifen und polieren.

Verloren ist der Reflektor jedenfalls nicht - und das ist erst einmal die Hauptsache.

Gruß,
Phil
 

Dark Laser

Flashaholic**
17 Mai 2010
1.011
202
63
Oberfranken
Hmm, dass der Donut jetzt futsch ist kann sehr gut daran liegen, dass der Reflektor jetzt viel mehr streut als vorher ... ich weiß aber nicht, wie gut du ihn poliert hast :)
Dann müsstest du aber auch merken, dass der Spot nicht mehr so hell ist (weniger Reichweite).
Wenn du allerdings auf Reichweite verzichten kannst, wäre ein noch stärker texturierter Reflektor der richtige, wie ich ihn aber bei KD noch nicht gesehen habe (da kenne ich nur den SMO und OP).
Zweiteilige Reflektoren für die Mag gibts leider nicht, nur von fivemega aus dem cpf gab es mal was ähnliches für Glühbirnen.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Hmm, dass der Donut jetzt futsch ist kann sehr gut daran liegen, dass der Reflektor jetzt viel mehr streut als vorher ... ich weiß aber nicht, wie gut du ihn poliert hast :)
Dann müsstest du aber auch merken, dass der Spot nicht mehr so hell ist (weniger Reichweite).
Wenn du allerdings auf Reichweite verzichten kannst, wäre ein noch stärker texturierter Reflektor der richtige, wie ich ihn aber bei KD noch nicht gesehen habe (da kenne ich nur den SMO und OP).
Zweiteilige Reflektoren für die Mag gibts leider nicht, nur von fivemega aus dem cpf gab es mal was ähnliches für Glühbirnen.

So einen bi-focal Reflektor von fivemega habe ich hier noch rum liegen. Bei Interesse einfach melden.

Der Sinn von diesem Reflektor liegt vor allem darin, bei Birnen mit horizontaler Glühwendel einen runden Spot zu produzieren ohne eine OP-Oberfläche und die damit verbundene, verminderte Reichweite zu haben.

Inwieweit dieser jetzt für LEDs geeignet ist, kann ich nicht sagen.

2012-11-15-988.jpg


2012-11-15-987.jpg
[/URL]

2012-11-15-985.jpg


2012-11-15-984.jpg
 
24 Juni 2013
32
3
0
Der verringerte Donut liegt an der Geometrie des Reflektors, nicht an meinem Polierergebnis. Leider hatte ich nur die Autosol Edelstahl Politur, die zu grobkörnig ist. Entsprechend wird eine nicht unerhebliche Menge an Licht gestreut. Gegenüber dem original Maglite Reflektor geht da doch etwas verloren.

Aber erst einmal abwarten, wie sich das Ding mit einer LED schlägt.

Gruß,
Phil
 
24 Juni 2013
32
3
0
Update: Laut Autosol soll ich den letzten Glanz mit der Autosol M1 herausholen, die nochmals feiner ist als die reguläre Aluminium-Politur.

Kaidomain hat mir einen zweiten Reflector gesendet, der tadellos ist. So habe ich Ersatz für die zweite Maglite.

Gruß,
Phil
 
Trustfire Taschenlampen