Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

At Wizard Pro XHP50 vs. Wizard XPL

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.578
1.347
113
08523
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,

ich suche eine günstige Stirnlampe. Da ich bereits eine Zebra H600d habe, wollte ich mal eine Wizard testen. Bei nkon gibt es sowohl die Wizard XPL mit USB Magnet Lader, als auch die Wizard PRO XHP50. Was ist, abgesehen von der LED und der Helligkeit, der Unterschied zwischen beiden Lampen? Stirnband und 3200er Akku scheint bei beiden dabei zu sein?

Macht auch die Helligkeit stark im Dauerbetrieb bemerkbar? Bei der Pro kann ich mir gut vorstellen, dass diese aufgrund der hohen Wärmeentwicklung schneller und stärker herrunter regelt und man in der Praxis wenig von der Mehrleistung hat.

Thomas
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.503
6.635
113
Hannover
Bei Armytek sind alle Pro Modelle anders bzw. besser geregelt und verfügen über mehr Leuchtstufen als die non Pro Modelle.
Da ich noch keine non Pro Wizard hatte, kann ich zu den Helligkeitsunterschieden nichts sagen.

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

LightintheNight

Flashaholic*
30 Juli 2017
571
380
63
Berlin
Ich hab die Wizard als xhp50 Pro und bin sehr zufrieden, dazu als Vgl die kleinere Tiara als XPL.
Ich möchte die Mehrleistung der xhp nicht missen ! Sicher ist die volle Leistung wg Wärme zeitlich beschränkt, aber halt mgl., wenn man sie möchte/braucht. Auch find ich das Lichtbild durch die größere xhp besser.
Fazit: Bei Größe/ Gewicht Ggf Tiara, bei Leistung und Lichtbild Wizard
 
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Der Code für Nkon (für Armytek?) würd mich auch interessieren ...

LG
Hartmut
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
1.949
852
113
Raffnixhausen
Die Pros haben echte Mode-Ebenen, d.h. 3 Fireflies, 3 Mains, 2 Turbos, zwischen denen man per Doppel- und Dreifachklick wechseln kann (die eingestellte Leistung auf jeder Ebene wird gespeichert). Das geht bei Non-Pro Modellen nicht, was ich sehr schade finde. Grade beim Laufen finde ich diese Bedienung einfacher als das Gedrückthalten des Tasters zum Rotieren der Modi. Für mich wäre das eine signifikante Einbuße.

Man kann aber auch für das Non-Pro-Modell argumentieren, wenn man nur einen Hauptmodus/Fireflymodus und den Turbo benutzt. Dann gelingt der Wechsel mit dem Doppelklick, was einfacher ist.
 
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

anthon

Stammgast
17 März 2017
62
12
8
Ich bevorzuge den ELF C2 gegen den Wizard XPL. Sie erhalten eine einfache Benutzeroberfläche und ein integriertes Micro-USB-Ladegerät