Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Astrolux S41

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Super, danke fürs zeigen.

Das sieht aus, wie ein Batterierohr und Tailcap von der Astrolux S1 (ggf. auch BLF A6, aber da gabs auch schon wieder unterschiedliche kurze Batterierohre mit abweichenden Gewinden).
Wäre schön, wenn das lange Rohr inklusive ist.
Treiber und hoffentlich beleuchtete Tailcap von der BLF X6/X5 und den ganzen Astrolux-Varianten

Schön, dass der Kopf aus Kupfer ist und dass kein Spacer vorhanden ist.

Da steht wieder was auf meiner Haben-Will-Liste.
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Super! Dann prüfe bitte, ob das lange Batterierohr der BLF A6 passt, nicht dass ich mir auch noch eine Astrolux S1 kaufen muss.
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
das 18650er Rohr der S1 passt. Das ist doch zur BLF A6 identisch, oder?
Es sollte passen. :vorsichtig:
Aber, ich hatte eins der ersten 18350er Rohre von der A6 gekauft. Das Silberne erst nachdem es verfügbar war, dies passte jedoch nicht. Da es mit dem Silbernen auch im BLF reichlich probleme gab, habe ich mir als Austausch noch ein schwarzes schicken lasssen. Dieses passt jedoch nicht mehr auf meine beiden Lampen (A6 Schwarz und Silber). Es passte nur die Tailcap von einer der beiden Lampen, schwarz oder silber weiß ich nicht mehr genau. Aber der Kopf passt nicht.
D.h. das Thema Gewinde ist bei Manker/Astrolux immer so ein Problem. Da würde ich mir nicht so sicher sein:
Mein selbst gesilbertes Rohr
Probleme mit der letzten Charge schwarzer Rohre

P.S. das beste wäre, sie wären kompatibel zu EagleEye A6/X6 geblieben, wie spezifiziert.
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
Olight Shop
Hi,

eigentlich gefallen mir derartige Lampen und auch diese sieht ziemlich cool aus.

Jedoch habe ich bei dieser Lampe gewisse Bedenken in vielerlei Hinsicht. Es wundert mich auch etwas, dass ich der einzige bin, der sich zu dieser Lampe skeptisch äußert. Naja, wie dem auch sei, bin gespannt auf mehr Infos bzw. erste Reviews.

Beste Grüße, chouster
 
  • Danke
Reaktionen: Mehrbeam

Mehrbeam

Flashaholic**
3 April 2013
1.251
290
83
Magdeburg
Mir hätten 3 Leds besser gefallen.
Ein 18650er Rohr ist Bedingung für mich.
Kann sein das ein A6 18650er passt,und wenn nicht?:(
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Jedoch habe ich bei dieser Lampe gewisse Bedenken in vielerlei Hinsicht.
Was denn z.B.?

Ich habe allgemeine Bedenken bezüglich Fertigungstoleranzen, Qualität, DOA, .... Eben all das was man leider von den BLF-Lampen, die von Manker gefertigt werden so gewohnt ist. Ggf. habe sie aber auch etwas draus gelernt, auch wenns unwahrscheinlich ist.
Wie sich dies im Bezug auf die Batterierohre auswirken kann, habe ich ja schon geschrieben.

Mehr Sorge macht mir der Driect-Drive in Kombination mit Nichia 219B. Einerseits schön im Benzug auf Lichtfarbe, Helligkeit und später sinkender Helligkeit, aber ich habe auch schon ein 18650 Tripple mit 219B und 219B-V1 ins Bläuliche bzw. Dunkle getrieben. Beide Lampen wurden dunkler und blauer. Von den 219B-V1 leuchten nur noch 2 LEDs. :Todlachsmiley:
Ggf. wäre hier die 219C sinnvoller, da sie mehr Strom verträgt. Die Frage ist aber auch, ob 18650 Akkus leistungsstark genug sind, um auch 4 LEDs zu überlasten oder ob hier die Akkuspannung schneller einknickt.
Interessant wären auch Nichia 229A LEDs, aber hier gibts noch keine Erfahrungswerte, das MCPCB müsste ein anderes sein, und ob die Optik passt weiß auch keiner.
Oder gleich auf die 219C 90CRI warten, die noch in der Entwicklung ist.

Toll wäre auch ein Host (inkl. Optik und MCPCB), ggf. sollte man darauf warten. Im BLF wurde diskutiert, dass die verbaute Optik vermutlich keine Standard Carclo ist und möglicherweise die LEDs enger zusammen sitzen. Einen Host für die S2,S3,SC (X5/X6/X5 Cu) gibt es ja bereits seit kurzem, was einen Host für die S41 wahrscheinlich macht.
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.400
6.022
113
In der oberen Hälfte des Landes
Auf dem einen Bild im BLF ist auf jeden Fall ein langes Batterierohr zu sehen. Ich denke auch das die 18650er Version die sinnvollere ist. Interessant finde ich das es diesmal 4 statt der üblichen 3 LED's sind.
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Standmaßig gibt es 35mm und 20mm als Tripple und 25mm als Quad Optik.
Dale (DBCusom) hat im BLF auch in die X5 Cu ein Quad verbaut. Kopf, Spacer, MCPCB und LEDs hat er in einem Arbeitsgang verlötet/reflowed.
Für die Eagle Eye X6 gabs im BLF Auch mal Spacer für die kleineren Quads.
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
Hi,

@Wieselflinkpro, du hast schon einen Großteil meiner Bedenken aufgezählt. Ich will die Lampe nicht zerreißen, bevor sie jemand mit Ahnung in der Hand hatte und seine objektive Meinung abgegeben hat.

Allerdings bezweifle ich, dass sich in Sachen Fertigungsqualität, Qualitätskontrolle und Sorgfalt für Details viel verbessert hat. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit noch die BLF-A6 "verteidigt" als Köf stark mit der Lampe in die Kritik gegangen ist. Allerdings ging es mir da eher um die Leute aus dem BLF, die wirklich viel Zeit und Arbeit investiert haben. Was die Qualtität der Herstellung angeht, hatte er jedoch Recht. Das ist auch nicht durch den geringen Preis zu entschuldigen, da andere Lampen ähnlich günstig angeboten werden und die Qualtität besser und vor allem konsistenter ist. Ich habe mich einige Zeit nicht so sehr mit Lampen beschäftigt, und manches nur am Rande wahrgenommen. Zum Beispiel die Cometa, bei der wohl auch seitens Manker einiges vermurkst wurde. 24 AWG Litzen in solch einer Lampe?! Da fehlen mir die Worte. Kurzschlussgefahr an der Pill!? Was soll man dazu sagen? Ich vertraue diesem Hersteller einfach nicht mehr.


Eventuell kommen die auch hier auf die Idee, dass 24 AWG Litzen ausreichen, wenn in Samples noch 20 AWG verbaut wurden.


Eine Zeit lang wurde im BLF Thread zur Kronos X5/X6 auch die Möglichkeit eines Triples/Quads besprochen. Ohne mehr zu wissen, kann ich nur mutmaßen. Ich hatte dort mal geschrieben, dass ich für so eine Lampe nicht gerade stehen wollen würde. Ich denke die Idee zu dieser Lampe kam schon aus dem BLF. Und ich kann mir vorstellen, dass bei all dem Murks den Manker bei diversen GB-Lampen fabriziert hat, für diese Lampe niemand mehr gerade stehen möchte. Außer Manker. Sorry, dass ich das jetzt so deutlich sage, aber dieser FET-Treiber mit 3x oder 4x 219B-V1 ist einfach verrückt. Wenn ich mir das für mich selber baue, ist das etwas anderes. Für jemand anderen würde ich das allerdings nicht bauen, auch nicht mit 219C. Und das obwohl ich garantiert mehr Zeit und Sorgfalt in den Bau so einer Lampe stecke, als es bei der Produktion bei Manker der Fall ist, wetten?

Das nächste ist der Treiber an sich. Da scheint es beim ursprünglichen Design geblieben zu sein. Ohne Gate Pull-down, ohne Gate-Resistor, ohne Flyback-Diode oder sonstigem. Ich kenne mich nicht so gut aus mit der Materie, aber es gab mit diesem Treiber Probleme, vor allem bei höheren Strömen. Kann gut sein, dass derselbe Treiber der sich in einer X6 oder X5 mit einer LED normal verhält, angeschlossen an drei oder vier LEDs lustige oder auch unlustige Sachen macht, wie mans nimmt. Ich bezweifle einfach, dass das Design ausgereift ist.

Ich bezweifle auch, dass diese Temperaturregelung für die hohen Ströme und derart rasche Wärmeentstehung geeignet ist. Ich bezweifle ebenso, dass eine Optik mit zwei Füßen etwas taugt. Und ich glaube, dass zu diesem Preis für eine solche Lampe irgendwo etwas auf der Strecke bleibt.

Ich weiß, dass ich mir mit solch einem Posting wahrscheinlich nicht nur Freunde mache, aber sei es drum. Ist nur das, was mir als erstes so durch den Kopf geschossen ist und es enthält auch viel Spekulation.

Ich muss auch zugeben, dass selbstgebaute Triples/Quads damit an Exklusivität verlieren, wenn jeder sich so etwas für 35$ aus China bestellen kann und mir allein das schon missfällt. Aber damit kann ich leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Und ich kann mir vorstellen, dass bei all dem Murks den Manker bei diversen GB-Lampen fabriziert hat, für diese Lampe niemand mehr gerade stehen möchte. Außer Manker.
...
Sorry, dass ich das jetzt so deutlich sage, aber dieser FET-Treiber mit 3x oder 4x 219B-V1 ist einfach verrückt.
Das hat aber auch einen Vorteil, wenn die LEDs sterben, dann müssen sie für Ersatz sorgen. Wenn ich selbst sowas baue muss ich zahlen.

Wichtig wäre aber der Hinweis im Shop, dass es sich um einen Dragster für Erfahrene TL User handelt.
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
Hehe, gut, so kann man das natürlich auch sehen.

Es wäre trotzdem sinnvoller die Nichias an einem Punkt zu betreiben, an dem die Strom-Lumen-Kurve eine positive Steigung hat...
 

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Das nächste ist der Treiber an sich. Da scheint es beim ursprünglichen Design geblieben zu sein. Ohne Gate Pull-down, ohne Gate-Resistor, ohne Flyback-Diode oder sonstigem. Ich kenne mich nicht so gut aus mit der Materie, aber es gab mit diesem Treiber Probleme, vor allem bei höheren Strömen. Kann gut sein, dass derselbe Treiber der sich in einer X6 oder X5 mit einer LED normal verhält, angeschlossen an drei oder vier LEDs lustige oder auch unlustige Sachen macht, wie mans nimmt. Ich bezweifle einfach, dass das Design ausgereift ist.
Mal ganz abgesehen davon, dass bei den Treibern anscheinend nicht der spezifizierte ATtiny25V mit minimal 1,8 V Arbeitsspannung verbaut ist, sondern der ATtiny25 ohne V. Der benötigt eine minimale Arbeitsspannung von 2,7 V, in Verbindung mit der Schottky-Diode in der Plusleitung als Verpolungsschutz sind wir dann bei 3V, die für den zuverlässigen Betrieb benötigt werden. Könnte mir vorstellen, dass das zusätzliche Probleme bereitet, zumal die Spannung bei hohen Strömen gerne einbricht.
http://budgetlightforum.com/node/46712
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.813
3.229
113
Also der X5 /X6 Treiber macht bei mir mit nem 219C triple Probleme in der höchsten Stufe. Bei 9A geht die höchste Stufe
nur kurz an und schaltet dann zurück auf die kleinste Stufe, keine Ahnung was das soll, der MTN17DD läuft problemlos.
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
@Beaker
Das könnte evtl schon sein, ich habe den normalen t25 aber auch schon auf 105C Treiber gesetzt und da funktioniert er sehr verlässlich.

Ich glaube eines der Probleme sind Spannungspitzen die durch Induktivitäten hervorgerufen werden und das ist dann kurzeitig zu viel für die MCU, je höher der Strom desto größer die Spannungsspitzen. Das würde erklären wieso es mit einer LED und FET oder auch mit einem 105C basierten t25-Treiber noch funktioniert, bei drei LEDs aber Probleme auftreten können. wight, comfychair, Tom E und sharpie haben sich über dieses Phänomen im BLF ausgetauscht und ich habe versucht es zu verstehen und mich etwas einzulesen. Das ist auch nur eines der Probleme, eine Freilaufdiode eine mögliche Lösung. Ein Gate-Resistor ist eigentlich immer eine gute Idee, denke ich mal, und ein Gate-pull-down soll bei moon-mode pre-flashes helfen... Der verwendete FET spielt auch eine Rolle. Zu tief ins Detail will ich nicht gehen, um nicht noch mehr meines gefährlichen Halbwissens zur Schau zu stellen... :) Aber ich denke der t25 statt dem t25V ist eher ein kleines Problem, wenn überhaupt.
@muellihenry, das ist genau das wovon ich schrub... starke induktive Last, Spannungsspitze, und tschüss-- Welcher FET ist das, nur so aus Interesse? Stöber mal im BLF, evtl. löst ein Gate-Resistor und ein Gate-Pull-down schon das Problem. C1 erhöhen könnte auch helfen, wenn ich mich richtig erinnere.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Ich habe hier diverse Lampen mit dem "alten" A17DD (mit Attiny13a) und selbst geschriebener Firmware ausgestattet, darunter auch eine XP-L HI Triple, die über 12 Ampere zieht. Dabei bin ich auf ein Phänomen ähnlich wie das von Muellihenry genannte gestossen: sowohl die Triple als auch eine Lampe mit 219C schalteten zuverlässig bei Strobe in den Low-Batt-Modus, trotz vollem Akku. Die Lampen mit weniger stromhungrigen LEDs liefen jedoch einwandfrei. Nach wechselseitigem Tauschen der Treiber und Aufspielen identischer Software wurde klar, dass es tatsächlich am Stromverbrauch der LEDs hängt und nicht an Hardware- oder Softwarefehlern. Hat etwas gedauert, bis ich merkte, dass der Stepdown genau mit dem Schreiben ins Eeprom zusammenfiel. Da ich nicht davon ausgehe, dass das Schreiben ins Eeprom die Batteriespannung tatsächlich beinflusst, vermute ich einen Fehler im Prozessor, aber vielleicht ist das designmäßig tatsächlich so vorgesehen, habe mich nicht durch alle Specs gearbeitet. Das Problem wurde gelöst, indem ich den Stepdown erst einleite, wenn die Niedrigspannung für einige Sekunden anliegt. Seitdem arbeiten die "alten" A17DD Treiber wirklich sehr zuverlässig, ich finde sie gut.
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.813
3.229
113
@chouster, die Treiber aus der Kronos SS/CU X5 X6. Muß ich mal schauen im BLF, danke für die Info, hatte vorher noch
nix von gehört daß die Treiber da Probleme machen. Daß das Verhalten nicht normal sein kann, hab ich mir aber schon gedacht.

Gruß, Gerd
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.813
3.229
113
Das Problem wurde gelöst, indem ich den Stepdown erst einleite, wenn die Niedrigspannung für einige Sekunden anliegt. Seitdem arbeiten die "alten" A17DD Treiber wirklich sehr zuverlässig, ich finde sie gut.
Das war dann auch mein Gedanke, das zu schnelle reagieren des Treibers bei Spannungseinbruch mit dem Stepdown.

Gruß, Gerd
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
@Gerd, aber bei der von dir beschriebenen Problematik kann das nicht das Problem sein, oder? Die Lampe würde doch erstmal eine Stufe runter schalten, statt direkt in den low-mode, bei der Software...

@Beaker, ok das sind die FETs die ich auch meistens verwende, bei anderen FETs tritt das Problem wohl noch häufiger auf. Auch eine gängige Theorie war, das die t13A unempfindlicher gegen die Spannungsspitzen sind.
 

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
@Gerd, aber bei der von dir beschriebenen Problematik kann das nicht das Problem sein, oder? Die Lampe würde doch erstmal eine Stufe runter schalten, statt direkt in den low-mode, bei der Software...
Ist ja nicht gesagt, dass Banggood die aktuelle Software draufspielt. Bei irgendeinem Treiber schrieb Toykeeper mal was von einer älteren Version, wenn ich mich recht erinnere.
@Beaker, ok das sind die FETs die ich auch meistens verwende, bei anderen FETs tritt das Problem wohl noch häufiger auf. Auch eine gängige Theorie war, das die t13A unempfindlicher gegen die Spannungsspitzen sind.
Und der ATtiny25V ist eine ähnliche Low-Volt-Version, vielleicht wäre der auch etwas unempfindlicher.
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Mehrbeam und chouster

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.989
113
Niederkassel
Ist ja nicht gesagt, dass Banggood die aktuelle Software draufspielt. Bei irgendeinem Treiber schrieb Toykeeper mal was von einer älteren Version, wenn ich mich recht erinnere.
Hallo,

das ist einer der Gründe, warum ich die Treiber mit Bistro UI bei MTN geordert habe, obwohl sie dort etwas teurer sind. Die beiden Treiber scheinen allerdings auch ein generell unterschiedliches Design zu haben. Ich baue einen bald in ein Triple ein, dann werde ich sehen, ob die stabil laufen.

Ansonsten @chouster nicht so pessimistisch - BLF und Astrolux haben klar unterschiedliche Qualität gezeigt, ein Schelm ...

Grüsse

Kenjii
 
  • Danke
Reaktionen: chouster

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
@Kenjii, Servus,

ja, ich bin wohl ein Pessimist. Allerdings ist so ein Treiber schnell getauscht, wenn er mir nicht passt. Ich weiß nur nicht ob ich mich mit der zweibeinigen Optik anfreunden kann, mal sehen. Ich warte gespannt auf dein Review.

mfG, chouster
 

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.989
113
Niederkassel
Hallo,

ich habe heute früh den Treiber in meiner Roche F8 mit Triple Nichia219C noch getauscht. Vorher war ein MTN17DD drin, nun der MTN17DDm mit Bistro Firmware. Dieser Treiber, der ja auch ein anderes Design hat, als der X6/X5 Treiber, läuft nach den ersten ausgedehnteren Tests stabil auf höchster Stufe :thumbup: Allerdings wird die Lampe sehr schnell heiss, aber zurückschalten tut sie nicht :pfeifen: Nach 30 Sek. hat der Kopf schon 43° :D

Nebenbei, die Astrolux S41 ist "shipped" :thumbsup:

Neal hat mir nun auch noch die Bilder des Astrolux S41 Prototypen für die Veröffentlichung hier bereitgestellt.

Grüsse

Kenjii















 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Je nachdem, wie alt die A6 ist. Eine alte passt nicht.
P.S. Wenn man 2 Bestellungen macht kann man für das Rohr noch einen allgemeinen Code nutzen und zahlt nur 2,72€
 
  • Danke
Reaktionen: Stanley-B.

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.989
113
Niederkassel
Hallo,

Neal hat das 18650er Rohr nun noch etwas günstiger als Zusatzartikel gemacht. Kostet dann 2,5US$. Kann man aber in der mobilen Webseite nicht sehen.

Der Treiber ist der aus der A6. Also nicht mit Bistro UI.

Grüße

Kenjii
 
  • Danke
Reaktionen: Duke

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Inzwischen gibts noch weitere Artikel sehr günstig, wenn man sie zusammen kauft. Die Astrolux S1 für 22$, das kurze Rohr immernoch für 2,5$ und ein Keepower bzw. Nitcore Akku für 4$ bzw. 5,50$.

Direkt unter dem Preorder-Button steht "Unbeatable Package", dort hakt man die gewünschten Zusatzartikel an und wählt "Add to chart".

P.S. ist schon jemand aufgefallen, dass das Akkurohr im Shop falsch herum angeschraubt ist, so dass der Clip vorne am Kopf befestigt werden muss?
 
Zuletzt bearbeitet: