ArmyTek Wizard Pro V3 XHP50 USB Vorstellung

Dieses Thema im Forum "ArmyTek" wurde erstellt von Dr.Devil, 12. Dezember 2016.

  1. Schöne Grüße ins Forum :)

    Schneller als erwartet hat mich heute eine Wizard Pro mit XHP-50 LED in CW in der USB charger Variante erreicht.
    Gelegenheit ein paar Worte und auch Bilder darüber zu verlieren um euch das gute Stück etwas vor zu stellen und näher zu bringen. So ein richtiges review zu der neuen USB Variante gibt es glaube ich noch nicht, oder habe ich was übersehen :S

    Es wird aber auch bis auf weiteres keines geben, auch hier nicht, steht ja Vorstellung drüber und beinhaltet keine Lux- und Lumen- oder Laufzeitmessungen, vielmehr (nur) meine persönlichen Eindrücke :zungeraus:

    Einen Leuchtvergleich habe ich aber schon gemacht, ist ja schließlich nicht meine erste Wizard :zufrieden:

    So sieht es aus der Verpackung raus aus, das gute Stück :)

    [​IMG]

    Und das wird insgesamt geliefert

    [​IMG]

    Mir hat ja immer der weiße Schalter beser gefallen, aber gut, dafür bedient er sich nicht so stramm wie bei den älteren Wizard Modellen, da muss man teils wirklich Kraft aufbringen :entsetzt:
    Der Silokonhalter ist klassisch wie bei den anderen Wizard Modellen auch; Im Manual ist ein anderer abgebildet, wo man die Lampe direkt heraus clippen kann. Offensichtlich gibt es da verschiedene Versionen des Lieferumfanges. Im Vergleich zu meinen älteren Wizard Headbands sitzt die Lampe hier nicht ganz so straff. Das wird sich im Praxistest zeigen, ob da was verrutscht :vorsichtig:

    Das neue ist natürlich der USB Anschluss, so sieht er aus der Nähe aus

    [​IMG]

    und so eingestöpselt, bzw. nicht gestöpselt. Das ganze funktioniert magnetisch.

    [​IMG]

    Das sieht soweit stabil und verlässlich aus :thumbup:

    Meine Ladekappe lädt mit 0,6A bei praktisch leerem Akku (3,6V), der übrigens mitgeliefert wird

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier habe ich übrigens zum ersten Mal ins Manual geschaut, weil mein USB- Detector erst mal nichts angezeigt hat und hinten hat es rot geblinkt. o_O Der Trick ist, man muss die tailcap etwas aufdrehen, damit der Ladevorgang startet :thumbsup:
    Wenn man das nicht weiß kann es ziemlich lange dauern bis der Akku voll ist und dast Teil blinkt munter, Aktivität vortäuschend, rot vor sich hin :hinter:
    Ladeschluss kann ich noch nicht sagen, der Ladevorgang läuft noch.

    Die Tailcap mit Charger macht die Wizard insgesamt etwas länger als die Vorgänger

    [​IMG]

    Dafür kann sie aber auch ein richtig schönes firefly, noch dunkler als die XM-L2 Versionen

    [​IMG]

    Die Kamera zeigte bei der XHP-50 Wizard übrigens keinerlei Anzeichen von PWM auf dieser Stufe, ganz im Gegensatz zu den beiden Wizards mit XM-L2 :pinch:

    So jetzt habe ich noch einen Leuchtvergleich im dunklen Kinderzimmer, für outdoor beamshots reichts bei mir nicht :pfeifen:
    Und heute gibts die Bilder nacheinander, ich habe zwar eine Gif Animation erstellt, die lädt es mir aber nicht ins Album hoch, keine Ahnung, ich hatte das schon mehrfach :vorsichtig:
    Muss es halt so gehen. Dafür darf als special guest die Zebralight H600Fc mitmachen :thumbsup:

    [​IMG]

    Kamera: Canon Powershot SX150IS; Blende 3.4; ISO 100, Belichtung 1/10 Sek., Weißabgleich Tageslicht;

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich bin mit der Lichtfarbe zufrieden. Ich war mir sehr unsicher ob mir die XHP-50 in warm gefällt und habe mich deswegen für die CW-Variante entschieden. Meinem Eindruck nach ein reinweißes Licht.
    Den Zuwachs an Lichtleistung sieht man glaube ich auch, wenn sicherlich indoor auch nicht so deutlich. Mir kommt es so vor, als wäre Turbo 1 vergleichbar mit den höchsten Stufen bei den XM-L2 Wizards und Turbo 2 setzt halt dann noch einen drauf :cool:

    So, ich hoffe euch hats ein bißchen gefallen und ich konnte euch die neue Wizard mit USB Port etwas näher bringen :kopflampe:

    Ich werde mich jetzt den Rest des Tages dem fachgerechten Einfädeln des Kopfbandes widmen und hoffe, dass ich mir dabei nicht die Finger breche :augenrollen:

    Grüße Jürgen
     
    alexp, Nightbreed, diam0nd und 32 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. zum ThruNite-Shop
    Da hast ja richtig Aufwand betrieben Jürgen, danke, gefällt mir. :thumbup:
    Hoffentlich kommt meine bald. :D

    Gruß, Gerd
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  3. Klasse Vergleich der unterschiedlichen Wizards !
    Danke dafür.
    Gruß
    Carsten
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Super Vergleich, Danke
    Ich habe ja die H03 und bin so von ihr begeistert, aber diese Wizard hat was, gefällt mir gut.
    Gruß
    Thomas
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  5. So, der Ladevorgang ist jetzt auch beendet :augenrollen:

    Das war jetzt schon ein bißchen komisch. Von 650mA kontinuierlich sinkend. O.K. dachte ich, da geht die CC Phase dann in die CV Phase über, weil der Akku dann annähernd voll. Bei 200mA blieb es dann aber ziemlich lange konstant (Akku da etwa bei 4,1V), habe nicht auf die Uhr gesehen, aber es waren Stunden o_O
    Das ist doch jetzt auch nicht ein typisches Ladeverhalten, es sei denn man unterstellt ArmyTek eine sehr "konservative" Ladestrategie :haeh:
    Ladeschluss war bei mir dann bei 4,14V (Ladekappe grün); Das ist ja soweit in Ordnung, aber es hat halt lange gedauert :sleeping:

    Ein erster Praxistest ist auch erfolgt. Knapp 20 Minuten auf meiner abendlichen Laufrunde. :thumbup:
    Ja, die macht schon ordentlich Licht. Den Turbo 2 Modus habe ich nur spaßeshalber mal zwischendrin probiert. Schon deutlich sichtbar mehr Licht als in Turbo 1, aber aufgrund der breiten Streuung bleibt ein Wow Effekt im Sinne von: "Ui, die leuchtet weit" eher aus. Das macht aber nichts :)

    Erstes Zwischenfazit: Die ist prima. Das UI der älteren Wizards mit dem Durchrampen durch alle Stufen (bis auf Turbo) finde ich im Grundsatz sympathischer. Die neueren Wizards mit dem (umständlicheren) Doppel- bzw. Dreifachklick in die Main bzw. Turbo Gruppen machen dies durch einen leichgängigeren Schalter wieder wett :thumbup:

    Die neue Wizard mit XHP-50 überzeugt. Die Möglichkeit zum direkten Laden finde ich persönlich jetzt nicht besonders wichtig. Meine Wizards mit XM-L2 gehören noch lange nicht zum alten Eisen, auch nicht was die Lichtleistung angeht :zufrieden:

    Grüße Jürgen
     
    nightcrawler, 0815, Sergakim und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  6. Moin Dr.Devil erstmal Glückwunsch zur neuen Wizard. Ich habe bei HKE leider die alte noch bestellt (22.11 und warte noch für 104.99$ abzgl rabatt -.-), aber mir bei Nkon die USB geholt. Wenn meine Wizard USB aus ist und ich dann den schalter gedrückt halte Rampt sie hoch bis aus Turbo1 und Turbo2 kannst du dann noch aktivieren.

    Beste Grüße und viel Spaß
    Chris
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Stimmt, macht meine auch, ursprünglich war das bei verschiedenen ArmyTek Lampen der Initialmodus um in einen Programmiermodus zu kommen, um die Stromversorgung ein zu stellen; Bei der USB gibt es diese Möhlichkeit gar nicht mehr, insofern ergibt sich so eine Möglichkeit die Modi durch zu schalten ohne Mehrfachklick :thumbup:

    Grüße Jürgen
     
    Chris Mcpump hat sich hierfür bedankt.
  8. Könntest du mal Luxmessungen machen? Mich interessiert, wie sich die Reichweite unterscheiden. Bei beiden jeweils die beiden höchsten Stufen.
     
  9. Puhh, sowas habe ich noch nie gemacht, aber gut vielleicht eine Lux-Schätzung? :)
    Mein Mastech MS8229 hat vorne einen Lichtsensor mit dem man Lux messen kann, keine Ahnung was das taugt :pinch:

    Versuchsaufbau; Mastech auf dem Boden; In einem Meter Abstand (Metermaß) die Lampen auf dem Kopf auch auf dem Boden in Richtung Sensor, dann versucht durch leichtes Drehen des Lampenkopfes den max. Luxwert, der angezeigt wird zu erfassen

    Alle mit dem gleichen Akku (LG-HG2) kann ich dir folgende Werte nennen:

    H600Fc (höchste Stufe) - 1550

    Wizard XM-L2 warm (High) - 1080
    Wizard XM-L2 warm (Turbo) - 2000

    Wizard XM-L2 CW (High) - 1160
    Wizard XM-L2 CW (Turbo) - 2500

    Wizard XHP-50 CW (Turbo 1) - 1900
    Wizard XHP-50 CW (Turbo 2) - 3500

    Ich glaube nicht, dass die erhobenen Werte besonders valide sind, aber die Rangfolge entspricht in etwa dem subjektiven Eindruck und die Bedingungen waren in sich konsistent und insofern auch etwas vergleichbar? :peinlich:

    Ich hoffe das hilft weiter

    Grüße Jürgen
     
    nightcrawler, dmeenzer, Sergakim und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  10. Fetten Dank für die schnelle, ausführliche Messung! ;)
    Die Lampen werden alle (die mit XHP-50 in besonderem Maße) wegen reflektiertem Streulicht etwas zu hohe Werte haben.
    Eine Messung in einer gewissen Höhe (z.B. mit Fotostativ oder auf zwei Stülen) wäre besser.

    Nichdestotrotz sind die Werte der Wizards mit XHP50 doch ziemlich hoch. Das würde heißen, dass man überhaupt keine nennenswerten Reichweiteneibußen hätte, wenn man mit der XHP-50 Wizard in Turbo 1 draußen herum läuft (z.B. beim Joggen).

    Die H600Fc leidet unter ihrer Streuscheibe (reduziert Lux-Wert sehr stark).
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  11. Wenn die Bedingungen bei jeder Lampe gleich waren, sagt das schon was aus. ;) Man sieht auf jeden Fall das Mehr an Power und die prozentuale Mehrleistung.

    Gruß, Gerd

    Edit: wenn meine da ist, kann ich sie ja auch mal übers Luxmeter ziehen...
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  12. Wie gesagt - Streulicht beeinflusst die Messung. Mehr Lumen aus der Wizard mit XHP-50 erhöhen die Luxwert in stärkerem Maße zusätzlich als die weniger lUmen der Wizard mit XM-L2. Wie stark dieser Effekt ist, lässt sich aber nicht abschätzen.
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  13. Der Sensor sollte schon möglichst frei stehen, ich denke darauf wird Jürgen schon geachtet haben.

    Gruß, Gerd
     
  14. Das merke ich mir, vielleicht komme ich nachher nochmal dazu, ich arbeite weiter an meinem Versuchsaufbau :augenrollen:

    Reichweiteneinbußen im Vergleich zu was?
    Wie ich oben schon geschruben habe, Turbo 1 entspricht im Vergleich und im subjektiven Empfinden den Max.-Modi der XM-L2 Wizards; Das würden die Werte ja auch hergeben; Turbo 2 packt da halt dann nochmal ne Schippe drauf :cool:

    Auja Gerd, messe doch mal deine durch, die müsste die Tage doch auch kommen :thumbup:
    Ich komme auch bei der Strommessung nicht so richtig zurande; Ich habe bei der XHP-50 in Turbo 2 über 6A an der tailcap gemessen (mit den dünnen Strippen des Mastech) direkt beim Einschalten :glotzen:
    Wobei ich jetzt gar nicht weiß, ob das überhaupt einen Sinn macht den Strom zu messen bei der Regelung der Wizard :S

    Ich glaube die H600Fc läuft schon etwas außer Konkurenz, die hat ja auch eine andere LED, eine XM-L2 easy white, da weiß ich gar nicht wie leistungsstark die ist,

    Grüße Jürgen
     
    The_Driver hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Reichweiteeinbußen im Vergleich zur XM-L2 natürlich. Die müsste bei voller Aursreizung eigentlich etwas mehr Candela/Rreichweite erzeugen als die XHP-50. Bei LEDs aus gleicher Generation sind die kleineren meistens die mit der höheren Leuchtdichte.

    Der Strom müsste bei ca. 7A liegen, wenn du dicke Strippen benutzt. Ob 6,5A oder 7A ist dabei ja eigentlich egal.

    Der Strom in Turbo 1 wäre in meinen Augen schon fast interessanter, da man diese Stufe wahrscheinlich häufiger benutzt.
     
  16. Ach so, dir geht es um die Leuchtdichte. Ich hätte gesagt aufgrund der Wabenoptik sollte die Größe der LED nicht die Rolle spielen?

    Sicherlich, in Turbo 2 wird die auch zügig warm; Gerade hats beim Strommessen verbrannt gerochen :glotzen:
    War aber nur mein Pulli, weil ich die Wizard gegen den Bauch gedrückt hatte beim Bemühen den Strom zu messen und gleichzeitig Turbo 1 und 2 durch zu schalten :D

    Ich messe in Turbo 1 übrigens 2,2A; Mit richtiger Messung dann etwas mehr, kann das sein?

    Ich habe übrigens die Luxmessung wiederholt: 2 Stühle, 1 Meter Abstand und konnte die oben genannten Werte +/- reproduzieren :)

    Grüße Jürgen
     
    Chris Mcpump, The_Driver und dmeenzer haben sich hierfür bedankt.
  17. Die Leuchtdichte hat immer den gleichen Einfluss, unabhängig von der verwendeten Optik.

    2,2A mit vollem Akku. Das könnte womöglich ein Bisschen weniger sein als bei der normalen Wizard (was gut ist).

    Gut, dann sind ihre Candelawerte echt vergleichsweise gut.
     
    #17 The_Driver, 13. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2016
    Chris Mcpump und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  18. Abend,
    ich habe ja auch die neue USB Wizard und bin sehr zufrieden damit. Eine Frage brennt mir aber auf den Nägeln.
    Ist die Zebralight H600FW MK3 flutiger als die Wizard? Das würde mich mal interessieren.

    Danke und Gruß
    Dmeenzer
     
  19. Hallo Jürgen,
    meine XHP50 ist heute auch endlich ohne Umwege bei mir eingetroffen. :thumbsup: Meine Meßwerte unterscheiden sich schon etwas von deinen.

    jeweils höchste Stufe mit Samsung 30Q:

    Wizard XP-L Warm

    2400 - 2500 lux
    Stromaufnahme dabei 3A

    Wizard XHP50

    2800 - 3000 lux
    Stromaufnahme dabei 5A
    Stromaufnahme beim Laden, 700mA

    Um Ehrlich zu sein ist die Helligkeit nicht so dolle mehr bei der XHP 50, ich würde sogar sagen nur minimal. Das Lich ist aber besser
    von der XHP50, schöne saubere Farbwiedergabe, bei der XP-L ist ein leichter Rosa Stich zu sehen.

    Für den Preis den wir gezahlt haben Jürgen, eine Super Lampe, aber wenn man eine mit XP-L hat nicht unbedingt nötig.

    Gruß, Gerd
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  20. Freut mich, dass du deine bekommen hast und sie gleich mal unter die Lupe genommen hast :thumbup:
    Deinen Werten traue ich dabei natürlich allemal mehr :)

    Die Frage bleibt natürlich wieviel effizienter die XP-L Version im Vergleich zur XM-L2 Version ist;

    Ich nehme an du hast auch die CW Version?
    Mit der Helligkeit, das ging mir auch so:

    Ich war jetzt ein paar mal zum Laufen mit ihr unterwegs und da hatte ich dann aber schon den Eindruck, dass die schon richtig viel Licht macht und doch auch deitlich sichtbar weiter (breit) ausleuchtet als meine anderen Wizards :cool:

    Sicher es sind keine Welten, aber ich denke das liegt einfach auch am Lichtbild;

    Ich habe die nicht, ich kenne jetzt auch keinen Vergleich, ich würde mutmaßen: Nein, Aus meiner Sicht entspricht das Lichtbild der F-Serie der ZL dem Lichtbild der Wizard; Wenn du richtig flutig willst musst du dir die reflektorlosen bei ZL anschauen :)

    Grüße Jürgen
     
    dmeenzer hat sich hierfür bedankt.
  21. Nein, habe die Warme ;) Aber ich muß mich wahrscheinlich auch erst mal etwas näher mit der Lampe
    beschäftigen wie du, um die wahren Vorteile der Lampe zu erkennen.

    Mit der Zeit wird man bei so vielen Lampen auch etwas Betriebsblind! :p

    Gruß, Gerd

    EDIT: ach ja, Moonlight ist auch gleich dunkel wie die XP-L Version
     
  22. Hallo,
    gestern ist auch meine USB Wizard eingetroffen. Mir ist aufgefallen, dass der Gummi-O-Ring am Ladekontakt in der Mitte der Tailcap schief drin sitzt. Auch lässt sich der O-Ring ohne Kraftaufwendungen mit Hilfe eines Zahnstochers leicht auf und ab bewegen :haeh:. Könnt ihr mir sagen ob dies bei euren Wizards ebenfalls der Fall ist?

    Beste Grüße
     
  23. Eine Foto wäre an dieser Stelle sinnvoll ;)
     
  24. Bei meiner Wizard sitzt der O-Ring richtig fest drinnen.
     
  25. Ich hoffe man kann es erkennen ...

    Tailcap_Wizard.JPG

    Der O-Ring sitzt ziemlich schräg auf den Ladekontakt in der Mitte. Sollte dieser nicht das Innere der Tailcap vor Verschmutzung und Nässe schützen?
     
  26. Die Wizard ist ja ganz schön gewachsen.
    Was bringt die Gute auf die Waage?
    Habe Angst das sie fürs Joggen zu schwer wird.
     
  27. Meine Küchenwaage ist leider nicht so genau, dürfen aber ca. 10 Gramm mehr sein als die V1.5. Meiner Meinung nach merkt man den Unterschied nicht.
     
    nightcrawler und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  28. Gegenüber dem v2 wiegt die neue exakt 1.6g mehr mit gleichem vollgeladenem Armytek Akku
     
    nightcrawler und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  29. Guten Morgen alle miteinander!
    Hab nun 2x die Wizard als USB version, bei der neueren ist mir jetzt aufgefallen das sie quasi Dimmend ausgeht. Als ob sie vorher noch mal in Firefly bzw low geht. Die andere macht das nicht wie ist das so bei euch?

    Dann ist mir noch, als alter energie sparer aufgefallen (Ich schraube die Tailcap immer los) wenn ich die tailcap zu schraube geht blinkt die led kurz auf (macht auch nur die eine)

    Verwendet wird der orginal Armytek akku

    Beste Grüße
    Chris
     
  30. Hallo Chris, ich besitze die Lampe zwar nicht (nur eine Wizard v3 XPL) aber solche Phänomene sind bei den Armytek Kopflampen schon fast normal. Mein Tipp: Nicht weiter drüber nachdenken :thumbup:

    Die Dinger sind halt bekannt für kleinere Bugs, grade was z.B. auch die Akkustandsanzeigen angeht.

    Meine hat mich btw noch nie im Stich gelassen, habe sie seit über einem Jahr, so gut wie jedes Wochenende mehrere Stunden im Einsatz.
     
    Chris Mcpump hat sich hierfür bedankt.
  31. Dann bin ich ja beruhigt. Dachte das mit dem abdimmen wäre so gewollt bzw könnte man einstellen, aber stört mich auch nicht ✌

    Die erste hat ihren Platz gefunden an meinem TT essential pack. Werde wohl noch 2-3 Halter ordern XD
     

    Anhänge:

  32. Meine glüht minimal nach. Also deutlich weniger als im Firefly1. Das zwischen Blinken (beim Zudrehen) hat sie auch. Wobei das nicht vorhersagbar ist. Sie blizt auch einmal auf wenn die T.Cap lose ist und der Schalter gedrückt wird.
    ...stört ja niemanden.
     
    Chris Mcpump hat sich hierfür bedankt.
  33. Fällt halt bei Armytek schon unter Fertigungstoleranzen solche mini Bugs :thumbsup:.

    @ Chris, coole sache deine Rucksackhalterung ;)
     
    Chris Mcpump hat sich hierfür bedankt.
  34. Kann es sein das man bei der Lampe den Akkutyp nicht mehr auswählen kann? Ich hab in der Bedienungsanleitung nichts gefunden. Bei meiner alten wars so, auf dem Knopf bleiben bis sie anfängt zu blinken und dann einmal drücken für den 18650 er.
    Ich wollte kucken ob bei mir der falsche Akku ausgewählt ist, da die Lampe Jetzt schon Stunden läd und nicht voll wird. Bzw. Auf grün springt.
     
  35. Ne das ist bei der Wizard XHP50 nicht mehr vorgesehen, in einem anderen Thread war das auch mal Thema

    http://www.taschenlampen-forum.de/t...xhp50-mit-usb-charge.51583/page-4#post-722755

    siehe v.a. auch die folgenden Beiträge.

    Die Erläuterungen leuchten mir ein. Beim Stromhunger der Wizard XHP50 macht es keinen Sinn sie evtl. mit cr123 Batterien oder 16340 Akkus zu betreiben; Insofern wäre eine optionale Auswahl der Stromversorgung überflüssig;
    Der Ladevorgang braucht schon seine Zeit.
    Hast du die Möglichkeit den Strom der dabei fließt zu messen. Irgendwo habe ich gelesen, wenn der Kontakt nicht ganz sauber ist, ist der Ladestrom relativ gering und dann dauerts auch entsprechend lange

    Grüße Jürgen
     
  36. Hast du zum laden die Tailcap um ein Viertel gedreht? Nur dann lädt die Lampe auch wirklich! Das Ladegerät muss durchgängig rot leuchten. Wenn es blinkt lädt es nicht!
     
    TaCh0816 hat sich hierfür bedankt.
  37. Aufgedreht habe ich sie. Also die 1/4 Drehung. Das mit dem reinigen werd ich jetzt mal probieren. Ich berichte dann wieder.
     
  38. Bei mir hat der erste Ladungsvorgang auch extrem lange gedauert. Danach ging es dann immer schneller, wohl weil ich den Akku nie bis ganz runter gebracht habe.
     
  39. Ich habe mir jetzt auch eine Armytek Wizard Pro USB XHP50 geordert. Ich finde die Premium Cree XHP50 in White Variante als noch sehr angenehm im weißen Farbton, also nicht so grelles weiß und die Farben werden sehr natürlich wieder gegeben, besser als bei der warm weiß Variante. Ich habe auch bemerkt, wenn die Lampe aus ist und man den Finger auf dem Taster lässt schaltet er in 7 Stufen durch und fängt wieder von vorn an, wenn man aber bei der 7 Stufe den Schalter los lässt und dann noch mal drückt und den Finger für 2 Sekunden auf den Taster lässt, schaltet die Lampe noch eine Stufe höher. Habe ich nur durch Zufall mitbekommen. Also auf eine 8 Stufe, ich habe es ein paar Mal getestet und das ist bei mir immer so. habt ihr das auch schon bemerkt? Hat von euch jemand eine deutsche Bedienungsanleitung? Es soll wohl eine geben in Deutsch.
     
  40. Die Lampe hat 8 Helligkeitsstufen, das ist vollkommen richtig. 3 Low, 3 Mid und 2 High. Dazu kommen noch die Blinkmodi. Du kannst die unterschiedlichen Gruppen auch direkt anwählen, je nachdem wie oft du clickst. Per Dreifachklick kommst du direkt in den Highmodus, mit Doppelclick wechselst du zwischen Low und Mid.
     
    Chris Mcpump hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden