ArmyTek Prime v3 mit XP-L

Dieses Thema im Forum "ArmyTek" wurde erstellt von schnag, 25. September 2015.

  1. mkr hat sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Und bestellt. Verflucht seid ihr, verlockende neue Lampen!

    Obwohl ja nichts anders ist - nur XP-L (keine XP-L HI!) statt XM-L2, bei gleichen Leistungsdaten.

    Edit: Ah, hier habe ich mal die Unterschiede der C2 Pro v3 zur vorherigen C2 Pro zusammengesammelt:

    Also, Helligkeit (1050 OTF-Lumen) und Reichweite (188 Meter / 8800cd) sind gleich geblieben. Alle Modi und alle Laufzeiten sind ebenfalls gleich; genau wie die Bedienung.

    Die Unterschiede sind:

    - Die neue ist 4mm länger, und 6g schwerer als der Vorgänger (124mm vs. 120mm; 68g vs 62g).

    - "Hotspot diameter at 100 meters" ist anders: vorher: 16 Meter, nun: 35 Meter.

    - Stabilization Mode in Turbo ist nicht mehr "Full (die ersten 20 Minuten)", sondern "Digital". "Full stabilization" hat die neue Pro v3 nur noch in den niedrigeren Modi. Das bedeutet (steht ebenfalls in der neuen Anleitung), dass im Turbo-Modus die Helligkeit nach 6-10 Minuten um 35% gesenkt wird, je nach Temperatur.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    #2 mkr, 25. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2015
    Bernd1209 hat sich hierfür bedankt.
  3. Ob eine HI mit TIR Optik denn Sinn machen würde? Ich kann es nicht beurteilen. Hoffentlich kommt da nicht noch eine Limited Edition raus...
    Laut Pressetext sollten die neuen doch leichter sein? ("Prime v3 became much lighter compared to the previous version. You will enjoy a compact version that fit in the palm of your hand.").
    Die Neuen sind also floodiger. Na gut, macht aber noch weniger Sinn mit einer HI, oder?

    Laut Manual ist sie temperaturgeregelt, schaltet also nur runter, wenn sie zu heiß wird und schaltet auch wieder rauf.

    Insgesamt sieht mir das eher nach einer v2.01 aus aber nicht nach v3. Gleiches Design und wieder dreiteilig. :(
     
  4. Miboxer.com
    Tja, ich stell' schon mal die Küchenwaage bereit. :)
    Die neue Anleitung (ist ja auch schon online) sagt jedenfalls etwas anderes.
     
  5. Eher einen Verschlimmbesserung.
     
  6. hallo an alle,

    ich bin seit paar tagen hier im Forum registriert und habe mir ebenfalls eine armytek prime A2"V1?" gekauft, die ich enorm gelungen finde.
    sie ist oder soll jetzt meine EDC für alles werden eigentlich.

    nun gibt's es die Version 3 wenn ich es richtig sehe und das wirft fragen auf?

    meine frage dazu, gab es eine Version 2 auch welche ich übersehen habe?

    was für nen echten nutzen oder Vorteil bringt diese neue XP-L LED wirklich, da ja die komplette prime Serie damit ausgestattet ist?

    dann das die erheblich leichter sind laut werbetext bezieht sich anscheinend einzig auf die Basis Versionen da diese jetzt laut den grafikbildern anders aussehen.

    meine prime A2 wiegt 94gramm laut küchenwaage, die neue ist mit 58gramm angegeben."deutlich leichter stimmt"

    laut bild ist zu erkennen das dafür der hervorragende stahlring welcher das glas erstklassig schützt entfernt wurde.
    dann das mittelrohr geht laut bild sehr viel enger zusammen was vermuten lässt das an Aluminium dicke eingesparrt wurde was vermutlich die robustheit reduziert.

    das stellt für mich jetzt nicht unbedingt ein upgrade in die positive Richtung dar.

    für mich bleibt einzig die frage ob es sin macht die gerade erst gekaufte prime A2 gegen die neue Version mit anderer LED zu tauschen"nur wegen der LED an sich" oder das ganze eher Augenwischerei in der hinsicht ist?

    den stahlring und das massive alu find ich klasse"paar gramm +- ist mir in dem fall egal" und will es schon haben.
     
    #6 moonstone, 28. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2015
  7. Skilhunt Taschenlampen
    NEIN!

    Ich weiß nicht was der ganze neue XP-L Zug soll XM-L ist FÜR MICH die bessere LED !!
    Auch wenn vieleicht die XP-L effizienter um ein paar promille ist.. , schöneres Licht (Winkel Farbe) macht die XM-L.

    Die XP-L hat etwas mehr throw was ich/man grade in kleinen Lampe aber nicht braucht. Da bevorzuge ich das mehr Flood der XM-L.

    Arymtek ist sehr schnell mit v1 v2 v3 auch bei nur kleinen änderungen. Würde darauf nicht viel geben. Es ist sogar so das alle alten modelle bis jetzt besser waren, qualitativ.
     
    #7 Sonnen, 28. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2015
    Nightbreed und moonstone haben sich hierfür bedankt.
  8. danke dann bleib ich bei der alten lampe, die Ausleuchtung ist eigentlich sehr schön und daran muss nix verbessert werden.
    schön universell halt.

    wenn durch XP-L die Laufzeiten nicht wirklich besser werden ist es dann doch für die katz.

    das die älteren LEDs plötzlich von einem auf den anderen tag weg sind hat mich nur irritiert.:D

    danke sonnen.;)
     
  9. Hier sind sie, die beiden neuen Prime C2 v3:

    [​IMG]

    Links die beiden neuen v3, rechts die beiden alten v2 mit XM-L2 LEDs.

    Die Gesamtlänge hat sich nicht verändert; lediglich das Verhältnis von Kopf zu Akkurohr ist etwas anders.

    Lichtbild und Lichtfarbe sind ebenfalls leicht anders.

    Entgegen der Aussage auf der Armytek Webseite ist bei den neuen der Spot etwas enger begrenzt und deutlicher abgegrenzt vom Spill.

    Lichtfarbe hat sich verbessert; ist jetzt etwas weniger "bunt". Vorher driftete die Lichtfarbe zwischen Spot und Spill ziemlich stark auseinander, wie bei Zebralights. Nun ist die Lichtfarbe einheitlich.

    Ein paar Beamshots:

    Dunkelbild ohne Licht:

    [​IMG]

    Prime C2 v2, XM-L2 kaltweiß:

    [​IMG]

    Prime C2 v3, XP-L kaltweiß:

    [​IMG]

    Prime C2 v2, XM-L2 warmweiß:

    [​IMG]

    Prime C2 v3, XP-L warmweiß:

    [​IMG]


    Trotz des etwas engeren Spots gehen die Neuen immer noch als "Fluter" durch, wie der Quervergleich zu einer (ähnlich kleinen) DX30LC2 zeigt:

    [​IMG]

    Viele Grüße,
    Markus
     
    Nightbreed, Paetzi, Lichtmichl und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  10. Danke.
    Durch den Linsenaufbau und keinem normalen Reflektor merkt man hier die Unterschiede von XP-L und XM-L nicht sehr deutlich, was ja nicht Schlechtes sein muss. Insgesamt mag ich die Linse, von diesen Lampen sehr, mit Reflektor währen sie nur wie jede andere Lampe in dieser Form und bei Weitem nicht so flutig.
     
  11. Ein richtig schöner warmer Farbton, besonders bei der Prime C2 v2, XM-L2 warmweiß. :thumbup:

    Gruß Micha
     
  12. Habe die Bilder von markus eben erst gesehen .
    Ich finde das Lichtbild der V 3 Versionen , vor allem mit der warmen
    Lichtfarbe , deutlich Praxistauglicher .
    In meinen Augen eine klare Verbesserung inclusive schönerer Lichtfarbe .
     
  13. Ich habe jetzt auch eine Prime C2 Pro v3 mit XP-L.
    Eine Sache ist mir aber aufgefallen: es gibt scheinbar keinen Turbo1-Modus bzw. nur einen statt zwei. Insgesamt hat die Lampe nur 7 Leuchtstufen, wenn sie mit drücken-und-halten einschalte.
    Laut Anleitung soll man im Turbo-Modus (dreifach-Click) durch drücken-und-halten zwischen den beiden Turbo-Modi hin und her wechseln können. Meine Lampe wechselt hingegen einfach in den zuletzt benutzten Medium-Mode und bleibt dann auch in dieser Modi-Gruppe, wenn ich wieder drücke-und-halte. Wer weiß etwas dazu?
     
    #13 The_Driver, 20. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2016
  14. The_Driver hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Ich habe jetzt mal die Regelung meiner Prime C2 Pro v3 XP-L in der höchsten Helligkeitsstufe untersucht:

    [​IMG]

    Ich habe sie einmal in 1,5l Wasser stehend und einmal komplett ohne Kühlung in einem Schrankfach vermessen. Beide Male mit einem vollen, ungeschützten LG INR18650MH1 (3200mAh, relativ hohe Spannung unter Last) betrieben. Das Wasser hatte ungefähr Zimmertemperatur.

    Bei guter Kühlung ist sie fast schon beängstigend konstant! :thumbsup:
    Es gibt keinen Step-Down nach 20min, wie bei der V2 (steht aber auch so in der Anleitung).
    Der schnelle Abfall der Helligkeit am Ende zeigt übrigens, dass der Akku ganz leer war und es somit, wie bei der Wizard, ein Buck-Boost-Treiber ist. Nach 1:17h war sie so dunkel, dass mein Luxmeter es nicht mehr wahrnehmen konnte. Der Schalter blinkte das längst rot. Ob der Tiefentladeschutz auch tatsächlich die Lampe abschaltet, weiß ich nicht. Ich habe sie dann ausgeschaltet und der Akku hatte sofort nach der Entnahme 2,91V.

    Wenn sie heiß läuft, schaltet sie bei 60°C runter und hält ca. 50% der Anfangshelligkeit. Ich habe den Test dann irgendwann abgebrochen, da sich der Wert nicht mehr nennenswert verändert hat. Die Lampe war halt genau so heiß, dass man sie noch anfassen könnte, aber nicht möchte (Zebralight macht das besser, durch eine niedrigere Regelungstemperatur).
     
    ger-slash hat sich hierfür bedankt.
  16. Das ist ja wirklich eine perfekte Lampe wenn man konstante Helligkeit braucht. Merkt man dass sie dunkler wird, hat man noch etwa 20 Minuten bis es schwarz wird.
     
  17. Ich habe da mal eine Frage zur Prime C1 Pro (Warm Light).

    Die neuere v3 Version mit XP-L ist mit 800 Lumen angegeben.
    Die Version mit XM-L LED (weiß nicht genau welche v1 oder v2) mit 400 Lumen.
    Stimmt das denn so?

    Grüße, Nightbreed
     
  18. Frage deshalb weil auf der HP von Armytek.com die C1 Pro v3 mit XP-L LED andere Lumen Angaben hat als die auf der Armytek.de Seite.
    Dort ist sie mit sie nur mit der Hälfte der Lumen angegeben allerdings mit einer XM-L LED, weiß nicht ob v1 oder v2.

    Vielleicht weiß jemand von euch warum!?!
     
  19. Kann mit denn jemand die Frage beantworten und mir weiterhelfen?
     
  20. Schreib denen doch eine Mail und Berichte hier.
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  21. Gott sei dank mal jemand der was antwortet.

    Danke dafür erstmal :)

    Stimmt darauf hatte ich ja auch mal kommen können :rolleyes:

    Habe Armytek Deutschland eben eine Mail geschrieben.
    Bin mal gespannt was sie antworten und rauskommt.

    Werde dann auf jeden Fall berichten sobald sie sich gemeldet haben. ;)
     
  22. Interessant finde ich es, wenn ich die Lampe mit ca. halb vollem Akku (3,7V Leerlaufspannung) in der höchsten Stufe einschalte. Ungefähr da schaltet die Lampe ja in den Boost-Modus um. Sie geht startet dann in einer niedrigen Helligkeitsstufe, flackert etwas, summt sehr laut und nach ein paar Sekunden wird schaltet sie hoch zur höchsten Helligkeit.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden