Armytek Dobermann Pro XHP35 HI (warm) Review

Dieses Thema im Forum "ArmyTek" wurde erstellt von MarkusFlash, 17. Juni 2018.

Schlagworte:
  1. Auf der Suche nach einer wirklich robusten Lampe die ich auch zum Schnorcheln mitnehmen kann und die sämtliche meine beruflichen Anforderungen (Nachtdienste/ zumeist Indoor) abdeckt und auch ansonsten EDC-fähig ist habe ich mich entschlossen eine Armytek zu kaufen. Quasi eine Lampe um viele (billigere) Lampen zu ersetzen.

    Hier mein Review nach zwei Wochen Dauernutzung. Die Lampe leistet sich keine wirklichen Schwächen, da und dort hätte Armytek aber bei den Sekundärtugenden (z.B. Holster, Clip) nicht sparen sollen. Die Angaben zur Leuchtstärke sind auch ein bisschen daneben.

     
    beamwalker, Fotobaer, xShot und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Hier sind meine Eindrücke nach 2 Monaten Dauernutzung der Lampe, inklusive vieler Nachtdienste. Außerdem teste ich die Wasserdichtigkeit noch mal ernsthafter:

     
    Nightbreed und beamwalker haben sich hierfür bedankt.
  3. Ich bin heute auf diese beiden Videos gestossen, Danke dafür! Wie es der Zufall will, habe ich gerade gestern dutzende meiner 18650er Lampen verglichen. Ich wollte nämlich wissen, welche den konzentriertesten Strahl hat, d.h. möglichst schmaler Spot und Spill.

    Gewonnen hat eben die Dobermann Pro mit XHP35 HI (CW). Grund dürfte der sehr tiefe und schmale Reflektor in Kombination mit der XHP 35 HI sein. Obwohl sie keine Tauchlampe ist, dürfte der schmale Lichtstrahl unter Wasser ideal sein, da so weniger Reflexionen entstehen.

    Jedenfalls habe ich die Lampe gerne im Rucksack auf Wanderungen dabei, da sie leicht ist und eine gute Reichweite hat. Für Indoor halte ich sie weniger geeignet - da setze ich auf kleinere, tailstandfähige Lampen mit Seitenschalter und viel Spill.
     
    MarkusFlash hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Dutzende Lampen! Ich habe gerade mal ein gutes Dutzend, lol. Das mit dem gebündelten Strahl der Dobermann stimmt natürlich, perfekt für Unterwasseranwendungen. Trotzdem nehme ich sie auch indoor im Nachtdienst sehr gerne, meistens bleibt sie in meinem Drehholster am Gürtel (siehe ) und ich arbeite mit dem Licht, welches von Fußboden oder Decke zurück geworfen wird. Ich finde das Lichtbild mit dem intensiven Spot und dem ebenfalls intensiven aber kompakten Lichtfeld rundherum genial.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden