Imalent Taschenlampen

Alternative zu LedLenser X21R

DerZombie

Stammgast
22 Januar 2012
65
7
8
tiefstes Niederbayern
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo zusammen

Ich/ wir bräuchten eine neue Taschenlampe in der Arbeit, da unsere X21R Probleme mit dem Akku hat und Ersatz nicht leicht zubekommen ist.

Wir nutzten die X21R zum Ableuchten von etwas "größeren" Glasscheiben. Da war die X21R gut geeignet, da sie einen sehr großen Bereich beleuchtet und aufgrund der Leuchtkraft auch mehrere Gläser hintereinander in ein gutes Licht rückt.

Jetzt ist der Akku leider nicht mehr der beste und sie hängt mehr beim Aufladen als man sie in der Hand hat. Einen Ersatzakku zu bekommen gestaltet sich nicht sehr einfach und auf Bastellösungen und externe Ladegeräte steht die Firma nicht besonders.

Jetzt muß halt eine neue her, am besten nicht mehr von LedLenser und mit leicht wechselbaren Akkus bzw. guter Ersatzteilversorgung.

Schon mal Danke fürs durchlesen.


Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[*] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

Akku am Ende seiner Lebenszeit und Akkuwechsel gestaltet sich nicht so einfach


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Ableuchten von großen Gläsern in einer Entfernung von max. 5 bis 6 Meter


Welches Format wird gesucht?
[x] Darf gerne größer sein,


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
Nicht größer wie die gute alte MagLite in etwa aber bin da für alles offen, solange sie mit einer Hand zu benutzen ist.


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[x ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[x ] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[x ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
siehe oben, Haupteinsatz unter 10 m



Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)

neutral wäre am besten, zu kalt ist nichts, da sonst die Rotanteile in der Beschichtung kaum mehr sichtbar sind.


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
In der Stunde einmal aber selten über einen langen Zeitraum, meist nur 5 Min und dann liegt sie wieder für mind. 45 Min.


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[x ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
Relativ egal, mind. 2, also halbe Leistung und max Leistung, wie die X21R halt auch, wobei die meist mit voller Leistung benutzt wurde


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[x ] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[x ] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)




Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
gute Frage, angemessen auf obiges Benutzungsprofil


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[x] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
max. 400,- sonst dreht mir die Buchhaltung den Hals um ;)


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?

(* Muß, / wäre schön)

[/] spritzwassergeschützt
[*] schlag-/stossfest
[/] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[/] Öse für Trageschlaufe
[*] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[/] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[*] Bezugsquelle innerhalb der EU
[*] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland



Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.485
2.881
113
Wir nutzten die X21R zum Ableuchten von etwas "größeren" Glasscheiben.

Welches Format wird gesucht?
[x] Darf gerne größer sein,

Wie teuer darf die Lampe sein?
max. 400,- sonst dreht mir die Buchhaltung den Hals um

8|

Also irgendetwas ist noch SEHR unklar. Auf Anhieb würde jede „Billiglampe“ für die Anforderung passen, aber die maximale Größe und das Preislimit geben mir da sehr zu denken.
Soll die Lampe in der Hand gehalten oder irgendwo montiert werden? Was bedeutet „größere“ Glasscheiben? Und vor Allem...wie steht der Einsatzzweck im Verhältnis zum verfügbaren Preislimit? Das verwirrt uns Flashies wirklich ein wenig. :pfeifen:
 
  • Danke
Reaktionen: DerZombie

DerZombie

Stammgast
22 Januar 2012
65
7
8
tiefstes Niederbayern
Bin gerade am überlegen, wo ich mich so unklar ausgedrückt haben könnte :oops:

Wir brauchen auf Arbeit (Industriebetrieb, somit keine Billiglampe), eine TaLa die sehr hell ist und einen großen Bereich ausleuchtet. Vernünftig aufladbar ist (am besten in einer Ladestation) und guten Ersatzteil Support hat (für den Fall der Fälle). Da wir keine großen Wanderungen machen, spielt die Größe eine untergeordnete Rolle, sprich ob das Dinge jetzt 1 Meter lang ist oder 30 cm ist sekundär, solange der Rest passt und man sie noch mit einer Hand halten und aus- und einschalten kann. Als Beispiel unsere alten MagLites hatten weder einen so großen Bereich ausgeleuchtet, noch soviel "Licht" auf und durch die Gläser gebracht (MagLite Charger früher mit Lampe, jetzt mit LED) und kosten auch schon 150,-.

Da die X21R damals auch um die 300,- gekostet hat, habe ich halt einen Preisrahmen von 400,- angesetzt.

Leider fand ich über Google nichts zielführendes mit "Alternative für X21R" außer viele sehr alte Einträge von teils 2012.

Achja unsere Gläser sind meist deutlich größer als 2,0 m x 4,0 m und so ein Stapel mit mehr Gläsern ist gerne mal 30 cm dick und wir suchen Fehler in der Größe ab 2 mm Durchmesser oder Schatten in der Beschichtung, somit brauchen wir viel portables Licht. Bzgl. Preislimit, unsere Gläser sind teuer ;)
Von dem her war die X21R schon recht optimal.

Aber danke für den Hinweis, dass es zwar für mich logisch war aber für nen Außenstehenden nicht, manchmal ist man etwas betriebsblind :thumbsup::D
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.069
9.815
113
Hannover
Achja unsere Gläser sind meist deutlich größer als 2,0 m x 4,0 m und so ein Stapel mit mehr Gläsern ist gerne mal 30 cm dick und wir suchen Fehler in der Größe ab 2 mm Durchmesser oder Schatten in der Beschichtung, somit brauchen wir viel portables Licht. Bzgl. Preislimit, unsere Gläser sind teuer ;)
Hallo DerZombie,

leuchtet ihr frontal, also im 90° Winkel auf die Scheiben und durchleuchtet so das Glas oder leuchtet ihr in einem flachen Winkel auf die Scheiben um z.B. Unebenheiten zu erkennen ?

Gruß
Carsten
 

DerZombie

Stammgast
22 Januar 2012
65
7
8
tiefstes Niederbayern
Meist eher senkrecht, also nicht ganz 90° weil man sonst erblindet ;) aber flacher wie 45° eigentlich nie. Da gehts eher darum um Glasfehler, Kratzer, Flecken, Beschichtungsfehler oder Fehler im VSG aufzuspüren.

Zum Unebenheiten (Rollerwaves), Welligkeit, Verwerfungen erkennen haben wir andere Möglichkeiten, entweder vermessen wir die Gläser, kippen sie ab oder benutzten ein "Zebra".
 

Visionär

Flashaholic*
7 Juli 2013
352
238
43
Hamburg
Beim Holländer ist momentan die Acebeam X70 im Angebot und liegt damit gerade innerhalb Deines Budgets. Sie ist robust verarbeitet, haut extrem viel Licht raus und strahlt als Fluter sehr breit ab.
Wenn man das Budget erkämpft hat, warum nicht auch ausreizen? ;):mehrlumen:
 
  • Danke
Reaktionen: DerZombie

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.069
9.815
113
Hannover
Meist eher senkrecht, also nicht ganz 90° weil man sonst erblindet ;) aber flacher wie 45° eigentlich nie. Da gehts eher darum um Glasfehler, Kratzer, Flecken, Beschichtungsfehler oder Fehler im VSG aufzuspüren.

Zum Unebenheiten (Rollerwaves), Welligkeit, Verwerfungen erkennen haben wir andere Möglichkeiten, entweder vermessen wir die Gläser, kippen sie ab oder benutzten ein "Zebra".
Dann ist euch wohl ein sehr gleichmäßiges Leuchtbild, also ein Lichtteppich besonders wichtig oder betrachtet ihr die 4 oder 5qm die beleuchtet werden gar nicht komplett auf einmal sondern bewegt die Lampe um kleinere Bereiche auszuleuchten ?

Gruß
Carsten
 

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.681
3.018
113
Ich denke das der LL P18R , verbesserte Version des älteren MT18 , von der gleiche firma am meisten ahnlichkeiten hat mit der X21R ?

Ein kleines preview von der LL P18R .... (beitrag #169 und #170) ... :rolleyes:

Einige weitere infos von der P18R .... (alle) ... :oops:

Ich habe etwas unter € 220 fur das gute stuck bezahlt ....

Fazit ist also:
1. Das budget stimmt .....
2. Die funktionalität sollte ähnlich sein sein mit der X21R der 5,000 lm hat und der P18R max. 4,500/dauerhaft 2,600lm .. ich nehme mal an das man auch
-. nicht gleich 5,000 lm braucht um glass zu prüfen ... die P18R ist zwischen 15 - 100% = 390lm - 2,600lm stufenlos dimbar und das sollte denke ich auch
-. reichen fur die inspektion ?
3. Zugleich sollte die handlichkeit doch eindeutich besser sein ...
4. Die Buchhaltung ist möglicherweise auch "zugänglicher" da es sich um denselben Hersteller wie der X21R handelt ?

Gruss,

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DerZombie

DerZombie

Stammgast
22 Januar 2012
65
7
8
tiefstes Niederbayern
Dann ist euch wohl ein sehr gleichmäßiges Leuchtbild, also ein Lichtteppich besonders wichtig oder betrachtet ihr die 4 oder 5qm die beleuchtet werden gar nicht komplett auf einmal sondern bewegt die Lampe um kleinere Bereiche auszuleuchten ?

Gruß
Carsten

Also eine Fläche von 2 x 2 m sollte schon ohne Bewegung ausgeleuchtet werden. Gleichmäßiges Leuchtbild ist hierbei schon von Vorteil.

Der Ablauf sieht in großen und ganzen so aus:
Man steht ca. 5 m vor der Scheibe und leuchtet einen großen Bereich aus, desto mehr umso besser, um sich mal einen groben Überblick zu verschaffen. Dann geht man näher ran, so auf 2 m und fängt im engeren Rahmen zu suchen an, usw. Für kleinere Sachen und als EDC Lampen, haben wir z.B. die Klarus XT11S am Mann aber da suchst halt maximal 30 x 30 cm Stellen ab und maximal durch 2 Scheiben hindurch.

Schon mal danke für eure Empfehlungen, ich werde mich da morgen einlesen.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.069
9.815
113
Hannover
Der Ablauf sieht in großen und ganzen so aus:
Man steht ca. 5 m vor der Scheibe und leuchtet einen großen Bereich aus, desto mehr umso besser, um sich mal einen groben Überblick zu verschaffen. Dann geht man näher ran, so auf 2 m und fängt im engeren Rahmen zu suchen an, usw. Für kleinere Sachen und als EDC Lampen, haben wir z.B. die Klarus XT11S am Mann aber da suchst halt maximal 30 x 30 cm Stellen ab und maximal durch 2 Scheiben hindurch.
Hmm, das könnte ein Fall für eine Acebeam X80 sein...
Die gibt es in 3 Versionen, entweder wäre die normale X80 (kaltweißes Licht mit 6000k und bis zu 25.000 Lumen hell) oder die X80 CRI mit extrem flutiger COB-LED interessant (neutral weißes Licht mit 4500k und sehr guter Farbwiedergabe, max. 4500 Lumen, die LEDs ringsrum erzeugen rotes Licht !).
Im Gegensatz zur L18 von LL werden die mit jederzeit wechselbaren Standardakkus betrieben und entweder steht eine deutlich höhere Maximalleistung oder farbechtes high CRI Licht in neutral weiß zur Verfügung, je nach Version.

https://www.gatzetec.de/Taschenlampen/Acebeam/Acebeam-X80-LED-Taschenlampe.html
https://www.stewitsch.de/p/acebeam-x80-cri-95-mit-4-500-lumen

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und DerZombie

DerZombie

Stammgast
22 Januar 2012
65
7
8
tiefstes Niederbayern
Ja das mit den Akkus wird dann etwas problematisch, bei Akku Stacking bin ich sehr vorsichtig. Ich als alter Dampfer habe da jahrelange Erfahrung und weiß worauf es ankommt.
Bei meinem Personal bin ich mir da nicht so sicher, das die Akkus immer als Satz richtig geladen werden und auch zusammen bleiben. Da will ich lieber das Risiko gering halten. Viele nehmen meine Warnungen leider nicht so ernst wie es nötig wäre.
 

DerZombie

Stammgast
22 Januar 2012
65
7
8
tiefstes Niederbayern
Kurzes Feedback meinerseits

Aufgrund der recht beschaulichen Auswahl, werden wir uns wohl eine zweite X21 R zulegen.
Was anderes kriege ich bzgl. der Akkus nicht sinnvoll in den Griff.
Die Kröte muß ich wohl schlucken, auch wenn ich kein LedLenser Fan bin.

Trotzdem vielen Dank für eure Vorschläge :thumbsup:
 

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
328
174
43
Falls Du nicht fokussieren musst, werfe ich einmal die Acebeam X80 in den Wettbewerb. Sie ist deutlich leichter als die X21R, ich habe noch die X21.2, die noch mit Akkus der Größe D läuft, hat 5000 Lumen dauerbetriebsfest, kostet um die 240 Euro, kann mit austauschbaren 18650er Akkus betrieben werden, kurzfristig sind 25000 Lumen abrufbar, sie passt in Jackentaschen, Solidität ist auch eine Stärke von Acebeam, und Du kannst sie hier https://www.stewitsch.de/p/acebeam-x80-mit-25-000-lumen beziehungsweise hier https://www.gatzetec.de/Taschenlampen/Acebeam/Acebeam-X80-LED-Taschenlampe.html bei soliden forengeprüften und sehr kundenorientierten Händlern erwerben. Mehr Flut und gleichmäßiges Licht habe ich noch nie gesehen. Der breite Lichtkegel ist ein Traum, gerade, wenn ihr vielleicht auch einmal etwas näher vor einer Scheibe steht. Sie hat nur Flut und auch keinen Spot, was sicher bei Eurer Arbeit durchaus hilft. Bei der X70 bekommst Du besonders viel Licht fürs Geld, aber sie hat wie die X21R einen vorgefertigten Akku, den ein einfacher Standardmensch nicht ersetzen kann, wenn sie nicht mehr hergestellt werden. Ansonsten, wenn ihr fokussieren möchtet, kann ich Led Lenser weiterhin empfehlen, ich habe mehrere, die ich schon seit Jahren nutze. Ihr müsst nur darauf achten, dass ihr welche kauft, die Standardgrößen bei Akkus nutzt. Die erwähnte X21.2 zum Beispiel ist recht solide, da nicht viel dran ist, und nutzt eben D- Akkus, eines seit Jahrzehnten bewährte Größe. Seit 2012 habe ich auch eine Led Lenser X7R, sie hat eine 18650er, und eine P7, sie nutzt 4 AAA- Eneloop- Akkus. Bei älteren Led Lenser achte nur darauf, dass sie für Akkus geeignet ist.

Hallo Thorsten,

ich könnte mir die LR40R für diesen Einsatz auch gut vorstellen, allerdings habe ich sie noch nicht persönlich ausprobiert.

Gruß
Carsten
Das mit dem Aufladen in der Lampe habe ich erst übersehen. Ich habe die LR40R und kann auch sie empfehlen. Der Lichtkegel ist bei der X80 breiter, aber bei der LR40R ist er immer noch gut und man kann ja Flut und Spot leicht steuern.
 

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.681
3.018
113
Ich denke auch dass es mehrere alternative gibt .... vielleicht sogar bessere .... aber wenn das "momentum " diese moglichkeiten zu untersuchen, erkunden oder ausprobieren fehlt dann wird es schwierig .... :S

" Das große Unbekannte kann sich so als größere Hürde erweisen als die Lösung des Problems selbst "

Etwas neues macht im wesentlichen eigentlich nur sinn wenn man dafur auch offen steht ...

Gruss,

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Jeno

EMD

Flashaholic*
26 Juni 2014
262
260
63
Koblenz
www.electricalmovements.de
@DerZombie

Wenn es die "alte" X21R ist (1600 Lumen, d.h. die OHNE den Wahlring für die Modi), kann ich dir einen Akkutausch empfehlen. Ich habe selbst ein paar von diesem Modell und mittlerweile alle Original-Akkus ausgetauscht gegen D-Zellen-Akkus der Marke ODEC (erhältlich bei Amazon). Mit den ODEC-Akkus habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, die können problemlos in der X21R in der Ladehalterung geladen werden.
Die ODEC-Akkus sind ab und zu allerdings bei Amazon ausverkauft, als Alternative kann man auch die 10.000mAh-D-Zellen-Akkus von Ansmann nehmen, die sind auch gut und natürlich ebenfalls in der Lampe aufladbar.
Übrigens ist der Akkustab der X21R (1600 Lm) identisch mit dem der Walther Pro XL3000r, also kann man auch versuchen, den Akkustab der Walther zu kaufen - es sind letztlich 4 D-Zellen-Akkus, die in Reihe gesetzt sind und mit Schrumpfschlauch überzogen sind.

Wenn es jedoch die X21R.2 oder die neuere X21R (5000 Lm) ist, musst du leider bei Ledlenser einen neuen Akkustab (d.h. Akku incl. Röhre) kaufen...

Generell gilt bei allen X21-Versionen (von der ersten X21 mit Batterie bis zur neuen X21R), dass man nach Gebrauch immer die hintere Kappe locker drehen sollte, denn die Lampen haben immer leichten Kriechstrom, sodass sich die Batterien bzw. Akkus entladen.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

Thomas W

Flashaholic**
5 Dezember 2016
1.616
877
113
Hattingen, NRW und Bruchhausen-Vilsen, Nds
Generell gilt bei allen X21-Versionen (von der ersten X21 mit Batterie bis zur neuen X21R), dass man nach Gebrauch immer die hintere Kappe locker drehen sollte, denn die Lampen haben immer leichten Kriechstrom, sodass sich die Batterien bzw. Akkus entladen.

Das gilt allerdings bei allen Lampen, die keinen mechanisch trennenden Schalter haben.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.372
12.433
113
im Süden
Das gilt allerdings bei allen Lampen, die keinen mechanisch trennenden Schalter haben.
Nur ist dieser "Kriechstrom" bei ordentlichen Lampen so gering, dass er unter der Selbstentladung der Akkus liegt, mithin völlig vernachlässigbar ist.

Viel schwerer wiegt da der Schutz gegen versehentliches Einschalten in einer Tasche z.B.
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen