Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Alternative zu Ikea Tadfri

Phil84

Flashaholic*
19 Januar 2017
288
122
43
München
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hi zusammen,

ohne Werbung machen zu wollen, aber mir gefällt dieses Tadfri-System von Ikea schon recht gut. Funktioniert bestens, kein zentraler Server oder WLAN (Internet) erforderlich (Sicherheit), Möglichkeit die Farbtemperatur und Helligkeit mittels Fernbedienung einzustellen usw...

Blöd ist nur, das es dazu keine LED Strips oder zumindest starre LED-Streifen gibt. Ich würde das nämlich gerne hinters Bett verbauen, aber da passen die vorhandenen Lampen alle nicht hin :pinch:.

Ich suche also ein ähnliches System mit folgenden Eigenschaften:
  • Funk-Fernbedienung mit Helligkeitsregelung und separatem (!!!) Ein/Aus-Taster
  • Helligkeitsregelung -> Stufenweise oder beliebig dimmbar
  • Lichtfarbe warmweiss, RGB muss nicht sein
  • Flache bauweise, entweder Strip oder Leiste, hauptsache es passt in einen 5cm Spalt zwischen Wand und Bett
  • kein Internet oder zentrales Steuergerät erforderlich
  • Einfach zu bedienen: Will mich abends ins Bett legen und auf der Fernbedienung simpel ein und ausschalten können
Vielleicht kenn ja jemand sowas? Achja, diese billigen, bunten China-Folienfernbedienungen mit Infrarot LED-Strips zählen nicht, die kenne ich, bekomme ich meiner Freundin aber nicht verkauft :D...

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

DoperO

Flashaholic
13 Oktober 2014
205
78
28
Acebeam
Bemühe doch mal Google. Tradfri dürfte auch ein ZigBee System sein. Dann müsste man andere Zigbee Stribes in das System einbinden können.
 

Phil84

Flashaholic*
19 Januar 2017
288
122
43
München
Bemühe doch mal Google. Tradfri dürfte auch ein ZigBee System sein. Dann müsste man andere Zigbee Stribes in das System einbinden können.
Dieses blöde r, ich lerne es nie... ;)
Ich hatte zwar auch schon gelesen, daß das Zigbee Protokoll genutzt wird, aber nicht welche Version. Bei heise konnte ich aber gerade lesen, das die Osram Lightify Produkte sich wohl mit der Fernbedienung steuern lassen. Muss ich mal weiter suchen. Danke! :thumbsup:
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.491
503
113
So ist es.
Über die Kompatibilität von Hue und Trådfri lässt sich auch in den Hue Threads etwas finden.
Philips Hue lässt sich ebenso per Fernbedienung steuern...
 

Phil84

Flashaholic*
19 Januar 2017
288
122
43
München
So ist es.
Über die Kompatibilität von Hue und Trådfri lässt sich auch in den Hue Threads etwas finden.
Philips Hue lässt sich ebenso per Fernbedienung steuern...
Ich hab mal bissel recherchiert. Die Hue und Lightify Strips sollen sich wohl mit der neuesten Firmware-Version der Ikea Fernbedienung steuern lassen, zumindest Ein/Aus und Dimmen. Leider kann man wohl die Farbe nicht steuern, wobei das auf einen Versuch ankommt. Eine klare Aussage dazu kann ich leider nicht treffen, das müsste man einfach mal ausprobieren.
Was ich aber auch gelesen habe ist, das Ikea wohl bald (die nächsten Monate) eigene LED-Strips auf den Markt bringen will. Ich denke solange kann ich auch noch warten.

Ein prinzipieller Nachteil scheint aber zu sein, das man bei Tradfri pro Leuchtmittel nur 1 Fernbedienung verbinden kann. Ich würde aber gern für ein Leuchtmittel 2 Fernbedienungen benutzen, um sie von verschiedenen Stellen aus zu steuern. Laut Ikea geht das nicht, aber ich habe im Netz etwas gelesen, das man wohl erst eine FB mit dem Leuchtmittel verbinden soll und danach die 2.FB mit der ersten pairen soll. Dann soll das wohl gehen...wisst ihr da was?
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.491
503
113
Bei Hue kannst du aber mehrere Fernbedienungen pro Leuchtmittel nutzen.
Es gibt auch ein Leben nach Ikea ;)
 

Phil84

Flashaholic*
19 Januar 2017
288
122
43
München
Bei Hue kannst du aber mehrere Fernbedienungen pro Leuchtmittel nutzen.
Es gibt auch ein Leben nach Ikea ;)
Für mich ist es eher ein Leben nach Hue oder Lightify. Ich will ein System, welches ohne Gateway funktioniert. Ich brauch diesen Firlefanz nicht, kostet nur extra Strom und Geld. Deswegen find ich die Möglichkeit vom Tradfri, das System zumindest rudimentär auch ohne Gateway nutzen zu können, sehr gut!
 
Zuletzt bearbeitet:

Spyder88

Flashaholic*
7 September 2011
755
365
63
Mannheim
Habe es gerade geschafft zwei Ikea Tradfri Fernbedienungen auf die selben Lampen zu programmieren, ohne Gateway. 4 Lampen in einem Raum. Zwei E27 und zwei Floalt.

1. Eine Fernbedienung nacheinander auf die unterschiedlichen Lampen anlernen.

2. Bei der ungelernten Fernbedienung viermal den Pairingknopf drücken. Fernbedienung blinkt rot.

3. Beide Fernbedienungen aneinanderhalten und bei beiden Fernbedienungen den Pairingknopf länger gedrückt halten. Knöpfe loslassen.

4. Fertig. Die gelernte hat die andere angelernt.
 

Phil84

Flashaholic*
19 Januar 2017
288
122
43
München
Olight Shop
Habe es gerade geschafft zwei Ikea Tradfri Fernbedienungen auf die selben Lampen zu programmieren, ohne Gateway. 4 Lampen in einem Raum. Zwei E27 und zwei Floalt.

1. Eine Fernbedienung nacheinander auf die unterschiedlichen Lampen anlernen.

2. Bei der ungelernten Fernbedienung viermal den Pairingknopf drücken. Fernbedienung blinkt rot.

3. Beide Fernbedienungen aneinanderhalten und bei beiden Fernbedienungen den Pairingknopf länger gedrückt halten. Knöpfe loslassen.

4. Fertig. Die gelernte hat die andere angelernt.
Ich danke dir, das bestätigt das Gelesene! :thumbup::) Hach, wenn ich euch nicht hätte, tolles Forum!
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.491
503
113
Für mich ist es eher ein Leben nach Hue oder Lightify.
Ich will ein System, welches ohne Gateway funktioniert. Ich brauch diesen Firlefanz nicht, kostet nur extra Strom und Geld.
Deswegen find ich die Möglichkeit vom Tradfri, das System zumindest rudimentär auch ohne Gateway nutzen zu können, sehr gut!
Die Hue Bridge 2.0 nimmt nur 1,1W Leistung auf (über USB, lässt sich also auch mittels Solar betreiben). Das sind 3€ Energiekosten jährlich. Neuwertig ist die Bridge 2.0 unter 30€ erhältlich, die Bridge 1.0 sogar unter 20€.
Ohne Gateway sind die Lampen praktisch nur normale Lampen mit optionaler Fernbediennung.
Wem das ausreicht der ist damit wohl zufrieden.
Eine komfortable Steuerung mehrerer Lampen, Programmierung von Abläufen oder gar ortsungebundene Fernsteuerung sind somit nicht möglich, ebensowenig wie Updates der Komponenten.
 

Phil84

Flashaholic*
19 Januar 2017
288
122
43
München
Die Hue Bridge 2.0 nimmt nur 1,1W Leistung auf (über USB, lässt sich also auch mittels Solar betreiben). Das sind 3€ Energiekosten jährlich. Neuwertig ist die Bridge 2.0 unter 30€ erhältlich, die Bridge 1.0 sogar unter 20€.
Ohne Gateway sind die Lampen praktisch nur normale Lampen mit optionaler Fernbediennung.
Wem das ausreicht der ist damit wohl zufrieden.
Eine komfortable Steuerung mehrerer Lampen, Programmierung von Abläufen oder gar ortsungebundene Fernsteuerung sind somit nicht möglich, ebensowenig wie Updates der Komponenten.
Gebe ich dir vollkommen recht. Aber für mich reicht die Fernbedienung vollkommen aus. Irgendwie erschließt es sich mir nicht, immer mein Telefon oder Tablet zu zücken, wenn ich das Licht umschalten will. Klar, man kann die Schalter vom Hue auch mit Szenen und sowas belegen, aber damit steigt der Preis ja richtig ordentlich an, die Schalter sind ja doch recht teuer.
Da ist das Ikea-System durch das direkte Verbinden von Fernbedienung und Leuchtmittel für einfache Installationen besser geeignet und auch günstiger.