Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Alternative gesucht: Wenn die Spannung von NiMH Akkus nicht reicht

habichtfreak

Flashaholic*
30 Dezember 2013
467
266
63
Magdeburg
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo,

ich habe viele Ladda Akkus zu Hause. Leider stelle ich immer wieder fest, obwohl die Ladda sehr gut sein sollen, dass der Verbraucher in dem ich sie einsetze, anscheinend für 1,5V ausgelegt zu sein scheint. Das Display des Weckers ist nur sehr schwach beleuchtet, in der Lego Eisenbahn muss ich wenn sie nur zu 1/3 leer sind wieder nachladen etc. Warum auch immer bis heute Verbraucher gebaut werden, eigentlich nur mit X-mal 1,5V richtig funktionieren, und ich gleichzeitig keine Alkaline benutzen soll wegen der Umwelt. Aber dieses globale Problem bekommen wir heute nicht gelöst.

Meine Möglichkeiten (die ich gefunden habe)
  • Alkaline --> fällt aus, wegen der Umwelt
  • NiMh-Akkus mit besserer Spannungslage (gibts da welche?)
  • NiZi Akkus --> zu hohe Spannungslage wie ich finde, sehr teuer, schlechte Energiedichte
  • 1,5V LiIon Akkus in AA bzw. AAA Größe --> perfekte Spannungslage, eigentlich stört mich da nur der Preis

Um den Unterschied mal zu verdeutlichen wie schlecht NiMH Akkus teilweise sind, ich habs mal mit einer LED-Blockkerze (2xAAA) gemessen
  • Teelicht 20Lux (Referenz)
  • 2,8V (volle NiMh Akkus): 18Lux
  • 2,7V: 5Lux
  • 2,6V (noch zu 70% geladen): 1Lux
Wie man sieht, ein Betrieb mit NiMH ist wenig sinnvoll. bei 3V hingegen leuchten sie mit 24Lux. Umbau auf 3xAAA kam mir in den Sinn, dann leuchten die auch sehr hell (80Lux), ziehen aber auch 30mA (*6h täglich, sind die Akkus nach 5 Tagen leer). Bei der Lego Eisenbahn hab ich das gemacht (umgebaut von 6xAAA auf 8xAA) aber in diesem Fall ist das eher nicht eignet. Die 1,5V Akkus wären da schon ideal, nur leider sehr teuer:

https://www.akkuteile.de/ladegeraet...et-4x-aaa-micro-lr03-1-5v-li-ion-akkus_600132
https://www.akkuteile.de/lithium-io...00mah-li-ion-akku-mit-aufbewahrungsbox_600131

Gibt es da günstigere Alternativen? Im Ausland möchte ich nicht bestellen und von Akkus mit Micro-USB Anschluss halte ich auch nicht. Wir wissen ja wie "langlebig" dieser Anschluss ist und warum man ihn neue nicht mehr findet bei neuen Geräten. Oder gibts noch ganz andere Alternativen die ich gar nicht kenne?

Gruß habichtfreak
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.820
4.783
113
Bielefeld, NRW
NiMh-Akkus mit besserer Spannungslage (gibts da welche?)
Nein, es gibt keine NiMH-Akkus mit besserer Spannungslage als die eneloop-Akkus und deren Klone (IKEA Ladda etc.)
NiZi Akkus --> zu hohe Spannungslage wie ich finde, sehr teuer, schlechte Energiedichte
Die hohe Spannungslage ist nicht so dramatisch wie es scheint, weil die Betriebsspannung geringer als die Leerlaufspannung ist. Als Alternative für Alkaline-Batterien sind sie durchaus geeignet.

Allerdings haben NiZn-Akkus keine hohe Lebenserwartung und benötigen spezielle Ladegeräte und die geringe Kapazität bei gleicher Größe lässt sich auch nicht wegdiskutieren.
1,5V LiIon Akkus in AA bzw. AAA Größe --> perfekte Spannungslage, eigentlich stört mich da nur der Preis
Man darf auch nicht vergessen, dass diese Systeme meistens die Spannung schlagartig abschalten, wenn der interne Lithium-Akku zur Neige geht und somit eine funktionierende "Batterie-leer-Warnung" in vielen Geräten nicht mehr gegeben ist.
Das sind die üblichen Preise für diese Art von Akkus, 20 € für ein 4er-Set ohne Ladegerät ist recht typisch.

Man kann natürlich auch versuchen jeweils zwei 1.5V-Zellen durch eine LiFePO4-Zelle und einen Dummy zu ersetzen, aber die Kapazität ist dann natürlich auch nicht gerade berauschend, die Hälfte aller Batterieschächte wäre ja quasi leer...
 

Tiberius

Flashaholic*
26 März 2019
417
331
63
Erfurt
Acebeam
Das mit dem nicht im Ausland bestellen kann ein Problem werden, aber davon abgesehen gibt es noch eine Alternative.

LiFePO4.jpg

LiFePO4-Akkus haben eine Nennspannung von 3,2 V. In Geräten, die für 2 AA-Batterien bestimmt sind, nimmt man einen solchen Akku und einen Dummy. Funktioniert prima. Damit habe ich schon unzählige AA-Batterien gespart.
 

taenzerwalze

Flashaholic**
7 März 2017
1.055
1.046
113
So viel günstiger wird es wohl nicht werden. Es gäbe die AAA Akkus noch intern ladbar, aber da ist der Preis auch recht üppig. Eine Alternative wäre vielleicht die Bestellung bei Aliexpress oder Banggood. Ich persönlich würde aber das Angebot von Akkuteile einfach mal ausprobieren. Wir bekommen ja dort noch einen kleinen Forenrabatt und du hast einen deutschen Ansprechparter, falls es Probleme gibt.

Ich selber habe dort CR123 Akkus gekauft, für meine alten Lampen, die nur mit 3V klar kommen. Die Akkus sind leider eine Nieschenprodukt und das kostet nunmal.
 

hydrou

Erleuchteter
8 August 2021
94
49
18
42
Steinfurt
www.instagram.com
Ich nutze beruflich mehrere Presenter von Logitech, die auch nur mit AAA Batterien und 1,5V gut zurechtkommen. Bei Standard AAA Akkus reicht selbst bei Eneeloop die Spannung nicht aus, auch nur annähernd an eine Laufzeit über 30 Minuten zu kommen.

Daher hatte ich mir vor einiger Zeit NiZn-Akkus samt passendem Ladegerät geholt, jedoch muss ich leider die kurze Lebensdauer bestätigen. Nach nicht mal einem halben Jahr Dauerbetrieb (8 Stunden pro Woche für 30 Wochen im Jahr, zwei Sätze a 2 Akkus) lassen sich nicht mehr aufladen.

Von daher bin ich auch auf der Suche nach einer Alternative, da ich nicht alle zwei Wochen Batterien tauschen und wegwerfen möchte.

Knapp 30 € für 4 AAA 1,5V Akkus samt Ladegerät finde ich ok, die NiZn waren samt Ladegerät auch nicht wirklich billiger gewesen. Muss ich mal bei Gelegenheit eine Bestellung über den Einkauf auslösen, da könnte es nur Probleme mit der Vorkasse geben. Daher fallen beruflich auch alle Varianten aus China sofort raus.
 

Tiberius

Flashaholic*
26 März 2019
417
331
63
Erfurt
Ich selber habe dort CR123 Akkus gekauft, für meine alten Lampen, die nur mit 3V klar kommen. Die Akkus sind leider eine Nieschenprodukt und das kostet nunmal.
Vor 15 Jahren waren CR123 kein Nischenprodukt. Das waren die Standard Batterien in analogen Spiegelreflex- und anderen Kameras. Ich habe mir damals ein paar in Hong Kong gekauft, für unter 2 € das Stück, die funktionieren heute noch.
 

taenzerwalze

Flashaholic**
7 März 2017
1.055
1.046
113
Vor 15 Jahren waren CR123 kein Nischenprodukt. Das waren die Standard Batterien in analogen Spiegelreflex- und anderen Kameras. Ich habe mir damals ein paar in Hong Kong gekauft, für unter 2 € das Stück, die funktionieren heute noch.
Das mit dem Nischenprodukt bezog sich auf die besondere Akkuspannung. Also 3,7V Lion Akkus, die auf 3,0V bzw. 1,5V heruntergeregelt werden. Es bezog sich nicht auf die Primärzellen, welche ja weiterhin noch im Einsatz sind.:)
 

Tiberius

Flashaholic*
26 März 2019
417
331
63
Erfurt
Das mit dem Nischenprodukt bezog sich auf die besondere Akkuspannung. Also 3,7V Lion Akkus, die auf 3,0V bzw. 1,5V heruntergeregelt werden. Es bezog sich nicht auf die Primärzellen, welche ja weiterhin noch im Einsatz sind.
So war meine Antwort auch gemeint. Ich habe mir damals Akkus gekauft, die mit 3,2 V angegeben waren und heute noch funktionieren. Also vermutlich LiFePO4.

Die oben von mir genannten Soshine LiFePO4 14500er kosten im 4er-Pack plus zwei Dummys bei Aliexpress (verschiedene Anbieter) übrigens ab ca. 10,- € inkl. Versand (und MWSt).
 
Zuletzt bearbeitet:

habichtfreak

Flashaholic*
30 Dezember 2013
467
266
63
Magdeburg
Danke für eure Antworten.
Man darf auch nicht vergessen, dass diese Systeme meistens die Spannung schlagartig abschalten, wenn der interne Lithium-Akku zur Neige geht und somit eine funktionierende "Batterie-leer-Warnung" in vielen Geräten nicht mehr gegeben ist.
Das wäre in meinem Fall unkritisch. Ob ein Wecker, LED Leuchte etc., wenn leer dann aus. Ist alles unkritisch. Bei einem Rauchmelder etc. würde ich das nicht benutzen.

Zu der Idee mit 3,2V+Dummy: 10440er haben ca. 200mAh. Das würde im Fall der Kerzen bedeuten, alle 2 Tage leer. Für sehr geringe Verbräuche (Wecker) sicherlich eine Option.

Also bleibt wohl nur die teuren 1,5V Akkus. Ich muss überlegen ob mir das die Sache wert ist.
 

Tiberius

Flashaholic*
26 März 2019
417
331
63
Erfurt
Zu der Idee mit 3,2V+Dummy: 10440er haben ca. 200mAh. Das würde im Fall der Kerzen bedeuten, alle 2 Tage leer.
Naja, zum Glück bist Du hier in einem Taschenlampenforum :flashaholic: . Es gibt jede Menge Taschenlampen mit warmweißem Licht und Kerzenfunktion oder auch Camping-Laternen u.a., alle mit LiIon-Akkus, da sollte sich doch Ersatz finden lassen.
 
Trustfire Taschenlampen