Allrounder gesucht, den man ohne Handschuhe nutzen kann

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion" wurde erstellt von hansel68, 7. Mai 2018.

  1. Hallo,
    ich suche eine Allrounder (Flood/Throw) oberhalb 2500 Lumen und >250m Reichweite, bei dem man sich nicht nach 10min. schon die Finger verbrennt.
    Ich hatte zuerst ne Fenix FD45, die war mir aber bissel schwachbrüstig, dann eine Nitecore MH23 und jetzt eine Olight X7R.
    Die Nitecore war schön kompakt und entsprach auch von meinen Anforderungen, wurde aber nach kurzer Zeit dermaßen heiß, dass sich sie nicht mehr in der Hand halten konnte.
    Die Olight X7R ist eigentlich der Hammer, aber auch ordentlich schwer. Und das ist der Schwachpunkt. Wenn ich sie in der Stufe betreibe, bei der ich mir nicht die Finger verbrenne, ist mir für die Leistung dann doch zu schwer. Im Turbo oder Turbo S Modus kann man sie nach 5min. schon nicht mehr in der Hand halten.
    Jetzt überlege ich mir eine Acebeam K30 anzuschaffen, allerdings habe ich bei Lilahand auch schon gelesen, das sie auch verdammt heiß wird, geschuldet wahrscheinlich durch das kompakte Gehäuse.
    Wie sieht das eigentlich bei den 26650er Lampen aus, also Thrunite TC20, Acebeam EC50, Olight R50 o.ä,?
    Gibt es überhaupt einen guten Allrounder, den man auch länger in der Hand halten kann und trotzdem noch in die Jackentasche passt?
    Welchen Einfluß hat der Led Typ auf dei Wärme, XHP70/50/35, Hi, HD usw...
    Lohnt sich noch eine Olight SR Mini II? Bei der R50 Pro stört mich z.B. die Ladeplatte.
    Fragen über Fragen.
    Mein Favorit ist wie gesagt die Acebeam K30, obwohl sie keine interne Lademöglichkeit hat.
     
  2. zum ThruNite-Shop
    Helles Licht bedeutet hohe Leistung, welche zu großen Teilen als Abwärme abgeführt werden muss. Je kleiner hierfür die Kühlfläche, desto höher muss die Differenztemperatur zur Umgebung werden. Kurz gesagt: Je kleiner die Lampe ist, umso heißer wird sie bei einer definierten Leistung.
    Daher können fast alle hosentaschentauglichen Lampen auch nicht dauerhaft auf der höchsten Leuchstufe leuchten, deshalb wird diese auch als "Turbo" (und nicht als reguläre Leuchstufe) bezeichnet.
    Wenn Du uns mitteilst, welche Lichtleistung Du dauerhaft benötigst, können wir Dir sicher die dafür kleinstmögliche Lampe nennen...
    Der LED-Typ hat keinen nennenswerten Einfluß auf die Wärmeentwicklung...
     
  3. Ok. Danke für die Erklärung.
    So um die 2000 Lumen dauerhaft wäre schön schön ;)
    Lohnt es sich noch eine Acebeam K30 mit altem UI anzuschaffen. Oder ist das eher eine Komfortsache oder gibt es weitere Nachteile?
    Bei meiner X7R hab ich mich an den Doppelklick schon gewöhnt.
     
  4. Miboxer.com
    Hallo hansel68,
    dauerhaft min. 2000 Lumen, kompakt/leicht und keine große Wärmeentwicklung !? Das gleicht fast der Quadratur des Kreises...:pfeifen:

    Mir gefällt unter den 1x 26650 Lampen die Wuben T102 Pro sehr gut, mit dem größeren Reflektor ist sie nicht zu flutig sondern erzielt noch eine ordentliche Reichweite (selber gemessene 52.000 Lux).
    Allerdings regelt sie die Leistung entsprechend runter, wird dafür aber nicht so superheiß wie andere Lampen.
    Hier Bluzies Beamshot der Wuben:
    http://abload.de/img/comp_3ap11900614kbr2g5sth.jpg

    Vielleicht solltest Du das Lichtbild mehr in Deine Überlegungen einbeziehen. Je flutiger eine Lampe ist, desto mehr Leistung verpufft in der Breite und Du brauchst für etwas Reichweite richtig Leistung die viel Wärme produziert...;)

    Eine Alternative zu einem reinen Flooder wie der X7R könnte evtl. die Niwalker MM18JR sein. Die ist etwas größer als die X7R, hat aber neben den beiden XHP70.2 für das Flutlicht auch eine XHP35Hi für das Fernlicht verbaut. Da die LEDs getrennt voneinander zu schalten sind, kannst Du auch nur die XHP35Hi strahlen lassen wenn Du gerade eine höhere Reichweite benötigst (weniger Eigenblendung !).
    So sieht das aus.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
    #4 casi290665, 8. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2018
  5. Ich wollte ja eigentlich wieder die Thrunite TN35 als schönen Allrounder empfehlen aber ich habe die Lampe gerade mal für gut 10 Minuten auf dem Tisch stehend auf voller Pulle laufen lassen und der gesamte Lampenkörper wird von oben bis unten kochend heiß. Die TN35 ist also wohl nicht wirklich eine Option. Wobei das bei der Leistung von fast 3000 Lumen wohl auch kaum möglich ist das sich so eine Lampe nicht erhitzt...
     
  6. Die oben von Dir bereits genannte Thrunite TC20 käme wohl den Anforderungen schon recht nahe...
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Hmm, also könnte das bedeuten, dass ich mit einer Acebeam K30 langfristig nicht glücklich werde?!
    Die anderen genannten sind zwar auch nice, aber der X7R in Größe und Gewicht doch recht ähnlich.
    Ich wollte ja schon etwas kompaktere und vor allem leichter.
    Die TC20 hatte ich auch schon im Auge, aber irgendwie sind mir 18650er Akkus sympathischer als 26650er, weil ich im Notfall ja auch CR123 Batterien nutzen könnte. Oder hab ich da einen Denkfehler?!
     
  8. Das kannst nur Du wissen ! Die K30 ist wirklich superkompakt und leistungsfähig, aber lauwarm bleibt die nicht...:pfeifen:

    Gruß
    Carsten
     
  9. CR123 anstelle 18650 kannst Du nur dann nutzen, wenn die Lampe für den höheren Spannungsbereich geeignet ist.

    Die Frage ist nun, ob Du eine ein- oder mehrzellige Lampe möchtest. Mehrzelle sind zumeist die LAmpen mit dem Dosengriff und damit deutlich dicker und schwerer.

    Mach Dir tatsächlich mal Gedanken über eine 26650er Lampe. Der Strominhalt ist deutlich größer als bei einem 18650er (also Quasi die cr123 mit eingebaut als Reserve)

    Mach Dir weiterhin keine großen Illusionen über die Steigerung von 1000 zu 2000lm. Diese Steigerung ist in der Helligkeit weniger als man denken möchte. Um von 1000lm eine "Verdoppelung" zu bekommen musst Du schon in den Bereich 4000lm gehen.
     
  10. Also ich bin mit der K30 sehr zufrieden. Bin schon eine halbe Stunde auf Vollgas mit ihr gelaufen, allerdings hab ich sie dann nur noch am Akkurohr angefasst weil sie vorne ziemlich warm wurde.... Aber hinten gehts eigentlich recht gut...
     
  11. Ok mit den Infos kann ich schon was anfangen.
    Ich tendiere zu 80% zur K30.
    Bei der TC20 stört mich die Abstufungen und bei der Olight R50 Pro die proprietäre Lademöglichkeit. Alternativ käm noch die Acebeam EC50 III infrage. Die Acebeam EC65 gefällt mir auch, habe aber noch keinen Händler gefunden, der sie anbietet.
    Hach, nicht leicht einfach nur Licht im Dunkeln zu finden ;)
     
  12. Doch, Licht im Dunkeln zu finden ist leicht, Licht für`s Dunkle zu finden ist da schon ne andere Nummer...:D

    Gruß
    Carsten
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  13. Ok. Sollte ich mich erstmal für die K30 entscheiden, sollte ich eine aktuelle Version nehmen oder geht auch noch die mit dem alten UI? Doppelklick wie gesagt stört mich nicht, aber gibt es sonst noch Änderungen?
     
  14. Ich hab das alte UI und find es jetzt nicht schlimm... Einfach Gewohnheitssache ;)
     
  15. Olight Shop
    mein allrounder ist die haikelite MT01 geworden, auf max wird die auch nicht wirklich heiß in der hand gehalten, oder wurde sie bei mir noch nie.
    wenn man sie auf den tisch stellt "ohne blut kühlung" soll sie aber über 60°C warm werden,"hab ich nie getestet".

    davor hab ich die BLF q8 genutzt in der 2000 lumen stufe immer im dauerbetrieb.
    mit der zeit wurde mir der 4x18650er klotz halt doch zu schwer und solche lampen sind mir zu breit.


    in meiner kleinen hand liegen 3x18650er Lampen ideall drin.
     
  16. Ich hatte die alte Version ohne das neue UI und war von der Lampe absolut begeistert . Eigentlich fand ich es ganz praktisch per Doppelclick in eine Turbostufe zu schalten , die auch definitiv wie eine aussieht , und bei Bedarf per weiterem Doppelclick in den Turbo 2 schalten zu können .
    Das hat durchaus einen eigenen Reiz . :thumbup:
     
  17. Vielen Dank an alle für das konstruktive Feedback. Ich denke ich werde mir eine K30 bestellen, war von Anfang an ja schon mein Favorit.
    Mit der fehlenden Ladefunktion werde ich mich wohl abfinden müssen ;)
    Die 26650er Lampen haben auch ihren Reiz, aber nachdem ich mir das Laufzeitdiagramm der K30 angeschaut hab, hat mich das nur noch mehr in meiner Wahl bestärkt.
    Die Olight X7R ist schon ne ziemlich geile Lampe! Ich würde fast behaupten der Mercedes unter den Lampen ;)
    Aber ich hätte nicht gedacht, dass 660g auf Dauer doch anstrengend werden können :/
    Falls jemand Interesse hat, würde ich sie auch wieder abgeben. Als Zweitlampe hab ich noch ne Olight R20 Javelot, die als EDC ziemlich genial ist. Allein schon wegen der genialen Ladebuchse. Aber doch mehr Throw als Flood, werde sie aber trotzdem als Backup behalten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden