Akkus entsorgen, wo schon minimal Flüssigkeit austritt

Dieses Thema im Forum "NiMH und NiCd" wurde erstellt von buwuve, 9. Juli 2012.

  1. Ich habe über die Suche nichts gefunden, ob ich minimal leckende Batterien einfach in eine Sammelbox werfen darf. Da das Problem sicherlich nicht nur bei Batterien auftritt (sondern auch bei Akkus), habe ich es mal in diese Rubrik eingestellt.

    Ich habe mal etwas aufgeräumt und eine D-Zelle gefunden, aus dem Jahr 2004 (Varta Alkaline).
    Gemessen zeigt mir die Batterie noch 1,52V an und hatte ein wenig weiße Salzkristalle an der Unterseite. Die habe ich mit einem Taschentuch abgewischt und einige Tage stehen lassen (kopfüber)
    Jetzt sehe ich am Rand eine ganz leichte Spiegelung von Flüssigkeit - die Batterie leckt also.

    Daher möchte ich sie entsorgen, mache mir aber Gedanken, ob ich sie so mit abgeklebten Polen in die Sammelboxen werfen kann?
    Soll ich sie davor vorsichtig entladen? Darf ich sie überhaupt wegen der austretenden Flüssigkeit in die Sammelbox werfen (es ist nicht viel Flüssigkeit - nach 7 Tagen sehe ich eine minimale Spiegelung - die Oberfläche ist am Rand also ganz leicht benetzt)?
    Einfach warten, bis sich wieder Kristalle gebildet haben (vielleicht dichtet die ja das Loch etwas ab)? Ich will ja nicht, das es in der Sammelbox zu blöden Dingen kommt.

    Der nächste städtische Entsorgeplatz/Recyclinghof liegt ca. 20km entfernt, daher überlege ich halt, ob die Sammelbox auch ok ist.
     
  2. Pole abkleben und rein in die Box.
    Die Batterie ist ja nicht komplett gefüllt mit Flüssigkeit.
    Im schlimmsten Fall frisst der Elektrolyt aus der einen Batterie ein Bisschen die Oberfläche einer andern Batterie an - na und?
     
  3. Sehe ich auch so, bei normalen Batterien und Akkus kann da nicht wirklich was passieren. In meinem Batteriesammelglas sind auch Batterien an denen beide Pole mit Kristallen überzogen sind.. bei LiIon-Akkus sehe ich das etwas kritischer.
     
  4. Acebeam
    Bei uns (PLZ 727xx) gibts bei allen Rathäusern/Bezirksämtern etc. sog.
    Batteriesammelbeutel. Die hängt mann einfach gefüllt an den Mülleimer und die Müllmänner hängen nen leeren Beutel dafür dran.

    Die Beutel sind aus ähnlichem Kunststoff wie Gefrierbeutel und haben bis dato in all den Jahren, in denen ich sie benutze, sämtlichen Attacken wie frisch und lange auslaufende A/B/C/D- und ähnlichen -zellen problemlos standgehalten.

    Also mein Tipp: Ausgelaufene Zelle in nen Gefrierbeutel und nach den örtlich vorgeschriebenen Gegebenheiten entsorgen. :thumbup:
     
  5. Dann bin ich ja beruhigt. Dann gehen sie in den nächsten Tagen in eine Batteriesammelbox mit abgeklebten Pol und im Gefrierbeutel (so versaue ich mir auch nicht irgend etwas von meiner Kleidung oder dem Rukcsack beim Transport dort hin).

    Solche Beutel für die Mülltonne gab es mal bei mir (ist aber sicherlich 8 Jahre her) und die habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden